Heiko Maas deutet Impfstoff gegen Rassismus an

Heiko Maas deutet Impfstoff gegen Rassismus anEss Pe DE: Blödheit in der Politik verdient heute keinen Sonderpreis mehr, weil es dort inzwischen der etablierte Standard ist. Wenn einem Politiker nichts sinnvolles mehr einfällt, versucht er sich zuweilen in bösartigem Kabarett. Vermutlich als Konkurrenz zu qpress.de. Ob es allerdings sinnvoll ist, derartigen Blödsinn als regierungsamtliche Meinung über Twitter zu verbreiten, darf zumindest von Menschen mit Rest-Verstand stark bezweifelt werden. Unser derzeit amtierender Außenminister-Verschnitt, Heiko Maas-los, hat diesbezüglich mal wieder den Vogel abgeschossen.

Er versucht sich in einer wenig intelligenten Verknüpfung von COVID-19 mit Rassismus und Antisemitismus. Das wirkt nicht nur verstörend, es ist ist auch hochgradig irreführend. Wenn man sich die amtierende Regierung allerdings genauer besieht, ist man versucht zu konstatieren, dass genau “Irreführung” eines der aktuellsten politischen Ziele ist. Dafür ließen sich mit wenig Mühe viel mehr Belege finden, als für die steile Maas’sche These: “Das Virus nährt auch Rassismus und Antisemitismus weltweit”.

Die Aufmachung zeugt von wenig intellektueller Souveränität

Das Ganze garniert er hernach noch fix mit dem Bild eines amerikanischen Volkshelden, um auch den BLM-Bezug nicht auszulassen. In diesem Falle Martin Luther King und schon steht das außerirdische Maas’sche Statement. Für was genau eigentlich? Wollte er jetzt etwas zur Bedrohungslage durch COVID-19 schreiben oder doch eher etwas zu Rassismus und Antisemitismus? Zumindest hat er versucht beides mal in einem einzigen Tweet unterzubringen, wie man rechts ganz wunderschön sehen kann. Egal wie man es dreht und wendet, mehr als ein Armutszeugnis für den amtierenden Außenminister ist da im ersten Moment leider nicht erkennbar.

Versuchen wir es mal: “Die Worte von Martin Luther King bleiben aktuell. #COVIDー19 bedroht nicht nur Leben, Gesundheit und Wohlstand, gerade der Schwächsten”. Bevor man sich noch den Worten von Martin Luther King zuwendet, drängt sich bereits der Gedanke auf: “Was wusste Martin Luther King über COVID-19”? Sehen wir dann die Bild-Aussage: “Ungerechtigkeit an einem Ort bedroht Gerechtigkeit an jedem anderen”, jetzt wird es mystisch. Damit wird der Tweet endgültig zum politischen Orakel, dessen tiefere Singgebung bestimmt nur ein inquisitorisches Maas-Verhör zutage fördern könnte. Wo ist der Zusammenhang mit der anhaltenden Pandemie?

Jetzt kommt das Virus ins Spiel

“Das Virus nährt auch Rassismus und Antisemitismus weltweit”: das ist eine bahnbrechende Erkenntnis. Die hat so bisher noch niemand, nicht einmal ansatzweise realisiert. Selbst unsere Seuchen-Gurus des RKI, von der Charité oder der John-Hopkins Universität dürfte das jetzt eiskalt erwischen. Was weiß Maas, was wir nicht zu erfassen im Stande sind? Unbeantwortet bleibt, wie genau das Virus – hier meint er vermutlich den Erreger SARS-COV-2 – mit Rassismus und Antisemitismus interagiert. Ist der Erreger selbst rassistisch und antisemitisch oder wirkt er alledem entgegen? Leider lässt Maas uns auch hier völlig im Dunkeln stehen.

Betrachtet man diese Aussage allerdings im Zusammenhang mit weiteren Aussagen der Regierung, dass wir zu einer Normalität erst zurückkehren können, wenn es gegen diesen Erreger einen Impfstoff gibt, kommt man darauf was vielleicht gemeint sein könnte. Da wird sogar um einiges verständlicher, warum die Regierung unterschwellig doch mehr für eine Zwangsimpfung plädiert. Allem Anschein nach geht Heiko Maas davon aus, dass der zu entwickelnde Impfstoff genauso zuverlässig gegen Rassismus und Antisemitismus wirkt, wie er gegen den besagten SRAS-COV-2 Erreger wirkt. Zugegeben, damit hat er jetzt ein Katze aus dem Sack gelassen, die wahrlich niemand in dem bisher zu beobachtenden Impfsumpf vermutet hätte.

Spinnen wir den Faden konsequent zu Ende

Heiko Maas deutet Impfstoff gegen Rassismus anDer zu entwickelnde Impfstoff soll ein sogenannter RNA-Impfstoff sein. Mit solchen Methoden kann man nachweislich das Erbgut des Menschen manipulieren. Das nenne ich mal einen resoluten Gedankengang. Wenn man die Menschen nun soweit genmanipuliert, dass sie alle gleich sind, dann entfallen Rassismus und Antisemitismus quasi ganz von alleine, wie von Zauberhand. So langsam sollte man den Hut zücken vor den Visionen des Herrn Maas. Oder ihm hilfsweise auf ein Zitat seines verstorbenen Parteikollegen, Helmut Schmidt, verweisen, siehe scharf rechts.

Gut, dass er mal eine passende Andeutung zu seiner Gesinnung gemacht hat. In diesem Kontext könnte die sogar als rassistisch eingestuft werden, wenn er nämlich an Rassemerkmalen mit Impfstoffen herumfingern möchte. Ergo sollten wir uns jetzt auf eine Mehrfachimpfung einrichten, gegen SARS-COV-2, Rassismus und Antisemitismus. Ist das eigentlich noch der Zuständigkeitsbereich des Außenministeriums? Und das mit dem “Zusammenhalt” am Ende seines Tweets wird jetzt auch verständlich. Damit meint er das einheitliche Anstehen in der Reihe, wenn gegen das alles jetzt zwangsweise durchgeimpft wird.

Heiko Maas deutet Impfstoff gegen Rassismus an
7 Stimmen, 4.71 durchschnittliche Bewertung (94% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kostenlos … unsere Mail-Benachrichtigung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern auch den SPAM-Ordner prüfen), dort Bestätigungslink klicken und alles ist schon erledigt. Kann jederzeit genauso unkompliziert abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?
Avatar
Über WiKa 2505 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

20 Kommentare

  1. Impfstoff gegen Rassismus….
    Ja ist klar….
    Da werden Pflastersteine mir eingepinselt, Baseballschläger mit getränkt und die SAntifa zieht dann durch die Straßen und macht eins auf Massenimpfung….
    Und die Polizei bekundet ihre Solidarität…..
    Geil Ferkel…..

  2. Der gemeine Deutsche ist leicht verstört, falls er/sie/es überhaupt noch weiß, was er/sie/es ist. Daß Klima etwas Schlimmes sein kann, ist so klar wie bei der Atomkraft, die dein bester Freund, aber auch dein größter Feind sein kann. Die länger hier Lebenden haben auch gelernt, Corona ist schlimmer als Greta und Kampf gegen Rassismus lässt wiederum das Virus erstarren. So mancher Tagesschaugucker für den natürlich der Trump an allem schuld ist, was vorher die Russen waren, hat seine eigene Meinung, die identisch mit der der Mutti ist. Die jahrelange Verschwörungstheorie der Kungelei zwischen Trump und Russland hat sich irgendwie in Luft aufgelöst, also muß eine neue Inszenierung mit neuen Symbolen her, damit die Spaltung und die Angst bei dem Pack nicht nachlässt.
    Der Floyd muss irgendwie auch mit dem Amri verwandt sein, zumindest in seinem Schicksal. Der war tot, bevor er tot war und wer kann das schon von sich behaupten. https://www.schildverlag.de/2020/06/07/krass-obama-foundation-twittert-ein-george-floyd-poster-8-tage-bevor-er-starb/
    Daß der Trump nicht noch einmal Präsident sein kann, versteht sich von selbst, bei den wenigen Bomben, die der abgeworfen hat. Das geht gar nicht sagt die Mutti wie bei den Abstandsregeln, die auch kein Spaß sind, sondern notwendig für den Sklavenstatus, der eben auch notwendig ist, für uns. Denn die Mutti spricht neuerdings in der dritten Person, also von wir, so wie schon die FürstI*nnen in der Vergangenheit, mit dem neuen Prädikat der Finsternis. Darin besteht eben der Fortschritt, wie im Elektroauto, das von Kindern in dem übernommenen Bolivien für die Lithiumbatterien fahrtüchtig hergestellt wird. Ja in dem Handeln ist sie nachhaltig, so dass so etwa eine Generation benötigt wird, um die Schäden zu beseitigen, falls sie mal weg sein sollte.
    Damit das nicht passiert, werden wir (nicht die Mutti) alle geimpft, weil die Tagesschau das eben nicht leisten kann, denn nur so kann es die ewige Mutti als letzte Kanzlerin Deutschlands geben, falls das einige überleben der länger hier Lebenden.

  3. Ich hätte nie geglaubt, dass Deutschland mal zu einer solchen Irrennstalt mutieren könnte. Aber es ist so. Die Anzeichen werden immer deutlicher. Nicht nur bei Maas. Der Wahnsinn hat sich der Deutschen bemächtigt. Geschürt wird er zusätzlich vom Polit/Medien-Kartell, dessen Gehirnwaschmaschine den kollektiven Selbstmord Deutschlands befördert. Die Methoden zur Anstachelung des Deutschland-Hasses sind derart perfide, wie man es vorher nie für möglich gehalten hätte. Und keiner begehrt auf. Kein Wunder. Die Anstaltsleitung selbst ist mit Psychopaten besetzt, die das Volk in eine Massenpsychose versetzt haben, in der es sogar seine Peiniger anbetet. Die Umfragen beweisen es. Das Polit/Medien-Kartell vernichtet physisch und psychisch mehr Leben, als es Corona je gekonnt hätte. Maas ist nur ein Teilchen dieser Anstaltsleitung und dieses Kartells.

  4. Martin Luther und der King aus Übersee wollten ja bei Reformieren.
    Der Eine träumte, während der Andere die veralteten proThesen der Kirche kritisierte.
    Eine Herde, ein Geschäftsmodell. Das einige Züchter da was gegen haben und ihr Produkt schützen wollen ist verständlich.
    PROFi(t) geht nunmal vor.
    Reformation, deswegen extra-easy für ihre GE-wissen: Die Klingelbeutel-App https://digitalerklingelbeutel.de/

    Ich suche die ganze Zeit “Blöd lives matter” finde das aber nicht im Netz?

  5. Welcher Vollidiot wählt solche Idioten???
    Das kann doch wohl keiner glauben was die Politiker uns jeden Tag für einen Dreck erzählen. Das alles hätte ich ja schon mit 8 Jahren nicht geglaubt. Aber 1960 waren die Schulen noch o.k.

    • @asisi1:
      Dieser Volkszertreter, er sieht nach Heibo Maaselow aus, oder sollte man ihn gar als Cretin bezeichnen, wird letztendlich von den Statisten des Bundestages und dem jeweiligen Politbürochef ins Amt eingesetzt. Jenachdem, ob er zuvor kommunistisch genug herumgehurt hat, oder nicht. Wer zudem sein eigenes Volk wöchentlich adolft, beleidigt und beschämt, der darf mit einem noch schnelleren Aufstieg rechnen. Das macht er, der Super-Heiko.
      Der Wähler wählt diese Lebensform nicht in sein Amt, das ihm ein paar Schuhnummern zu groß ist. Als Ford-Montagearbeiter am Band (googlen) war er besser aufgehoben. Einer der besten Beweise: Als Politiker muss man nichts können und braucht auch keine sonderliche Vorerfahrung und Bildung. Nur die richtigen Kontakte und Förderer braucht man.
      Aber der Wähler nimmt seine Position fahrlässig in Kauf.
      Bekanntlich hat der Wähler nur eine Hauptaufgabe. Seine Günstlinge, mögliche spätere Abgeordneten, spreizen für ihn die Beine auseinander, geben sich nuttig und versprechen ihm die schönsten Sauereien. Hauptsache die freudespendenden Nutten, bzw. Statisten dürfen Abgeordnete werden, um in grenzenloser Untertänigkeit dem Regime gegenüber wieder kranken Dreck zu beschließen.
      Danach bekommt der Wähler wieder was in den Hintern getreten und freut sich darauf, in ein paar Jahren den gleichen Haufen wieder wählen zu dürfen. Und außerdem sind derartig Hirnentleerte froh, ihn für sein Geseier fürstlich zu bezahlen.
      LEIDER ETWAS VERALTET – aber es kann nur noch mehr geworden sein:
      https://gehaltsreporter.de/promi_gehaelter/politik/heiko-maas/
      und wird dabei von Türken, Chinesen, Saudi-Arabien, USA, China u. a. auf Umwegen höflich gebeten, von einem Besuch Abstand zu nehmen. Oder man lässt ihn anrollen, entschuldigt sich und entsendet einen Stellstellvertreter zum Gespräch und Dinner mit Maas.
      Für so kompetent hält man ihn.

      Meine Schulzeit von der 1. bis sozusagen 14. Klasse war auch gut. Ich erinnere mich gerne daran. Und unglaublich, ich habe sogar etwas gelernt.
      Über dem Schulgebäudeeingang stand der absolute Nazispruch:
      “Nicht für die Schule, sondern fürs Leben lernen wir.”
      Heutezutage würden das die kranken ungewaschenen Schreikinder herausmeißeln und die Grünen eine Klage gegen diesen Nazisprech erheben.

      • “Nicht für die Schule, sondern fürs Leben lernen wir.” Das war auch das Motto für mich als Schüler in der DDR. Von 1973-85. Und “Ich fordere dich, weil ich dich achte.” Stammt von Makarenko, dem Urvater der sowjetischen Erziehungs-Wissenschaft. Das war für uns Leitschnur. Ist wahrscheinlich auch alles NAZI heute.

  6. Meiko Haas, das kleine, große Ar****och aus dem Saarland. Dort wo der Familienstammbaum einen Kreis darstellt. Unser kleiner Herr Gernegroß wird noch die ganze Welt umkrempeln, ein anderer Saarländer hat das vor über hundert Jahren ja auch geschafft.

    • Der sollte sich mal ein Video aus Belgien anschauen. Der zerlegen Schwarze eine Stadt und die dummen Bullen schauen nur zu! So ein Scheixx Europa braucht kein Mensch!
      Wenn ich hier schon etwas von Menschenrechten, Rassismus, Gendermist und ähnlichem höre, weis ich sofort, ich muss mehr zahlen!

  7. Hat er evtl. mal wieder nicht mehr alle Haken am Kreuz? Bzw. sucht er welche?
    Wir haben in D Diskriminierung, auch so eine Art von Rassismus, von alten Menschen. (Gilt auch für Behinderte aller Art.)
    Corona-Hausarrest/Kontaktverbot, Medizinische Behandlung von Senioren bei Operationen und -Klorona-Erkrankungen zurückgestellt, bzw. limitiert. Mickerrenten, die zu versteuern sind. Seniorenheimabzocke über 1000€ in der niedrigsten Betreuungsstufe für Miete (14-18² im Regelfall maximal), Verpflegung, Reinigung und 40 Minuten persönlicher Zuwendung pro Tag. Plus am Samstag Belustigung durch “Erwin Eiermann & seiner Wunderorgel.” Taschengeldselbstbehalt: 110€/Monat.
    Rassismus, Diskriminierung und Ausplünderung gegen / von Senioren, die im Regelfall ihr Leben lang malocht, oder Haus und Familie besorgt haben. Interessiert nicht.
    Schämt euch, ihr verkommenen rassistischen Politiker. *

    Die einzig wahren “Gläubigen” in diesem Lande verachten Christen und auch Juden. Anleitung über die weitere Verfahrensweisen mit diesen Ungläubigen ablesbar im Koran. (Was der SWR mit > “Man kann das ja gar nicht mehr so wortgenau in die heutige Zeit übertragen und übersetzen.” < entschuldigt und relativiert. Steht aber nun mal in diesem Buch drin.
    Diese Art von Rassismus unterliegt in D ebenso einem Denk- und Diskutierverbot.
    Solch ein Maas hat für mich keinerlei Vorbildfunktion. Widerlich ist er. Braucht uns nur zu den Wahlen. Zieht über uns her und lässt sich aber von uns bezahlen.

    D beschäftigt sich hauptsächlich noch immer mit Corona.
    Kleinere "Diskriminierungen" gegen Bevölkerungsgruppen gehen z. Zt. unter. Merkt in seiner Todesangst kaum jemand. Oder wer weiß schon, dass ein generelles Wochenendfahrverbot für Motorräder geplant wird? "Zu laut, unnötig(e) Abgase, Anwohnerbelästigung).
    Eher Einzelne zeigen Fehlverhalten, oder manipulieren ihr Gerät, aber vier Millionen Motorradfahrer sollen kollektiv abgestraft werden.
    (Aber immerhin diskutieren Motorradfahrer unter sich und halten Lesungen auf youtube, die so prickelnd und interessant sind, dass man sich ne Flasche Sekt reinziehen muss, um nicht vor Langeweile einzuschlafen.)

    Natürlich, die Rassismuspeitsche des früheren Meßdieners Maas (googlen!), ist ein erprobtes Mittel, die deutsche Bevölkerung ruhig zu halten und erneut in Scham zu versetzen.
    Gleichzeitig wird dadurch die Antifa-Gestapo aufgeheizt und motiviert Fäuste und Knüppel gegen Andersdenkende einzusetzen. Auch eine Art Rassismus / Diskriminierung einer Bevölkerungsgruppe. Toleriert vom Staat.
    Von mir aus können hier Gelbe und Lilafarbene herumlaufen, auch Dunkelhäutige. Solange sie sich benehmen und hier eine Gegenleistung für die BRD-All-Inclusive-Sofortrente zu erbringen. Was oft nicht der Fall ist.
    Im Gegenteil, auf von Vereinen gecharterten Rundfahrtschiffen werden sie auch noch rotzfrech und mordlüstern, drohen der Besatzung mit Messern und wollen den ganzen Dampfer sprengen. Damit man sie an Land lässt –
    s. auch Schiffsfoto:
    https://www.tag24.de/thema/fluechtlinge/migranten-sassen-auf-quarantaene-schiffen-fest-nun-hat-malta-gehandelt-1539956
    Und gegen diese Klientel habe ich etwas
    und das bleibt auch so!
    Was sah ich im pakistanischen TV vor ca. 1 Monat: In Kabul schnitt ein Qualitäts-Afghane am helllichten Tag auf der Straße einer Frau und ihrem Kind den Kopf ab. Nur weil sie im Krankenhaus waren. Derartige zweibeinige Lebensformen, Schnorrer, und Kriminelle verachte ich auch weiterhin.
    Hier erhöhte Arbeitslosigkeit, Wirtschaft im Taumeln, Gesetzliche Krankenkassen und Rentenversicherung fast ausgeplündert und "Europa" holt sich immer mehr von diesen Menschen rein und gibt Signalwirkung, dass noch mehr nachkommen.

    Gratulation dann noch, dass jetzt zum Corona-Feierabend die sicher millionenteure Corona-App des Seehofer und Spahn fertiggestellt wurde und in Betrieb gehen kann.

    * Schönen Dank an dieser Stelle auch an die Rentner- und Seniorenverbände Deutschlands (bezogen auf Diskriminierung von Rentnern, Behinderten etc.):
    FRAGE: Wozu gibt es eure Verbände, Interessenvertretungen, e.V.´s überhaupt? Schöne bunte Webseiten, mit vielen netten Diskussionen, rechtlichen Grundlagen usw.. Das wars auch schon.
    Z. Zt. erhebt sich jeder "Furzknoten" und fordert etwas im Sinne seiner Interessengemeinschaft von der Bundesregierung. Nur die Rentnerverbände treten nicht lautstark an die Öffentlichkeit. Schämt euch. Seid ihr schon tot?
    Pro-Forma- und -Placebo-Interessenvertretungen sind das wohl. Wir tun mal so, als ob wir wichtig sind und fallen Jahrzehntelang weiter nicht auf.

    Es muss übrigens niemand mehr Angst haben, einen Rfid injiziert zu bekommen.
    Aber das ist ein neuer Aufsatz, der hier nicht hinpasst.

  8. Grüße Euch auch 🙂
    Jetzt haben wir sowieso viel zum Lesen bekommen. Die Artikel kamen ja sehr schnell, es passiert ja auch genug.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*