BER und S21 – bodenlose Fässer fusionieren

BER und S21 - bodenlose Fässer fusionierenB-Earl-in: Das war ein längst überfälliger Schritt. Sowohl der Berlin-Brandenburger Tiefflughafen, als auch der unterirdische Provinzbahnhof Stuttgart 21, der sich in der gleichnamigen Stadt eingegraben hat, gelten als Prunkstücke deutscher Ingenieurskunst. Leider sind beide Projekte in der Öffentlichkeit nicht mehr so gut gelitten. Das liegt am Zeitrahmen als auch am Budget. Beide Komponenten trotzten während der immer noch andauernden Baumaßnahmen der vorausberechneten Projekt- und Finanzstatik. Bei genauerer Betrachtung ergibt sich allerdings ein weiteres, bemerkenswertes Detail. Demnach war es die heilige Allianz von Ingenieurskunst und Politik, die hier in beiden Fällen dem Fass den Boden ausschlug.

Somit sind wir schon beim zentralen Thema beider Verunstaltungen angelangt. Wir wollen uns an dieser Stelle dem Fass ohne Boden widmen. Letzteres ist nicht nur ein geflügeltes Wort. Es ist eine harte Tatsache, für die der Steuerzahler jährlich verdammt tief in die Tasche greifen muss. Wie wir von stets uninformierten Greisen wissen, bewog dies die beiden Bundesländer nach einer Gemeinsamkeit ihrer Projekte Ausschau zu halten. Die scheint gefunden und gemeinsam wähnt man sich nunmehr stark, so eine Art Endlösung fürs Steuergeld gefunden zu haben. Immerhin gelten bodenlose Fässer als eine der größten, noch verbliebenen ingenieurtechnischen Herausforderungen der Menschheit.

Synergie-Effekte richtig nutzen

Die Landesregierungen von Berlin, Brandenburg und Ba-Wü, hatten offenbar so eine Art ein Déjà-vu. In ihren, von uns eingebildeten Verhandlungen, haben sie dem Vernehmen nach einen genialen Plan ausgeheckt, der es überaus sinnvoll erscheinen lässt, diese beiden Projekte endgültig miteinander zu verschmelzen. Ein überaus klangvoller Nebeneffekt dabei ist zunächst, dass es mit einer Gesellschaft, die BR-Stutt-21 heißen könnte, nur noch einen Schandfleck dieser Couleur in der gesamten Bananenrepublik gäbe. Auch mit der sich daraus ergebenden Tonlage kann man jedes durchgegangene Pferd wieder zur Ruhe bekommen. Allein damit wären also 50 Prozent der Reputation zurückgewonnen. Und mal ehrlich, so eine Fusion auf dem Papier, ist im Verhältnis zu den bisherigen Baukosten, fast schon geschenkt.

Bislang wurde demnach noch keine brauchbare Lösung gewunden, die entstandenen Löcher der Einzelprojekte zu stopfen. Immerhin wird ab und an der gute Wille demonstriert, wenn man das Steuersäckel für diesen Zweck öffnet, wie für diese Spezialkurve. Nur die Kreativität, die missliche Situation zu beheben, kam bislang deutlich zu kurz.  Vielleicht liegt es bei diesem Projekt aber auch nur an den Gleisen, dass man meint es rollte wie auf Schienen. Das bisherige Missmanagement kann man den Verantwortlichen gar nicht hoch genug anrechnen. Demzufolge verblieben beide Projekte, trotz aller verfügbaren Mittel, in einem desaströsen Zustand.

Die Eigendynamik bodenloser Fässer

BER und S21 - bodenlose Fässer fusionierenDer eigentliche Clou lauert jetzt bei den beiden bodenlosen Fässern. Bislang konnten die einzelnen Landesregierungen nur nach ihren bescheidenen Möglichkeiten, alles was sie besaßen dort reinkippen. Wenn man dieser beiden Fässer sinnvoll fusionierte, so erste Überlegungen, erzeugt es Schwund an dem nun vergrößerten fusionierten Fass. Der Gesamtdurchgang sollte sich verringern. Oder anderes gesagt, ein verhältnismäßig kleineres Fass ohne Boden entsteht für das nun zusammengelegte Projekt. Wenn man nun dieses neue Konstrukt, mit Bundesmitteln, EU-Mitteln und Mitteln aus drei Bundesländern mal so richtig zukippt, so erste Hochrechnungen, sollte sich das viele Geld endlich mal in der Art verkeilen, dass sich mit der Maßnahme ein natürlicher Verschluss des Fasses ausbildet. Die Theorie ist so genial wie simpel. Die hätte man vermutlich schon bei den Schildbürgern erlernen können. Jetzt kommt es auf einen praktischen Versuch an. Mehr Schaden kann so ein Test auch nicht anrichten. Genau genommen ist es doch egal wo das Geld verschwindet.

Solide politische Konstrukte

Zugegeben, das bisherige Projekt ist überwiegend ein politisches Konstrukt, aber man wird gewiss ein paar pfiffige Ingenieure finden, die man dafür vor’s Loch schieben kann, sollte etwas nicht wie gedacht funktionieren. Um es nun einmal unmissverständlich mit den abgewandelten Worten des gewesen bayerischen Hilfs-Präsidenten, Edmund Stoiber zu sagen: „Sie steigen in den Hauptbahnhof ein und sind in 8 Minuten fast schon am Ziel. Dann sind sie praktisch schon aufgeflogen, weil sie nach nur wenigen Milliarden Euro bereits ihr Ziel verfehlt haben“ … oder so ähnlich[Stoiber-O-Ton aus der Tube]. Und wenn wir das alles jetzt nicht gealbträumt haben, dann werden sie, wie gehabt, jeder für sich allein, weiterhin die Milliarden an Steuerknete in ihre bodenlosen Fässern versenken. Aber eine schöne Vorstellung von einem sich selbst heilenden bodenlosen Fass ist doch genial, oder?

BER und S21 – bodenlose Fässer fusionieren
3 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kostenlos … unsere Mail-Benachrichtigung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern auch den SPAM-Ordner prüfen), dort Bestätigungslink klicken und alles ist schon erledigt. Kann jederzeit genauso unkompliziert abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?
Avatar
Über WiKa 2505 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

10 Kommentare

  1. Aber Wika, man muss auch gönnen können, zumal Öttingers damalige Lebensgefährtin und heutige Ehefrau doch dem Stiftungsrat des ECE angehörte. https://de.wikipedia.org/wiki/ECE_Projektmanagement Außerdem muss man dem Otto-Konzern auch etwas gönnen. Man kann die doch nicht am Hungertuch nagen lassen https://www.internetworld.de/e-commerce/otto-group/konzern-uebersicht-so-gross-otto-imperium-1548570.html und der arme Kerl hat nun wirklich nicht viel auf dem Konto. Mir kommen schon wieder die Tränen. https://de.wikipedia.org/wiki/Alexander_Otto_(Unternehmer)

  2. Die Mutti sagt, nach Corona wird alles anders sein, als davor. Es ist damit zu rechnen, dass Verantwortliche tatsächlich zur Verantwortung gezogen werden, also anders als bis jetzt. Da können wir (die Mutti und ihre Bande) aber wirklich froh sein, endlich die Gerechtigkeit siegen zu sehen. Frau stelle sich vor, Politiker würden das Volk vertreten also anders als bisher, der Wahnsinn würde im Bundestag grassieren. In Zeiten des Rassismus kann man nur sagen :”I had a dream”. Leider wird man danach schnurstracks ermordet von den gleichen, die jetzt zum Aufstand gegen Trump aufrufen, ganz vorn die bezahlten Schlägertruppen der Antifa und gleich dahinter der zugekniffte Özdemir mit Kriegstreiber Fischer und natürlich die Massenmörder Busch jun. und Powell, der den Mord an einer Million Menschen erst ermöglicht hat. Da kommt zusammen, was zusammen gehört, das geballte Verbrechen eben.
    Fehlgeleitete Bekloppte, die meinen, die Mutti wäre voller Empathie und Moral, die selbst den Selbstmord durch Verletzung der Kontaktregeln in Coronazeiten in Kauf nehmen, um gegen die Rassisten auf die Straße gehen, die wahrscheinlich die gleichen sind, die Trump für nicht irre halten und schon bereits deshalb Faschisten sind.
    Ja und jeder 21jährige wird mit Mord bedroht, der die wahre Natur der Antifa (finanziert durch Soros und Frau? Künast) aufzeigt, die sich selbst durch ihre Taten mit der Gleichgesinnung von Nazisturmtruppen entlarven.
    So ist eben die Mutti gnadenlos gegen andere selbstlos für sich selbst. Denn die Mutti wäre nicht die Mutti, wenn sie nicht noch ein paar Pfeile im Köcher hätte und wenn sie sagt, es wird alles anders, meint sie das auch und auf keinen Fall zugunsten des Packs.
    Frau darf gespannt sein, ob die Impfung gleich alle killt oder im letzten Moment noch ein richtiges Killervirus zum Einsatz kommt. Auf jeden Fall sitzen die Tagesschaugucker in der ersten Reihe und werden merken, ob sie dann auch körperlich tot sind.

  3. Der steuerzahlende Pöbel muss doch was zu tun haben.
    Grund genug um da unendlich Euro reinzukippen. Es darf nur keiner merken, das da kein Grund ist und auch nie einer wahr.
    Babylon wurde ja auch so zusammengeklöttert. Hauptsache Hans Wurst (Ich) verdient am Bau ordentlich mit.
    Das steigert die Motivation ungemein.

    Das während sie oben noch klötterten unten schon das Gebälk zusammenbrach halb so schlimm.
    Schuld ist dann halt der Handwerker und es ist ein richtig guter Grund den Pöbel dann erneuet zur Kasse zu bitten,
    schließlich muß das ganze ja irgendwer bezahlen?
    —Weil wer die Musik bestellt, bezahlt sie auch—oder irre ich mich da gerade?

    In bodenlosen Fässern entstehen keine Zinsen, höchstens Abschreibung-en.

    Die Politiker waren schon in der Schule schlau was Abschreibung-en angeht, nach dem Motto “bloß nicht erwischen lassen”.

    Gesunde Einstellung dazu ist: “Wir schaffen das”

  4. Ein Fass ohne Boden ist ein Rohr, zwei ergeben eine Pipeline. Es liegt doch wohl an jedem selbst, welches Ende er für sich wählt, das Füllende oder das Leerende.

  5. Parallel zum Corona-Irrsinn findet eine Offensive gegen Rechtskonservative statt. Zum Beispiel ist bei Michael Mannheimer eingebrochen worden. Seine Internetseite kann man mit der Suchmaschine Ecosia finden. Mehr dazu auf meiner Internetseite (bitte auf meinen Nick-Namen klicken).

      • @ Heidi:
        Ein weiser Richterspruch, der jedoch ohne direkte Konsequenzen für Seehofer bleibt.
        Eine richterliche Entscheidung mit der Wirkung eines Beruhigungsdrops.
        Direkt verwerten kann die AfD diese Entscheidung auch nicht. Wahrscheinlich geht es so weiter, wie seit den Bundestagswahlen: Jeder Antrag, jede Beschwerde, jede Klage gegen irgendetwas wird zurückgewiesen, bzw. negativ beschieden.

        Bei irgendwelchen Wählen wird zum Nachteil der AfD solange am Wahlergebnis gedreht, bis dieses eine Niederlage der AfD wird.
        > Siehe LTW-Thürigen “das muss sofort rückgängig gemacht werden”, wies die Politbürovorsitzende während ihres Urlaubes telefonisch an.
        > Siehe Oberbürgermeisterwahl in Görlitz, wo die kommunistischen Parteien bzw. Wähler aufgefordert wurden, den CDU-Kandidaten Ursi zu unterstützen. Was sie dann auch taten.
        > Siehe auch Radebeul oder -berg wo kürzlich ein fachkundiger AfDler zum Kulturamtsvorsitzenden (oder ähnlicher Titel) gewählt wurde. Auch hier kreischt man laut, dass dies nicht sein dürfe und besteht auf Neuwahlen.
        Wozu dann noch wählen?
        Willkommen bei den Einheitsparteien.

        Wie schon mehrfach festgestellt (auch in dem von ihnen verlinkten Artikel), wird keine Partei mit rechts-konservativer Ausrichtung geduldet. “Rechter” zu stehen, als die Kommunisten von CDU, SPD, Grünen und Linken fällt auch nicht schwer. Die Regionalpartei CSU macht einfach mit. Gut, FDPler stehen auf “Mitte” bzw. ganz leicht Richtung “rechts” und warten darauf, wieder mit 5-8% den kommunistischen Parteien zur Regierungs-Mehrheit zu verhelfen.

        Nach dem Landtagswahlerfolg der ebenso rechts orientierten FreienWähler
        geraten diese nun auch ins Fadenkreuz der Nazi-Jäger und man beginnt sie zu adolfen.
        Was ist hieran Nazi? BTW-Wahlprogramm 2017:
        https://www.freiewaehler.eu/unsere-politik/Wahlprogramm/
        Rechts-konservativ und traditionsorientiert wird systematisch niedergeknüppelt.
        Die Mehrheit steht auf ein verkommenes bzw. verlottertes Genderland, in dem sie sich weiter herumsuhlen kann.

        ALLERDINGS strebt die AfD durch dauerhafte interne Personalhickhackstreitereien und Machtkämpfe energisch um bei den nächsten Bundestagswahlen doch noch unter die 5%-Hürde zu gelangen.
        Streitereien trägt man tunlichst intern aus und lässt sich nicht von den Altparteien provozieren, dies öffentlich zu tun.
        Dabei “vergessen” sie mittlerweile lautstark Politik zu aktuellen Themen zu machen (1). Wichtig besonders, weil man sie nie in den Medien bringt (außer bei Negativereignissen).
        Viellicht schafft es AfD sogar sich zu spalten. In eine Meuthen- und eine Höcke-AfD? 2-4% Wählerstimmenanteil wären ihnen dann jeweils sicher. Gutes Ergebnis – und tschüss.

        (1) z. B.
        wird seit gestern durch die kommunistischen Regierungsparteien “Wasserstoff” als wegweisender Energieträger der Zukunft angesehen. Atomenergie darf ja (nach 50 Jahren Forschungs- und Innovationsstop) nicht neu aufgelegt werden.
        AfD wusste dies schon vor 2017; ebenso wie jeder halbwegs gescheite Normalbürger und schweigt.
        +
        Dann, zwecks atomarer Teilhabe der BRD, der Leukoplastbomberkauf der v.d.L und AKK. Milliardenschwerer Müll in Tüten. AfD schweigt.
        +
        Überbevölkerung der Erde ist die Ursache allen Übels. Von weltweiter Geburtenkontrolle spricht niemand.
        AfD schweigt, obwohl auch diese katastrophale Entwicklung hinreichend bekannt ist.
        > Ich glaubte es heute nicht:
        António Guterres, Generalsekretär der Vereinten Nationen, schlug heute wegen der sich anbahnenden Überbevölkerung Alarm. Die Erde bringt nicht mehr genügend Ressourcen für 8 geschweige denn mehr Milliarden Weltbevölkerung hervor.
        António Guterres sagte, dass schon in naher Zukunft Lebensmittel- und Wasserversorgung gefährdet sein könnten. Und er sprach von 550 Millionen Hungernden, die u. U. sonstwohin fliehen. Ferner bemerkte er, dass es auf der Erde immer unfriedlicher zugehen würde, bzw. sich die Kriege mehren.
        (Guterres liest wohl hier seit 6 Monaten mit? Danke.)
        *
        Nationale und internationale, kleine und große Themen / Aufgaben gibt es, die von den kommunistischen Einheitsparteien unter den Tisch gekehrt werden. Aber alles Themen, die wichtig sind.
        AfD schweigt, wie auch die Parteien des Salvini/Italien und Marine Le Pen/Frankreich und Wim Dingens/Holland.
        Irgendetwas haben DIE alle nicht begriffen. Wenn man von den Kommunisten unterjocht wird, muss man lauter werden. Aber friedlich.

        • @B.Irne, solange Exekutive, Legislative und Judikative unter einer Decke stecken, kämpft man gegen Windmühlenflügel und kommt sich vor wie Don Quichotte. Manchmal kommt es mir so vor, als ob die, die in der AfD den Streit an die Öffentlichkeit tragen, U-Boote der CDU/CSU (Club Der Unfähigen/ Club der Sehr Unfähigen) sind und das Ganze nur den Sinn hat, die Partei von innen zu zerstören. In Punkto Judikative das schreibt Cicero heute Zitat “Pikant an der Geschichte ist, dass das Urteil schon einen Tag vor der Verkündung – mit einem Sperrvermerk versehen – einem kleinen Kreis von ausgewählten Fachjournalisten zugänglich gemacht wurde – unter anderem von ARD und ZDF. Der Deutsche Journalisten-Verband findet diese Praxis „befremdlich“.” Ich finde diese Praxis mehr als “befremdlich”. Auch das linksradikale Verfassungsrichterinnen im Amt sind finde ich mehr als befremdlich. Da liest man das und fragt sich, ob man selber oder die bescheuert sind https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.christopher-street-day-gruene-fordern-regenbogenstreifen-auf-stuttgarts-strassen.7317c2ca-8a75-4ca9-9e71-59c8e469d1fb.html
          Dafür setzt Netflix den Film “Vom Winde verweht” ab und Lambrecht weigert sich die Strafen für Kindesmissbrauch zu verschärfen. Da frage ich mich doch ob sie vielleicht auch Edathy und seinesgleichen schützen will. https://www.lto.de/recht/nachrichten/n/kinder-pornographie-missbrauch-strafe-verbrechen-reform/
          Bei dem Ganzen was in Deutschland abgeht frage ich mich: wer bin ich und wenn ja wie viele, denn ein normales Gehirn hält das nicht aus.

  6. Bodenlose Fässer deswegen, weil die Gelder für andere geheime Projekte abgezweigt wurden.

    In Berlin wurde unter der Stadt ein Großbunker/Überlebensbunker errichtet für Bessergestellte und andere Dinge, vom Geld des Ber. Stuttgart 21 ist der Fall änlich.

    Daher dürfen die auch nie fertig werden.

    Hatte das mal auf einer Insider Seite gelesen, ob das auch 100% stimmt ?, Seite gibt es nicht mehr. Dann hieß es vor ca 1-2 Jahren, man hätte Bunker von gebaut wo extreme islamer trainiert werden, um troubel zu machen wenn die Zeit reif ist.

    Islamer hin -her, Das das Geld zweckentfremdet wurde für Bunkeranlagen hergenommen wurde, BER Deckmantel ist, da sind sich wohl alle einig.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*