Linksextreme unterstützen Import-Antisemitismus

Linksextreme unterstützen Import-AntisemitismusBRDigung: Deutschland ist schon irgendwie lustig. Ohne aufrechten Antisemitismus, also einer ausgewachsenen Judenfeindlichkeit, ist es eigentlich gar nicht vorstellbar, zumindest in der Theorie. Im weltweiten Verständnis ist das derart manifestiert, dass jede andere Aussage zu Deutschland unglaubwürdig erscheinen muss. Antisemitismus ist quasi ein unauslöschliches Markenzeichen dieser Bananenrepublik, wie es die „Made in Deutschland“ nach dem zweiten Weltkrieg wurde. Wer anderes behauptet, will nur etwas beschönigen oder gar schlimmeres verbergen. Von der Erbschuld bis in die Xte Generation, hin zu den unverwegenen Neon-Azis ist alles drin. Gerade letztere Gruppe ist stark dezimiert und derzeit zutiefst unmotiviert, sodass sie dringend der Verstärkung bedarf.

Dank Angela Merkels UN-konformer Neuansiedlungspollitik ist wieder ausreichend militante Verstärkung für diesen Fachbereich im Lande. Das ist nicht unbedingt immer schön, aber im Rahmen der bei uns verbriefen Gastfreundschaft scheinen auch die absehbaren Exzesse den Gesetzen der Toleranz zu unterliegen. Dagegen haben wohl auch die Linksextremisten nichts einzuwenden. Sofern es also importierte Antisemiten sind, kann man die nicht einfach für ihr Verhalten kritisieren. Schließlich ist Antisemitismus in ihrer originären Heimat (aus der sie fliehen mussten) überliefertes Brauchtum. Und „auf die Fresse„, gibt es außer bei Andrea Nahles sonst nur für „biodeutsche Neonazis„. Das wiederum ist hiesiges Brauchtum bei den Linken und deshalb auch nicht kritikfähig.

Für den friedliebenden und beschlafmützten Durchschnittsdeutschen, der weder linken noch rechten Krawall sonderlich schätzt, ist der Sachverhalt im ersten Moment ein wenig schwer zu durchdringen. Aber mit unerschütterlichem, gutmenschlichen Willen müssen wir den frisch importierten Antisemitismus natürlich gutheißen, um unseren Ersatzbürgern nicht unnötig vor den Kopf zu stoßen. Schließlich kritisiert man die so dringend hier benötigten Bestandserhaltungsmigranten nicht, sondern assistiert ihnen nach Kräften, damit sich die, die schön länger hier leben, ihnen leichter und schneller anpassen können.

Linksextreme unterstützen Import-AntisemitismusSicher, die extreme Linke ist noch ein wenig verunsichert. Sie getrauen sich aktuell noch nicht offen mit den zugewanderten Antisemiten gemeinsam zu skandieren. Von dieser Problematik berichtet hier ein Polizeigewerlschafter: Rainer Wendt: „Schwierige Ausländer reinlassen und dann verkünden, alles gegen Antisemitismus zu tun“[Epochtimes]. Aber das kann ja noch werden. Wenn es um Krawall geht, lässt sich die Merkel-Jugend für gewöhnlich nicht lumpen, sie wird schon zur „rechten“ Zeit in die erste Randale-Reihe zurückfinden. Wie für alle Deutschen, ist so ein spontaner, von oben verordneter Sinneswandel zunächst eine große mentale Belastung. Aber wer die Führer wirklich liebt, macht jede ihrer Volten klaglos mit. Ihre Jugendorganistation darf hier als Vorbild gelten.

Was geht da noch bei der Selbstbekämpfung

Vielleicht ist ja mal ein weiteres Szenario denkbar, wo zunächst die Neu- und Alt-Antisemiten mit Verstärkung durch die linken Sturmtrupps gemeinsam israelische Fahnen verbrennen. Das erst würde den Neubürgern hier ein richtiges Heimatgefühl vermitteln. Wenn ihnen dann langweilig wird, oder sie ihre Feindschaft zu den Nazis plötzlich wiederentdecken, können ja die Import-Antisemiten gemeinsam mit den Linken den Bio-Nazis auf die Fresse geben. Man muss da einfach praktisch denken. Genau genommen ist die Ursache für den Krawall doch völlig unerheblich, Hauptsache die Randale findet statt. So entwickelt jede Gesellschaft eigene Party-Bräuche.

Linksextreme unterstützen Import-AntisemitismusWie dem auch sei. Vorerst unterstützt die extreme Linke den frisch importierten Antisemitismus noch krass-konkret durch vollständige Abwesenheit. Das muss aber nicht so bleiben. Es ist damit zu rechnen, dass die Merkel-Jugend, sobald sie die letzten Hemmungen nebst Meinungsdifferenzen in den eigenen Reihen erfolgreich niedergeknüppelt hat, sich eindeutig zu einer gewalttätigen Lösung des Problems bekennen wird.

Hier zeichnet sich endgültig die Überwindung der Hirn-Arm-Schranke ab (die Verlagerung der Hirnmasse in die Oberarme), die bei den Neonazis schon vor Ewigkeiten gefallen ist. Dabei ist es völlig unerheblich für oder gegen wen oder was die Richtungsentscheidung ausfällt. Entscheidend ist nur, das die Linke, zur Wahrung ihrer eigenen Identität eine gesicherte Position dagegen beziehen muss. Im Zweifel kann das einfach nur gegen Deutschland sein, das reicht schon völlig aus um Mutti zu imponieren. Nicht zuletzt ist diese Haltung bereits mit der Polizei vielfach prügelerprobt. Sie gilt als bewährt und erspart den Linken eine unsichere Argumentation in der Antisemitismus-Debatte.

Linksextreme unterstützen Import-Antisemitismus
6 Stimmen, 4.33 durchschnittliche Bewertung (88% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Über WiKa 1955 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du noch denken oder denkst Du schon selbst?“

17 Kommentare

  1. Schlecht an dem Beitrag finde ich, das eine handfeste, tief verwurzelte, jahrtausende alte Religionsfeindschaft hier schnöde zum „Antisemitismus“ herabgewürdigt wird. Das mag auf einige unverbesserlichen einheimische Extremisten zutreffen, aber nicht auf die stolz-fanatischen Musels. Bei denen ist das tiefgründiger, abgrundtiefer, zementierter Hass !
    Gut was nun die Merkelantifa betrifft: Sie befindet sich wohl im selben schier unlösbaren Dilemma wie ihre Schirmherrin und die von ihr dominierte EU !
    Wie gemeldet haben die EU Außenminister den Satanjahu abfahren lassen und eine Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Zions katgorisch abgelehnt. Aber ist das nun ein Zeichen dafür das der Islam hier schon mehr Einfluss hat als mancher ahnt, oder ist man sich erst jetzt klar geworden, was das Merkel da nach Europa geflutet hat und nun schlechtweg nur Schiss hat, mit Israel und Dummnald Trump gemeinsame Sache zu machen ?
    Oder zeigt sich hier bereits Gabriels angezeigte „Abnabelung“ von USA & Co. ?
    Wie dem auch sei: die Antfanten werden sich ein bisschen Antisemitismus aneignen müssen, wenn sie das Feld nicht endgültig den Rechten und der AfD über lassen und ihre Förderfähigkeit behalten wollen………

  2. „[…] Deutschland ist schon irgendwie lustig. Ohne aufrechten Antisemitismus, also einer ausgewachsenen Judenfeindlichkeit, ist es eigentlich gar nicht vorstellbar, zumindest in der Theorie. Im weltweiten Verständnis ist das derart manifestiert, dass jede andere Aussage zu Deutschland unglaubwürdig erscheinen muss.[…]“

    Von 109 Standorten und aus 79 Ländern vertrieben und jedes Mal waren die anderen schuld? Da hat man vermutlich eher 6 Richtige mit Zusatzzahl, als das diese Behauptung zutreffen würde?!

    Sehr viele – bekannte – Menschen, warnen vor den Juden! Warum? Sind denn Leute wie, George Washington, Benjamin Franklin, JFK, Nikola Tesla, Henry Ford, Johann Gottfried Herder, Voltaire, Martin Luther – sogar schon Vespasian – uva. – sog. – Antisemiten und haben alle Unrecht? Was ich inzwischen lesen musste, lässt mich jedenfalls NICHT zu diesem – „eingebläuten“ -Schluss kommen! Ganz im Gegenteil!

    • Zwei Dinge: Erstens ein Eimer voll „Zynismus“ und dann bitte noch Juden und „Zionisten“ sauber auseinanderhalten. Das hilft ganz enorm bei der durchaus komplexen Betrachtung der Materie. 🙂

      • Tuchee! Ja. Man sollte doch den Zionismus als extreme Richtung des jüdischen Glaubens sehen. So wie z.B. die Salafisten Islam oder der Umbra Domine und die Jesuiten im Christlichen Glauben….
        Aber leider ist es auch in diesem Fall so, das ein paar Außenseiter ein ganzes Volk in Verruf bringen….
        Gerade wir Deutschen müßten das wissen….

        • Ja, nix „Touchee“, Anton! Bevor man „kluge“ Kommentare schreibt, sollte man sich – in diesem Fall mit dem Talmud – zunächst beschäftigen, bevor man unqualifizierte Aussagen macht!

          Das Herz der jüdischen Eigenart und das Wesen des jüdischen Volkes liegt in einem Werk verborgen, das als Talmud bekannt ist. Der Talmud ist der Kern des Judentums Verständnis des Talmud ist Verständnis des Judentums…“

          Wie wäre es mit ein paar Beispielen, die – wenn man denn nicht auf der Position der andressierten Ignoranz bleiben möchte – genau dort – also im Talmud – auch nachlesbar sind?

          „Die Güter der Nichtjuden gleichen der Wüste, sie sind ein herrenloses Gut und jeder, der zuerst von ihnen Besitz nimmt, erwirbt sie.“ (Baba bathra 54b)

          „Dem Juden ist es erlaubt zum Nichtjuden zu gehen, diesen zu täuschen und mit ihm Handel zu treiben, ihn zu hintergehen und sein Geld zu nehmen. Denn das Vermögen des Nichtjuden ist als Gemeineigentum anzusehen und es gehört dem ersten [Juden], der es sich sichern kann.“ (Baba kamma 113a)

          „Wenn sich ein Nichtjude mit der Thora befaßt, so verdient er den Tod.“ (Synhedrin 59a)

          „Die Wohnung eines Nichtjuden wird nicht als Wohnung betrachtet.“ (Erubin 75a)

          „Den besten der Gojim sollst du töten.“ (Kiduschin 40b)

          „Weshalb sind die Nichtjuden schmutzig? Weil sie am Berge Sinai nicht gestanden haben. Als nämlich die Schlange der Chava beiwohnte, impfte sie ihr einen Schmutz ein; bei den Jisraéliten, die am Berge Sinai gestanden haben, verlor sich der Schmutz, bei den Nichtjuden aber verlor er sich nicht.“ (Aboda zara 22b)

          Sobald der Messias kommt, sind alle [Nichtjuden] Sklaven der Jisraéliten. (Erubin 43b)

          „Wer die Scharen der Gojim sieht, spreche: Beschämt ist eure Mutter, zu Schande die euch geboren hat.“ (Berakhoth 58a)
          „Wer die Gräber der Gojim sieht, spreche: Beschämt ist eure Mutter, zu Schande die euch geboren hat.“ (Berakhoth, 58b)

          „Eher gib einem Jisraéliten umsonst als einem Nichtjuden auf Wucher.“ (Baba mezia 71a)

          „Ihr aber seid meine Schafe, die Schafe meiner Weide, Menschen seid ihr, ihr heißt Menschen, nicht aber heißen die weltlichen Völker Menschen, sondern Vieh.“ (Baba mezia 114b)

          „Der Samen der Nichtjuden ist Viehsamen.“ (Jabmuth 94b)

          „Der Beischlaf der Nichtjuden ist wie Beischlaf der Viecher.“ (Aboda zara 22b)

          „Ein Mädchen von drei Jahren und einem Tag ist zum Beischlaf geeignet.“ (Jabmuth 57b, Jabmuth 60 a, Aboda zara 37a)

          „Der Notzüchter braucht kein Schmerzensgeld zu zahlen, weil das Mädchen diese Schmerzen später unter ihrem Ehemann gehabt haben würde.“ (Baba kamma 59a)

          „Wenn jemand wünscht, daß seine Gelübde des ganzen Jahres nichtig seien, so spreche er am Beginn des Jahres: jedes Gelübde das ich tun werde, ist nichtig; nur muß er beim Geloben daran denken.“ (Nedarim 23b)

          Die meisten Menschen reagieren auf diese Talmud-Zitate mit einer Mischung aus Nicht-Glauben-Wollen und Entsetzen. Mir ging das zunächst ganz genauso! Den Koran kritisiere ich ja bereits seit über einem Jahrzehnt und kenne die „Argumente“ und – falschen – Einwendungen über diese Scheinreligion.

          Beim Judaismus war ich zunächst – fast – ein Fan und Unterstützer Israels, bis ich zu mir sagte, dass es ja nicht angehen könne, dass ich – im Hinblick auf den Mosaismus – genauso naiv, wie sehr viele Menschen sei, die absolut NICHT wissen, von was sie reden oder schreiben!

          Alleine im Traktat „Aboda zara“ wird über 500 (!) auf „Goyim“ – Nichtjuden – Bezug genommen und das sind – ausnahmslos – keine „freundlichen“ Formulieren! Im Talmud findet man KEINE Stelle, an der Juden zu ethischem Verhalten gegenüber Goyim ermahnt werden! KEINE!

          Angesichts derartiger Inhalte, ist es verständlich, dass Juden zu allen Zeiten und bei allen Völkern auf Ablehnung stießen!

          „[…] Gerade wir Deutschen müßten das wissen… […]“

          Na, da kommt sie wieder, die getarnte „Nazi-Keule“. Nicht nur die Deutschen sollten den wahren Inhalt kennen, sondern ALLE Menschen! Nicht nur wir Deutschen sollten die Wahrheit wissen! Das wäre – endlich – mal ein Grund, um nicht mehr so viel naive Dressur lesen zu müssen! Die Deutschen sollten WISSEN, aber keine andressierten Lügen wiederkäuen, ansonsten müssen wir einen Schei*!

          Ich habe die „Schulmeisterei“ von Leuten, die absolut KEINE Kenntnisse über den tatsächlichen Inhalt einer menschenverachtenden Scheinreligion haben, absolut „satt“!

          Den meisten genügt immer noch, was ihnen – unabhängig vom Wahrheitsgehalt – erzählt wurde! Da wird das Denken anderen überlassen, weil es – häufig – extrem unangenehm ist, wenn man dann – völlig anderslautende – Fakten erhält! Gehörst zu solchen „Nebelbirnen“ – die ein „Hörensagen“ nicht verifizieren – oder möchtest du WISSEN?

          Zum Zynismus schreibt Wiki:

          „{…]Der Zynismus (griechisch κυνισμός kynismós; von κύων kyon, „Hund“) bezeichnete ursprünglich die Lebensanschauung sowie Lebensweise der antiken Kyniker. Im Deutschen wurde der Begriff noch bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts üblicherweise „Cynismus“ geschrieben und hatte mehrere Bedeutungen, so die Lehre der antiken Philosophenschule der Kyniker, die entsprechende „Denkungs- und Handlungsweise“ sowie eine dem kynischen bzw. zynischen Gedankengut bzw. Charakter entsprechende Art zu reden.

          In der heutigen Umgangssprache bezeichnet Zynismus, sowie das abgeleitete Adjektiv zynisch, vor allem eine Haltung, Denk- und Handlungsweise, die durch beißenden Spott geprägt ist und dabei oft bewusst die Gefühle anderer Personen oder gesellschaftliche Konventionen missachtet. Das Große Wörterbuch der deutschen Sprache definierte 1999 zynisch als „eine […] Haltung zum Ausdruck bringend, die besonders in bestimmten Angelegenheiten, Situationen als konträr, paradox und als jemandes Gefühle missachtend und verletzend empfunden wird“ […]“

          Das ist nicht mein „Ding“, derartige „Ratschläge“ macht man, wenn man nicht weiß, worüber man redet oder schreibt! Weder sind die Zitate und meine Ansicht „paradox“, noch „verletzend“ oder von „beißendem Spott“, sondern es handelt sich um – nachlesbare – Fakten! Mir geht es nicht um Bosheit, mir geht es um die Wahrheit! Satire ist mein „Ding“ und nicht Zynismus! Trotz aller – inzwischen vorherrschenden Aversionen – hasse ich niemanden, auch keine Juden oder Muslime. Kritik kann nur durch WISSEN erwachsen und ich rate jedem dringend, sich das anzueignen!

          Fazit: Nicht so „klug“ rumschmieren, sondern zunächst einmal informieren und nicht alles, was man vom „Hörensagen“ andressiert bekommt, auch gleich glauben. „Glauben heißt, nicht wissen!“

          Israelische Zeitung: “Werft 30 Atombomben auf Iran, Deutschland und Ruhe ist für 1000 Jahre – https://wp.me/p5eM0T-aS7

          Wie wäre es denn mit ein „paar“ Zitaten von Leuten, die vom Judaismus und seinen Religioten nicht „sonderlich“ angetan waren?

          • Guter Kommentar, der dem Lesenden eigentlich die Augen öffnen müsste. Aber offensichtlich ist der „goyim“ mental nicht in der Lage, zu erfassen, dass es Menschen gibt, die vorsätzlich und wahrscheinlich sogar ohne jegliches Schuldgefühl lügen und betrügen. Nach vielen, vielen Jahrzehnten der Gehirnwäsche, und die noch einmal ganz speziell bei den Deutschen, ist das aber wohl auch nicht verwunderlich.
            Da sie mir aufrichtig nach der Wahrheit strebend erscheinen, möchte ich ihnen zwei Bücher empfehlen, die den wohl allergrößten Betrug -und ich bin bei ihren vielen Betrügereien durch die Jahrtausende vorsichtig mit Superlativen- der „globalen Eliten“ aufdecken. Beide Bücher sind gratis auf „archive.org.“ abrufbar.
            Erhard Landmann beweist in seinem Buch „Weltbilderschütterung“ anhand tausender Beispiele, dass die Welt vor der babylonischen Sprachverwirrung tatsächlich nur eine Sprache gesprochen hat und zwar althochdeutsch. Sachsen, Thüringer, Franken, Angeln, Schwaben, Allemannen, Di(j)uten, Friesen und einige andere deutsche Stämme haben ihre Kultur, (Ur-)Religion und eben Sprache bis in die hintersten Winkel des Planeten getragen. Landmann beweist akribisch, dass alle Hochkulturen der Antike bis hin zu den Osterinseln althochdeutsch als Sprachstamm hatten.
            Genauso akribisch beweist Jürgen Spanuth in seinem Buch „Atlantis“, dass dieser Mythos tatsächlich existierte -wie überhaupt wohl so ziemlich alle Mythen antiker Völker einen realen Hintergrund haben- die vermutlich erste Hochkultur der Menschheit darstellte und ziemlich exakt 1220 v. Chr. aufgrund einer Reihe von Naturkatastrophen in kürzester Zeit versunken ist; mit vielen kausal überzeugenden Argumenten verortet er diese ehemals riesige Insel, von der Helgoland den kläglichen Rest darstellt, in die Nordsee.
            Da beide Autoren wussten, dass sie vom durch und durch korrumpierten (Wissenschafts-) Mainstream abgelehnt werden würden, haben sie ihre Beweisführung teilweise doppelt und dreifach abgesichert. So sind sie meines Wissens in keinem Aspekt widerlegt worden, aber totschweigen konnte man ihre Erkenntnisse -wie die vieler anderer „echter“ Wissenschaftler, die nicht an der „Wahrheit“ herummanipulieren, aber der Agenda der „globalen Eliten“ entgegen stehen- natürlich dennoch.
            Die Konsequenzen, die sich aus den Erkenntnissen der beiden Autoren ergeben, sind für meinen kleinen Geist schwer fassbar, denn nahezu alle Fundamente -von der offiziellen Version der „Menschwerdung“ über die darwinistische Lehre bis hin zu Ideologien und Religionen- bröckeln nach Lektüre dieser Bücher nicht nur, nein, sie fallen komplett auseinander. Dass man die Dimension (und die Folgen) des Betrugs kaum ermessen kann, sollte einen dennoch nicht davon abhalten, diese Bücher zu lesen.

            • Lügen und Betrügen ohne Schuldgefühl?“ Ja selbstverständlich, das steht ja auch so im Talmud! Im Koran übrigens auch!

              Juden müssen immer versuchen, Nichtjuden zu betrügen“ (Zohar I, 168a)

              „Wenn zwei Juden einen Nichtjuden betrogen haben, müssen sie den Gewinn teilen“
              (Schulchan Aruch, Choschen Hamischpat 183,7)
              „Jeder Jude darf mit Lügen und Meineiden einen Nichtjuden ins Verderben stürzen“
              (Babha Kama 113a)

              „Es ist dem Juden gestattet, den Irrtum eines Nichtjuden auszubeuten und ihn zu betrügen“
              (Talmud IV / 1 / 113b)
              „Die Güter der Goyim sind der herrenlosen Wüste gleich, und jeder, der sich ihrer bemächtigt, hat sie erworben“ (Talmud IV / 3 / 54b)

              Du hast völlig recht, „eigentlich“ sollte das zumindest dazu anstacheln, sich selbst zu überzeugen! Aber da ist wieder einmal das böse Wort „eigentlich“. Viele Leute sind nicht willens – häufig auch nicht in der Lage – sich selbst von Fakten zu überzeugen und akzeptieren lieber, was ihnen andressiert wurde!

              Nun ist es ja – bei den meisten Menschen – nicht mangelnder Intellekt, der zu Reaktionen führt, die fernab der Realität liegen, sondern es ist die – gewollte – Unwissenheit der Menschen. Das ist beim Koran ganz genauso!

              Nun sind ja die geistlosen und menschenverachtenden Aussagen dieses Traktats und auch der Tora nicht für die Augen der Goyim bestimmt! „Wenn sich ein Nichtjude mit der Tora befasst, so verdient er den Tod.“ (Talmud, Synhedrin 59a)

              Den Inhalt dieser verschi**enen Anleitung, zu Lug, Betrug, Vergewaltigung, Kindesmissbrauch usw. würde so manchen Geist erhellen, wenn man sich auch mal die Mühe macht, den Inhalt nachzuprüfen! Das ist aber „Aufwand“ und für Menschen, die eher nicht an Fakten interessiert sind, eher lästig!

              Zunächst einmal vielen herzlichen Dank für ihre Literaturtipps! Beide Bücher kannte ich bisher noch nicht, ich werde mich – sehr gerne – darum kümmern! Sie haben recht mit ihrer Einschätzung, es geht mir tatsächlich um die große Wahrheit, nicht so sehr um die „kleinen Flunkereien“ – die zumeist einen diplomatischen Hintergrund haben! Davon mussten beide Autoren natürlich ausgehen. Dieses System ist derartig – in jeder Hinsicht – verfault, dass Repressalien absehbar waren und noch immer sind!

              Voltaire bemerkte einmal, dass alles, was man sagt, wahr sein sollte, dass man aber nicht alles, was auch wahr ist, sagen sollte! Mit kleineren Einschränkung, kann ich dem nur zustimmen!

              Mir geht es nicht um irgendeine Art des Revanchismus, das führt lediglich zu weiteren – unfriedlichen – Auseinandersetzungen, aber es geht mir sehr wohl um „Revisionismus“ – nicht das zum Schimpfwort degradierte – eine Revision hat – sehr häufig – die Eigenschaft, dass die Wahrheit ans Licht kommt! Und darum gehts, nicht um irgendwelche „Gebietsansprüche“!

              Ich möchte an dieser Stelle dafür werben, dass das Wort „globale Eliten“ nicht mehr gebraucht wird. Es handelt sich bei diesem Abschaum nämlich um Hochkriminelle, um Massenmörder, Räuber, Betrüger, Lügner und Verräter an der gesamten Menschheit! An diesem Geschmeiß ist NICHTS Elitäres! Ganz im Gegenteil! Das ist die „Ursuppe der Niedertracht“!

              Was heißt denn eigentlich „mein kleiner Geist“? Das kann so – definitiv – nicht stimmen, denn sie haben bereits begriffen, was hier wirklich „gespielt“ wird! Es ist genauso, wie sie es schreiben, man wird das wahre Ausmaß des Betruges vermutlich nie ganz erfassen können! Aber die Tatsache, DASS wir – fortgesetzt – betrogen werden, lässt sich überhaupt nicht mehr leugnen.

              Ein Beispiel sind die „Dämonkraturbringer“ aus den VSA. Afghanistan, Irak, Libyen uva. – aktuell noch Syrien, Iran und Nordkorea (nur einige Beispiele einer ausgemachten Aggressionspolitik, meistens zum Zwecke von Raub und Mord) belegen, mit was für einem „Verbündeten“ wir es zu tun haben! Hinter all den Grausamkeiten, stecken die Bankster, sowie der militärisch-kriminelle Komplex! Beide brauchen Krieg, um – viel – Geld zu scheffeln! Ein Überblick über die Besitz- und Einflussnahmeverhältnisse – z.B. bei den westlichen Medien, den Banken, in der „Politik“, im militärischen Bereich, den Nahrungsmitteln, der Pharmazie, dem Saatgut usw., kurz: ALLES was essentiell wichtig für die Menschheit ist – findet man… na was wohl – in den Händen einer ganz kleinen Minderheit. Entsprechen ca. 0,5 % der Weltbevölkerung.

              Wer die „Gauß’sche (Normal)Verteilung kennt, würde sich doch sehr, sehr wundern, wie hoch der Anteil dieser kleinen Minderheit an leitenden – auch ausführenden – Personen dort ist! Für mich, war das geradezu erschreckend, zumal das mathematisch ÜBERHAUPT nicht haltbar ist! Formel kann man nachlesen. Einfach mal „jeweiligen“! Benjamin Franklin bemerkt einst: „Wir müssen unsere junge Nation vor den Juden schützen, sie sind die größte Gefahr!“

              Das ist jedenfalls gründlich fehlgeschlagen! Das westliche System, ist an Verlogenheit und Niedertracht – allen voran die VSA – nicht mehr zu überbieten!

              Nicht „ganz“ unwichtig ist auch die „Gestaltung“ unserer Lebensumstände, die man uns – als Sklaven – zugedacht hat!

              Sobald es um die Nennung der vier Elemente geht, hört und liest man stets von „Feuer, Wasser, Luft und Erde“! Nicht ganz richtig! Anstatt „Feuer“ muss die Sonne benannt werden! Warum? Die Sonne ist das Symbol für Helligkeit, für Neuanfang (ein neuer Tag usw.), für Leben! Feuer findet man dagegen – häufig – nachts! Überhaupt spielt „Dunkelheit“ eine große Rolle für alle Menschenfeinde! Chemtrails sorgen dafür, dass wir – möglichst – im Dunkeln bleiben, „dunkel“ sind auch die gesamten Ereignisse, „Verträge“, die im „Dunkeln“ (Geheim!), bleiben, auch wenn das Völkerrecht dies ausdrücklich negiert usw. usw. usw. Staatsterrorismus und „False Flag Aktionen“ gehören zum Repertoire hochkrimineller Kreaturen! Das sind – natürlich nicht ALLE – Juden, aber man findet leider einen sehr großen Anteil im Gewirr der Niedertracht! Derartige Verallgemeinerungen gehören nicht zu unserem Repertoire, das ist die Art der Feinde! Derartig wirre/irre Gedankengänge dürfen wir uns jedenfalls nicht zu eigen machen!

              Der Mensch ist ein „Lichtwesen“ und benötigt Licht zum Leben! Sklaven dagegen, sollen ihren „Zweck“ erfüllen und dann möglichst früh „abtreten“, damit keine weiteren Kosten entstehen! Da werden Gottesbilder erzeugt, die eine Drohkulisse (Allah, Jahwe) aufbauen – also Angst erzeugen – oder wie im Christentum (Jesus ist auch FÜR DICH am Kreuz gestorben!), eine „Schuld“ – ein „schlechtes Gewissen“ – hervorrufen. Das ist nicht Gott! Gerade im K(l)oran, wie auch in der T(h)ora und dem Talmud, werden ein satanische „Gottesbilder“ verbreitet!

              Wir sollten nicht vergessen, dass es im Interesse einiger Leute liegt – natürlich nicht nur Juden – den Menschen ihre Spiritualität abzusprechen und ein Weltbild zu verbreiten, welches das Leben als Einzigartig darstellt. Selbst im frühen Christentum – das noch nicht von Verlogenheit überzogen war – gab es den Gedanken an die Reinkarnation, dieser „Glaube“ war in allen ECHTEN Religionen zu finden! Die sog. Individualität erzeugt ein Gefühl der Einzigartigkeit und eine Angst um das eigene Leben! So lässt sich „prima“ Unterdrücken! Wir müssen wesentlich weiter weg vom „ICH“ und wieder hin zum „WIR“! Entweder machen wir so weiter, wie bisher – also Plünderung unseres Planeten, endliche Ressourcen bei unendlichem Wachstum – zugunsten einer gierigen, skrupellosen Minderheit, dann werden wir – sehr bald – aus der Evolution ausscheiden oder wir werden uns endlich darüber bewusst, dass wir ein Bestandteil der Natur sind, die wir gerade ausplündern, dafür werden sich dann auch künftige Generationen „herzlich bedanken“ und unsere Gräber in Urinale verwandeln. Friedhöfe werden dann nach Bahnhofsklos stinken!

              Verstand und richtiges Handeln sind oberstes Gebot!

              • Da kann man nur jeden einzelnen Absatz unterschreiben und natürlich war mir klar, dass ich mit „ohne Schuldgefühl“ einen Euphemismus für „heilige Pflicht“ gebraucht habe. Bis weit ins 19.Jahrhundert hinein dürfte den meisten Europäern und Amerikanern die Gefahr, die vom „Imperium der Kasse“ (statt „globaler Eliten“) ausgeht, auch durchaus bewusst gewesen sein, aber in den letzten gut 100 Jahren, in denen sich das Imperium quasi die alleinige Geld-, Medien- und damit auch Deutungsmacht erschlichen hat, wird diese Gefahr natürlich totgeschwiegen. Zumindest solange, bis den goyim Bargeldverbot und implantierter Chip schön geredet worden sind, nach der endgültigen Versklavung wird man dann sehen, dass die ständig eingeforderte Toleranz ein jähes Ende finden wird.

                Dass in der weltlichen Sphäre die FED-Dynastien der Rockefeller, Warburg, Morgan und vor allem natürlich Rothschild ganz oben in der Pyramide sitzen, dürfte klar sein; interessanter ist die Frage, wer die menschenfeindliche Agenda seit Jahrtausenden fortführt und da kommt man -nachdem in all der Zeit unzählige Beweisstücke verschwunden sind respektive vernichtet oder gefälscht wurden- zwangsläufig in den Bereich der Spekulation.
                Prof. Hoefelbernd stellt in seinem auch auf „archive“ erhältlichen Buch „Die andere Welt“ eine interessante und durchaus plausible Theorie auf: die ägyptischen Eliten hatten viele, viele Jahrhunderte Zeit, mit der Manipulation ihrer Untertanen zu experimentieren und haben ihre Methoden sukzessiv vervollkommnet. Rechtzeitig erkannten sie die Verlagerung der Macht nach Rom und haben sich dorthin orientiert, später dann ihre Machtbasis nach Venedig ausgeweitet, bis die osmanische Gefahr zu bedrohlich wurde. Man entschied sich, London zum „Venedig des Nordens“ zu machen und dank ihrer Menschenkenntnis dauerte es nicht allzu lange, bis sie mit ihrer Partei, den „whigs“, die Macht übernommen hatten und die Kolonialpolitik in ihrer Hand lag. Dass seit allerspätestens 1917 die USA als ihr militärischer Arm fungieren, ist offensichtlich.

                Je länger man sich auf der Suche nach der „Wahrheit“ mit der „Matrix“ beschäftigt, desto ausgeklügelter und umfassender erscheint sie einem und die eigene Machtlosigkeit und die „Blindheit“ sonst durchaus intelligenter Menschen befremden mich manchmal. Dennoch würde ich mir nie den früheren Zustand der „Bewusstlosigkeit“ zurück wünschen, denn erst durch die jahrelangen, intensiven Recherchen habe ich erfahren können, dass uns ein materialistisches Weltbild aufoktroyiert wurde, das mit den Geboten des Schöpfers nichts gemein hat.
                Die Urreligion der Atlanter beschreibt übrigens Rudolf Gorsleben in seinem Buch „Hoch-Zeit der Menschheit“ -die Menschheit hat sich seitdem gnadenlos „runtergezüchtet“- sehr anschaulich und mit einem sehr treffenden Zitat aus seinem Buch möchte ich auch abschließen:
                „Wo der „Jote“ den „Goten“ in die Tiefe graben sieht, verschüttet er ihn in seiner Grube, wenn er kann.“

              • Gog von Magog

                „Imperium der Kasse“ = Klasse und das trifft den Kern! Die Einführung der RFID-Technologie und der „NWO“ – ein Synonym für Weltdiktatur – werden der vorläufige Abschluss der Versklavung werden! Daran gibt es keine Zweifel! Das wird die totale Kontrolle werden. „Toleranz“ einfordern, heißt in diesem konkreten Fall ja nicht, dass sie auch gewährt wird. Das genaue Gegenteil wird der Fall sein! Durch die dann möglich gewordene „bessere Nutzung“ der Sklaven, wird man zu einer „effektiveren“ Ausbeutung gelangen. Sobald der „Mohr“ seine Schuldigkeit getan hat, wird er „gehen müssen“! „Soylent green“ (Film: … Jahr 2022… die überleben wollen: https://is.gd/EhMhXZ ) könnte zur Realität werden. Die Renten wären dann „sicher“, weil es gar keine mehr geben würde! Die Gier solcher Psychopathen wird – mit Sicherheit – zu einer Optimierung in der Sklavenhaltung führen!

                Immer mal wieder gibt es Filme, die weit über ihren Unterhaltungswert hinausgehen und – zumindest – nachdenklich machen sollten, so auch der Film von John Carpenter: https://is.gd/4k6haZ , indem deutlich gemacht wird, dass wir lediglich Konsumenten und manipulierte Wesen sind!

                Sehr zutreffend, dass sie zwar nicht direkt die Trilogie „Matrix“ – in diesem Zusammenhang – erwähnen, aber so spielt sich das derzeit ab, dass kann man fast 1 : 1 auf die Realität übertragen! Sobald man die Außerirdischen, mit der beherrschenden Minderheit mit ihrer unstillbaren Gier und absoluten Skrupellosigkeit ersetzt, wird ein „Schuh“ daraus, zu diesem Thema gibt es ja auch einige (Gute?) Abhandlungen.

                Warum eigentlich das Jahr 2017, als spätester Termin? Für mich ist das Jahr 1913 – mit der Privatisierung der Fed – der Zeitpunkt, an dem die VSA – nur noch der verlängerte Arm hochkrimineller Psychopathen sind! Und die dortigen Sklaven bemerken das nicht einmal im Gegenteil. Die sind sogar „stolz“ für „IHR“ Land sterben zu „dürfen“!

                Der alte Geheimrat Goethe bemerkte einmal sehr zutreffend: „Niemand ist hoffnungsloser versklavt als jene, die fälschlicherweise glauben frei zu sein! „The land of the free“, nichts ist weiter von der Wahrheit entfernt, als diese hirnlose Bemerkung! „The land of the freaks“, ist weitaus treffender! Bevor solche Idealisten fürs „Vaterland“ dienen, sollten sie dringend danach schauen, wem das „Vaterland“ dient! Wer sich zu Raub- und Mordzügen anstiften lässt, um der Gier einer miesen Minderheit zu dienen, hat den geistig/moralischen Tiefpunkt erreicht!

                Über die tatsächlichen Ursachen der vorherrschenden Situation, kann man derzeit tatsächlich nur spekulieren! Die „ollen“ Ägypter würde ich nicht als die „Schuldigen“ ausmachen. Das „Warum“ würde hier den Rahmen sprengen. Nur so viel: Seit Jahrtausenden – man muss tatsächlichen in solchen Zeitrahmen rechnen – beherrscht und zerstört eine kleine Minderheit von „armen Hascherln“ die Welt! Zielgerichtet und als AUFTRAG, den man nachlesen kann!

                Wie auch immer, für uns ist – zunächst – nicht erheblich, was zu dieser Situation geführt hat, essentiell wichtig ist das Erfordernis, diesen Zustand umgehend zu ändern und die Verantwortlichen zur Rechenschaft zu ziehen!

                Sobald einem klar wird, was sich hier abspielt, wird das – allermeiste – Leiden der Menschen VÖLLIG klar und man erkennt – so ging es mir jedenfalls – wo das wahre Problem der Menschheit liegt! Völlig richtig! Uns wurde ein materielles Weltbild aufoktroyiert, die vorhandene Spiritualität MUSS – wenn man ausplündert – unterdrückt werden! Dieses einseitige Weltbild ist ganz exakt das, was dem Zweck der Angsterzeugung dient!

                Mir ging es ja ganz genauso, auch ich war ja Jahrzehnte mit dem – irrigen – Gedanken aufgewachsen, dass wir – allen voran die VSA – die „GUTEN“ sind. Wir – nicht nur die Deutschen – sind seit Jahrzehnten verarscht worden! In diesen Zustand der Naivität möchte ich auch nicht mehr zurückfallen! Es ist an uns, dies zu ändern und dazu gibt es drei Buchstaben: „TUN“! Das geraubte Geld muss den tatsächlichen Eigentümern zurückgegeben werden!

                Es geht auch nicht um „Rechts“ oder „Links“. Das ist ein Trugschluss und dient lediglich dem Zweck, dass sich die Sklaven gegenseitig zerfleischen, es gibt ohnehin zu viele! Die tatsächliche Bedrohung heißt „ganz weit oben“ gegen „Unten“. Die Zerstörung des Mittelstandes, die explodierende Armut, sind allesamt Indizien der Zerstörung von Gesellschaftsstrukturen, zugunsten der Sklavenhalterei!

  3. Sieh es mal ganz simpel :
    Warum hat Gott das Volk Juda in alle Winde zerstreut für seine Sünden ? Warum wurden Juden immer wieder angefeindet und vertrieben ?
    Aus Rassenhaß ? Um an ihr gerafftes Gut zu kommen ?
    Oder weil sie sich immer wieder unbeliebt gemacht haben ? Weil man immer ihren wahren Charakter erkannte ?
    Ich möchte hier auf keinen Fall alle Juden verteufeln. Es mag auch ehrliche Juden geben, so wie in wohl jeder Volksgruppe. Aber gerade der s.g. Holocaust hat den wahren Charakter der jüdisch-zionistischen Geldelite gezeigt. Die, die wußten was kommt und die vielleicht sogar mit Schuld waren, haben sich abgesetzt ehe es ernst wurde und haben millionen ihrer „Glaubensbrüder“ Hitlers Lagern überlassen.
    Als Alles vorbei war, haben sie von den sicheren USA aus einen jüdischen Staat installieren lassen und sich in der gesamten arabischen Welt verhasst gemacht. Und „Menschen“ wie Soros z.B. tun ein übriges……

    • https://is.gd/i168OO

      Soros – so widerwärtig diese Kreatur auch ist – steht im „2. Glied“, der ist „Erfüllungsgehilfe“ jener kriminellen Sippe, die IMMER am Ende steht, wenn es um Niedertracht, Raub, Mord, Plünderung usw. geht: Den Rothschilds!

  4. Juden wurden vom Westen zu allen Zeiten vor allem für die dreckigen Geschäfte eingesetzt.

    Vor deutschen Imperialisten haben Juden genauso viel Angst wie vor US-Imperialisten.

    Übrigens ist auch nicht jeder Zionist automatisch Imperialist.

    Nein. Ich bin nicht „gläubig“ sondern wissend und damit überzeugt und parteilos bin ich aufgrund des Parteien verunmöglichenden Imperialsmus auch.

    Hier wird imperialistisches Nazi-Reich 2.0 konstruiert,Bürgerkrieg, zur Vertreibung der Muslime und zum endgltigen Überfall-Vorwand auf den Nahen/Mittleren Osten, als Vorbau für das weitrere Vordringen gen Asien, was aber schwer ins Auge gehen wird, wie die auch im Atomwaffenzeitalter unbesiegbare Russische Föderation und die ebensolche Volksrepublik China das unmissverständlich zu verstehen gegeben haben.

    Putin meinte zu Satanjanhu (dieser Satan gehört zum imprrialistischen tiefen Staat Irsraels), der wähnte Syrien bedrohen und die Russische Föderation heraus fordern zu können schlicht und einfach signalisierend: „Viel Glück!“

    Haha!

  5. Allein das Wort ‚Hitler‘ wird immer mit Deutschland und Antisemitismus verknüpft. Syrer, Araber sind auch Semiten, und insofern sind Europäer, Israelis, Deutsche Antisemiten, weil sie gegen Syrien kämpfen, ein semitisches arabisches Volk. Rothschild und Rockefeller, je 5 Söhne in Deutschland geboren Ende 18tes Jahrhundert. Vater Rothschild, Goldschmied, belieferte Könige und Fürsten. Gold wurde knapp, sie führten das Papiergeld (aus Lumpen) ein. Die Söhne wanderten nach England aus machten Karriere in Finanzberatung, bis heute herrschen die Rothschilds im Finanzsystem. Ein Krämersohn von Anselm Mayer wanderte in die USA aus, machte Karriere und wurde Milliardär in den USA mit dem Ölgeschäft, er nannte sich Rockefeller, nach seinem Geburtsort ‚Rockefeld‘ in Süddeutschland.
    Peter Haisenko hat ein Geschichtsbuch geschrieben: „England, die Deutschen, die Juden und das 20. Jahrhundert.“ Als aufrechter, gewissenhafter Demokrat glaube ich bei den Deutschen so einen faschistoiden Untergrund zu sehen, sie waren und sind deshalb auch bei den Arabischen Ländern sehr beliebt. Mag sein, dass wir heute durch Informations-Überangebot nicht mehr unterscheiden wollen/können, was wahr ist, wie wir belogen, betrogen werden, was vom Establishment auch gewollt ist.

  6. Mutti hat mit Deutschland nichts am Hut, hat aber dennoch, aus Versehen oder nicht, in guter Tradition eine Sturmabteilung aufgebaut, die sich Antifa nennt und überall die Belange ihrer Regierung vertritt, die die Polizei nicht machen darf.
    Die dabei begangenen Straftaten können leider nicht verfolgt werden, weil die Täter sich nicht bei der Polizei gemeldet haben. Die hat auch Besseres zu tun, mit der Erfüllung des Budgets der Verkehrsdelikte und für die Weihnachtsfeier muss auch noch etwas übrig bleiben. Am Ende muss man dann vielleicht noch fragen, woher das Geld für die Antifa Einsätze kommt und das will nun wirklich niemand wissen.
    Auch müssten die deutschen Rückkehrer des IS für ihre im Ausland begangenen Straftaten vor Gericht gestellt werden, aber ein Glück sind einige an die Ostfront in die Ukraine weitergezogen um dort Muttis Europa zu verteidigen und ausserdem steht nichts im Strafgesetzbuch, das das Köpfeabschneiden ausdrücklich verbietet.
    Auch ist das Asylrecht, ein Recht und keine Straftat, wenn es missachtet wird in Muttis Denke.
    Und Religionen kann so wunderbar gegeneinander ausspielen, mal ist die große Mutti für die einen, dann wieder für die anderen. Hauptsache die bekommen sich baldmöglichst in die Haare mit dem albernen Glauben. Mutti glaubt nur, daß sie Kanzlerin bleibt und die Deutschen hierzulande nichts zu suchen haben, genauso wie ihre transatlantischen Einflüsterer.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere