Von Wirrologen, Seerosen und Learning by Vergifting

Von Wirrologen, Seerosen und Learning by VergiftingIch weiß nicht, wie es Ihnen geht, aber das Wort Corona erzeugt bei mir eine Idiosynkrasie der höchsten Stufe. Den ganzen Maskenheinis würde ich am liebsten eine reinsemmeln und Brechreiz ereilt mich, wenn ich diese Zombies in der Tageszeitung sehe, die mit ABSTAND HALTEN! und zur Unkenntlichkeit vermummt, den Vorstand des hiesigen Karnickelclubs darstellen sollen. Das ist so aussagekräftig wie ein Klassenbild einer Mädchenschule im Hindukusch. So, jetzt ist meine Position geklärt. Wer weiterliest, ist selbst schuld und wer meint, ich sei ein Coronaleugner, der irrt! Corona ist in der Sache – also faktenbasiert – so unwichtig, dass man es unbedingt ernst nehmen muss! Jetzt scheiden sich die Geister.

Für die einen ist es eine Grippe, für die anderen ein Killervirus. Es ist Ihr gutes Recht, Ihre eigene Meinung zu haben. Ich rede Ihnen diese Meinung nicht aus. Ich führe keine Liste und werde Sie auch nicht denunzieren, wenn Sie mit mehr als fünf Personen auf der Parkbank sitzen. Ich möchte Ihnen aber helfen, zwischen Virologen und Wirrologen zu unterscheiden. Wenn einer kommt und von exponentiellem Wachstum spricht, dann haben Sie einen Wirrologen vor sich. Dieses exponentielle Wachstum ist ein mathematisches Konstrukt und kommt im empirischen Leben nicht vor, sonst wäre der Erbe von Joseph der reichste Mann der Welt und die anderen Nabobs – wie Jeff Bezos – schiere Hungerleider.

Ich will das anschaulich an einem alten Kinderrätsel verdeutlichen:

“In einem See wachsen Seerosen. Jeden Tag verdoppelt sich die Menge an Seerosen. Um den gesamten See zu bedecken, brauchen die Seerosen 48 Tage. Wie lange würde es dauern, bis die Seerosen die Hälfte des Sees bedeckt haben?”

Als ich meiner Freundin M. diese Frage stellte, antwortete sie, “Ich weiß ja nicht, wie groß der See ist.” Vielleicht sind sie schlauer? Die Lösung finden sie hier. Für den Normalo und den Virologen ist der See nach 48 Tagen zugewachsen und Schicht im Schacht. Nicht für den Wirrologen. Der sinniert weiter und bekommt ganz merkwürdige Gesichtszüge dabei – so ähnlich wie dieser Klabauterbach. Für den wächst die Seerose munter weiter und wenn sie nicht dem Klimawandel (dort sind auch jede Menge Exponentialfuzzies unterwegs) zum Opfer fällt, wird sie über kurz oder lang die gesamte Galaxis begrünen.

Ein anderes Beispiel gefällig? Der Hefepilz spielt eine große Rolle in meinem Leben, denn durch seine Aktivität verwandelt er Traubensaft in meinen geliebten Wein. Bei Wiki steht: In etwa elf Tagen wird so aus etwa 8 mg Ausgangsmasse mit etwa 33 Verdoppelungen die fast zehnmilliardenfache Hefemasse hergestellt (nebenbei, da sind wir jetzt ganz zufällig bei dem ct-Wert der PCR-Tests und da wird ähnlich gefummelt!). Ich habe das nicht nachgerechnet, da vertraue ich mal WIKIPEDIA (was in anderen Fragen nicht ratsam ist). Salopp: Die Hefe verwandelt Zucker in Alkohol und geht daran zugrunde. Aus die Maus. Nix exponentielles.

Vor ein oder zwei Wochen las ich die Nachricht, dass sich die Infektionszahlen in Belgien alle 10,5 Tage verdoppeln. Flugs zum Taschenrechner gegriffen habe ich ausgerechnet, dass alle Belgier an Silvester infiziert sind und – wenn sie nicht an oder mit Corona gestorben sind – fröhlich herdenimmun, besoffen, ohne Abstand und Maske ins neue Jahr taumeln können. Glückliche Belgier. Aber was passiert dann nach weiteren 10,5 Tagen? Was verdoppelt sich dann?

Wirrologen vs. Realisten

Was ich jetzt gebracht habe, widerspiegelt die Auseinandersetzung von Stefan Homburg mit Christian Drosten und da sieht der Wirrologe sehr alt aus. Allerdings hat Stefan Homburg einen kleinen Fehler in der Beschreibung seiner dritten (sigmoid) Grafik gemacht (wer findet ihn?). Der Nicht-Mathematiker wird jetzt mit einer Kurvenart konfrontiert, von der er noch nie etwas gehört hat: der Sigmoid-Funktion oder Gompertz-Funktion. Wer wirklich eine wissenschaftliche Begleitung der Coronapolitik sucht, der wird auf dem Political Data Science Blog von Prof. Simon Hegelich fündig. Es gibt sie noch, die kritischen Wissenschaftler!

Für mich absolut unverständlich ist ein deutscher Professor der Virologie, der keinerlei Einwände gegen das Hoppladihopp der Impfstoffrallye hegt. Sein Statement im zdf muss man gesehen haben. Was sind das für Leute? Haben die noch nichts von Contergan gehört? Das spielt alles keine Rolle. Man muss das Netzwerk entdecken, das hinter den Namen steht. So findet man in einem zwei Jahre alten Artikel, der mit Neuer Enthusiasmus überbeschriftet ist, ein schönes Bild unserer Kanzlerin mit Bill Gates und dem dubiosen WHO-Chef Tedros Adhanom Ghebreyesus. Dort wird die Zusammenarbeit Deutschlands mit der Bill Gates Stiftung im Kampf gegen “antimikrobielle Resistenzen” (AMR) besiegelt und die zentrale Geschäftsstelle des Global AMR Hub zunächst am Deutschen Zentrum für Infektionsforschung (DZIF) in Berlin angesiedelt.

Das Geschäft duldet keinen Aufschub

Das Geschäft duldet keinen AufschubJetzt ratet mal, wer da der Koordinator “Neu auftretende Infektionskrankheiten” ist? Genau, unser Herr Professor, hat auf die Frage von Christian Sievers im heute journal vom 20.11.2020: “Wir verabreichen die Impfung und gucken dann, während sie läuft, ob es noch weitere Nebenwirkungen geben könnte?” so geantwortet: “Ganz genau! Das ist der Sinn von so einer Notfallzulassung, die soll ja auch in einer ganz normalen Zulassung münden, sobald man eben die genügenden Sicherheitsdaten hat” und es kommt noch härter. Unser Prof liefert auch noch sein eigenes Armutszeugnis ab, als der auf die Frage: “Bislang haben wir Presseinformationen der beteiligte Unternehmen – die jubeln naturgemäß.

Wie viel von alldem ist denn tatsächlich wissenschaftlich belegt?” Jetzt festhalten! “Ja, das ist genau das, was wir als Wissenschaftler noch ein bisschen (sic!!) vermissen: die genaue Kenntnis der Studie und was da herausgekommen ist. Die Zulassungsbehörden werden das natürlich bekommen. Wir Wissenschaftler haben das noch nicht, aber ich hoffe, dass das in nächster Zukunft auch da ist.” Meine Interpretation dieses Gesprächs: Nichts genaues weiß man nicht, aber alles wird gut. Big Pharma kontrolliert sich selbst analog dem Beckenbauer-Motto “Schaun mer moi, dann sehn mer scho”. Learning by Vergifting.

Wer sich über das Wettrennen um COVID-19-Impfstoff informieren will, der sehe sich dieses Video von Clemens Arvay an. Er sieht zwar aus wie Hofreiters Bruder, hat aber – im Gegensatz zu dem – was drauf. Da lernen Sie, was ein “teleskopiertes Zulassungsverfahren” ist. Sehen Sie sich dieses Video an! Ein informativer Zeitvertreib, wenn Sie demnächst gelangweilt in der Impfstraße stehen, denn dort gilt die Masken- und Abstandspflicht sowie Social Distancing! Viel Spaß dabei!

Von Wirrologen, Seerosen und Learning by Vergifting
5 Stimmen, 4.60 durchschnittliche Bewertung (92% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Für alle Zeit total kostenlos … Unser Newsletter für neue Artikel. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern ggf. SPAM-Ordner prüfen), Bestätigungslink klicken, alles erledigt. Kann jederzeit abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Nur zu, trau Dich … :-)
altermann
Über altermann 8 Artikel
Rechts und Links sind die Lieblingsworte von Navigationsgeräten. Sie sagen uns, wie wir fahren müssen um unser Ziel zu erreichen. Für die politische Orientierung taugen sie nichts mehr. Wo sehen wir uns in dreißig Jahren? Versteht man unter bunt, wenn alle schwarz gekleidet sind? Müssen wir nachdenken, was der Kleberclaus und Konsorten uns vordenken? Richtet man uns nach? Wer bestimmt, wer gut und wer böse ist? Ist die Virtual Reality die Realität? Glaubt nichts, seht Euch die Welt selbst an. Benutzt das Gehirn und - wer es sich noch erlauben kann - sagt Eure Meinung! Ich selbst würde mich als Kreuz- und Querfrontler bezeichnen.

69 Kommentare

      • Gern geschehen. Dein altermannblog war einfach der beste. Gut, dass die Archive noch offen sind. Vieles ist immer noch aktuell. Und es macht Spaß darin zu stöbern, nicht zuletzt wegen des manchmal köstlichen schwarzen Humors. Manchmal kann man bittere Wahrheiten nicht anders verbreiten.

  1. Ist das nicht herrlich durchsichtig?
    Impfzentren werden eingerichtet.
    In denen werden Angelernte (kommen hier unsere Fachkräfte zum Einsatz???) die Impfwilligen (also zunächst nur die) mit dem “begehrten” Serum beglücken.
    https://www.epochtimes.de/gesundheit/aerztin-warnt-vor-covid-19-impfung-a3386926.html

    Hier stellen sich mal wieder Fragen!
    – Warum dürfen Angelernte, die keine blassen Schimmer vom Impfen haben, plötzlich Menschen in Masse impfen???
    (Für derlei Aktivitäten benötigt man für gewöhnlich eine medizinische Ausbildung wie die Praxishilfen unserer Ärzte z.B.)
    – Wer überprüft die Impflinge auf Reaktionen?
    – Wird auf Reaktionen überprüft?
    – Warum dürfen unsere Hausärzte nicht impfen?

    Könnten diese Fragen z.T. damit beantwortet werden, dass nicht jeder das gleiche Serum bekommt? Das hier schon mal gesiebt wird?
    Und nur manche einen “echten Impfschutz” bekommen, andere evtl. sterilisiert werden oder deren Lebenserwartung verkürzt wird?
    Oder wird vielleicht in einem großen Feldversuch dem einen oder anderen ein Placebo verabreicht?
    Oder möchte man vermeiden, dass ein Hausarzt seinen Serumvorrat mal von einem unabhängigen Labor auf die enthaltenen Ingredienzien überprüfen lässt?
    Als da wären Nano-Robots, Quecksilber oder neue “Laborkreationen” um die nächste Plandemie an den Start zu stellen?

    ES STINKT ZUM HIMMEL!
    Diese Praxis zeigt doch schon im Vorfeld, dass man etwas geheim hält – geheim halten muss.
    Nenne mir jemand einen plausiblen Grund warum niedergelassene Ärzte nicht gegen Corona impfen dürfen!
    Immerhin impfen die jedes Jahr auch gegen die normale Grippe und gegen Tetanus, so wie die Kinderärzte gegen Kinderkrankheiten.

    NIEMAND wird mir hier einen vernünftigen Grund nennen können.

    Es gab in der DDR auch keinen vernünftigen Grund Menschen wegen ihrer politischen Meinung oder einem Fluchtversuch hinrichten zu lassen. Und doch haben sie es getan.

      • Offensichtlicher geht es kaum. Alles dient dem Ziel der Bervölkerungsreduzierung.
        Wer dumm genug ist, sich freiwillig impfen zu lassen, folgt Darwins Gesetzen.
        Und bei Toten gibt es ja auch keine Ersatzansprüche.

        Kein Wunder das Flintenuschi da Maulkörbe verteilt.
        Bin gespannt wer von uns in einem Jahr noch in der Lage ist, hier Beiträge zu verfassen. Wenn “sie” WiKa, den alten Mann und uns nicht bis dahin wegen “extremistischer Umtriebe” gehängt oder in den Irak umgesiedelt haben.

      • Heidi Walter keiner kommt für die Schäden auf,denn die Hersteller haben dafür gesorgt,das sie für die Schäden nicht aufkommen müssen.Auch die Politik neues Gesetz für bevolkerungs Schutz hat ein Gesetz gemacht.das es keine körperliche Unversehrtheit mehr gibt abgeschafft. Vieles andere auch mit mehreren s undchlimmen neuen Gesetzen.

      • wg.: Manchmal gibt es auch Menschen, die denken. Nur nicht in Deutschland >
        Außerdem sind die Menschen in Deutschland vergesslich. Alle vier Jahre fabrizieren sie den gleichen Schei…, bzw. begehen den gleichen Fehler.

        • Wenn man sich manchmal die Umfragen so ansieht und denen glaubt, sind Zweidrittel der Bevölkerung entweder senil oder infantil. Anders kann man sich das nicht erklären.
          Schau mal hier. Die hervorstechendste Aussage in diesem, von “Correctiv” recherchierten Schriftstück ist diese Zitat ” Expertinnen sehen eine Lösung darin, die Kosten für die teure Anwerbung ausländischer Pflegekräfte vom Sozialsystem aufzufangen. Dann wären womöglich Pflegekräfte wie die Kolumbianerin Johanna Salinas besser vor Ausbeutung geschützt.”
          https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/id_88996256/corona-krise-wie-dubiose-vermittler-auslaendische-pflegekraefte-zur-ware-machen.html

          • Das ist das Erbe von 6 faulen und selbstherrlichen deutschen Gesundheitsministern seit 2000. Alle redeten sie von Pflegekraftmangel und keiner schaffte Abhilfe, bzw. Anreize für eine Ausbildung. So wie heute auch der Spahn.

            jo, Tierarzt-Gehilfinnen aus Mexiko, Schulsanitäterinnen aus Georgien, Assistenzärzte aus Griechenland ohne nachweisbare Qualifikation werden für gutes Geld als angebliche Fachkräfte importiert und klagen nach 3 Monaten, dass sie die harte Arbeitstaktung in D nicht schaffen und die gewohnte 3stündige Mittags- und Einkaufspause nicht gewährt wird. Und wenn sie aber schon mal da sind, dann bleiben sie als Nichtverwendbare auch und werden mit deutscher Sozialkohle durchgefüttert.
            (Gilt z. B. nicht für medizinisches und pflegerisches Personal aus Polen und Tschechien. Die, die ich in Kliniken erlebt habe, waren engagiert, fachkundig, lernbegierig, freundlich und emsig. Haben sich gefreut, wenn ich ihnen ein paar deutsche Redewendungen und Ausdrücke erklärt habe. Falls ich mal pflegebedürftig werde, dann hole ich mir eine Polin ins Haus.
            Während eine “studierte” Frau Doktor aus Griechenland mich 6 x gestochen hat, um Blut zu entnehmen. War nix. Die rote Suppe lief mir aus der Hand und sie musste eine deutsche Kollegin holen, die das sofort hinbekam.)

    • In den Impfzentren sollen pro Stunde 1200 Menschen geimpft werden – mit Onlineanmeldung. Der angebliche Grund für diese Zentren ist, dass der Impfstoff (jedenfalls der von AstraZenica) auf – 80 Grad Celcius runtergekühlt werden muss und das ist in normalen Arztpraxen nicht möglich.

    • wg.: Nenne mir jemand einen plausiblen Grund warum niedergelassene Ärzte nicht gegen Corona impfen dürfen! >
      Weil niedergelassene Ärzte, jedenfalls meine Hausärztin, wenig Interesse an Schadensersatzklagen bzw. Regressforderungen wegen evtl. Impfkomplikationen und
      -schäden haben. DIE will das nicht impfen. In D ist alles möglich; selbst wenn man vor dem “Goldenen Schuss” unterschreiben soll, dass man auf jede Haftung von Arzt, Hersteller und Staat verzichtet, befürchtet diese Ärztin u. U. mindestens unangenehmen Schriftverkehr und Scherereien mit Behörden, bzw. mit viel Zeitaufwand. Und außerdem kann man sich schnell seinen guten Ruf als Arzt ruinieren.

      Impfzentren des Bundeslandes, des Bundes? Hier können Sie dann bei evtl. Impfschäden- bzw. Folgeerkrankungen die Schuld der Impfstelle, der dort ausführenden Personen, des Bundeslandes und des Bundes-Bantulandes nachweisen, sich einen Rechtsanwalt nehmen, sich mit dem Hersteller (mit Dolmetscher und im Ausland plus dort zugelassenem Rechtsanwalt u. U.), Gerichten, Gutachtern, der Krankenkasse, dem Sozialverband, Vertragsärzten der jeweiligen Stelle und u. U. der Schwerbehindertenstelle der Kommune herumschlagen. (Habe sicher noch was ausgelassen.)
      Wenn Sie Ihren Impfschaden lückenlos beweisen und überzeugend argumentieren können, wird der wissenschaftliche Beweis hinfällig. Viel Erfolg und Spaß dabei wünsche ich.

      Und schon kann man u. U. mit einem Schadenersatz rechnen – s. hier 😉
      https://www.versicherungsjournal.de/markt-und-politik/impfschaden-anerkennung-nach-mehr-als-70-jahren-135956.php
      Allerdings soll der Impfling vor Impfung in einem dieser Impfzentren auch eine Einverständniserklärung bezüglich Verzicht auf Haftungs-/Regressansprüche unterschreiben. Was sicher 95% der dort vor dem Impfzentrum Anstehenden auch, ohne das Papier durchzulesen, tun werden.

      Hoffentlich sind die o. a. angelernten “Fachkräfte” auch mindestens 4 Wochen vor ihrem Einsatz geimpft worden und können ihre Impfbefähigung und -ausbildung nachweisen. Nicht, dass sie ihren bis dato gesunden Impfling infizieren. Ferner ist vor der Impfung eine korrekte Aufklärung in der entsprechend erforderlichen Sprache zwingend vorgeschrieben.

    • Mein Roman zur Sache ist hier verschwunden.

      @ Thomas S
      wg.: warum niedergelassene Ärzte nicht gegen Corona impfen dürfen! >

      – Es gibt niedergelassene Ärzte, die u. a. wegen evtl. folgender Haftungs- und Regressansprüche von evtl. geschädigten Impflingen unerprobtes, nicht ausgereiftes Zeugs, nicht impfen wollen, bzw. werden.

      – Bei dem Staat unterstellten Impfzentren werden alle Geimpften namentlich bzw. mit ihren persönlichen Daten zentral erfasst. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass alle nicht geimpften Menschen durch staatliche oder kommunale Organe festgestellt werden können.

  2. Man muss sich ja nur einmal einen Beipackzettel zu einer 3-fach-Impfung Masern, Mumps, Röteln ansehen. So ein Impfstoff wird seit Jahrzehnten erforscht und verabreicht. Und wenn man den Beipackzettel liest muss jeder für sich selber entscheiden ob er das für “sicher” hält.

    https://www.nutze-deinen-kopf.de/impfstoffsicherheit-sind-impfstoffe-sicher/

    Und jetzt ein Impfstoff der innerhalb weniger Monate zusammen gezimmert wurde. Wer da nicht skeptisch wird hat wirklich ein grenzenloses Vertrauen in Politik und Pharma.

  3. Update, Presse von heute:
    Belgien: Ärzte beschuldigen in einem unglaublich, offenen Brief die WHO, die Covid-19-Pandemie durch eine gezielte „Infodemie“ erzeugt zu haben.
    Komplett lesen lohnt sich, teile erst recht!
    https://www.presseteam-austria.at/belgien-aerzte-beschuldigen-in-einem-unglaublich-offenen-brief-die-who-die-covid-19-pandemie-durch-eine-gezielte-infodemie-erzeugt-zu-haben/

    Geh damit auf die Straße und Muddis AntiFa-SA schlägt Dir den Schädel ein.
    Es ist faszienierend mit welchem Nachdruck die Linken den Faschismus re-etablieren.
    Es sind nicht nur die Wirrologen

    • Es ist leider kein Witz:
      die UN hat Menschenrechte definiert und veröffentlicht.

      Und eine Unterorganisation schafft sie ab, macht sie grundlos absurd.
      Interessen des Kapitals der Pharma-Industrie finden im bestechungsbereiten Tedros (schöngeredet: ein charmanter Oportunist lt NZZ) die geeignete Figur.
      Afrikanische Kultur grüßt.
      Pfizer arbeitet mit den 5-eyes bereits an Plänen für den Verkauf von 300 Mio Impfdosen. Wer kritisiert wird mit Staatsfeinden gleichgesetzt. Prime arbeitet an den Plänen. Selbst wenn der Staat die Impfung zahlt, sind es die Steuern aller Bürger. modifizierter RNA-Impfstoff (mRNA) wurde bisher noch nie für den Menschen zugelassen. Das gab es noch nie: (Hoffentlich nur wenige) Imfopfer zahlen ihren Tod im Voraus.

      Die Amtszeit von Tedros läuft bis 2022.
      Das ab Herbst 21 sw-gn-Merkelregime bis Ende 2025.

      • wg.: Das ab Herbst 21 sw-gn-Merkelregime bis Ende 2025. >
        Das läuft bis zum Ende des souveränen Staates “Schland”, bzw. bis zur Gründung des neuen EU-Zentralstaates “Verkommene Staaten von Eurabien”.

        2021 gibt es ein neues Maßnahmepaket der Bundesregierung, der Kampf gegen RÄÄÄÄÄCHTS muss verschärft werden, nämlich die “Demokratiekunde” bzw. “Demokratie lernen und richtig verstehen”. Es enthält 90 Einzelmaßnahmen bzw. Punkte.
        Sie werden davon noch genauer hören.
        Ich bin zum Glück ab dem 31.12.2020, fast 1 Jahr früher als gedacht, zu 100% vor dem Internet und seinen schädlichen Einflüssen geschützt.

  4. Glaubensbekenntnis, bitte 3 mal wiederholen:
    “Es gibt keinen Gott außer Corona und Drosten ist sein Prophet“
    “Es gibt keinen Gott außer Corona und Drosten ist sein Prophet“
    “Es gibt keinen Gott außer Corona und Drosten ist sein Prophet“

  5. Wow, ich lese so vor mich hin und lese und konstatiere dabei, dass das nicht die Handschrift von WiKa sein kann. Dann kam :“…denn durch seine Aktivität verwandelt er Traubensaft in meinen geliebten Wein.“ Alles klar 😉

  6. @ Thomas S.
    Ach Irak ist doch Pille-Palle, nee, schlimmer: “extremistische Umtriebler” werden mit den Exkrementen von die / der oder das:

    “Genie der Epoche, gelehrte Denkerin und glanzvoller Abkömmling der Sonne, belesene Kommandantin, Entwicklerin des revolutionären theoretischen Gutes, gerechte Tochter unserer Urvätererde, Erfinderin der Thesen des Erkenntnisgutes und des wissenschaftlichen Sozialismus, unsere glorreiche Strategin die samt ihren Kofferkulis in unermesslich weisem Ratschluss das Schiff (Deut)Schland durch die tosenden Wogen steuert, die gereifte Sachverständige, die duftende Blume des Wohlstandes, die stets heilende und erleuchtende Maßnahmen zu unserem Allerbesten einleitet, sie ist stets redlich bemüht ihre Fähigkeiten ans Tageslicht zu bringen, unser Anstand gebietet uns Untertänigkeit und Ehrfurcht vor ihr und ihren” [zitiert von B.irne]
    Ausscheidungen zu haben. Waehrenddessen muss der Sonnengruss mit “Heil Angela” zelebriert werden & das mit einem munterem Lied auf den Lippen:

    “Sie hat uns Alles gegeben.
    Sonne und Wind. Und sie geizte nie.
    Wo sie war, war das Leben.
    Was wir sind, sind wir durch sie.
    Sie hat uns niemals verlassen.
    Fror auch die Welt, uns war warm.
    Uns schützt die Muddi der Massen.
    Uns trägt ihr mächtiger Arsch.”

    Lieber Irak?

  7. Friedrich Nietsche soll gesagt haben:

    Alles was der Staat sagt ist gelogen.
    Alles was der Staat hat, ist gestohlen.

    — wie kommt er dazu?

    Krimminelle sind nicht mein Ding und ich meide diese Gesellschaft.
    Nun geht der Staat aber mit der Abschaffung von bürgerlichen Freiheiten und allgemeinen Menschenrechten weiter. Wobei es nicht nur die Politiker der Altparteien sind, sondern auch eine erhebliche Zahl von offensichtlich hörigen Medien/Journalisten.

    Aktuell sichtbar bei “Jana aus Kassel” die es mit dem Vergleich mit Sophie Scholl auf einen Punkt brachte. Wenn der Vergleich nicht absolut zutreffen würde, würde sich darüber schließlich niemand aufregen.

    Eine Meinung zu diesen Dingen zu haben, ist nicht genug.
    Was kann man tun, um diese politische Führung nicht nur los zu werden, sondern auch zur Verantwortung zu ziehen?

    • Das Problem mit den meisten Revoluzern ist, dass sie auch nicht besser sind als die Machtinhaber.
      Es gibt dann aber immer wieder ein paar löbliche Ausnahmen, wie Sofie Scholl und Jana von der Querdenken-Demo.
      Nur leider, und das ist sehr traurig, wird es ihnen nicht gelingen, eine Machtposition zu besetzen.
      Selbst Gandhi ist letztendlich gescheitert.

  8. @ WiKa
    Dann habe ich mich doch nicht getaeuscht:
    Mein erster zensierter Kommentar, Premiere!
    – Kann schon richtig gewesen sein.
    Muddi is ja ueberall. –

    • Lieber Hardy, es war mein “Verdienst” Deinen Artikel nicht zu bringen. Ich bin nur selten hier und bin nicht mit den Gepflogenheiten vertraut. Ich bin aber ein Anhänger von klaren Bezügen. Zu meiner Zeit gab es noch das Kriterium “Thema verfehlt” – ohne Bewertung des Inhaltes. Ich finde es höflich, wenn man bei den Kommentaren in der noch sichtbaren Nähe zum Thema bleibt. Das habe ich bei Deinem Kommentar nicht gefunden.
      Vielleicht siehst Du meinen Wunsch zukünftig in Deine Betrachtung ein. Ich glaube, das ist nicht zuviel verlangt.

      • Lieber altermann, ich hatte das schon verstanden & von einem Artikel (von mir) haette ich jetzt nicht gesprochen. Manchmal ist eine Kommunikation zwischen den Kommentatoren, ohne ein “Aus”-Kriterium, einfach gut. Ich mag das, im Sinne von “Wir sitzen alle im selben Boot”. Diktatorin & Corona-Diktatur passt schon zusammen, denke ich. Insofern war fuer mich ein Bezug da, …etwas weiter gefasst, klar – & da ist was formuliert, wo eine Zensur auch gerne anspringt.

        Ihren Artikel finde ich gut & ich freue mich, wenn Sie oefters hier sind.

  9. Stellt sich die Frage, wer darf zuerst das Versuchskaninchen spielen. Die Zwangsimpfung ist eine gute Gelegenheit, die falsche Hälfte der Menschheit auszurotten, denn diese wird aller Wahrscheinlichkeit irgendwo im Westen stattfinden.

  10. Die könnten bei dem “Impfzentren” personell noch optimieren.

    Da fehlt im Team der Bestatter. Der könnte ja schon mal den Papierkram vorbereiten ….

    Man sieht sich ja eh in Kürze wieder, zumindest einer von beiden (Bestatter und “Impfbeglückter”) steht dann noch aufrecht.

    Außerdem fehlt noch der Motivationstrainer. Der könnte den Wartenden ein Video zeigen, wie sich Merkel, Drosten und Co mit Kochsalz “impfen” lassen, so ähnlich wie bei der Schweinegrippe, nur eben noch sicherer für diese Typen.
    Die “Impfwilligen” haben seit März nix gemerkt, das mit dem Kochsalz kriegen die dann auch nicht mit.

    Letztlich könnte auch ein Lebensmittelsupermarkt angeschlossen sein, der ausschließlich Genfood im Sortiment hat. Die potentiellen, “impfwilligen” Kunden sind ja dann eh mit den Produkten mehr verwandt als mit ihrer eigenen Omas.

    • wg.: “Der könnte den Wartenden ein Video zeigen, wie sich Merkel, Drosten und Co mit Kochsalz “impfen” lassen” >
      Impfszenen kommen doch aber schon tagtäglich auf diversen Sendern.

      • Das habe ich mir auch schon überlegt, komme aber zu keinem Ergebnis, da sich die im Tiefschlaf oder besser gesagt Koma befindlichen Schlafschafe nicht wecken lassen oder, wenn doch, Corona-aggro werden. Man sollte sie laufen lassen und auswandern.

        • Heidi, “…wenn doch, Corona-aggro werden.” = Das erinnert mich an einen Wecker, den ein Klassenkamerad einsetzte. Wenn wir die letzte Moeglichkeit doch noch nutzten, um was zu lernen – in der Nacht vor der Klausur (bis ca. 4:00), und die Anstrengungen mit 1-2 Pilsgen abschliessend belohnten. Dann kam der fussballgrosse analoge Wecker zum Einsatz. Und sobald der klingelte, ….dann wurde ich automatisch AGGRO! :))
          [Selber schuld ?!] & [Niemand kann fuer einen erledigen was Jedem selbst obliegt.]
          Ich glaube nicht, dass wir Auswandern muessen, … meine Hoffnung auf die Kavallerie bleibt. Denn es wird wohl wirklich biblisch:

          “Das Internet hat 9 Ebenen.
          Die letzte nennt sich „Marianengraben“
          da war unsere Krake.
          Nun wird sie freigelassen.
          Ich sag mal so, „GAME OVER“ die installation wird aktuell vollbracht.
          Es ist vorbei!
          Der DeepState fällt!
          Die Krake wird das gesamte Arsenal und gesammelte veröffentlichen, dies wird vergleichbar wie das Gericht, wo die Handlungen und die Hände, Mund und Augen sprechen werden und du nur zuhörst.
          Nichts kann mehr versteckt gehalten werden!
          Alle Specialforces sind eingeweiht und auf Upgrade!”
          Ein Kommentar von Uwe (https://bewusstseinsreise.net/november-der-monat-der-entscheidung/)

          Zur Ergaenzung des Kommentars hilft – beim Verstehen – das Video (das mir persoenlich von viel Hochglanz gepraegt ist, jedoch rollt hier, was wohl rollen muss.)
          https://youtu.be/PmDKhaN0rw4

    • Bloßstellen und diskriminieren werden sie Impfverweigerer.
      Es folgen Zutrittsverbote, wenn man keinen Impfnachweis vorweisen kann.(s. austral. Fluggesellschaft Quantas)
      Bei etwaigen Erkrankungen eines Nichtgeimpften wird man diese der Corona-Seuche zuordnen und so ähnlich trompeten:
      – 5000€ kostet dieser kranke Impfverweigerer pro Monat der Gesellschaft!
      – Das ist auch Ihr Geld! Sie tragen diese unnötige Last mit.
      – Das ist das furchtbare Erbe eines asozialen Impfverweigerers.
      – Von 5000€ kann eine gesunde fünfköpfige Familie 1 Monat im Luxus leben!
      Ähnliche Reden gab es in D schon einmal.

      Es ist doch schon verdächtig, wenn man nun zuallererst die Risikogruppe der Senioren und chronisch Kranken impfen will.
      Eine auffällige Fürsorge ist auf einmal eingetreten.
      Senioren und chronisch Kranke interessieren seit 2000 nämlich keinen Kanzler, keinen Minister und keinen abgeordneten Kofferträger wirklich. Bzw. höchstens, um sie als Kostentreiber darzustellen und ihnen die Rente bzw. medizinischen Leistungen zu kürzen. Ansonsten haben diese Selbstherrlichen mit diesen Menschengruppen nichts zu tun. Außer, wenn es um Wahl-Xchen geht.
      Jahrzehntelang hat man zehntausende Grippetote, auch aus diesen “Risikogruppen”, dahinsiechen und sterben lassen.
      Und auf einmal haben Alte und chronisch Kranke allerhöchste Priorität und sollen von unseren Wohltätern aus der Politik zuerst geimpft werden?
      Im Gegenteil:
      Zuallererst müssen Menschen geimpft werden, die täglich mit einer großen Zahl anderer Personen zusammenkommen. Also z. B. die glorreichen Leistungserbringer von morgen, die Kita-Kinder, Schüler, Studenten, Lehrer, Politiker, Polizisten, Feuerwehrpersonal, Behördenmitarbeiter, Taxifahrer, Busfahrer, aktive Arbeitnehmer, Mitarbeiter von Strom- und Wasserversorgern, Landwirte, Bundeswehrler, Asylheiminhalte, Gesundheits- und Verkaufseinrichtungspersonal. Das sind doch die besonders schützenswerten Personenkreise, die Garanten einer funktionierenden Infrastruktur und brummenden Wirtschaft, die höchstfürsorglich und schnellstens geimpft werden müssen! Ich spende für entsprechende Personen sogar meine Impfdosis und helfe beim impfen der vorstehenden, bzw. zu bevorzugenden Bevölkerungsgruppen!
      Senioren und Kranke kann man auch, so wie im 1. Halbjahr praktiziert, in geschlossener Lagerhaft abstellen. Interessierte damals auch 4-5 Monate keinen Politiker.

      So etwas lächerliches: Chronisch Kranke impfen??? Sehnt sich etwa jeder Herzkranke, MS-Patient u. a. danach, sich einen unerprobten “Goldenen-Impfschuss” injizieren zu lassen?

      • Kommt mir so vor, als ob sie nach Vorlage von George Orwells “1984” handeln wollten. Da wurden die Protagonisten zwar nicht durch die Impfung “hingerichtet”, verschwanden aber mit ich glaube 65 in einem Gebäude und wurden danach nie wieder gesehen. Es gab, wenn mich nicht alles täuscht auch mal einen Film im deutschen Fernsehen, der, frei nach Orwell, zeigte, wie ältere Menschen in einem Keller in ihren Betten lagen und über eine Infusion irgend ein Zeug eingeflößt bekamen. Ich habe versucht, den Film zu finden, fand ihn aber nicht. https://www.nwzonline.de/kultur/bonn-literatur-orwells-1984-laengst-realitaet_a_50,6,4168988815.html

        • Diese Schlüsselszene sagt mir jetzt gar nichts, Heidi. Es gibt ja so einige Filme mit dystopischen Inhalt, wie Soylent Green, Equilibrium, Idiocracy…

        • Gab es solch eine Szene nicht auch in dem Film
          Soylent Green
          Jahr 2022 – die überleben wollen
          ?
          Das mit den Nahrungsersatzstoffen Soylent-grün, -blau, -gelb und -rot?
          Menschen die ein gewisses Lebensalter hatten gingen starren Gesichtes durch eine Tür sonstwohin und Demonstranten wurden von Baggern erdrückt und mit deren Baggerschaufeln in Müllsäcke verfüllt. In der Müllverwertungsanlage machte man Soylent-grün daraus. Besonders nahrhaft und reich an Proteinen. Aus Meeres- und Seepflanzen sei es hergestellt, sagte man den Hungrigen.

          Vielleicht vermische ich auch verschiedene Filme.

          • Ich glaube, dass ich es gefunden habe: 2030 – Aufstand der Alten. Wiki schreibt, unter Anderem, dazu Zitat “Inzwischen wurde das „Altenproblem“ relativ elegant gelöst: Mit dubiosen Drückermethoden werden immer mehr alte Menschen in Billigheime nach Afrika gelockt. Doch auch dort gilt: Wer keine Rücklagen hat, kann sich mit der Grundrente zwar die Unterkunft, nicht aber eine ausreichende medizinische Versorgung leisten. Bach entdeckt schließlich, wo die kranken und zum Teil „bettlägerigen“ Senioren hingebracht werden und schleicht sich nachts auf das eingezäunte Gelände.
            Auf dem Gelände entdeckt sie, dass die Kranken in riesigen Bettenlagern in einer Zeltstadt, mit Flüssigkeitsschläuchen ernährt und mit Beruhigungsmitteln aus riesigen Tanks ruhiggestellt, in einen Dämmerzustand versetzt werden und nur noch vor sich hinvegetieren.” Zitat Ende

            • Habe mal in den Trailer geschaut, Heidi und in die Rezensionen der Mainstream-Medien. Klingt alles so wie eine fiktive Warnung der Versicherungsgesellschaften: Sorge privat vor, damit du im Alter nicht so enden musst wie in dem Dreiteiler.
              Dazu passend: “sendet das ZDF im Umfeld der Doku-Fiktion weitere Reportagen und Berichte, die sich mit unterschiedlichen Aspekten des demografischen Wandels beschäftigt, beispielsweise die Frontal 21-Reportage Alten-Republik Deutschland, die im Anschluss an den ersten Teil ausgestrahlt wurde.“ (Wikipedia)
              Vielleicht hat das ja die Merkel einst mit dazu bewogen, mehr junges Blut von außen hereinzuholen. Ein paar Jahre später kam ja dann noch der “Aufstand der Jungen“ mit der indirekten Warnung: “Immer weniger Junge müssen immer mehr Alte versorgen“.

            • Heidi, mit der Vera Lengsfeld ist es schon tragisch, mit den Bürgerrechtlern von damals sowieso. Aber wer einmal den Mund in einer Diktatur aufgemacht hat, der macht es in einer beginnenden wieder.
              Aber trotz meiner Hochachtung kann ich nicht verstehen, dass sie nach soviel Erfahrungen mit Presseleuten immer noch hofft, dass diese wahre Ehrenleute sind und neutral- sachlich interviewen und berichten werden. Was mal mit Wallraff und seiner BILD- Story in den 70ern begann, hat nun schon länger auch Einzug in die öff-re Anstalten gefunden.
              Leider muss ich sagen, dass sie da etwas naiv herangegangen ist.

              • Petra, das sehe ich auch so. Man kann einen Fehler einmal, vielleicht auch zweimal machen, aber ein drittes Mal sollte man es vermeiden. Bei den ÖR und MSM scheint man gut von Relotius gelernt zu haben. Ich jedenfalls tu mir die schon lange nicht mehr an. Muss nur noch meinen Mann dementsprechend erziehen 🙂

            • wg.: “werden immer mehr alte Menschen in Billigheime nach Afrika gelockt” >
              üble Gedankengänge entstehen in mir. Angesichts der explodierenden Bevölkerungsmassen in Afrika, begleitet von Lebensmittelmangel, könnten wir ihnen als Futtermittel dienlich sein.
              Donnerstag, 24. August 2017
              Hunderte essen Menschenfleisch Kannibale stellt sich: “Habe es satt”
              https://www.n-tv.de/panorama/Kannibale-stellt-sich-Habe-es-satt-article19998958.html
              +
              Kannibalismus in Südafrika Männer töten Frau und essen sie dann
              https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.kannibalismus-in-suedafrika-maenner-toeten-frau-und-essen-sie-dann.71fbdb3e-5015-437f-817c-638bf1a82f78.html
              In Teilen Afrikas glaubt man an die heilende Wirkung von Menschenfleisch.
              *
              Auf Papua-Neuguinea, Palau u. a. soll es auch heute noch Kannibalismus geben.
              *
              Aber mit dem großen Messer
              kommen schon die schwarzen Menschenfresser.
              Tückisch nähern sie sich leise,
              kletternd nach der Affen Weise.
              “fangt ihn nur, geschwind, geschwind !”
              ruft das Menschenfresserkind.
              “Schnell, das Wasser ist schon lau !”
              ruft die Menschenfresserfrau
              Fritzchen, hörst du nicht das Schrei’n
              Willst du aufgefressen sein?
              Ja er hört das Schrei’n zum Glück
              schaut hinunter und zurück.
              Hei, da saust der Luftballon
              pfeilschnell durch die Luft davon.
              Reißt mit sich den ersten Mann,
              der sich kaum erhalten kann.
              Diesem hängt mit wildem Schrei’n
              sich der zweite an das Bein.
              Brüllend stürzt der dritte schwer
              in das wildbewegte Meer…..

  11. “Allerdings hat Stefan Homburg einen kleinen Fehler in der Beschreibung seiner dritten (sigmoid) Grafik gemacht..“. Nun, ich habe ihn nicht gefunden, leider. Trotz genauerer Beäugung 🙂
    Kommt die Auflösung noch? Frage nur, um in der Argumentation stark zu sein, da ich es in meinem näheren Umfeld relativ schwer habe, als Corona- Ungläubiger Gehör zu finden. Der kleinste Fehler wird seziererisch zerpflückt und gegen mich ins Feld geführt.
    Das muss ich zu verhindern wissen!

    • IMHO ist das beste, Andere ganz bescheiden mit Fragen anzusprechen bei denen sie ins stottern (oder Nachdenken) kommen. Z.B.

      Wann gab es schon mal sowas wie eine fürchterliche Grippewelle?
      (2017/2018 mit 25’100 errrechneten Toten lt RKI, damals tatsächlich eine leichte Übersterblichkeit wie auch bei der Hitzewelle Juli 2018, nur damals taten die Politiker nix).

      Oder Rückfragen: sind die aktuellen Toten durch, mit oder “im Zusammenhang mit” Corona gestorben. (täglich sterben durch Alter normal über 2700 Nasen aus Altersgründen mit ca 80 Jahren, die Coronatoten sollen im Durchschnitt ein etwas höheres Alter haben, aber darauf müssen die anderen kommen!)

      Oder mal fragen: ab wieviel Tote gilt es als Pandemie?

      Und wenn jemand dumm und belehrend kommt, ihm nach seiner Erziehungs- ond/oder Denuntiationsberechtigung fragen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*