Aktuell

Die Ukraine, Waffen, Weizen und ein Fleischwolf

Mit Falschinformationen lebt es sich schlecht, zumindest wenn man weiß das es welche sind. Was wäre wenn man seinen eigenen Verstand bemüht? Die gilt vornehmlich für die aktuelle Kriegssituation in der Ukraine. Beide Seiten der offiziellen Berichterstattung sind von allerhand Propaganda durchdrungen. Sehr viel menschliches Leid und ökonomische Verwerfungen wären sicher vermeidbar gewesen, hätte es die Politik geschafft einen realistischeren Blick auf den Konflikt zu haben. ❖ weiter ►

Hintergrund

Facebook mit Massen-Zensur völlig überfordert

Facebook und Zensur sind inzwischen ein unzertrennliches Paar. Das Ausmaß der willkürlichen, automatisierten Löschorgien ist unvorstellbar. Bewusst wird den Nutzern die Zensur zumeist erst, wenn sie selbst von Facebook-Maßnahmen betroffen sind. Manch einer wundert sich vielleicht gerade noch wenn Dauerschwätzer aus dem Freundeskreis für Wochen und Monate verstummen. Nur sieht ja niemand wenn der Betreffende Nutzer unvermittelter Dinge im Facebook-Knast verschwunden ist. ❖ weiter ►

Hintergrund

„Verschleppung“ und „Deportation“ von Ukrainern nach Rußland

Wenn man sich schon der Kriegspropaganda hingibt, sollte man zumindest beide Seiten hören, dann erhöht sich die Chance auf ein reales Bild. In unseren Medien wird mit Verve über Verschleppungen und Deportationen von Ukrainern nach Russland gesprochen. Vermeintlich Betroffene kommen aufgrund ihrer ureigenen Erlebnisse im Kriegsgebiet zu ganz anderen Schlüssen. Solche Zeugen zitiert man hier aber ungern. ❖ weiter ►

Hintergrund

Internationale Waffentests bald live in Europa?

Damit es richtig knallen kann, braucht es gute Explosivstoffe. Serbien hat, zum Ärger von EU und USA, fette Böller in China eingekauft. Alle Welt regt sich jetzt darüber auf. Von chinesischer Machtdemonstration ist gar die Rede. Dabei hat Serbien womöglich nur um Aufmerksamkeit gebettelt. Wer will das so genau beurteilen? Aber die Chancen für ausgedehnte Waffentests im dicht besiedelten Europa scheinen zu steigen und die USA wären dabei bestimmt auch nicht abgeneigt. ❖ weiter ►

Hintergrund

Die sowjetische Schenkung der Krim und die „Annexion“ von 2014

Eines der wichtigsten Themen in der NATO-Propaganda, mit Blick auf den Ukraine-Krieg, ist die These von der Annexion der Krim durch Russland. Es wird so gut wie gar keine Anstrengung darauf verwendet, die tatsächliche rechtlichen Hintergründe des Vorgangs zu beleuchten, obschon das „Krim-Problem“ die Initialzündung für den jetzt tosenden „Sinnloskrieg“ in der Ukraine ist. Was, wenn die Krim ganz legal zu Russland gehört? ❖ weiter ►

Analyse

„Pandamned“ – ohne Angst gibt es keine Kontrolle

Die Informationsüberflutung paralysiert. Dabei wird die Propaganda gezielt eingesetzt, um Menschen vom eigenständigen Denken abzuhalten. Die Dauerschleife von Horrormeldungen erzeugt Angst und die Angst ist die harte Grundlage die Herde zu fernsteuern. Diese Erkenntnis ist so alt wie banal und dennoch fallen die Menschen immer wieder reihenweise darauf herein. Das belegt eine äußerst geringe Souveränität des Menschen. Anhand der Pandemie wunderbar nachzuvollziehen. ❖ weiter ►

Glaskugel

Das Gespenst vom „Blackout“ geht um

Ein sogenannter Blackout in Deutschland und der EU wird immer wahrscheinlicher. Vermutlich braucht es nicht einmal Atombomben dafür. Allein das Energiekonzept der Bundesregierung in Verbindung mit einer Knappheit an fossilen Brennstoffen könnte uns hier kalt erwischen. Es wird nicht nur nichts unternommen dies abzuwenden, im Gegenteil, alle Handlungen der Regierung provozieren förmlich einen solchen Blackout. Es ist keine schlechte Idee sich darauf vorzubereiten. ❖ weiter ►

Hintergrund

Deutschlands faust’scher Pakt mit dem Teufel

Selbstverständlich wollen wir davon nicht hören. Nur lassen sich manche Parallelen zur literarischen Geisterwelt gar nicht mehr leugnen. Wir blenden die realen Verhältnisse in der Ukraine lieber aus, buddeln stattdessen alte Feindbilder wieder aus. Nicht weil es uns am Durchblick mangelte, sondern weil es da ganz offensichtlich einen faust’schen Pakt gibt, von dem wir nicht loskommen. Und so geistern wir als Deutschland durch die Trugwelt, bis wir wieder in der Hölle enden. ❖ weiter ►

Hintergrund

USA finanzieren offen die Zerstörung Europas

Die Kriegskassen quellen mal wieder über. Die USA sind so gnädig der Ukraine alles Material schenken zu wollen, was Russland kaputtmacht. Um selbst keinen Atomkrieg zu riskieren, soll es jetzt eine konventionelle Materialschlacht werden. Die soll solange andauern, bis Russland endlich nach den Vorstellungen der USA funktioniert. Das trifft auf den Widerstand Russlands, aber ebenso auf den entschiedenen Zuspruch der Ukraine und Teile Europas, sich genau dafür verheizen zu lassen. ❖ weiter ►

Hintergrund

Putin kann der EU bei Russland-Sanktionen helfen

Es ist kaum zu fassen, weshalb die Politik es nicht schafft simple und pragmatische Lösungen zu erarbeiten. Manchmal hilft direkte Ansprache. Der politische Wille in der EU liegt vor, sich energetisch von Russland zu lösen. Die Kosten spielen keine Rolle. Der ökonomische Suizid ist eingepreist. Es geht um unsere Ideale, dabei spielen Menschenleben keine Rolle. Abgesehen davon haben die Menschen in der EU traditionell kein Mitspracherecht und Putin kann sehr schnell helfen. ❖ weiter ►

Hintergrund

Lust auf „Whataboutismus“ und „Meinungsterror“?

Der sogenannte „Whataboutism“ ist inzwischen veritabler Teil unserer verunglückten Debattenkultur, ein Spaltkeil, wie kaum eine andere Unart. Wenn man etwas aufmerksam hinschaut, dann findet man dieses Syndrom in fast jeder Talkshow. Die Meister dieses Faches können mit dieser Technik fast jeden noch so klaren Geist schnell zerstören. Das ist allerdings auch Sinn und Zweck dieser Technik. Letztlich ist sie eine unabdingbare Voraussetzung für erfolgreichen Meinungsterror. ❖ weiter ►

Analyse

Sind die Menschen mental so disponiert, dass sie in den Abgrund “schlafwandeln”?

Kann es sein, dass wir sehenden Auges in den nächsten Abgrund schlafwandeln? Zu dieser düsteren Einschätzung kommt Franz Witsch. Er belegt in seiner Analyse wie kaputt und wenig widerstandsfähig unsere Gesellschaft heute gegenüber der Politik ist und die Politik selbst sich dieser Gefahr ganz offensichtlich nicht gewahr ist oder sie vorsätzlich ignoriert. ❖ weiter ►

Fäuleton

Ist die Erpressung von Erpressern auch Erpressung?

Erpressung ist schon eine feine Sache, wenn man das kann. Kein Thema für kleine Leute, aber auf Staatsebene ein ganz tolles Spiel. Das kann auch mal in die Hose gehen, wenn man an den Falschen gerät. Jetzt übt der Werte-Westen im Hardcore-Mode. Gottlob gibt es noch einen freiwilligen Bärendompteur, der die Grenzen der Erpressung für den Werte-Westen austestet. Es geht darum den Bären genau zu analysieren, den es zu erlegen gilt, soweit dieser sich der Dressur nicht fügen will. ❖ weiter ►