Berliner Abgeordnete bekommen 58 Prozent mehr

Berliner Abgeordnete bekommen 58 Prozent mehrB-Earl-in: Echte Verantwortung hat seinen Preis. Wenn man die Grundrechte in Berlin teilweise außer Kraft setzt, dann ergibt sich daraus eine überaus große Verantwortung, das muss nicht zur Geldsucht fürhen. Besagte Verantwortung muss selbstverständlich angemessen vergütet werden. Gerade in Zeiten von Krise, Notstand und pandemischer Politik muss man die Solidarität der Menschen einfordern. Aus diesem Grunde haben sich die Berliner Abgeordneten, kraft ihrer Vertretungsbefugnis für rund 3,5 Millionen Berliner, erst einmal 58 Prozent mehr Vergütung gegönnt. Ihre Diät beträgt ab Januar diesen Jahres 6.250 Euro, statt 3.944 Euro zuvor.

Die Berliner sind generell ein überaus dankbares Volk. Sie jubelten nicht nur dem Kaiser, Hitler oder Honecker zu. Selbst Merkel kann sich zu jeder Zeit auf die Menschen mit den Winkelementen am Straßenrand verlassen. In anderen Städten wird sie nur noch ausgepfiffen und ausgebuht. Und damit es weiter so schön kuschelig in Berlin bleibt, brauchte es diesen etwas kräftigeren Schluck aus der Pulle. Ein idealer Zeitpunkt für den Coup, da doch die Menschen gerade mit wichtigeren Dingen befasst sind. Und um jede öffentliche Erregung so gut es geht, zu vermeiden, haben dieselben Politiker erst mal für ein halbes Jahr in Berlin die Grundrechte ein wenig ausgesetzt.

Alles gelogen … gar nicht wahr

Das es hier tatsächlich einen Zusammenhang gibt, die Leute von der Straße zu holen und ihnen gleichzeitig den Diäten-Schluck aus der Pulle zu kaschieren, ist selbstverständlich reine Verschwörungstheorie. Die Berliner Abgeordneten haben nach Jahrzehnten des Schweigens und endloser Durststrecke einfach feststellen müssen, dass sie für anständige Partys einfach zu wenig Kohle haben. Das musste jetzt generell anderes werden. Wenn die Partys erst einmal richtig schön werden, dann sollte auch das Elend in Berlin über kurz oder lang von den Straßen verschwinden. Zumindest für die Abgeordneten, die sich ihr Berlin jetzt galanter und edler schönsaufen können.

Berliner Abgeordnete bekommen 58 Prozent mehrDer Fak†encheck würde jetzt von einer partiellen UN-Wahrheit ausgehen. Die Fakten sind soweit alle zutreffend, insbesondere die Zahlen. Damit bleibt es an sich schon noch sehr bemerkens- und erwähnenswert. Einzig der Zeitpunkt ist schon ein wenig her. Fast alle einig bei Diäten • Abgeordnete bekommen mehr Geld – Berliner schütteln den Kopf[BZ]. Diesen Schluck aus der Diäten-Pulle gönnten sich die Parlamentarier bereits im Herbst 2019. Damit werden sie im deutschlandweiten Schnitt einfach etwas gerechter für ihre anhaltenden Schlechtleistungen honoriert. Deshalb trat das alles schon zum Januar 2020 in Kraft. Mit dieser Stärkung sind sie also schon etwas länger gesegnet und die Einschränkung der Grundrechte in Berlin erfolgte schon unter der verantwortungsvolleren Vergütung dieser Herrschaften durch den Souverän. Man könnte die teilweise Aussetzung der Grundrechte sicher auch als Belohnung für die Aufbesserung der Diäten (miss)verstehen.

Berliner Abgeordnete bekommen 58 Prozent mehr
8 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Für alle Zeit total kostenlos … Unser Newsletter für neue Artikel. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern ggf. SPAM-Ordner prüfen), Bestätigungslink klicken, alles erledigt. Kann jederzeit abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Nur zu, trau Dich … :-)
Avatar
Über WiKa 2603 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

47 Kommentare

  1. Wika, sei doch nicht so fies. Wer nichts kann soll wenigstens gut verdienen. Wie sagte Wowereit? Berlin ist arm aber sexy. Das jedoch gilt nur für die Bürger.

      • Wovereits Lover verstarb kürzlich. Oder habe ich da was verwechselt?
        Ist auch egal. Viel wichtiger:
        Der Lesben- und Schwulenverband hat einen Sitz in der Quasselbude.
        Es ist Dr. Achim Kessler / Linke. Mit ihm arbeitete unsere kinderlose Kanzlerin bei den Homo-Ehe-Vergünstigungen offensichtlich zusammen. Nicht nur mit den Grünen.

  2. “Nehmen ist seliger als geben.” Nach dieser Devise handeln auch die charakterlich / moralisch verkommenen Berliner Abgeordneten. Die eigene finanzielle Fettleber, angefressen durch Steuermitteln, steht im Vordergrund. Ein Markenzeichen von rot-rot-grün im versifften Berlin.
    Gemessen an der Qualität ihrer Arbeit sollten sie den “Bären” aus dem Berliner Stadtwappen entfernen und durch einen Kothaufen oder ein Faultier (von Bayernpartei mal vorgeschlagen) ersetzen.
    Auf die Idee z. B. Bedürftigen mit Mini-Rente / Einkommen völlig überteuertes Corona-Zubehgör, wie zwangsverordnete Masken und Desinfektionsmittel, zu spendieren kommen sie freilich nicht. Selbst kleinste soziale Gesten sind denen fremd.
    O. a. Asozialparteien, bzw. deren Abgeordnete, gehören samt ihrem Polster-Dienstsessel in die Spree gekippt.

    • Du kannst sie nicht in die Spree kippen, denn das wäre eine Umweltverschmutzung übelster Sorte. Langt doch schon, dass sie mit ihrer Anwesenheit die Umwelt verschmutzen. Wenn es um die Kohle geht sind sich alle einig, außer die AfD, die dagegen gestimmt hat. Aber die sind ja “Nazis”. Aber das ist noch erlaubt https://www.tagesspiegel.de/berlin/fahndungsplakate-mit-zivilbeamten-wie-linksextreme-in-berlin-jagd-auf-polizisten-machen/25691338.html
      Ich kann gar nicht so viel fressen, wie ich ko..en möchte.

      • @Heidi:
        Vor 2 Jahren wollten die AfD-Abgeordneten, zunächst unbefristet, pro Monat auf 1000€ ihrer Bundestagsabgeordnetenbezüge verzichten und forderten dies von allen Abgeordneten des Bundespuffs. Um die Beträge für soziale Zwecke zu spenden.
        Wie immer dann:
        großes Gekeife im Plenarsaal, untermalt mit spastischen Verrenkungen und tierischen Lauten, durch Abgeordnete der anderen Parteien. Verdrehte blöde Kuhaugen, Wiehern und Blöken auch auf der zu 20% befüllten Regierungsbank und der Bundestagsvizepräsidentin.
        Eindeutig wurde von den asozialen und volksfeindlichen Altparteien festgestellt:
        “Eine populistische Idee, um das Ansehen der demokratiefeindlichen AfD aufzuwerten.” (In den Tagen danach in den Medien untermalt mit ” populistischen Nazigedöns” und “Kein Recht auf Nazipropaganda usw..)

        Solche linksextremen Fahndungsaufrufe der Merkel-Jugend,
        oder “Empfehlungen zum Hausbesuch um unsere Forderungen eindringlich zu unterstreichen” habe ich auch schon gelesen.
        Gar Wohnadresse, Kfz-Kennzeichen, Arbeitsplatz der Frau und Kita/Schule der Kinder wurdne teilweise bekanntgegeben. Ggf. mit Uhrzeiten, wann die Wohnung / das Haus verlassen und wieder betreten wird.
        Bei einer Friseursaloninhaberin im Großraum Kassel wurde die Notwendigkeit der “Entglasung ihres Geschäftslokales” dargelegt.
        (DAS sollten sich “Rechtsextremisten” einmal erlauben.)

        Und werte Frau Heidi???
        Was passiert ist, dass seit Jahrzehnten nichts passiert. Jedwede polizeiliche Fahndung verläuft im Sande, oder wird eingestellt. Dringend antifantische Tatverdächtige werden freigelassen usw.. Zwischendurch wurde dieses berüchtigte Leipzig-Cunnewitz sogar zum Zentrum der Rechtsextremisten. Dank hiesiger Medien-Drecksäcke. Ausgerechnet dort, wo seit 1989 die linksextremistische Szene ihre Wohnhöhlen und Aktionsräume hat.
        Es bessert sich nichts, es schlechtert sich nur. Kaschiert und ausgeblendet durch Merkels Ensemble der sozialistischen Einheitsparteien.

        Sogar die von Innenministern schon 2 x verbotene und abgestellte Webseite
        INDYMEDIA
        ist immer noch bzw. wieder da. Interessiert die breite Masse sowieso nicht, bzw. erst dann, wenn das eigene Auto brennt. Und auch nicht den verschwundenen Heimat-Horst bzw. IM Drehhofer. Hat wohl das Interesse an den linksextremistischen Hilfspolizisten verloren.

        Sie rühmen sich weiter ihrer Anschläge und Zerstörungsorgien:
        https://de.indymedia.org/
        siehe gleich oben Heinrich-Hertz-Brandsätze
        >>> und auch geschickt getarnt in der LINK-Agenda auf der linken Webseite.
        s. z. B. Rubrik Soziale:
        “Sabotage an Fahrkartenautomaten”.

        So, Frau Heidi,
        ich, Sie und vielleicht 20.000 andere evtl. Aktivisten richten nichts gegen diesen Drecksstaat aus.
        Ich entrege mich langsam aber sicher und widme mich lieber der entspannenden Instandsetzung eines jahrzehntealten Motorrades. Dadurch erspare ich mir das Rückwärts-essen.

        • B.Irne, es wird auch in Zukunft nichts geschehen, da bin ich mir ganz sicher. Das hier ist nur ein Beispiel von dem, was in diesem Land geschieht. Nach deren Auffassung sind das doch nur kleine Aktivisten und die wollen doch nur spielen. Von der Polizei und denen, die immer den “Rechtsstaat” propagieren, sollten wir unser Bild revidieren. https://www.youtube.com/watch?v=EhKm5sewOos

          • Eben, was soll “ich” mich da noch aufregen sowie Nerven und Lebenszeit mindern. Polizei u. a. sind die Handlanger des Schlechtstaates, der auf Weisung hin die unerwünschte Opposition niederhält.
            Und 20.000 (teilweise) Aktivisten sind längst nicht genug. Wenn möglich, dann gehe ich aber auch weiterhin zu 2 oder 4 Demos pro Jahr und lasse mich dort “adolfen”.
            Überdies bewirken ein paar Hunderttausend oder vielleicht 1 Million Tastatur-Helden auch keine Veränderung. (Gehöre auch dazu.)
            Ebenso bewirken diverse Petitions- oder “gehört-vors-Gericht-gestellt”-Seiten nichts. Kinderkram. Im Gegenteil: Solche Seiten erlauben die Feststellung von Personenkreisen die opponieren + die Erfassung von personenbezogenen Daten.

        • Wir hatten auch eine alte Meister aus den 60ern. Wurde uns leider aus der Halle gestohlen und die Fahndung danach eingestellt, weil die Staatsanwaltschaft der Ansicht ist, die Maschine wäre sowieso schon im Ausland.

          • @Heidi:
            Meister??? Ist das eines von MIELE in Bielefeld? Oder Victoria-BergMEISTER? Zweitakter wohl. > Auch so etwas; wie kann man bei fast schon Unikaten mit Wiedererkennungswert die Fahndung einstellen? Vielleicht aber auch nur als Ersatzteilspender gebraucht.
            Wir haben einen 3-Zylinder-Zweitakter aus den 70ern, der u. a. lebensverlängernde Maßnahmen im Motor sowie lebensrettende Versteifungsmaßnahmen an Federung, Rahmen und Gabel erfordert.
            (Wir haben übrigens an jedem Hauptbauteil die Fahrgestellnummer eingravieren lassen und alles fotomäßig dokumentiert.)
            Nur mal am Rande.

            • Deine Frage kann ich Dir leider nicht beantworten, muss warten bis mein Mann wieder da ist. Ich frage ihn, denn den Brief hat er. So wie ich es weiß schreibe ich es Dir. Die Oldtimer konnten sie zum Glück nicht stehlen, aber einen Flachbildfernseher und jede Menge Werkzeug meines Schwiegervaters, der eine voll eingerichtete Werkstatt hatte.

              • na ja, Thema “Motorrad” ist hier nicht so ganz im Vordergrund. 😉 Fragte nur, weil ich früher einen ausgeprägten, einen fast schon krankhaften, Oldtimmer-Fimmel hatte und tagelang über Typenbüchern und Teilelisten gesessen habe. Zeiten wo ich einen DKW-Automotor im Keller und einen Norton-Motorradmotor in der Küche auseinandergebaut und instandgesetzt habe.

            • B.Irne, nur ganz kurz zur Berichtigung: es war keine Meister sondern eine Maico. Aber in solchen Sachen bin ich eher unbedarft 🙂

  3. Dazu gehören aber auch 87% der verblödeten Wähler! Jeder der mir ab heute erzählt , er hätte eine dieser Verräter gewählt, bekommt von mir die passende Antwort! “Ich weis wo dein Haus wohnt”!

    • asisi, das wird nie einer zugeben, denn wenn man fragt hat sie keiner gewählt und trotzdem sind sie im Amt. Aber heißt es nicht auch “wem der Herr gibt ein Amt, dem nimmt er den Verstand”, vorausgesetzt, da war vorher etwas. Noch so eine verblödende Schlagzeile “Deutsche Forscher finden Wirkstoff, doch der kommt zu spät”. Warum der zu spät kommen soll wird nicht erklärt und der Grund für das zu spät kommen existiert wahrscheinlich nur in den Köpfen der “Korrespondenten”. https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/id_87763328/medikament-gegen-corona-gefunden-forscher-in-luebeck-findet-hemmstoff.html

      • Zu spät, weil bestimmt Bill Gates das Rennen machen wird. Und je später der Impfstoff, desto länger kann man dem blöden, äh braven Deutschen Restriktionen aufbürden.
        Also mehr oder weniger zu früh, würde ich Lübeck zurufen.

        • Sie hat es ja schon angekündigt “„Wenn ihr euch nicht benehmt, schicke ich euch wieder in den Lockdown.“ Das war die Botschaft der Kanzlerin ans Volk, nachdem sie sich zuvor schon in kleiner Runde über unsinnige „Lockerungsdiskussionsorgien“ beklagt hatte.” Guter Artikel von Fleischhauer https://www.focus.de/politik/deutschland/schwarzer-kanal/die-focus-kolumne-von-jan-fleischhauer-not-parlament-keine-opposition-endlich-kann-merkel-regieren-wie-sie-es-schon-immer-wollte_id_11921932.html

          • Fleischhauer kann man echt ab und zu lesen, nur gerade dieser Artikel trifft nicht so ganz meinen Geschmack. Zumal er eine Gesundheitsapp favorisiert- die letztendlich nur der Kontrolle dient.
            Aber man kann ja schon froh sein, wenn sich wenigstens mal ab und zu ein Journalist der öffre Medien traut, Merkel zu kritisieren.

            • Petra, wir lehnen die auch ab und werden sie nicht installieren. Da aber bereits jetzt über die Funkmasten Bewegungsprofile erstellt werden, bleibt das Handy zuhause, wenn wir rausgehen.

        • Der gefundene Wirkstoff kommt doch nur zu spät für die aktuelle Coronawelle. Nun isse halt da. Für die nächste kann man ihn aber schon mal vorbeugend verabreichen, denn das Virus wird bestimmt in irgend einem Labor mutieren und nächstes Jahr seinen Raubzug erneut antreten. Vorerst kämpft man ja noch mit den Folgen der 19er Variante, aber in ca. 6 Monaten stellt sich die Notwendigkeit einer Schutzimpfung schon ganz anders dar. Wenn sich dann eh alle nachträglich gegen den alten Erreger impfen lassen, nimmt bestimmt so mancher in der Gunst der Stunde die Covid-20-Prävention gleich mit.

  4. O. a. sind Parasiten, die den Menschen als Wirt(stier) benutzen, von innen her auffressen, leersaugen bzw. sie finanziell ausplündern. Stasi, Kinderschänder, Arbeiterverräter, Kiffer fressen sich aus Steuergeldern eine finanzielle Fettleber an. Ein Selbstbedienungsladen für Abgeordnete, die teilweise den Eindruck erwecken, dass ihre Eltern Geschwister waren.
    Las vorhin von o. a. Shitholebewohnern:
    Angst vor Häftlingsrevolten haben sie in Berlin. ABHILFE
    http://archive.is/kUbhR
    Alles einfach nur krank.

  5. Und man kann Schweinen auch leichter das Singen beibringen,
    als (nur berliner?) Abgeordneten die Vertretung von Wählerinteressen.

    • Ich habe gesehen,das Vier Kompanien Soldaten mit leichten
      gepanzerten Wagen und jede Menge Lastwagen den Bundestag umstellt haben. Die Abgeordneten nebst der Staatsratsvorsitzenden Merkel und Ihren gesammten Anhang
      auf die Lastwagen vefrachtet haben und in Richtung Olympia
      Stadion gefahren sind! Dort mußten Sie sich auf den Rasen
      des Stadions setzen um das Urteil des Volkes im Vollbesetzten
      Stadion entgegen zu nehmen!
      Doch Plötzlich höhrte ich Immer wieder::: TOR, TOR, TOR.
      Da wurde ich Wach, und begriff, das ich im Fernsehsessel eingeschlafen bin und so das Fußballspiel verschlafen hatte!

      So ein Pech aber auch TZZZZZZZZZZZZZZZZZZZZZZZZZ !!

      • So ist das, Wolfgang. So wie die westdeutschen Politiker den Mauerfall verschlafen haben (Kohl musste geweckt werden), so ist es dir ergangen 😉

          • Als Alter Mann darf man ja mal ein bisschen Träumen!
            Wenn ich 40 Jahre jünger währe,hätte ich mich schon
            längst mit Gleichgesinnten zusammen gerottet um gegen
            diese Banditen egal, Wie vorzugehen.
            Mit Sicherheit hätten Sie mich irgendwann erledigt, aber
            ein Paar von Denen hätte ich mitgenommen in die Hölle.

            P.S. Das mit den Traum, als Vergleich, sehe ich nur als
            Beispiel für die Untätigkeit der breiten Masse. Die lieber vor den Fernseher sitzen und sich Fußball und
            andere “Unterhaltungen” reinziehen, statt etwas zu
            unternehmen!

          • Äusserst interessant, Heidi. Hatte das noch gar nicht auf dem Schirm. Seehofer hat also eine Studie in Auftrag gegeben, die den effizientesten Weg weisen soll, die dämliche Bevölkerung in Schach zu halten. Gut umgesetzt, würde ich sagen…

            • Bestell Dir den Rubikon Newsletter, da stehen viele interessante Sachen drin und die müllen Dich nicht zu. Aber alles, was eventuell von Wichtigkeit in dem Newsletter erwähnt wird, hier einzustellen, wäre doch ein bisschen zu viel.

            • Reicht ja vielleicht, ab und zu mal im Rubikon zu lesen, dort sind ja auch verschiedene Autoren mit Meinungen zu lesen, die der meinen vollkommen konträr gegenüberstehen. Wie auch bei eigentümlich frei oder gestern z.B. habe ich äusserst interessante Überlegungen bei sezession von Kubitschek gelesen.

            • Petra, ich bekomme jede Menge Newsletter, Presseerzeugnisse und Artikel, auch aus dem Ausland. Es ist interessant, verschiedene Meinung zu hören, vor allem ist es interessant den ausländischen Blick auf deutsche Ereignisse und Befindlichkeiten zu sehen. Außerdem muss man nicht alles wissen, man muss nur wissen, wo man zu suchen hat 😉

            • Diese Studie basiert auf dem “Hammer & Dance”-Artikel und wurde von einer (welcher?) PR-agentur dorthin lanciert. Daß die Tatsachen ganz anders aussehen, spielt ja bei Propaganda nachweislich keine Rolle.

              IMHO sehen diese so aus: Normal sind 1’000’000 Sterbefälle pro Jahr. (durch Alter, Kriminalität, Unfälle, Suicide, andere Krankheiten…) Grippetote gab es 2017/18 nach dem RKI 25’100. Das war damals deutlich mehr als üblich, aber da machte niemand sich was draus. Heute – am nachweisbaren Ende der Grippewelle – sind es wohl reichlich 5’000. Und die Politiker spielen verrückt. Brauchen wir diese überhaupt?

              Solche Tatsachen & Antworten findet man häufig hier, auf Rubikon, TE, eigentümlich frei usw… oft nicht direkt, aber wenn man etwas zusammenpuzzelt.

              Und immer mehr Blogs die nicht Blogwarten unterstehen.

            • Das schreibt der ehemaliger Neuroradiologe des Stanford Medical Centers, Dr. Scott W. Atlas “Die kritische Gesundheitsversorgung für Millionen von Amerikanern wird ignoriert und die Menschen sterben daran, „potenzielle“ COVID-19-Patienten aufzunehmen und aus Angst, die Krankheit zu verbreiten. Die meisten Bundesstaaten und viele Krankenhäuser haben abrupt „nicht notwendige“ Eingriffe und Operationen eingestellt. Dies verhinderte die Diagnose lebensbedrohlicher Krankheiten wie Krebsvorsorge, jetzt unentdeckte Biopsien von Tumoren und möglicherweise tödliche Gehirnaneurysmen. Behandlungen, einschließlich Notfallversorgung, für die schwersten Krankheiten wurden ebenfalls versäumt. Krebspatienten haben die Chemotherapie verschoben. Schätzungsweise 80 Prozent der Fälle von Gehirnoperationen wurden übersprungen. Patienten mit akutem Schlaganfall und Herzinfarkt verpassten ihre einzigen Behandlungschancen, einige starben und viele sind jetzt von einer dauerhaften Behinderung betroffen.” (Critical health care for millions of Americans is being ignored and people are dying to accommodate “potential” COVID-19 patients and for fear of spreading the disease. Most states and many hospitals abruptly stopped “nonessential” procedures and surgery. That prevented diagnoses of life-threatening diseases, like cancer screening, biopsies of tumors now undiscovered and potentially deadly brain aneurysms. Treatments, including emergency care, for the most serious illnesses were also missed. Cancer patients deferred chemotherapy. An estimated 80 percent of brain surgery cases were skipped. Acute stroke and heart attack patients missed their only chances for treatment, some dying and many now facing permanent disability.) Mittlerweile wird Drosten ja zu einem “Held” hochstilisiert und von Wiemer hört man nichts mehr. So ändern sich die Zeiten.

            • Hi Petra,

              ausländischer Text sollte kein Problem sein.
              Copy & Past in einen Translator und in 1 bis 3 Sekunden steht die (Roh-) Übersetzung von 5000 Zeichen.

              Es bieten sich an:

              Für einzelne Wörter: leo.org
              Vorteil: oft mit Sinnerklärung und Diskussion

              Für längere Texte: Google https://translate.google.com
              Vorteil: sehr viele Sprachen, auch wer mit Latein angeben will

              Am besten für längere Texte: https://www.deepl.com/home
              Vorteil: die Übersetzung ist viel flüssiger lesbar als Google.

              Heidis englischer Text ergibt:

              (Die kritische Gesundheitsfürsorge für Millionen von Amerikanern wird ignoriert, und die Menschen sterben, um “potenzielle” COVID-19-Patienten aufzunehmen und aus Angst vor einer Verbreitung der Krankheit. Die meisten Staaten und viele Krankenhäuser haben “nicht notwendige” Eingriffe und Operationen abrupt eingestellt. Das verhinderte Diagnosen lebensbedrohlicher Krankheiten, wie Krebsvorsorgeuntersuchungen, Biopsien von Tumoren, die jetzt unentdeckt sind, und potenziell tödliche Hirnaneurysmen. Auch Behandlungen, einschließlich der Notfallversorgung, für die schwersten Krankheiten wurden versäumt. Krebspatienten zögerten die Chemotherapie hinaus. Schätzungsweise 80 Prozent der Fälle von Hirnoperationen wurden übersprungen. Akute Schlaganfall- und Herzinfarktpatienten verpassten ihre einzige Behandlungschance, einige starben und viele sind nun dauerhaft behindert).

              Übersetzt mit http://www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

    • @ Heidi: RENTENhalbierung:
      : gut denkbar, bei der derzeitigen Milliardenverschleuderung, bzw. Milliarden drucken, die es mangels Gegenwert / Sicherheiten überhaupt nicht gibt.
      : Rentner, Fahrzeughalter und private Haus-/Grundstücksbesitzer sind des Staates liebste, defensivste und wehrloseste Beutetiere. ( So doof wie Schafe, die sich in der Nacht vom Wolf geduldig anfressen und zu fall bringen lassen, ohne überhaupt die Flucht zu versuchen. KEIN SCHERZ sondern MDR TV-Aufnahmen. )
      : Die diesjährige Rentenerhöhung ist angesichts der steigenden Kosten sowieso schon verpufft. U. U. alleine schon durch gestiegene Stromkosten z. B.. (Ohne Klima- und Coronagedöns ist übrigens eine Rentenerhöhung bei kleinen Renten schon nach 3-5 Monaten verbraucht.)

      Im Handelsblatt (2019 war das schon), wurde schon vor Corona, aber “im” Klimawandel gesagt, dass die laufenden Mehrausgabe u. U. auch 3-4 Jahre lang Rentennullrunden erfordern.
      : Das wäre dann der Sondersoli der Renter, mit dem sie stillschweigend ihre Dankbarkeit an Merkel zeigen.
      : Sozialzecken erhalten natürlich weiterhin ihre Kohle ungekürzt plus jährlicher Anpassung.
      Gemäß dem deutschen Grundmärchenbuch ist der deutsche Staat berechtigt, jedwede Mehrausgaben vom Steuerbürger einzufordern.

      Schon in 2018 hieß es übrigens, dass die “Rentengarantie” der Ausplünderer-GroKo nur bis 2025 läuft. 5-7 magere Jahre könnten danach folgen.
      Locus berichtete schon 2017:
      https://www.focus.de/finanzen/altersvorsorge/rentenbericht-der-bundesregierung-nur-noch-sieben-gute-jahre-ab-2025-geht-es-mit-der-rente-bergab_id_7881566.html
      Rentenanpassungen streichen, oder reduzieren.

      ALLES schon weit vor Corona geplant, s. letzter Satz im Locus-Artikel.

      • Es heißt ja auch nicht umsonst, dass in der Politik nichts zufällig ist. Es ist alles geplant und da kann eine Corona”krise” doch ganz praktisch sein. Wenn der tumbe Staatsbürger nicht spurt, werden die Daumenschrauben eben wieder angezogen, wie Drosten bereits vorausgesagt hat. Masochismus scheint uns im Blut zu liegen.

    • @Heidi und B.Irne
      Ist doch schon eine widerliche Anmaßung- allein diese Überlegung, dem Rentner in die Tasche greifen zu wollen, aber selbst nicht bereit sein, die Diätenerhöhung auszusetzen.

      • @ Petra Moldenhauer:
        + die Regierungsbank, die abgeordneten Statisten und sonstige Sondermüllablagerungen im Deutschen Bundestag sind ebenfalls nicht bereit sich in Verzicht zu üben, oder gar auf anstehende Diätenanpassungen zu verzichten. Sollen ab Juli 2020 gezahlt werden.
        Verachtung für + Hass auf die eigene Bevölkerung, Protzsucht, verfetteter Lebenswandel, Verlogenheit, Unfähigkeit, Sachferne, Feig- und Faulheit haben eben ihren Preis.
        +
        : Rentner, Fahrzeughalter und private Haus-/Grundstücksbesitzer sind des Staates liebste, defensivste und wehrloseste Beutetiere. Dienen bevorzugt als jährliche Zielscheibe, um sich anschließend von Bundes-Parasiten finanziell aussaugen zu lassen.
        ( So doof wie Schafe, die sich in der Nacht vom Wolf geduldig anfressen und zu Fall bringen lassen, ohne überhaupt die Flucht zu versuchen. KEIN SCHERZ sondern MDR TV-Aufnahmen. )
        Wer gegen staatliche Ausplünderung meckert, wird auf Demos geadolft und zum Nazi befördert.
        +
        Arbeitgeber, Politiker der Altparteien CDU/CSU, SPD, FDP und vielleicht auch Grüne + AfD ✍ zeichnen sich immer wieder als “Meister der Perversionen” aus. Reden von Streichungen und haben nie in der Klemme gesessen bzw. wissen nicht, wie es ist mit 700-900€ über den gesamten Monat kommen zu müssen. Auch machen die sich keinen Kopf darüber, dass es Rentner mit 1500 oder 2000€/Monat gibt, die ihr Häuschen in guter Lage, das Auto, den Kleingarten beibehalten und einmal pro Jahr in Urlaub fahren wollen. Auch solche Summen sind heute schnell verbraten.
        Deswegen zahlten sie fett 40 oder 48 Berufsjahre in die staatliche deutsche Betrügerorganisation “Rentenversicherung Bund” ein.

        Nun sind wir so weit, dass man sich bei eintretender Verrentung wohl wie ein Bettler vorkommen muss, wie ein schäbiger schnorrender Almosenempfänger der einen geringen Teil seiner jahrzehntelangen Einzahlungen zu Recht als Rente beansprucht?
        Und dann fordern diese eigentlich überflüssigen, weil teuren, Almosenforderer auch noch eine jährliche Rentensteigerung, die bei den meisten Rentnern bei erster Zahlung dennoch direkt ein Minus bedeutet.

        Und dann noch die verrentetetn Almosenforderer mit 2 oder 3 verschiedenen Renten- oder Altersvorsorgemodellen plus vielleicht ges. Unfallrente. Dieses Bettelvolk, diese schnorrenden Rentner, haben kein Verständnis dafür, dass der Staat 2, 3 oder 4x zulangt / kürzt und sich an Rentnerabzocke labt.
        SO DENKEN DIESE MISSGEBURTEN IM BUNDESTAG SEIT JEHER, SEIT JAHRZEHNTEN, ÜBER RENTNER! Auch ohne Krisen.

        Schäbige Typen, eben Menschenquäler, die derartige Rentenbeschneidungen fordern, sehe ich mittlerweile als persönlichen Feind an.


        Weder Grüne noch AfD haben bis heute ihr seit 3 Jahren angekündigtes, gerechtes und zeitgemäßes Rentenkonzept noch nicht vorgelegt.
        : Also sind auch DIE faul und unfähig, bzw. bekommen nichts zustande.

        • Ich frag mich wirklich, was mit der Opposition ist. Die AfD ist ja total mit sich und ihren Flügeln beschäftigt.

1 Trackback / Pingback

  1. Grundrechte-Update – Blauer Bote Magazin – Wissenschaft statt Propaganda

Kommentare sind deaktiviert.