Bayrischer Rundfunk als nobler Bürgerbekämpfer

Bayrischer Rundfunk als nobler BürgerbekämpferMuc-Muc: Im Kampf gegen unliebsame Meinungen prescht der Bayrische Rundfunk mal wieder richtig vor. Mit gezielter Propaganda sucht der Sender seinen Brötchengeber (dem Veranlasser von Rundfunkstaatsvertrag und Propaganda-Zwangsabgabe) über die Runden zu retten. Anlass des unappetitlichen Schauspiels ist ein im Jahre 2020 gestartetes Bürgerbegehren, das zum Ziel hat den bayerischen Landtag aufzulösen. Nun scheint das Eigeninteresse des Senders zu überwiegen. Er bekämpft mit Verve die unliebsamen Bürger, die sich an diesem Frevel gegenüber der Landesregierung beteiligen. Das liest sich dann so:

Querdenker-Bündnis will Landtag per Volksbegehren auflösen

München: Ein Bündnis aus mehreren sogenannten “Querdenker-Bürgerbewegungen” will per Volksbegehren den bayerischen Landtag abberufen. Wie das Innenministerium mitgeteilt hat, ist ein entsprechender Antrag eingegangen. Das Ministerium hat nun sechs Wochen Zeit, um zu prüfen, ob der Antrag die Voraussetzungen erfüllt, um zugelassen zu werden. Dazu zählt unter anderem, dass 25.000 Unterschriften von Wahlberechtigten mit Wohnsitz in Bayern vorliegen. Sollte das Volksbegehren zugelassen werden, müssten in einem nächsten Schritt eine Million Unterschriften innerhalb von zwei Wochen gesammelt werden. Innenminister Herrmann sagte dem BR, er beobachte die Querdenker-Szene mit großer Sorge. Als Landtagsabgeordneter betrachte er das Volksbegehren als Unverschämtheit. Die Initiatoren bezeichnen die Parlamentarier unter anderem als – so wörtlich – “Schande für Bayern, die sich wie dressierte Schafe verhielten”. Quelle: Querdenker-Bündnis will Landtag per Volksbegehren auflösen[B5 aktuell Nachrichten, 24.06.2021 19:30 Uhr]

Ziemlich schlecht recherchiert

Wenngleich die Querdenker an dieser Aktion sicher auch beteiligt sind, so ist es keinesfalls eine alleinige Aktion der Querdenker, wie der Bericht suggerieren soll. Die Strategie ist zu durchsichtig und die Bayern die bereits unter den rund 35.000 Zeichner sind, haben zum größten Teil nichts mit den Querdenkern zu tun. Dessen ungeachtet muss man sich auch nicht gänzlich von den Querdenkern distanzieren, nur weil die Regierung bemerkt hat, dass da etwas auf sie zukommt. Sicher gibt es da einige unschöne Aspekte, aber davon können wir bei den etablierten Parteien zur Zeit noch sehr viel mehr finden.

Bayrischer Rundfunk als nobler BürgerbekämpferMithin hat der Bayerische Rundfunk nicht das erste Mal die Neutralitätszone verlassen und macht sich zum willigen Werkzeug von Politik und Macht. Wenn die Politiker solche Äußerungen, wie oben zitiert, schon nicht mehr aushalten können, in Berlin ist es nicht anders, scheinen sie bereits ihren Verstand verloren zu haben. In der politischen Auseinandersetzung gibt es allziet etwas schärfer zu. Aber umgekehrt wird ein Schuh daraus. Wenn die Politik und in diesem Fall Innenminister Herrmann die bisherigen Zeichner für das Volksbegehren in die rechte Ecke zu stellen gedenkt.

Reklame für den besseren Zweck

In eigener Sache: Wieder lieferbar!
Jetzt mitmachen und Infos unter die Leute bringen!
Über einen Klick auf das Bild direkt in den Shop … oder hier den Artikel zum Flyer lesen.

6 Seiten A4 Falzflyer ✔️Zerstörung der Medienglaubwürdigkeit ✔️ Aufklärung über Manipulationspsychologie ✔️ Argumente gegen eine Pandemie ✔️WEF-Aufklärungsarbeit


Politische Einflussnahme

Mit solchen Machwerken verabschiedet sich der BR von der seriösen Berichterstattung und wechselt fliegend ins Lager der offenen Regierungspropaganda. Und wenn der Innenminister ein solches Begehren (ein demokratisches Anliegen übrigens) auch noch als Unverschämtheit bezeichnet, trifft womöglich die Beschreibung der Querdenker tatsächlich zu, wonach es sich bei den Parlamentariern nur noch um eine Horde dressierte Schafe handelt. Ein dezenter Fingerzeig Richtung “Fraktionszwang” möchte diese These gar noch unterstreichen. Aber Innenminister Herrmann ist nicht der einzige Polit-Kasper der inzwischen vollständig den Realitätsbezug verloren hat.

Bayrischer Rundfunk als nobler BürgerbekämpferUnd für den bayerischen Rundfunk ist diese Form der Recherche und Berichterstattung wahrlich kein Ruhmesblatt. Die Macher hätten wissen dürfen, dass dieses Volksbegehren eine breitere Basis hat als die der Querdenker. Schön das sich ein weiterer Sender so schamlos entblödet. Vielleicht sollten wir ihnen das nächste Mal, zur Belebung der Situation gleich ein “Lügenpresse” ins Mikrofon dröhnen, aber vermutlich reicht es wenn sich Medien und Staatsapparat bei der gesellschaftlichen Spaltung so unübersehbar hervortun. Wäre wirklich ein Novum, wenn die Bayern ihren “Amigo-Landtag” tatsächlich mal in die Wüste schickten. Daumen hoch für ein Stück mehr gelebter Demokratie.

Bayrischer Rundfunk als nobler Bürgerbekämpfer
10 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Qpress direkt folgen auf: Telegram | VK.com | Pinterest | Tumblr | MeWe
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Für alle Zeit total kostenlos … Unser Newsletter für neue Artikel. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern ggf. SPAM-Ordner prüfen), Bestätigungslink klicken, alles erledigt. Kann jederzeit abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Nur zu, trau Dich … :-)
Über WiKa 2895 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

9 Kommentare

    • Jedem Dummkopf meinen Sie? Wir sind sowieso kein Staat, wir leben in einem Staat.
      Genau dieser subversive Schwachsinn führt dazu, daß sich das Rechtssystem immer weiter auflöst. Wenn Sie selber den Staat zerstören, erspart man Merkel unnötige Arbeit.

      Der selbstzerstörerische Akt geht jetzt seit 15 Jahren so und kam von der Seite der NPD. Die NPD war eine Agentenpartei.

      Die Neurechten stehen in der Tür und man kann gar nicht entscheiden, ob das nicht doch Einflußagenten sind.
      Man sieht wie das geht, da werden V-Leute am Tatort des NSU direkt fotografiert. Dieses zwiespältige Bild liefern die Neurechten.

    • Auch wenn man manchmal Zweifel haben kann (Merkel sah sich außer Stande die Grenze vor den anstürmenden “Flüchtlingen” zu schützen, wohl aber die Grenze wegen einer Schnupfen”epidemie” dicht zu machen), leben wir in einem Staat. Der ist sogar verglichen mit anderen erträglicher. Man stelle sich mal vor als normaler Arbeiter in Russland, China, oder sogar osteuropäischen, asiatischen, südamerikanischen oder afrikanischen Ländern zu leben.

      In Thüringen tut sich der Landtag selbst recht schwer mit den versprochenen Neuwahlen. In den Landtagen und auch im Bundestag sitzen für fast alle Parteien Leute, die nichts außer “Politik” gelernt haben und die noch nie wirklich arbeiten mußten. Haufenweise überbezahlte Nichtsnutze, die glauben, dass sie immer wieder “gewählt” werden.

      Etwas Besseres als dieses korrupte Parteisystem haben wir leider nicht. Die absolute Krönung ist erreicht, wenn wir chinesisches Niveau erreichen. Mit Grünen und Linken wird das zur Zeit anvisiert.

      Deren Klimavorturner und Sklavenhändler versuchen es sogar weltweit. Denen fällt nichts Blöderes ein als Einschleusung von Negern und Arabern, “Homeoffice” (wegen einer ertesteten “Virusinfektion”), Überwachungskameras und Trojaner, Abriss von Kraftwerken, Ersatz durch Windmühlen und Sonnensegel sowie “Elektroautos”. Die heutigen “Politiker” haben offenbar keinen Physikunterricht gehabt. Wir können es mit geschwollenem Hals weiter beobachten. Mich wundert der Antrag der Schwurbeler in Bayern absolut nicht. Es wäre herzerfrischend, wenn mal ein Landtag auf diese Weise in die Wüste geschickt würde.

      • @ Michael:
        wg.: wenn wir chinesisches Niveau erreichen. Mit Grünen und Linken wird das zur Zeit anvisiert.
        Verstehe, gemeint ist wohl der chinesische Einheitspartei- und Vollüberwachungsstaat.
        Eines werden Grüne und Linke jedoch nie erreichen: aktuelles Wissen und aktuelle Fähigkeiten in Handel, Produktion und Technik.
        Der chinesische Präsident XinPing ist da anders – Zitat: “Wir schicken unsere Leute ins Ausland und lassen sie dort die schönsten, am besten duftenden, Blumen pflücken. Zuhause in China machen wir dann daraus leckeren Honig, den Europa dann kauft”.
        20.000 Kundschafter, Studenten und Ingenieure (die jedoch als “unwissende / dumm” Praktikanten in High-Tech-Betrieben auftreten) hat er hier installiert. Damit sie unser Wissen, unsere Fähigkeiten und Uni-Lehrstoffe ernten. Nun ja, bei Grünen und Linken dürfte es nur eine Missernte geben.

        Dumm – dümmer – GRÜN:
        Ein Hohn, eine Beleidigung für Bürger und Wähler, wenn GRÜNE ohne Berufs- / Bildungsabschluss im Bundestag / in Landtagen Defizite, Missstände und realistische Ziele und deren detaillierte Umsetzung für die Zukunft verkünden sollen, aber nur dumm und schwammig daherreden.
        DUMM,
        ein neues erschreckendes Beispiel
        aus den Reihen der Grünen – WAHLK(r)AMPF:
        Grünen-Politikerin blamiert sich bei Befragung
        https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/parteien/id_90315162/gruenen-politikerin-irina-gaydukova-blamiert-sich-bei-befragung-fassungslos-.html
        Sie wollte in den Bundestag
        Grünen-Kandidatin blamiert sich bei Fragerunde
        https://www.rtl.de/cms/gruenen-kandidatin-blamiert-sich-bei-fragerunde-4784817.html

        Weil SIE oft unvorbereitet in Sitzungen gehen, verweigern Politiker meistens spontane Interviews vor der Eingangstür. Es könnten ja Fragen gestellt werden, die SIE nicht beantworten können. Weil SIE selbst keinen Plan von den Dingen haben, die SIE dann aber “zu unserem Wohle” entscheiden.

  1. Na ja, der B(r)undfunk sagt ja manchmal auch die Wahrheit, allerdings getarnt als Satire.
    Die Amigo`s und Spezis, vielleicht stammt die Mafia in Italien ja in Wirklichkeit aus Bayern, jedenfalls sind die Italos etwas diskreter und gehen nicht am Stammtisch rumpaosaunen, sondern köcheln ihre Verschwörungen in Maamaa´s Küche aus, gedeckelt mit reichlich Spagetti Napolitano”.

    Wie organisiert ist das organisierte Verbrechen?

    “Kriminelle Organisationen sind relativ dauerhafte, nach außen geschlossene und intern gegliederte Gebilde. Mit der arbeitsteiligen Her- oder Bereitstellung illegaler Waren und Dienstleistungen haben sie zumeist eine dezidiert wirtschaftliche Komponente. Gleichwohl greifen verbreitete transaktionskostentheoretische Erklärungen [Vorläufer der Funktionsgewinnforschung] krimineller Organisationsbildung zu kurz, da die Spezifika der Illegalität ökonomisch gedacht gegen die Ausbildung vertikal integrierter Organisationen sprechen.”

    JA ja vertikal oder horizontal am Stammtisch?

    BR –Schleich-Fernsehen
    https://www.youtube.com/watch?v=EzPO3ZzpB-g

  2. Bayern hat etwas über 13 Millionen Einwohner.
    Für die Auflösung des bayrischen Landtages reichen 1 Million Zustimmungen.
    (stimmt das?)
    Ich lebe dort zwar nicht mehr, aber befürworte das Vorhaben.
    Wenn jeder 13. Bayer zustimmt, ist Söder Geschichte!

    • Dann ist er in Bayern eben Geschichte und rückt in die nächste Bundesregierung auf. Bzw. übernimmt den Innenministerposten von Seehofer.

      Gab es eigentlich ab 1949 überhaupt schon mal eine Landtagsauflösung in D, die durch ein(e) Bürgerbegehren / -votum / -initiative beeinflusst wurde???

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*