Haben sie schon ihre Sterbeurkunde beantragt?

Haben sie schon ihre Sterbeurkunde beantragt?BRDigung: In Deutschland muss alles seine gute Ordnung haben. Kein Protest, keine Demonstration funktioniert hier ohne eine solide Genehmigung, außer sie können nachweisen, dass die Demo spontan ist. Darüber hinaus hat die Obrigkeitshörigkeit in Deutschland nicht nur Tradition, nein, sie ist geradezu im Genom der Deutschen verankert. Dazu gehört auch, dass man Politiker und ihre Aussagen ernst nimmt. Insbesondere dann, wenn diese sich sogar parteiübergreifend einig sind. So eine Situation liegt bezüglich der möglichen Beantragung ihrer Sterbeurkunde eindeutig vor.

Womöglich sind sie ab dem 1.3.2022 verstorben, haben diesen Umstand aber sträflich außer Acht gelassen. Tatsächlich ist das mehr eine Formsache, aber das kann für sie auch Vorzüge haben. Erinnern wir an Jens Spahn, der hat es bereits im letzten Jahr angekündigt: „Geimpft, Genesen oder Gestorben – das ist so“ … [YouTube – 1:18]. Selbst sein Nachfolger, der Karl Klabauterbach, schloss sich diesbezüglich dieser ultimativen Wahrheit an: Ungeimpfte bis März „geimpft, genesen oder leider verstorben“ … [N-TV]. Lauterbachs Erkenntnis zufolge sollten insbesondere Ungeimpfte davon betroffen sein, derer es noch viele Millionen in Deutschland gibt, oder die es mit Zeitablauf wieder werden. Damit kann der Deutsche beruhigt davon ausgehen, dass das alles Realität ist und sowas darf, folgt man (AHA)-Wieler, niemals hinterfragt werden.

Millionen Toter geistern durch Deutschland

Daraus können wir messerscharf ableiten, dass in Deutschland Millionen Toter herumlaufen, denen ihr Ableben zur Stunde unbewusst ist. Grund genug für die Betroffenen, jetzt ihre Sterbeurkunde zu beantragen und Sargnägel mit Köpfen zu machen. So ein Ablebenszertifikat kann künftig lebensrettende Wirkungen entfalten. Bei einer Impfpflicht ist kaum davon auszugehen, dass diese Klientel dazu verpflichtet werden könnte. Wäre total widersinnig. Aber selbst gegenüber dem Finanzamt und diversen anderen Behörden kann diese Urkunde segensreiche Dienste leisten. Deshalb überprüfen sie bitte jetzt, ob auch sie zur Gruppe der Verstorbenen zählen oder nicht.

Reklame für den besseren Zweck
Paradigma Konferenz Chlordioxid

Haben sie schon ihre Sterbeurkunde beantragt? Wenn Sie zum 1. März genesen waren, sterben sie erst mit zeitlichem Verzug, spätestens drei Monate nach Ablauf ihres Genesenenstatus. Je nach Gerichtsentscheid kann selbst das noch um drei Monate variieren. Sie könnten also gesetzlich wiederbelebt sein, sofern die höheren Gerichtsinstanzen anerkennen, dass der Genesenenstatus letztlich 6 Monate gültig sein soll. Aber spätestens danach sind sie berechtigt ihren Totenschein zu beantragen, soweit sie sich nicht zu einer Gentherapie (ugs. Impfung) haben hinreißen lassen. Rechts ein unverbindliches Musterschreiben, wie man das macht. Oder anders gesagt, soweit sie nicht gespritzt oder genesen sind, ist ihr Ableben gemäß politischer Erkenntnislage der besagten Herren unabwendbar.

Linkshinweis: Lassen sie sich bei einer möglichen Diskussion mit den Behörden nicht auf Fakten oder Augenscheinsbeweise ein! Pochen sie auf Einhaltung der Narrative, das ist derzeit geübte Praxis!

Auch „Teilgespritze“ können, soweit sie sich nicht zum Spritzabo entschlossen haben, mit Fristablauf (Verlust des Geimpft-Status) gestorben sein, ohne dass sie es bemerkten. Wer also kein Spritz-Dauerabo gebucht hat, läuft Gefahr schon so gut wie tot zu sein. Dies übrigens völlig unabhängig von irgendeinem Infektionsgeschehen, denn das ist für die gesamte „Spritzorgie“ ohnhi®n nicht maßgebend. Es geht nur noch ums Prinzip, Recht und Ordnung und daran sollte sich jeder halten.

Sterbeurkunde altersunabhängig beantragen

Natürlich arbeitet Lauterbach noch hart an anderen Heilungsmethoden. Sein Optimismus ist nicht zu bremsen, wobei die rechts gezeigte Möglichkeit nicht verbürgt ist. Die nukleare Option könnte ein Fake aus dem Internet sein, aber sein Optimismus ist echt. Haben sie schon ihre Sterbeurkunde beantragt?Ein weiterer Vorteil der oben verhandelten „neuen Todesart“ liegt darin, dass sie recht sanft und ohne nennenswerte Nebenwirkungen vonstatten geht. Selbst jüngere Menschen werden „den Tod nicht schmecken“. Achtung: das setzt eine gewisse „Gläubigkeit“ voraus. Das ist so schon in der Bibel erwähnt. Nur wurden Lauterbach und Spahn dort niemals als Verkünder dieser Prophetie erwähnt. Will sagen, niemand muss sich schämen bereits mit Mitte Zwanzig oder noch jünger seine Sterbeurkunde zu beantragen. Sie können sich jederzeit auf die Politiker und die Tatsachen berufen. Alles andere würde die Bundesregierung in höchstem Grade unseriös erscheinen lassen.

Nutzen sie sie diese seltene Gelegenheit, ihre Berührungspunkte zu diesem völlig aus den Fugen geratenen Seuchenstaat zu minimieren. Tote sind generell steuerfrei (Vorsicht, Regelungslücke Erbschaftssteuer) für noch herumlaufende Tote. Dazu haben sie das Privileg, sich noch posthum bei Spahn und Lauterbach bedanken zu können. Und sie können darüber hinaus viele interessante Dinge tun, die Normalsterblichen in der Regel verwehrt bleiben. Nur bestehen sie bitte zu jeder Zeit auf den neuen Status „Verstorben“, der könnte sich bei diesem Seuchen-Regime noch als lebensrettend erweisen.

Haben sie schon ihre Sterbeurkunde beantragt?
11 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Qpress direkt folgen auf: Telegram | VK.com | Pinterest | Tumblr | MeWe
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Für alle Zeit total kostenlos … Unser Newsletter für neue Artikel. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern ggf. SPAM-Ordner prüfen), Bestätigungslink klicken, alles erledigt. Kann jederzeit abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Nur zu, trau Dich … :-)
Über WiKa 3097 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

20 Kommentare

    • Da schließe ich mich dir an Tabascoman 🙂

      Was habe ich herzhaft lachen müßen, als ich das las. Also treffender kann man das ganze Kasperle-Theater echt nicht formulieren.

      Und danke @Wika für den wieder sehr gut geschriebenen Artikel und Infos *Daumen hoch*

      Liebe Grüße, Marie aus Nürnberg

  1. Einen kleinen Moment bitte: Für Leichen gilt das Sachenrecht. Und ich kann nicht erkennen, dass da irgendwelche Unterschiede zwischen selbstbewegenden Leichen und immobilen Leichen gemacht wird.

    Ich meine mich darüber hinaus erinnern zu können, dass das Sachenrecht für Deutsche ohnehin gilt, es sei denn, sie hätten einen Staatsangehörigennachweis.

    Da ich leider aber auch keinen Unterschied zu dem Zustand „Lebend“ merke, denke ich mir so, dass das wohl so sein muss. 😉

    • oha, ich sehe schon, es könnte komplex werden, aber die „Versachlichung“ der Debatte und der virtuellen „Leichname“ macht einen zielgerichteten Eindruck, danke dafür 🙂

  2. 21 Millionen Jemeniten, die Hälfte davon Kinder, benötigen Hilfe zum ÜBERLEBEN!!
    „21 mln Yemenis need life-saving aid, half are children: UNICEF“ – https://english.news.cn/20220308/3552264d528b4bfe85185fffb01bd7b4/c.html

    Und das doch nicht erst seit heute Morgen. Hören wir in der BRDigung davon? Nein!
    Und die BRDigung liefert sogar Waffen an die saudischen, Schiiten-hassenden, Vernichter!
    Proteste? Aufrüttelnde Artikel und Fernsehsendungen? Fehlanzeige!
    Auch in Syrien hungerten sie schon im Jahr 2013. . Hören wir in der BRDigung davon? Nein!
    …auch in Afghanistan … im Irak … jetzt auch im Libanon (US/EU-Sanktionen haben die Wirtschaft im Libanon vernichtet!) …

    • Ich hab davon gehört, bei ARD und ZDF. Letzte Woche ein Beitrag über Armut in Afghanistan. Syrien und Jemen sind schon zwei oder drei Monate her. Ich weiß also was da los ist (mein Gedächtnis funktioniert noch halbwegs), ohne dass ich es jede Woche wieder hören oder sehen muss.

      Ich verstehe auch, dass der Ukraine-Konflikt zur Zeit einen höheren Nachrichtenwert hat, als alle anderen Themen. WennSie es nicht verstehen, können Sie sich dazu sicher im Internet informieren.

  3. Ich vermute auch, daß sich die BRD bald entvölkern wird. Denn ich vermute, daß es in den EU-Ländern, und gerade in der BRD, einen enormen Wirtschaftszusammenbruch geben wird. Meine Rente, mit der ich jetzt klar komme, wird dann auch einbrechen.

    Was wird passieren? Die Rentner werden das Land verlassen (müssen)! Als ich vor knapp 30 Jahren gegen einen Rentner zwangsvollstrecken mußte, stellte ich fest, daß der in Marokko lebte. In Casablanca (nein: „Rick’s Café“ war längst geschlossen). Seine Rente war so klein, daß er nur in einem Drittweltland davon noch ordentlich leben konnte.
    Wegen der sich ausbreitenden Diktatur in den US/Nato/EU-Staaten liebäugelte ich bis vor Kurzem sowieso mit einem Umzug nach Malta. Man spricht dort Englisch – und in das dort ebenfalls gesprochene Italienisch würde ich schnell wieder reinkommen.
    Aber wahrscheinlich würde sogar Malta für mich bald zu teuer sein.
    Dann Sri Lanka oder Thailand (die gerade ebenfalls völlig verarmen). Die Singhalesen wie die Thais sind zwar auch ziemlich durchgeknallt – aber was soll’s: Der Lebensstandard und die Heizkosten sind da sehr niedrig.
    Ich sage voraus: Hunderttausende deutscher Rentner (die nicht wieder eine berufliche Arbeit aufnehmen wollen – und oftmals gar nicht können) werden in (warme, mit Stränden gesegnete) „Billigländer“ auswandern.

    • Für Malta brauchen Sie aber mindestens eine Verdopplung Ihrer Rente. An Sri Lanka (habe da mal einige Jahre gelebt und gearbeitet) und Thailand habe ich auch schon gedacht. Aber ein paar Jahre werde ich hier noch klarkommen.

  4. Falle Friedhofszwang?
    Unter Friedhofszwang wird eine Vorschrift verstanden,…. als Feuerbestattung bietet die
    Seebestattung auf dem offenen Salzgewässer eine Alternative, ergänzt wird dieses durch den
    Einsatz der „Asche zur freien Verfügung“.
    (Wikipedia-Friedhofzwang)

    Asche zur freien Verfügung, usus in der BRD!
    Olaf fand ja gerade noch 100 Milliarden.
    Deswegen hat man ja auch den OLAF Scholz zum Kanzler gekürt:
    Europäisches Amt für Betrugsbekämpfung (OLAF) Wikipedia!

    Bitte keine „Störung der Totenruhe“:

    „Nach der ersten Alternative des ersten Absatzes macht sich strafbar, wer unbefugt aus dem
    Gewahrsam des Berechtigten den Körper oder Teile des Körpers eines verstorbenen Menschen……
    wegnimmt. Ein Mensch ist nach ganz herrschender Meinung verstorben, wenn er hirntot ist.“

    Laut herrschender Meinung (und menschlicher Erfahrung) sind hier bereits alle Verstorben,
    zumindest die Meisten hirntot!

    BRD: „Zerstören bzw. Beschädigen von Stätten besonderer Pietät:“

    Bei der Anzahl der Ungespritzten könnte man davon ausgehen, das es sich sich hier wohl um eine
    öffentliche Toten-Gedenkstätte handelt?

    „Öffentliche Totengedenkstätten sind Orte, an denen Einzelner oder einer Vielzahl von Menschen
    gedacht wird, unabhängig davon, ob sie an dem Ort beigesetzt sind
    (Konzentrationslager beispielsweise).“

    https:https://de.wikipedia.org/wiki/St%C3%B6rung_der_Totenruhe#Zerst%C3%B6ren_bzw._Besch%C3%A4digen_von_St%C3%A4tten_besonderer_Piet%C3%A4t

  5. Diese Knallkörper wollen doch zum Herbst eine „Impfpflicht“ einführen? Da könnte der „Gestorbenenstatus“ hilfreich sein. Besser aber die Auswanderung in ein Land, in dem keine Gehirnamputierten regieren. Das wird insofern schwierig, dass noch niemand wissen kann, welches Land sich den WHO-Regularien nicht anschließt.

    Der „Gestorbenenstatus“ dürfte beinhalten, dass die Behörden für den Totenschein den Ausweis, Führerschein und Reisepass einziehen möchten. Also bürokratisch gesehen ist das nicht ganz einfach. Auch wenn man nach dem Wunsch des geistig benachteiligten „Gesundheitsministers“ längst tot ist. Trotzdem nett daran zu erinnern.

    Er ist auch nicht der einzige Kranke der „Regierung“. Immerhin, der Chef hat alles, was CumEx betrifft vergessen. Also dement. Sein Vize konnte noch nie was mit Deutschland anfangen. Und als Krönung haben wir eine Außenministerin, die der Hochstapelei überführt wurde und keine vier Sätze fehlerfrei über die Lippen bringt.

    Es ist allerdings zu erhoffen, dass die bevorstehende Rezession zusammen mit der heftigen Inflation diesem munteren Treiben ein Ende bereitet.

  6. Wieviele Sterbenurkunden brauchen se denn.

    https://www.n-tv.de/wirtschaft/Russland-warnt-vor-Olpreis-von-300-Dollar-je-Barrel-article23180445.html

    Das wird nicht nur Otto normal Mittelstand zerstören, sollte das passieren, umrechnet Benzinpreis von 6€+. Dadraufhin Wird die USA bei den Saudis Tag sagen, weil die das Öl brauchen. Scheitern aber damit, dann fängt Afrika Krieg offiziel an, der mündet direkt in 3 WK. Der Letzte Hochgestellte zb könnte in Serbien getötet werden, damit russen da einfluss verlieren, als zb.

    Schauen wir mal

    Sollten die USA dies Jahr noch mit Saudi beginnen, wirds kein 29 mehr geben, ende kommt eher.

  7. @Michael haste gar nicht so unrecht mit Auswandern, nur bleibt nicht viel wo es sinn macht, meißte wird kommende nicht überleben.
    nur viel helfen wirds nicht, weil die WHO das in jedem Land zur Pflicht machen wird.

    Es gibt klar Länder wo das nur begrenzt passieren wird, aber letztenendes bist nirgends mehr sicher. Bis zur 3 Tägigien finsternis, wirds jetzt jeden Tag schlimmer, auf der ganzen Welt. Nützt nix vor der impfe sicher zu sein wenn du nicht mal Wasser hast, wäre ziemlich sinnlos. Viele Länder haben immer mehr Probleme mit Süsswasser versorgung, Selbst Brasilien, Süsswasser reichsten Gebiete der Erde. Größten Süsswasser Speicher Eurasien sind auch fast leer.

    Spanien ist am austrocknen, Gran Canaria zb kenne mich da aus, kann die Menschen die dort sind bei weitem nicht mehr ernähren, wenn die keine Logistik mehr haben, über 95% werden sterben. Weil die Insel nicht genug hergibt für soviele die dort mitlerweile leben und ausgestiegen sind. Geht nicht nur das kommende zu überleben, sondern auch danach, sonst bringt das alles nix. Es sei Den hast Segelboot und vorgesorgt, musst nach allem zurück, weil dort x,y nicht genug gibt für alle. Siehe zb Madagaska was dort los ist, die sterben an Dehydration meißten. Gran Canaria zb wäre es aber nicht das Süsswasser(1000quellen) sondern Nahrung(Zitrusfrüchte) geht aus. als zb 5000-10000 könnte die Insel Ernähren über 500000 tausend sind dort. Nehmen wir Irlmaier her, 2/3 weg, 150000 Tausend, die haben keine chance. Dadraus resultiert Bürgerkrieg um die letzten Chappi Dosen. Das bingt nix, wollten auch erst dahin.

    Man muss sich das erst mal genau anschauen, wohin der Tapetenwechsel dann auch sinn macht, man nicht vom Regen in die Traufe läuft.

  8. Wie heißt es so schön: „Wer früher stirbt, ist länger tot“. Diejenigen, die vor exakt 100 Jahren an der Spanischen Grippe gestorben sind, sind genauso tot, wie diejenigen, die damals nicht gespritzt worden sind, also keine spanische Grippe hatten. Immerhin war die Anzahl der Toten mindestens 10x mehr als die, die im 1.Weltkrieg getötet wurden.
    Und da wir, die Bundesregierung und wir, wesentlich fortgeschrittener in der Tötungstechnologie sind, ist das Ergebnis an der heutigen Pandemie natürlicher wesentlich effizienter, heißt das zeitliche segnen ist gerade up to date und wer will denn nicht im Trend liegen , wie Russenhetze o.so ä..
    Weil das gerade im Trend liegt, haben die Russen auch einige verbotene Chemiewaffenlabore in der Ukraine entdeckt, leider zu spät für diejenigen die mit der Covidbiowaffe mRNA gepikst wurden. Die haben ihr Fett schon weg und etwa zwei Jahre Zeit zum Ableben. Aber keine Sorge, die das Überleben sind auch in 100 Jahren tot.

    • Die Vorhersagen für’s Sterben gehen in diesem Forum immer weiter in die Zukunft, fällt mir gerade auf. Zuerst sollten alle Geimpften im letzten Herbst (2021) sterben, dann in diesem Frühjahr (2022) und jetzt in etwa zwei Jahren? Das verwirrt mich schon sehr und ich wäre sehr an den Grundlagen dieser Prognosen interessiert, zumal ich als mehrfach Geimpfter bereits im letzten Sommer meine Sterbeurkunde beantragt habe. Also Lalajunge, sag mir bitte was dich so sicher macht, dass ich in etwa zwei Jahren sterben werde.
      Ich schätze mal, dass ich euch hier selbst in 10 Jahren noch nerven werde.

      • Ja mein lieber Hermann da helfe ich aber gern, die Experimente , die weit vor der Seuche mit dem mRNA Impfstoff mit Mäusen gemacht wurden, denen vorher Menschengene eingepflanzt wurden, starben allesamt nach zwei Monaten. Umgerechnet auf ein Menschenleben sind das zwei Jahre. Ach ja mit Menschenaffen gab es übrigens das gleiche Ergebnis. Nicht jetzt findet das Experiment statt, es hat bereits stattgefunden. Kaspische.
        Na ja, es gibt immer Hoffnung, nix ist nicht heilbar, es gibt Aspirin, Kiefernadeltee und D-Dimere-Tests , falls Du mir glaubst und das ist natürlich die Voraussetzung zum Nichtsterben. Wenn du aber dabei sein willst am großen Ableben, vergiss das einfach.

Kommentare sind deaktiviert.