Gendergerechte Minenräumung in der Ukraine

Gendergerechte Minenräumung in der UkraineKi-View: Darauf hat die Welt gewartet: gendergerechte Mienenräumung in der Ukraine … sowas ist unerhört fortschrittlich und trifft den woken Zeitgeist selbst beim Thema Mord- und Totschlag noch voll in die Fresse, wie kaum etwas anderes. Hut ab, darauf muss man erst einmal kommen. An sich ist es ja ein Privileg der Bundeswehr mit Einhornpanzern oder rosa Kriegsgerät in die Schlacht zu ziehen, aber bei dieser Thematik will sich Kanada nicht lumpen lassen und die Mienenräumer dieser Welt bunter in die Luft gehen lassen, zumindest in der Ukraine und dafür wird eine Menge Geld ausgegeben.

30304f7a6d854f8d94cf8f5271a9b5c3

Auf der Seite des kanadischen Präsidenten Justin Trudeau kann man es schwarz auf weiß nachlesen: Gender-inclusive demining for sustainable futures in Ukraine … [pm.gc.ca]. Also es geht um weitere Hilfen für die Ukraine und scheinbar müssen die irgendwie mit passenden Zeitgeist-Themen verknüpft werden. Ok, da drängt sich schnell ein weiterer Verdacht auf. Die anderen Finanz-Töpfe sind alle leer und jetzt müssen halt die Mienenräumer und das Thema Mienenräumung gegendert werden, um den „Gendertopf“ für einen kriegsverbundenen Zweck auslutschen zu können. Das dürfte wohl die wahrscheinlichste Erklärung für das Gender-Gedöns sein, denn ansonsten hätte man sich sicher so ein Gender-Gaga-Tretmienenfeld erspart.

Hähhh … Mienenräumung und Gendergerechtigkeit?

Zum bessern Verständnis bringen wir folgend den übersetzten Auszug der Veröffentlichung von der zuvor verlinkten Seite aus dem Teil „Quick Facts“. So viel Blödsinn muss man erst einmal begreifen und dann auch noch ertragen.

Geschlechtergerechte Entminung für eine nachhaltige Zukunft in der Ukraine

Finanzierung: 4 Millionen Dollar
Dieses Projekt des HALO Trust zielt darauf ab, das Leben und die Lebensgrundlagen der ukrainischen Bevölkerung, einschließlich Frauen und Binnenvertriebener, zu schützen, indem die Bedrohung durch explosive Kampfmittel in weiten Teilen des Landes beseitigt wird. Zu den Projektaktivitäten gehören die Durchführung nichttechnischer Erhebungen und die anschließende manuelle Räumung in den Zielgemeinden, der Aufbau von Kapazitäten bei den wichtigsten nationalen Akteuren und die Einrichtung einer Arbeitsgruppe für Gender und Diversität zur Förderung einer geschlechtergerechten Minenräumung in der Ukraine.

War das jetzt verständlich genug? Auf der verlinkten Seite des „Just in“ Trudeau erscheint das Wort „Gender“ übrigens sieben Mal. Das Wort „Demining“ ist tatsächlich nur zehn Mal vorhanden. Jetzt können wir noch darüber orakeln, was in diesem Zusammenhang eine geschlechtergerechte Entminung sein soll. Sexistisch betrachtet ist das kein Problem … da werden quasi Sexbomben entschärft. Aber das dürfte hier tatsächlich nicht gemeint sein.

Was fehlt uns bei bei dieser Betrachtung?

Der andere Ansatz: „die Minen“ ist ein total weiblicher, da sollten tatsächlich mehr männliche darunter sein, allein wegen der Gendergerechtigkeit und Explosivität nur weiblich zu kennzeichnen (die Minen) ist ja nun wirklich ziemlich anachronistisch. Vielleicht sollte man besonders hässliche Minen einfach „der Mine“ nennen. Bei den Wetterberichten hat sich ja auch durchgesetzt die Hochs und Tiefs paritätisch zu benennen.

Übrigens, mit „diversen Minen“ hat niemand ein Problem. Die liegen da auch zu Tausenden so in der Gegend herum. Oder geht es darum bei der Minenräumung mehr die anderen Geschlechter zu berücksichtigen? Ja, dummerweise wird das Minenräumen nur zu gerne noch als „Männersache“ behandelt. Das ist natürlich total blöd und ungerecht. Aber warum wird sowas dann nicht offen kommuniziert, dass man bei diesem gefährlichen Job gerne auch Frauen und Diverse mit in die Luft gehen sehen möchte? Braucht es da wirklich ist eine „gendergerechte Entminung“ durch Kanada finanziert?

Ok, in der Schlussbetrachtung muss man feststellen, dass diese fortschrittliche Herangehensweise und Zeichensetzung durch Kanada eher ein Rohrkrepierer ist. Immerhin ist es ein netter Versuch die Genderthematik endlich aufs Schlachtfeld zu portieren. Ob die Asow-Bataillone das kapieren und statt Wolfsrunen, schwarze Sonnen und Hakenkreuze nun doch eher auf Regenbogenflaggen setzen werden? Als „normalbegabter Mensch“ wird man den Kanadiern jetzt eher einen „Gaga-Status“ attestieren, statt das hier aufgeworfene Thema ernsthaft zu vertiefen.

Ø Bewertung = / 5. Anzahl Bewertungen:

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Avatar für WiKa
Über WiKa 3288 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

25 Kommentare

  1. Genderlimericks

    In keinem Land ist man behänder,
    Geld zu vergeuden als Verschwender
    für Dinge die gar niemand nutzen,
    nicht ‚mal damit das Klo zu putzen.
    Die Rede ist von Gender.

    Dazu hat man sie auserkoren,
    berufen Genderprofessoren.
    Sind nur bei Rotgrün populär.
    Die erforschen umso mehr,
    was nicht mal einfällt Toren.

    Doch selbst ich komme nicht umhinnen.
    Der Wahrheit kann man nicht entrinnen.
    Männer sind dabei außen vor,
    grad wie in einem Frauenchor.
    Fast alle sind Professorinnen.

    Trotz Dogmen rotgrüner Despoten,
    wonach es ist ganz streng verboten
    und sie es überhaupt nicht schätzen,
    Posten mit Menschen zu besetzen
    außerhalb von Genderquoten.

    Doch ist das nicht der wahre Anlass,
    nicht klagen wegen irgendetwas,
    nicht das vertane Steuergeld,
    das oft an andrer Stelle fehlt,
    weshalb das Ding ist so krass.

    Das menschliche Geschlechtsverhalten
    ist nach Ideen dieser Gestalten
    ein Resultat des Wünschens nur
    und kein Ergebnis der Natur.
    Was soll man davon halten?

    Das Schlimmste ist an diesen Sachen,
    dass sie alles dafür machen
    Menschen in ihrem ganz Leben,
    vor allem, die nach Freiheit streben,
    mit ihrem Shit zu überwachen.

    Bei alledem bleibt nur zu hoffen,
    dass alle, die heut‘ noch besoffen,
    dahinleben als sei’n sie blind,
    möglichst bald ernüchtert sind,
    dass ihr Verstand ist wieder offen.

  2. Was willste da noch sagen ? Ist das noch Absolutismus oder schon Spätrömische Dekadenz ?
    Auf alle Fälle hat das mit Realität und und Höhe der Zeit nichts mehr zu tun ! Es ist die absolute kapitulation der Vernunft vor einem verwirrten Geist !
    Und wer immer noch glaubt, das sei ein Grünes, ein Deutsches Phänomen, der sei hier eines Besseren belehrt! Das ist global(istisch)!

  3. Völlig logisch, daß die Min*innen auch von Männ*innen geräumt werden müssen. Nee, nix da, Männers, nix da mit sich einfach vor der Arbeit diwegversen!

  4. Gute Miene zum bösen Spiel. Staatliche Desinformation wohin man schaut – denkt nur nicht, daß einer dieser Polit-Clowns an den Blödsinn (Gender-Gaga) glaubt. Es ist Propaganda pur, zur Vereitelung wichtiger Nachrichten, wie dieser: https://www.vtforeignpolicy.com/2024/02/letter-to-editor-american-airmans-protest/
    Übrigens hatte sich am 1.Dezember 2023 eine Amerikanerin vor dem Konsulat in Atlanta in Brand gesteckt – untergegangen im Sumpf der hündischen Pornopresse.

  5. Zuallererst sollten wir mal den Soldaten gender. Der ist durch und durch männlich, chauvinistisch und sowieso Nazi.
    Das Wort Soldat muss umgehend abgeschafft und geschlechtsneutral durch Tötende ersetzt werden.

  6. New York Times beweist, dass Moskau recht hat

    https://just-now.news/de/deutschland/new-york-times-beweist-dass-moskau-recht-hat/

    Seit einem Jahrzehnt baut und unterhält die CIA auf ukrainischem Gebiet Stützpunkte, um von ihnen aus Sabotageakte gegen Russland zu verüben, berichtet die New York Times.

    Damit widerlegt ein US-Leitmedium das westliche Narrativ vom „unprovozierten russischen Angriff“ vollständig.

    Doch der Artikel der NYT ist gerade deswegen beachtenswert, dass Tatsachen, die uns bekannt sind, endlich von US-Amerikanern selbst bestätigt werden.

    All das, was dortige Politiker abschätzig als „Verschwörungstheorien“ abgetan hatten, erweist sich als Wahrheit.

    „Die Idee, dass die CIA seit über einem Jahrzehnt in der Ukraine stark verstrickt ist und einen geheimen Krieg gegen Russland führt, ist keine Verschwörungstheorie mehr“, kommentierte der Unternehmer David Sacks die Geständnisse der Mainstream-Zeitung.

    Und all das fiel mit dem beispiellosen Geheul der westlichen Eliten anlässlich des zweiten Jahrestags des Beginns der russischen Militäroperation zusammen.

    Kaum war der einstimmige Chor verstummt, der Russland einer „unprovozierten Aggression gegen einen Nachbarstaat“ beschuldigte, da bestätigte eine der einflussreichsten Zeitungen der USA all jene Argumente, mit denen Russlands Präsident unsere Aktionen begründete.

    „Es stellt sich heraus, dass die New York Times Wladimir Putin völlig zustimmt!“

    Die Ukraine wurde tatsächlich ins Aufmarschgebiet „Anti-Russland“ verwandelt und wir werden nicht ruhen können, solange der Westen von diesem Aufmarschgebiet aus unsere Sicherheit, Stabilität und Ordnung gefährdet. …ALLES LESEN !!!

    KOMMENTAR

    Das Lügengebäude, das der Wertlos-Westen als Begründung für seine feindseligen Handlungen gegenüber Russland aufgebaut hat, fällt Stück für Stück in sich zusammen !!

    Alles, was Russland im Vorfeld der Militär-Operation publiziert hat, entspricht der Wahrheit.

    Angefangen bei der langfristigen Vorbereitung und Durchführung des anti-russischen, blutigen Putsches, als «Euro-Maidan» verklärt, über die antirussischen CIA-Aktivitäten in der Ukraine bis zu dem Bombenterror gegen die eigene Bevölkerung im Donbass durch die ukrainische Armee – alles belegte Tatsachen, die mittlerweile von westlicher Seite mehr oder weniger freiwillig bestätigt wurden.

    Der Artikel in der NYT ist nur der neueste, keineswegs der erste Tatsachenbericht, der die Richtigkeit, die Notwendigkeit und Berechtigung des militärischen Eingreifens Russlands bestätigen.

    Das sollten sich die westlichen Eliten, aber auch linke Kräfte, die sich zwar für Frieden und Verhandlungen einsetzen, aber immer noch von einem völkerrechtswidrigen Angriffskrieg Russlands schwurbeln, hinter die Ohren schreiben.

    Übrigens einschließlich der Frau Wagenknecht und ihre Freunde !!

  7. Als Wiedergutmachung,ist der Beschluß gefasst worden alle Gender gerechten Weiblichen Aktöre der Europäischen Maffia Organisation,
    haben sich zum gemeinschaftlichen Mienenräumen in der Ukraine ein
    zu finden! Eine Gender gerechte Durchmischung des Räum Personals
    ist Voraussetzung für die Erfolgreiche Durchführung dieser Humanen
    der Ukraine dienenden Aktion! Eine Rückehr in Ihre vorherigen
    Positionen ist nicht vorgesehen und auch nicht Gendergerecht
    erwünscht!
    Es bleibt zu hoffen, das Sie während Ihrer Arbeit Ihre Geschlechter verlieren und die Überlebenden Geschlechts Neutral und geläutert
    zurückkehren! Die Bürger der EU werden Ihnen danken für Ihren selbslosen Einsatz, den Sie für die Geschlechtslose Werte
    Gemeinschaft geleistet haben!

    Salve Augustus Vagina!!

  8. Vergleich…..

    Sodom und Gomora wurden Vernichtet weil

    Homosexualität normalität war und Lesbentum, gegen die Ehe, Sittenverfall
    Fröhnung 100% Materialismusses
    Wegen Ausscheifungen in jeder Hinsicht
    und wegen Arroganz und Hochmut, weil Armen nie geholfen wurde(mangeldes Mitgefühlt zu anderen Menschen Lebewesen), heute würde man sagen pure Egozentrik.

    waren die Hauptgründe, wie ist unsere Gesellschaft, genau so schlimm

    Die ganzen Vorfeld parameter zum Zustand der Welt bevor sie untergeht sind alle erfüllt, sowohl Propheti her , sowohl aus den Überlieferungen(dort steht es als Warnung nicht als Vorraussage, das man dem nicht verfällt) und der Bibel……

    Von höheren Werten aus gesehen, sind wir mittlerweile untersten Ebene angekommen, hier mal zb. falls es jemand intressiert wie es im bibelchen steht….

    https://www.youtube.com/watch?v=WkCVRSc9ULs&list=PLMACdzOB9ol_gKrQELF5o1HMUadZZE-uy&index=41

    Viele werden sich später fragen wenn alles Zusammenbricht, wozu das ja nett ausgedrückt ist, warum….., es sind alles Scheuklappen Wandler auf dieser Erde

    Menschheit wared wared euch, und wehet Euch der Saigon erfüllt sich….. er ist auch erfüllt, nur nebenbei, weil der Saigon nicht so bekannt ist. (Seherin von Nebucatneza zu Babylons zeiten, vorher sagte), es gibt bei weitem mehr, Als Jesus Mohamend etc, die jeder kennt dem Namen nach und Bedeutung. Auch nach Veden Asen hat diese Menschheit keine Existenze Berechtigung mehr. Bagahvat Gita, umschreibt es nur anders, aber sinnlich das selbe.

    Nur verdorbene mit Geld etc, sind für nichts Gutes mehr empfänglich und verderben immer mehr und werden immer Egozentrischer mit allen negativen Talenten.

  9. Wir Alle, ohne Ausnahme, sind zwischen Pisse und Scheisse zur
    Welt gekommen! Es liegt an Uns zu entscheiden, nicht zwischen Pisse und Scheisse zu enden!
    Aber so wie es aussieht, sind Viele diesen Gestank bis zu Ihren Lebensende nicht losgeworden! Ganz im Gegenteil: Sie suhlen sich noch in Ihrer stinkenden Geistigen Verkommenheit!

  10. Wenn es möglich ist, aus Männern Frauen zu machen, und aus Frauen Männern. Dann ist es nun wohl an der Zeit, ganz neue Fässer aufzumachen: ganz einfache Fragen zu stellen.

    Macht. Ist das totale Überlegenheit in allem? Oder reicht es bereits, in allem nur ein klein wenig besser zu sein?

    Vielleicht reicht es sogar schon, andere glauben zu machen. Daran, ein klein wenig dümmer zu sein und darum angewiesen zu sein in allem auf Kluge, auf Wissende und Experten. Auf Lehrer, auf Journalisten, auf Fachleute und Wissenschaftler. Auf Welterklärer eben. Die alles wissen. Auch das mit Männern und Frauen.

    Schamanenkunst. Menschen glauben machen, ein klein wenig dümmer zu sein. Das der ganze Zaubertrick.

    Im Anfang war Staatsreligion, dann kam Staatsschule, dann Staatsmedien.

    Doch reichte noch nicht zur Erlangung einer Macht so absolut und total, um Männer zu Frauen, und Frauen zu Männern zu machen. Dazu brauchte es die Regierung Schröder/Fischer und die UN-Agenda-2010.

    Die UN-Agenda-2010 war Staatsterror. War Zermürbung des Glaubens der Menschen an sich selbst durch Zermürbung ihres Glaubens an ihren Verstand.

    Der Trick war, sie glauben zu machen, ein klein wenig schlechter zu sein IN ALLEM, was eigenen Verstand, eigene Wahrnehmung und eigene Urteilskraft betrifft.

    Und dazu brauchte es nur wenig. Hier die Gleichung: Massenarbeitslosigkeit plus arbeits- und sozialpolitischer Maßnahmenterror = Glauben verlieren an den eigenen Verstand

    2024 begann also 1998! Ein Streiflicht: Im Februar 2002 war der sog. Arbeitsamtsskandal. Im März 2002 brachte der Stern eine Titelstory in seiner Ausgabe Nr. 12/2002, irgendwas mit „Das größte Spielzeug der Republik“. Selbstverständlich war das nicht ganz richtig, war jenes „größte Spielzeug“ doch das größte Terrorinstrument der Republik. Glaubensterrorinstrument.

    Hat eine Vorgeschichte, welche auf die erste Hälfte der 1980er zurückgeht. Große Lehrerarbeitslosigkeit. Die heuerten an als A-Berater bei jener bestimmten Bundesanstalt für das große A.

    In der zweiten Hälfte der 1980er wuchs das Anstalts-Budget für Weiterbildung stark an. Die Lehrer heuerten wieder ab von der BA für das große A und gründeten Weiterbildungsunternehmen. Ja, und wer hätte das gedacht: ganz vorn mit im Business dabei waren Gewerkschaften.

    Das Budget der BA für das große A für jene „Maßnahmen“ erklomm 2001 die Marke von 22 Mrd. — wohlgemerkt Euro, nicht DM. Lag über dem damaligen Budget des Bundes für seine Bundeswehr. Na, merkt ihr’s!? Ja, richtig, die Grundausbildung zum Soldaten hatte ein größeres Geschwister bekommen, die Grundausbildung zum totalen Staatsuntertanen.

    Jedenfalls nannte jene BA für das große A sich bald nach dem Arbeitsamtsskandal um und heißt heute ein wenig anders.

    Falls ihr nichts mehr von mir hören solltet, werde ich wohl eine Gesprächseinladung erhalten haben. Vom Staatsschutz. Der mir erzählen wird, wie ich „Ärger“ vermeiden kann. Aber vielleicht mögen die Jungs und Mädel vom Staatsschutz sich nicht mehr aufregen jetzt. Die werden es auch bereits kapiert haben… . Das mit der Macht und dem Glauben an den eigenen Verstand.

    • @ Unbetreut Denken.
      Der Glaube an den eigenen Verstand ist allemal
      besser, als der Glaube an irgendwelche Götter
      oder wahnsinnig gewordene Politsclowns!
      Nur wenn der Verstand laut wird,läuft man Gefahr
      angefeindet,gesellschaftlich geächtet, oder
      schlimmstenfalls aus den Verkehr gezogen wird!

      • @Wolfgang Fubel — Meiner Erfahrung nach gibt es keine Ohren für lautwerdenden Verstand. Selbst der Arbeitsamtsskandal von 2002 führte nicht zu einer kritischen öffentlichen Debatte über den ja offensichtlichen Unsinn, Arbeitslose mithilfe „arbeits- und sozialpolitischer Maßnahmen“ in Arbeit zu bringen; Erhöhung des Angebots an qualifizierter Arbeitskraft führt ja doch nicht zu Erhöhung der Nachfrage nach qualifizierter Arbeitskraft!

        Der Bundesrechnungshof war genau dem nachgegangen und hatte den Unsinn jener Maßnahmen beziffert. Kam so gut wie nichts bei heraus, ist wie mit CO2 und Erderwärmung (+0,014 Grad). Jenes damals vernichtende Resultat ergab dann jenen Arbeitsamtsskandal. Aber der Wahnsinn ging einfach weiter.

        Verstand gibt auf, wenn er nicht gehört wird und ein offensichtlicher Unsinn einfach knallhart weiter durchgesetzt wird. Das der Trick. Denn dann bleibt dem Verstand nur noch Selbstaufgabe, Flucht in den Morast kognitiver Dissonanz. Welche sagt: „Wir wissen, daß unser Tun unsinnig ist, aber wir setzen es dennoch fort.“

        Menschen so weit zu bringen, geht nur mit nackter Gewalt, mit Staatsterror eben. So gesehen, ist das Gendern heute Erfolgsbeweis für das, was mit der UN-Agenda-2010 auf großer Skala begann: Sogar das mit den Männ*innen wird brav geschluckt jetzt. Setzt dem Irrsinn mit den winzig kleinen und unsichtbaren bösen Tierchen die Krone auf. Gendern ist wie nochmal eins obendrauf, wie Krone auf die Krone, wie Corona auf die Corona.

  11. wie schafft es das WEF & mischpoke, diese Marionetten dermassen „hirn“zuwaschen??
    Wäre gerne mal in so einer young global leader Sprechstunde oder im Tavisstock INstitut, das ja auch das Muksel „eingenordet“ hat, dabei… 😉
    Abgesehen davon, könnte „gendergrechte Minenräumung“ auch bedeuten, daß die jetzt alle ihre woken FeministInnInnen & kindergefhärdenden Transen zum Aufräumen dahin schicken. 😀

    • @lechtsrinks — Bei Lichte besehen, sind die UN-Agenden eine Serie von Programmen, welche koordiniert auf zwei große Ziele zulaufen. Auf drastische Reduzierung der Menschenzahl; und auf digi-totalitäre Kontrolle des übrigbleibenden Rests.

      Zusammengefaßt: auf Rumpelkläuschens voll geresettete schöne neue Welt.

      • @ Unbetreut Denken.
        Die drastische Reduzierung der Menschheit,wird wohl gelingen.
        Nur die Resettknöpfe zu drücken, birgt aber die Gefahr, des totalen Kontroll Verlustes über den Restbestandes! Und ob es dann Rumpelkläuschen noch giebt ist äußerst fraglich und auch nicht mehr wichtig! Und Ob es danach noch eine Digitale Kontrolle geben wird ist ebenso fraglich! Es wird wohl eher darauf hinaus laufen, das der Überlebenskampf des Restes und des Einzelnen in all seiner Brutalität vorherrschen wird! Sollten doch ein Paar Staaten ungeschohren davon gekommen sein,so werden Die alles unternehmen, um den hungrigen Rest von sich fern zu halten!
        Alleine schon aus Ihren Selbsterhaltungs Trieb!!

        • @Wolfgang Fubel — Die Gefahr liegt ja gerade im Scheitern des Great Reset, so denn dieser verstanden wird als Implementierung von CBDCplus nach chin. Modell, also praktisch als Planwirtschaft (als eine Art Rationierungs- und Zuteilungswirtschaft, sprich: drastische Armut und Mangel). Ist zwar ein Horror der Great Reset, aber die Alternative wäre schlimmer, weil totaler zivilisatorischer Kollaps, sprich: totaler Horror!

          Ursächlich für das ganze Malheur ist der auf einen absolut unvermeidlichen Kollaps der Kapitalmärkte unweigerlich(!) folgen müssende STILLSTAND der marktgesteuerten globalen WARENPRODUKTION — hieße: nichts geht mehr, keine Geschäfts- und Kreditbanken mehr, keine Kapitalmärkte mehr = keine Finanzierung von Produktion mehr. Schluß, Ende, Aus!

          Dann MUSS Plan den Markt ersetzen. Und sichert dann wenigstens das Allernotwendigste zum Überleben. Great Reset tut genau das. Und ein wenig mehr. Denn um dies tun zu können, muß er die Menschheit versklaven. Oder mindestens zu Leibeigenen machen — Stichwort UN-Agenda.

          Kapitalismus funktioniert nur begrenzt aufgrund der deflationierenden Wirkung von Produktivitätszuwachs. Um das politisch aufzufangen mit geeigneten Mitteln, müßte das Problem breit bekannt sein und öffentlich debattiert UND überhaupt verstanden werden. Was derzeit überhaupt nicht vorstellbar ist, da massive Überforderung für die allermeisten.

          Eine freie bzw. nichtplanwirtschaftliche bzw. nichthorrible Problemlösung würde drastische Veränderungen verlangen. Z.B. Geld, welches parallel zum Produktivitätszuwachs seinen Nennwert kontinuierlich verlieren würde. Sparguthaben und Forderungen würden dann abschmelzen. Beispiel: Guthaben bzw. Geldschein mit Nennwert 1000 im Jahre 2025, hätte Nennwert 950 im Jahre 2030. Hieße auch: Einer, der 2025 1000 Schulden aufnimmt, müßte 2030 950 (in Scheinen von 2025) zurückzahlen. Tja, ich hör schon das Geschrei! Aber gut, bitteschön, wer nicht hören will, muß dann wohl oder übel die Sklavenpeitsche fühlen.

          Bisher geschieht Ausgleich des Produktivitätszuwachses per Inflationierung und per schuldenfinanziertem Wachstum. Was genau ja zu dem jetzigen Kollaps führt. Ja bitteschön, wer das denn lieber mag… (Der Vorschlag mit dem abschmelzenden Nennwert von Scheinen/Guthaben stammt übrigens von Rudolf Steiner. Wahrscheinlich gibt es auch andere Lösungsvorschläge, die das selbe bewirken, sind mir aber nicht bekannt.)

          Das Schlimmste aber ist, Albtraum geradezu, daß alle öffentlich bzw. in sozialen Medien kursierenden Problemlösungsvorschläge irrsinnigerweise das Problem nicht lösen wollen. Denn daß es sich bei diesem Problem um haargenau den Produktivitätszuwachs handelt, will alloffensichtlich niemand begreifen. „WAS erzählst du da, WIE heißt das, Produktivitätszuwachs? Was ist denn DAS!?!?!? — Mann, was erzählst du denn für eine Scheiße hier!“

          Im Grunde ist das alles völlig irre gerade hier auf diesem Planeten, Irrenhausplanet, Beklopptenstadl!!! Voll falscher Film. Sagen wir es so: Der einzige Idiot in einer Runde aus Klugen, und der einzige Kluge in einer Runde aus Idioten haben beide exakt das selbe Problem. Und in echt, manchmal komm ich mir wie ein Vollidiot vor :⁠-⁠))

          Ich hoffe aber noch, daß es wie in allen guten Horrorfilmen endet, daß zum Schluß alle gerettet werden und jemand kommt und den erlösenden Satz sagt: „ES IST VORBEI.“

          Wie in meinem vorausgegangenen Kommentar bereits gesagt, nehme ich mir eine kleine Auszeit und halte mich von den in sozialen Medien geführten Debatten erstmal fern für einige Zeit jetzt. Auch hier. Nicht, daß ich mich zurücksehnen würde nach Normalität, nein. Mir reichen schon ein paar Wochen Ruhe. Also dann, bin ab sofort weg jetzt für ’ne Zeit. Erstmal ciao, man sieht sich oder hört voneinander!

          • Ja man sollt tasächlich hin und wieder Urlaub machen
            um das Denken abzuschalten! Denn die Belastung des
            Denkens kann sich bis ins Unerträgliche steigern.
            Ganz im Gegensatz zu Unseren Politischen Hifsschülern,
            die sich anscheinend von Anfang an im Urlaub befinden
            und nicht daran denken Diesen endlich zu beenden!!

            • @Wolfgang Fubel — Darauf MUSS ich jetzt trotz Urlaubs eingehen. Weil nicht nur richtig schön gesagt, sondern auch schön richtig gesagt das mit dem Urlaub vom Denken! Denn irgendwann tillt der Denk-Flipperapparat und die Leitungen überhitzen sich. Fehler passieren, insbesondere dieser hier im vorausgegangenen Kommentar, wo es FALSCH hieß: „Einer, der 2025 1000 Schulden aufnimmt, müßte 2030 950 (in Scheinen von 2025) zurückzahlen.“

              Blödsinn, ganz falsch, denn die 1000 in Scheinen von 2025 haben 2030 ohnehin bereits den per Übereinkunft gegebenen Nennwert von 950.

              Zurückzugeben sind also, in Scheinen von 2025, 1000! Und nicht bloß 950. Nur 950 zurückzugeben wären allerdings in 2030 ausgegebenen Scheinen.
              RICHTIG hätte es so denn heißen müssen: „Einer, der 2025 1000 Schulden aufnimmt, müßte 2030 950 (in Scheinen von 2030) zurückzahlen.“

              Herrlich, bin wieder in Urlaub jetzt und weg! Ciao.

              • Produktivitätszuwachs — was ich noch zu sagen hätte, dauert eine Zigarette und ein letztes Glas im Stehen…

                Produktivitätszuwachs – eben dies sein vornehmster Sinn und Zweck – senkt Herstellkosten von Waren, macht Waren billiger. Was zuvor noch 1000 kostete, kostet fünf Jahre später nur noch 950. Geld wird also mehr wert. Oder, was das selbe ist, Warenwert sinkt. Deflation.

                Dies aber nur dann, wenn nicht inflationiert wird. Was zu tun Behuf ist von Kartellen und Monopolen. Marx: „Monopol ist Prellerei in großem Stil.“

                Die haben Pippi Langstrumpf im Wappen, machen ihre Preise (fast) wie es ihnen gefällt, parasitieren die Gewinnmargen aller Nichtmonopolisten. Die nun höhere Herstellkosten haben und ihre Verkaufspreise heraufsetzen müssen. Inflationierung.

                Verdammt, was tun mit all dem vielen erprellten Geld??? Alles verfrühstücken geht technisch nicht, magentechnisch. Dagobert Duck, es einfach speichern, ist auch doof wegen der Inflation. Also investieren.

                Spätestens jetzt wird es ideologisch. Knechte, denen es zu gut geht, werden fett, faul und aufmüpfig. Sie müssen aber schlank, arbeitsam und bittstellig gehalten werden.

                Weswegen das ganze viele erprellte Geld so investiert werden muß, daß es Menschen in Arbeit bringt, ohne ihnen mehr als das Nötigste zu bringen. Ganz einfach: kaputt machen und schlechter wieder aufbauen.

                „Umkehrung der Werte“ (Nietzsche), mache Unsinn zu Sinn, Wahn zu Weisheit — Don Quichote besteigt seine Rosinante und zieht in den Kampf, bekämpft die Bösen und das Böse. Gegen die Bösen führt er Krieg, sprich: Rüstung! Und gegen das Böse von Klimakatastrophe, Umweltkatastrophen und Gesundheitskatastrophen wird alles einmal kurz und klein geschlagen und durch teuren Schrott ersetzt.

                Alle könnten ganz viel Urlaub machen! Vielleicht bräuchten sie nichtmals welchen. Produktivitätszuwachs könnte so schön sein…

  12. Warum haben die linken schwuchteln den outdoorsex/quicky auch abgewertet/verächtlich gemacht, denn bis 2016 haben exorbitant mehr heten/familienväter/sogenannte bisexuelle gecruised als heute, d.h. der kostenlose unkomplizierte quicky für alle Männer egal welche Schublade/Stigma hat zu einer viel größeren Akzeptanz in der hedonisten-szene geführt als die heutige Diversitätsaufklärung per Gesetz, weil die linken schwuchteln auch dem Diktat der „moralisten“ unterliegen/auf den leim gegangen sind—von wegen freie Gesellschaft, das war einmal von 1980 bis 2016—prüdes dunkeldeutschland lässt grüßen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*