Mexiko-Mauer: Jetzt mit 10.000 Volt on Top

Mexiko-Mauer: Jetzt mit 10.000 Volt on TopTrump-Mania: Der Trump ist schon ein genitaler Haudegen. Dem fällt doch immer wieder was ein, wie man selbst den letzten Husten noch zu Geld machen kann. Wie es derzeit ausschaut, kommt jetzt auch sein Lieblingsprojekt, die Mauer nach Mexiko, mächtig voran. Trump zeigt sich sehr konziliant, wonach die Mexikaner die Mauer womöglich gar nicht mehr bezahlen müssen, weil die kaum Kohle haben. Ergo sollte man Trumps soziale Ader nicht unterschätzen. Aber ein “Add-On” könnte es für die Mauer on Top geben, nämlich 10.000 Volt auf der Mauerkrone!

Ja, auch das spart eine Menge Knete, wenn man weiß wie das alles korrekt zu kombinieren ist … und Trump weiß das. Seinen Bekundungen nach ist er völlig allein auf diese Idee gekommen. Trumps Mauerpläne 💣 “Wenn man schon so etwas baut, dann besser mit Solarpanels”[SpeiGel auf Linie]. Das bedeutet also, dass die gesamte Mauer über knapp 4.000 km elektrifiziert wird. Ob man dann den ganzen Solarstrom über isolierte Kabel irgendwo ins Netz schiebt, oder zuvor über entsprechende Hochspannungs- und Freileitungen über die Mauerkrone ableitet, ist doch völlig egal. Aber soweit hat selbst Trump wohl noch nicht gedacht. Das kommt jetzt, wenn er den Tweat zu diesem Artikel liest. Angeblich soll Trump Dauerleser bei qpress sein, gerade wegen so genialer Ideen.

Mexiko-Mauer: Jetzt mit 10.000 Volt on TopDurch diese gelungene Kombination könnten auch diverse automatische Waffenstationen auf der Mauer entfallen, die ohne Hochspannungsschutz im Bedarfsfall die Mexikaner hätten zerschießen müssen. Grillen ist einfach humaner. Bei scharfer Kalkulation könnte man allein an dieser Stelle von einer signifikanten Einsparung reden. Schließlich sind Hochspannungsleitungen erheblich billiger als so monströse Waffensysteme. Und: es geht deutlich mehr als nur Weihnachtsillumination auf der Mauerkrone. Darüber hinaus sollte sich die Mauer, bei einem auskömmlichen Strompreis, binnen 5-6 Jahren amortisiert haben. Danach beginnt dann der Mauerertrag üppig zu sprießen und die harte Trennung von Mexiko macht echten Profit. Womöglich kann man auch den ein oder anderen Cent pro Kilowattstunde mehr von den US-Freaks realisieren, sofern man den Strom innerhalb der USA als “Mexican Green Border Protection Power” vermarktet. Dann wäre der “Return on Invest” (ROI) noch etwas früher dran.

Vergleichbare Events weltweit

Von weiteren, zu realisierenden Gimmicks, wollen wir an dieser Stelle gar nicht so ausgedehnt schwadronieren. In jedem Falle könnte die Mauer auch nachts gut beleuchtet sein und knapp 4.000 laufende Kilometer Werbebotschaften im Blinkerformat beidseits an den Mann bringen. Ein weiterer Ausbau, zur weltweit einzigartigen Abenteuermauer ist dabei noch gar nicht eingepreist. Analog zur Abenteuersucht der Israelis, die gerne von ihren Anhöhen aus die Bombardierung der Palästinensergebiete bei einem Glas Sekt genießen, könnte man auch hier Aussichtspunkte für das 10.000 Volt “Mexikaner grillen” einrichten. Natürlich ist das Ideenpotenzial damit noch längst nicht erschöpft.

Mexiko-Mauer: Jetzt mit 10.000 Volt on TopAbschließend muss man einmal ernsthaft die Frage in den Raum werfen, warum die EU so unkreativ mit den Flüchtlingsströmen von Afrika nach Europa umgeht? Vielleicht sollten die Herrschaften sich einmal Donald Trump als Berater engagieren? Allein um diese elende Geschichte rund ums Mittelmeer ebenfalls in ein profitables Event oder anderweitig gewinnbringend umzufummeln. Wenn man es nicht all zu blöd anstellt, müsste man doch die Schlepper kalt ausbooten und das Geschäft selber machen können? Immerhin sind doch die meisten der Flüchtlinge willens und in der Lage Unsummen für diesen elitären Europatrip auszugeben. Die Bundesdeutsche Marine hätte auch erheblich mehr Sicherheit und Service zu bieten. Die richtig armen Schlucker haben doch gar keine Gelegenheit überhaupt nach Europa zu kommen. Aber wahrscheinlich wird es in diesem Punkt seitens der EU bei der allgemeinen Realitätsverweigerung verbleiben.

Mexiko-Mauer: Jetzt mit 10.000 Volt on Top
10 Stimmen, 4.60 durchschnittliche Bewertung (92% Ergebnis)
Über WiKa 1557 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du noch denken oder denkst Du schon selbst?“

7 Kommentare

  1. *g* netter artikel, füge hinzu

    die mauer 10m hoch reicht allemal, aber 100m tief, sonst isses nur nen blendwerk

    Warum schreibe ich das, ganz einfach der drogenhandel und die menschen verschiebe mafia, nenne das mal so, arbeitet mit tunneln, die werden zwar immer wieder zerstört, werden immer wieder neue gebuddelt. Ist kein witz, das ist realität.

    10m mauer bräuchte ca 3 m tiefes fundament, das reicht bei weitem nicht, da läuft alles weiter wie gehabt……..

    Die es auf eigne faust versuchten, weil die schleuser nicht billig sind, sind meist beim wüstenmarsch gestorben, viele unterschätzen das, wie schnell man dehydrirt zusammenklappt. Gibt da, da man ja nicht lügen muss, ne menge filmmaterial zu , von abenteuer film bis zu dokus.

    sehr hoch musse nicht sein, aber sehr tief…….., sollte man es wirklich ernst meinen damit, und es nicht nur wieder als ablenkungs farsk für die völker nutzen.

  2. Als es nicht sicher war, ob man die NWO realisiert bekommt, wollte man um ganz europa ne Mauer ziehen, totalitären gesamtstaat draus machen, war im gespräche 2004 – 2011, nun da viele länder überzeugt wurden mitzuspielen, wird das überflüssig, das ist die mexikanische mauer genauso.

    Bedenkt man jetzt, siehe i net, almero, die wollten eine nordstaaten, mexiko usa + cannada einheitswährung machen, sind doch alles nur dumme widersprüche in sich.

    Dieses war vom tisch im selben moment, als auch die europa mauer vom tisch war……, weils doch weltweit klappt, eine welt ein getto, eingeteilt in bezirke.
    Wo die arbeiter kaste überall dieselben rechte hat, auf nichts, weder vermögen noch rechte, nur untereinander wirds regelungen geben, wie es heute auch ist nur noch extremer.

    Ich persönlich glaube nicht das diese mauer jemals fertig gestellt wird, das sie wirklich ihren zweck erfüllen würde, wie es gesagt wird. gibt zuviele widersprüche dabei, ein paar habe ich aufgeführt.

  3. Wer es bissel genauer wissen will, was geplant war und welche fiese matenten da auch wieder hinterstecken der lese dieses.

    http://www.voltairenet.org/article186368.html

    deswegen das mit der mauer…. großes ? was da wirklich hintersteckt
    Trump kann die USA nicht retten, die ist als sündenbock und enteignungsmaschine dem untergang geweiht, sonst bekommen die ihre NWO nicht richtig ans laufen.

    könnte das jetzt auch genau begründen, aber das dann immer stück für stück, wenn bestimmte dinge eingetreten sind, es gibt mehrere möglichkeiten wie es ablaufen wird.

  4. viel zu viel getippelt

    Mauer symbolisch – trump ich will den doller untergang nicht, und der amero wird die brigs weltwährung……,, etc, es gibt einige möglichkeiten wie das ausgehen wird

    Bei zb einer weltweiten verchippung würde gar keine währung mehr gebraucht nicht wahr….., nixe amero, online banken ohne schalter etc, alles über karte und online banking wäre die vorstufe dazu, die normalen “anfassbaren banken” Kundenterminal usw werden nicht mehr benötigt dann…….

    Energie wird schon übers i net abgewickelt, gas wasser scheiße wie man so schön sagt, mit portalen die immer billigste raussuchen, dieses per computer stimme gesteuert, der mensch wird immer unnützer. Deswegen brauchen alle i net, damit das weitere kommen kann, weils keine kundenberatungsbüros mehr geben wird. Maximaler verdienst bei geringstem einsatz……..

    etc etc die welt von morgen in paar jahren wird kälter sein als südpoleis nur noch digitale standart stimmen …… und oberflächlicher mist aus der toten digitalen materie welt.

    Wie sagte kevin kostner so schön am ende, des film Waterworld, nichts bewegt sich richtig, die landkrankheit ?!
    Nichts lebt mehr richtig, alles ist so kalt und direkt, kein einfühlungsvermögen mehr nichts……, dadrauf bewegen wir uns zu, ein autonomes menschen steuerndes system der superlative, sklaven der Maschinen die sie selber schufen.

    sind 3 möglichkeiten mit der einführung des amero , wie es kommen kann, von 8 die mir bekannt sind

    jetzt ist schluss, euch schönen tag

  5. Gute Arbeit Trump,einer muß den Anfang machen,viele Mafialeute und Terroristen illegal gekommen,sollten sich EU-Herscher und Straßengutschreier als Vorbild nehmen,würde viel Leit allen erspart bleiben.Aber Utopie und Ego geht vor.

  6. 10’000 Volt? Selbst beim elektrischen Stuhl braucht man nur 5’000. Wozu soviel Spannung. Eine (weisse) LED braucht ca 3 V (andere Farben etwas weniger, aber das ändert nichts Grundsätzliches). So kann man ca. 3’000 weisse LED’s hintereinandergeschaltet zum Leuchten bringen. Bei dem abgebildeten Rollen sind es ca 10 Leuchtpunkte pro Meter, um den Mexikanern den Weg zu zeigen. Alle 300 m muß also neu eingespeist werden. Gute Reklame. Wird man sicher auch von der ISS aussehen können. Der Himmel ist ja in dieser Region meist wolkenfrei. So also sieht künftiger Ideenreichtum aus. Die Wähler der USA haben den Richtigen gewählt! Oder habe ich heute zu viel Rotwein . . .

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. [QPress] Mexiko-Mauer: Jetzt mit 10.000 Volt on Top
  2. Mexiko-Mauer: Jetzt mit 10.000 Volt on Top | Flieger grüss mir die Sonne und grüss mir den Mond…

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*