Berliner Richter wähnten Renate Künast in der AfD

Berliner Richter wähnten Renate Künast in AfDPropagandaland: Renate Künast ist eine überaus renovierte Integrationsfachfrau. Ihr Ansehen reicht weit über die Landesgrenzen hinaus, dann diese Schlappe. Es war jetzt wirklich megapeinlich und der Aufschrei donnerhallte somit völlig zurecht quer durch die Bananenreplik. Das Berliner Landgericht erkannte auf die Zulässigkeit wüster Beschimpfungen und teils sexistischer Beleidigungen der Renate Künast. Das Landgericht begründete, wer sich im politischen Betrieb versuche, müsse mit entsprechendem und teils unflätigen Gegenwind rechnen. Das gehöre zum Alltag der Politiker|innen|x und müsse von diesen schon verkraftet werden. Das führte mehr oder minder zu einem Ohnmachtsanfall der so geschmähten Künast, die nunmehr den Gang durch die Instanzen anstrebt.

Mit etwas Glück kann ihr dieser Gang nach Canossa und die Rezitation all dieser Schmähungen vor der nächst höheren Instanz erspart bleiben. Unbestätigten Gerüchten zufolge, sollen die Berliner Provinz Landrichter ihren Fehler bereits bemerkt haben. Die äußerst unpolitischen bis nichtsahnenden Richter kannten die Frau vermutlich nicht. Eingedenk der wüsten Beschimpfungen die auf Renate Künast eingeprasselt waren, verorteten sie die arme Frau nicht grundlos bei der AFD. So schnell lassen sich dramatische klingende Dinge aufklären, wenn man nur etwas genauer hinsieht. Nachdem das geklärt ist, ist davon auszugehen, dass ihr in der Folge korrektes Recht widerfahren wird.

Zweierlei Maß ist kein Neuland

Zweierlei Maß ist kein NeulandSoweit es sich um Mitglieder der AFD handelt, die politisch aktiv sind, ist eine derartige Ansprache nicht nur zweckmäßig sondern eher der gute Ton. Kurzum, wäre ein vergleichbares Urteil, soweit der/die Geschmähte bei der AFD ist, völlig im Bereich des „Normalen“ gewesen. Es ist ein Markenzeichen unserer aktuellen Gesellschaft, dass zunehmend mit zweierlei Maß gemessen wird. Wir beurteilen die Leute nicht mehr danach, was sie sind, tun und wofür sie stehen, sondern lediglich welche geistigen Wurzeln wir ihnen zuschreiben müssen. Das ist bekanntlich schnell gemacht und hat mit Recht- und Gerechtigkeit wenig zu tun. Es ist ein inzwischen anerkanntes Markenzeichen politischer als auch soziologischer Propagandalehre. Recht hat, wer am lautesten Schreit und die Medien hinter sich weiß.

Im Grunde ist dieses Verhaltensmuster eine urdeutsche Tradition, die ihre Blüte bereits im Dritten Reich erlebte. Wie es ausschaut, möchte diese Tradition jetzt eine Renaissance unter umgedrehten Vorzeichen feiern. Der Kampf gegen Rechts ist mindestens so etabliert wie der Kampf gegen das Klima. Beides sind Kampf- und Krampfwettbewerbe gegen Don Quijot’sche Windmühlen. Sie taugen überaus gut zur Beschäftigung und Spaltung der Massen. Hierbei ist immer nur wichtig, dass die Massen das Spiel nicht durchblicken, sonst könnten sich die angestauten Aggressionen eines Tages gegen die hinter den Kulissen wirkenden Spielleiter richten.

Der Mediale Überblick zur Künast-Katastrophe

Der Mediale Überblick zur Künast-KatastropheAn dieser Stelle wurde ein wunderbarer Überblick der „medialen Urteile“ zu diesem Vorgang zusammengetragen: Zorn nach Künast-Urteil: „Die Auffassung des Gerichts ist schlicht hanebüchen“[LOCUS]. Inhaltlich kann und darf man sich als normal denkender Mensch durchaus den dort vertretenen Auffassungen anschließen. Solche Beschimpfungen und Diffamierungen gehören einfach nicht daher. Keiner von uns würde sich so etwas für sich persönlich wünschen. Es sei denn, es trifft die Richtigen, dann muss man schon mal Neune gerade sein lassen. Da geht sogar Gewalt gegen Andersdenkende, wenn die doch falsch denken.

Deutschland bewegt sich weiter unaufhaltsam in Richtung UN-Rechtsstaat. Ob es sich hier um so eine Art letzten Versuch der Richter handelte, die Künast unsanft auszubremsen? Sicher kann sie im Falle einer drohenden Öko-Diktatur eine wesentliche Rolle spielen. Das ist natürlich von noch weiter hergeholt, weshalb die in der Überschrift vertretene These die richtigere sein wird. Nach dem gesellschaftlich- medialen Aufschrei ist davon auszugehen, dass ihr alsbald, in der nächst höheren Instanz, richtiges Recht widerfahren wird. Vergleichbare Geschichten, mit politisch nicht richtig denkenden Landsleuten aus dem blau-braunen Sektor, werden selbstverständlich gar nicht erst den Weg in die herzzerreißenden Massenmedien finden. Dort bleibt dann Recht, was den Herrschenden billig ist.

Berliner Richter wähnten Renate Künast in der AfD
7 Stimmen, 4.14 durchschnittliche Bewertung (84% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kostenlos … unsere Mail-Benachrichtigung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern auch den SPAM-Ordner prüfen), dort Bestätigungslink klicken und alles ist schon erledigt. Kann jederzeit genauso unkompliziert abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?

Avatar
Über WiKa 2292 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

19 Kommentare

  1. Wenn Sie einen Wachhund besitzen, wollen Sie, daß er bei Einbrechern bellt und Hasen oder Igel ignoriert. Wenn nötig, möchten Sie, dass er Einbrecher und alle anderen, die nichts Gutes tun, in Ihrem Haus beißt. Dafür sind Wachhunde schließlich da.

    Dafür sind auch die Medien da! Sie sollten die Wachhunde der Gesellschaft sein, immer wachsam im Hinblick auf Fehlverhalten, immer bereit, für die Verteidigung des öffentlichen Interesses zu bellen und zu beißen.
    Aber so verhalten sich die Medien im modernen Westen nicht. Als Wachhunde bellen sie wütend auf Staubhasen und Igel und ignorieren die Einbrecher, anstatt sie zu beißen. Wenn sie jemanden beißen, sind es die rechtmäßigen Eigentümer des Hauses, keine kriminellen Eindringlinge.
    Die modernen Medien sind die Feinde der weißen Gesellschaft, nicht ihrer Hüter.

    https://www.theoccidentalobserver.net/2019/09/20/booty-without-scrutiny-ehud-sheleg-and-other-examples-of-unaccountable-jewish-power/

    • Die Mainstreammedien sind wie Hunde, die die Hand beißen die sie füttert.
      Und unser Staat zwingt uns diese Brut zu füttern.
      Nicht wirklich – er macht glauben, wir sollten ARD & ZDF füttern.
      In der Verfassung – in Deutschland „Grundgesetz“ – steht was anderes.
      Im Art. 5.1 GG steht ausdrücklich: allgemein verfügbare Informationen können UNGEHINDERT genutzt werden. Auf der gleichen Artikel beziehen sich zwar auch diese Medien wenn sie auf radikale Art lügen und Infos unterdrücken. Nun gut, – aber warum läßt sich der Bürger die Gebührenabkofferei gefallen? Ob diese sozial gut für die Medien sind oder assozial für Bürger sind, laß ich mal beiseite. Das wesentliche: sie sind unrechtsmäßig nach unserer Verfassung. Siehe auch https://polpro.de/mm19.php#bts5 . Warum schweigen die Lämmer ? (fragte schon Prof. Mausfeld .)

      Alle Altparteien unterstützen das derzeitige System der Meinungssteuerung.
      Alle Altparteien sind verfassungs-schändent.
      Sie sind aber unfähig sich anderes Futter zu suchen, deshalb
      schlagen sie mit aller Macht mit der Nazikeule um sich
      oder erzählen Märchen vom Klimawandel.

      Es wird Zeit, solche Wachhunde unserer Illusions-Demokratie einzuschläfern.

  2. Unter Berücksichtigung der juristischen, rechtsstaatlichen Gegebenheiten wird dieses Urteil in der nächsten Instanz vermutlich kassiert.
    Unter Berücksichtigung der realen Gegebenheiten sollte sie die Fresse halten und zufrieden sein, mit den Beleidigungen ist sie noch gut bedient.

  3. Die versifften Richter in Deutschland kennen nur ihren Kontostand genau! Alles andere geht denen am Arsch vorbei, sowie allen beamteten Volltrotteln! Habe keine lust mehr , solch ein Gesindel zu bezahlen!

  4. Wg.: „welches Maß an Beleidigung und Beschimpfung eine Politikerin über sich ergehen lassen muss“
    Derartige Ausdrucksweise ist destruktiv und nährt nur die Vorgehensweise gegen Andersdenkende, bzw. Rechts-/Konservativorientierte. Ein willkommener Frass für Politik, Medien, Justiz und Anhänger der sozialistischen Einheitsparteien Deutschlands.

    Künast wird ihre bisher aufgelaufenen 15.000€-Verfahrenskosten sowieso nicht abschreiben und kann immer noch zivilrechtlich klagen.
    Das Urteil wird aufgehoben, bzw. kassiert werden. Andernfalls würde eine derartige Ausdrucksweise gegen jede Person legalisiert und salonfähig. Das wird nicht zugelassen werden.

    Das Verhalten von oppositionellen Bevölkerungsteilen ist insgesamt impotent. Zig oppositionelle Grüppchen und Webseiten gewittern machtlos gegen unsere regierende Diktatur und die daraus resultierenden Profiteure.

    Allesamt kochen zig oppositionelle Gruppen ihr eigenes Süppchen und bleiben machtlos, solange kein Schulterschluss untereinander erfolgt. Große Ziele können nur erreicht werden, wenn man sich zusammenschließt und gemeinsam agiert.
    In die Hauptnachrichten, der „Tagessau“ von „DasLetze“ kommen wir dennoch nicht.
    Es ist gut, dass es viele „Tastaturhelden“ gibt, die sich untereinander austauschen, aber genau so fast nur unter sich bleiben.
    20-, 50- oder 100.000 vor dem Bundeskanzleramt wären eindrucksvoller.

    Selbst Hohlbirnen mit Hirnstreik erreichen etwas:
    Welchen politischen Umsturzversuch, welche erfolgreiche Manipulation und Erpressung man durchführen kann, zeigt die Greta-Bewegung. Hier machen Hunderttausende mit und erreichen in gewisser Weise etwas, obwohl hinter ihren Argumenten kaum Fakten und keine Nachweise stecken. Trotzdem setzen sie den Staat in Zugzwang. Der natürlich dankbar und sofort seine Chancen nutzt, um zusätzliche Steuermilliarden einzufahren.
    Abschaffung Solidaritätszuschlag seit Jahrzehnten nicht durchgeführt.
    Erlass einer neuen Schadstoff-Ablasssteuer in 3 Wochen
    Symbolik dazu:
    „Das letzte Aufgebot“
    http://www.pi-news.net/wp-content/uploads/2019/04/gw.jpg
    von Quelle: Götz Wiedenroth-karikaturen
    Und deshalb müssen es sich auch Konservative und Rechtsorientierte zusammenschließen. Gebündelt und sortiert auftreten. Sonst ändert sich nichts und wir bleiben den „wir-regieren-euch-immer-und-ewig-Parteien“ unterworfen.

    ***
    Anmerkung: Wer dennoch mal wieder grinsen möchte:
    https://www.wiedenroth-karikatur.de/02_AktuKariListeText.html
    Viele treffliche Karikaturen.

  5. Das ist wirklich der Gipfel: Frau Künast wird von rechten Hatern aufs Gröbste beleidigt, ein rechtslastiges Gericht verhindert, dass die sich dafür verantworten müssen und wer ist dann das Opfer? Natürlich die AfD, mit der das Gericht bestimmt die Grünen von Frau Künast verwechselt hat. Glaubt hier eigentlich irgendjemand den hier verbreiteten Schwachsinn am Ende sogar noch?

    • Die Urheber haben womöglich gar nicht beabsichtigt, die Künast zu beleidigen. Ihr Anliegen könnte nur daraus bestanden haben, den tatsächlichen Ist-Zustand der Künast zu umschreiben.
      Überdies sind Auftritte von Künast & Co. an sich schon eine Beleidigung aufs Gröbste, da diese sich regelmäßig als Deutschland-Hater betätigen.

      Man muss das alles nur verstehen können und wollen.

  6. Klar die Grünen kann man nicht beleidigen, weil alles zutreffend ist. Auf der anderen Seite betrachten Baerbock, Schulz oder Roth Deutschland als ihre Toilette (Deutschland Du mieses Stück Scheiße) und sie koten und urinieren auf alles Deutsche, besonders auf deren Meinung. Sie wollen noch mehr alte Deutsche an den Suppenküchen sehen, weil die Schuld am wissenschaftlich widerlegten Klimawandel sind.
    Bisher gingen die grünen Themen wie Waldsterben, Ozonloch, Transrapid, Atomausstieg, Flaschenpfand, EEG niemals gut aus, nicht für das Ozon oder den Wald oder den Strom oder Biosprit oder die Flaschen oder das Atom, sondern mit zig Angaben und Steuern für die länger hier Lebenden. Bei dem Biosprit und der Pflanzenverstromung waren aber richtigerweise die Bienen und die Regenwälder ebenfalls als Opfer betroffen. So ist es immer, wenn Dumme Macht erhalten und mit ihren Kleinhirnen die Bevölkerung terrorisieren. Die sind aber nur Werkzeuge des Finanzkapitals, das die Klimainszenierung inzwischen als effektiver ansieht als Krieg, obwohl es auch um Dezimierung geht. Jetzt fehlt eigentlich nur noch die Bargeldabschaffung, schon wird der Rohstoff Mensch nach Belieben gesteuert und an-oder abgeschaltet. Ist doch prima, also diesmal wieder nicht für die länger hier Lebenden, sondern für das Finanzkapital.

    • Sogar ihren letzten Hype haben die Grünen vergessen:
      Insektenrettungsmaßnahmen wollten sie ergreifen und die Vielfalt des Wildwuchses in Angriff nehmen!
      Still ruht der See. Dieses Thema ist viel schlechter zu vermarkten, als ein Weltuntergang bedingt durch Co2 und Temperaturveränderung.
      >>> „Wir wollen, dass in den nächsten vier Jahren jede Biene und jeder Schmetterling und jeder Vogel in diesem Land weiß: Wir werden uns weiter für sie einsetzen!“ sagte Katrin Göring-Eckardt 2017″

      Dieses Thema „Insektenvielfalt und -rettungsmaßnahmen“ ist noch wichtiger als das Klima-Mobbing der Grünen.
      Fast alle Wild- und Kulturpflanzen werden von Insekten bestäubt. Damit sind sie unersetzlich für unsere Ökosysteme. 90% unserer „Lebensmittelpflanzen“ werden durch Insektenbestäubung überhaupt erst ertragsfähig.
      Bevor uns das Klima vernichtet, bevor wir im Wasser stehen, werden uns nämlich Lebensmittelknappheit und Hunger ereilen.

  7. Wie bekommt man das Hirn eines Grünen auf Erbsengröße? Aufblasen natürlich. Man muss ihnen die Fakten um die Ohren schlagen. Wer hat die Abholzung des Hambacher Forstes in die Wege geleitet? Rot-Grün. Wer hat die Abholzung eines Teils des Reinhardswaldes beschlossen? Schwarz-Grün. Wer sind die Vielflieger der Republik? Die Grünen. Deren Kleinhirne sind allerdings nicht das Problem in diesem Land, sondern die nichtexistenten Hirne eines Teils der Bevölkerung, die alles fressen, was man ihnen vorsetzt. Was mich aber noch mehr wundert ist, dass die rot-rot-grünen Alleswisser mitsamt ihren MSM diese Richter noch nicht zumindest bei der AfD, wenn nicht sogar NPD, verortet haben.
    „„Vaterlandsliebe fand ich stets zum kotzen. Ich wusste mit Deutschland noch nie etwas anzufangen und weiß es bis heute nicht.“ Robert Habeck Aber die Diäten kassiert er doch gern.

    • Grüne Zwergenhirne und Choleriker lassen heute Bäume für immer mehr Windräder abholzen. Morgen stellen sie fest, dass der Baumbestand die kritische Untergrenze erreicht hat und fordern Wiederaufforstung. In dreifacher Größenordnung im Verhältnis zum Baumverlust. Sie betonieren Wiesenflächen, vernichten Agrarland und treiben die Vogel- und Insektenwelt in die todbringenden Windräder.
      Mit „Menschenschutz“ haben die Grünen nichts am Hut.

    • @Heidi: richtig, rotgrün hat den weiteren Kohleabbau zugestimmt. Die Rodung des Hambach Forstes ebenfalls. Zwei Jahre später stellt sich der über den Hof reitende vor diesen Forst und empört sich über das Abholzen. Dreist und verlogen zeigt er mit seinem giftgrünen Zeigefinger auf Unschuldige: „Die warens!“ Der soll erstmal die fettigen toten Tiere von seinen Kopf nehmen bevor er versucht abzulenken.

      • @Tellergericht, die hoffen auf die Senilität der gesamten Bevölkerung und nicht nur eines Teils davon. Genau so, wie die heutigen Rentner vergessen haben, dass die Rot-Grünen im Jahr 2003 die Renten um 13-14% durch Änderung des Nachhaltigkeitsfaktors gekürzt haben und die Arbeitnehmer, dass den Rot-Grünen die Zeitarbeitsverträge nicht genug waren sondern die Werksverträge her mussten. Also ist die gesamte deutsche Bevölkerung doch senil. https://www.nachdenkseiten.de/?p=11081

  8. Die Grünen werden von Merkel zum Machterhalt ab der nächsten Wahl gebraucht. (Schaut Euch die Prognosen z.B. auf wahlrecht.de an). Schwarz -Grün hat Merkel ja schon angedacht. Den Grünen war ihre damalige Morgengabe (AKW-Abschaltung und Energiewende) aber nicht genug. Wahrscheinlich deshalb wurden die MSM angewiesen, diese Partei hoch zu jubeln, aber mit etwas Abstand zur Merkelpartei. Nachdem sie die Roten ausgesaugt hat, müssen ihr jetzt Andere die Karriereleiter halten. Wenn diese nicht mehr gebraucht werden, ist es ein Leichtes diese Spinner wieder in der Versenkung verschwinden zu lassen (Die Nennung von Tatsachen genügt).

    Aber noch scheint Merkels Auftrag nicht vollständig ausgeführt zu sein. Mausfeld hat recht: die steuernden NGOs bleiben im Hintergrund, deren Köpfe sind damit nicht angreifbar. Das ist eine kluge Strategie (aus der Sicht der NGOs).

    Aber mit welchem Ziel für die Menschheit? Und was können wir gegen solche Herrscher im Hintergrund tun? Das Auswechseln der Politik-Schauspieler bei den Altparteien nützt wenig bis nichts. Ich denke mal: genau das ist der Grund weshalb die AfD mit der Nazikeule angegriffen wird und mit radikal-idiotischer Klimahype abgelenkt wird. (Erinnert mich an die chinesische „Kultur-Revolution“)

    Merkel muß weg, das löst schon mal eine Menge Probleme.
    Und wir müssen unsere Verfassung etwas mehr achten (das GG ist garnicht sooo schlecht, z.B. hier Sowas entmachtet nämlich die Hintergrund-Herrscher als auch die derzeitigen Hauptdarsteller auf der Politik-Bühne.

    Alles was wir brauchen sind nicht die Ziele von undurchsichtigen NGOs, sondern nur ein funktionierendes Gemeinwesen das Sicherheit, eine unabhängige Gerichtsbarkeit und möglichst viel Freiheit und (verlernter!) Eigenverantwortung anstelle staatlicher Bevormundung setzt. Dann wären die Renten mindestens doppelt so hoch und unsere Arbeit und unser Leben wäre sinnvoller (Steuern zu erwirtschaften macht nur alles teurer und ist nur für Politiker nützlich).

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*