Deutschland

GroKo proklamiert final ihre „Volksunabhängigkeit“

Der großen Koalition ist ein weiterer, nennenswerter Schlag in Sachen „Volksunabhängigkeit“ gelungen. Darauf deutet eine neuerliche, namentliche Entscheidung des Bundestages in Sachen Migrationspakt hin. Somit kann weiterhin vertrauensvoll zum Wohle der Konzerne und der Lobbys im „Namen des Volkes“ regiert werden. Inoffiziell waren danach in Berlin erste Stimmen zu vernehmen, wonach sich die GroKo, nach diesem Ereignis, zur alleinigen Volksbefreiungsfront erheben könnte. ❖ weiter ►

Deutschland

Merkeldämmerung? Aber doch nicht mit der SPD!

Natürlich wird es keine „Merkeldämmerung“ geben, von der einige Schein-Oppositionelle träumen. Dabei sind die Gründe recht banal, warum man das weitere Sägen an Merkels Sessel relativ zielsicher ausschließen kann. Abgesehen davon ist die Opposition, die sich als solche ausgibt, nicht wirklich eine Opposition. Dafür gibt es viel zu viel Übereinstimmung mit der Merkel-Politik. Im Zweifel wird die SPD die Kanzlerin sogar vor ihrer eigenen Fraktion in Schutz nehmen. ❖ weiter ►

Gesellschaft

Der Mond ist eckig und die SPD unheimlich sexy

Der galoppierende Wahnsinn geht unablässig seine Bahnen zwischen Bayern und Berlin. Die SPD hat sich inzwischen aus Frust über schlechte Umfragewerte dazu entschieden, die gerade erst ausgesetzte Krise doch lieber wiedereröffnen zu wollen. Sie braucht dringend Bonuspunkte fürs Image. Dass sie dabei nochmals etwas tiefer sacken könnte, ist ihr noch nicht in den Sinn gekommen. Inzwischen bekommt man den Eindruck, die SPD müsse Merkels neue deutsche Einheitspartei retten. ❖ weiter ►

Deutschland

Wer erhascht den GroKo-Kündigungsbonus?

Das Gezeter in der Regierungsmannschaft will keine Ende nehmen. Immerhin hat sich dort seit Jahren etwas zusammengebraut, was eigentlich nicht zusammenpasst. Die neue Einheitspartei Deutschlands, namens GroKo, vermag es nicht Ruhe in die eigenen Reihen zu bringen. Ein Zeugnis seltener Hassliebe und Armseligkeit, bei der es nur noch um den reinen Machterhalt geht. Nunmehr stellt sich die Frage, ob es eine Partei gibt, die gewillt ist den GroKo-Kündigungsbonus abzuräumen. ❖ weiter ►

Deutschland

Merkel gestattet Seehofer letztmalig ihr Bettvorleger zu werden

Heute ist mal wieder so ein Tag vor dem Tag. Damit aber der Tag der Tage der Königin nicht aus den Händen gleitet, lässt man schon mal durchsickern, was auf dem Abspeiseplan für Pöbel und unwirsche Politiker steht. Demnach will Merkel über den Maaßen weiterregieren. Qua ihrer Macht legt sie fest, was Wahrheit ist und gewinnt somit das Deutungsmonopol über die Vokabel „Hetzjagden“ zurück. ❖ weiter ►

Fäuleton

Nach SH-Wahldebakel: SPD erwägt Fusion mit CDU

Wenn es um die Rettung der indirekten Demokratie geht, ist den sogenannten Volksparteien inzwischen jedes Mittel recht. Es muss lediglich sichergestellt sein, dass das Wahlvolk selbst nicht an den Drücker kommt. Alles andere lässt sich dann schon irgendwie in den Lobbys und Hinterzimmern parteiintern auskungeln. Das stell sicher, dass die bisherigen Nutznießer dieser durchaus etwas anrüchigen Staatsform nicht zu kurz kommen. Das letzte Wahldebakel gibt vertieft die Richtung vor. ❖ weiter ►

Deutschland

Außenmysterium: ein Bonusposten nach Maas

Wer glaubt, dass das Außenmysterium einfach so dem Heiko Maas zugeflogen ist, der dürfte sich schwer geirrt haben. Es bedarf einer grundlegenden Qualifikation, um das Amt des Außenministers zeitgemäß ausfüllen zu können. Bedauerlicherweise werden die nötigen Qualifikationen nicht öffentlich verhandelt, zumindest in der Merkel-Junta nicht. Selbstdenker und nachweisliche Renitenzbolzen, wie beispielsweise Sigmar Gabriel, sind in der kommenden Legislaturperiode nicht mehr gefragt. ❖ weiter ►

Fäuleton

Annegret Kramp-Karrenversenker zeigt wo’s hergeht

Nun hat Merkel die Riege der Minister-Bleichgesichter vorgestellt, die angeblich noch Potential zum Erröten haben. Nicht grundlos wird ihre Mannschaft bereits als das „letzte Aufgebot“ bezeichnet. Es wird die Mannschaft sein, die letztmalig alten Wein in neue Schläuche umfüllen darf. Danach wird alles anders werden. Eigentlich geht es nur noch darum, wie viel Schadensmaximierung die jetzige Merkel-Junta noch entfalten kann, bevor sie endgültig mit den übrigen Anachronismen ausgekehrt wird. ❖ weiter ►

Gesellschaft

Plant die Große Koalition ein Volks-Verbot?

Machmal sind es ganz profane Mittel die eine große Wirkung entfalten können. Bereits seit Bertolt Brecht wissen wir, dass es für eine Regierung günstiger sein kann, sich ein neues Volk zu wählen. Wenn allerdings die Voraussetzungen dafür ungeeignet sind, kann die richtigere Wahl schon mal darin bestehen, das aktuelle Volk zu verbieten, um größeres Ungemach zu verhindern. Sind wir in der Bananenreplik Deutschland jetzt an dem Punkt angelangt wo die Merkel-Junta dieses Karte spielen muss? ❖ weiter ►

Hintergrund

Ausgeglüht wird sie schwarz sein, die SPD

Der Niedergang der SPD ist kaum mehr zu übersehen. Da werden die Selbstrettungsversuche von Tag zu Tag obskurer. Jetzt müssen die SPD-Bonzen schon wieder auf eine maximal manipulierte Basis zurückgreifen, die ihnen nunmehr, nach ihrem jahrelangen Murks, die Futtertröge bei der Merkel-Junta sichern soll. Das verglühende, erkaltende SPD-Eisen wird verdächtig schwarz. ❖ weiter ►

Fäuleton

Vier Jahre SPD Frei-Mitgliedschaft für alle Welt

Die Situation ist nicht einfach. Deutschland vor die Wand zu fahren ist eine ernsthafte Aufgabe und schwierig zugleich. Wie kann man als SPD-Führer das Staatsschiff mit einem Eisberg vereint und selber noch mit heiler Haut davonkommt? Für den Super-Chulz ist das alles keine Hürde. Erst eine Kapriole nach der anderen drehen, sich hernach bei Mutti an die Brust werfen, dann noch fix die Kollegen, wie den Gabriel, beiseite treten und sich dafür von der Basis feiern lassen. ❖ weiter ►

Deutschland

450.000 SPD’ler ersetzen Neuwahl des Bundestages

Es geht nicht um Deutschland und auch alles andere pathetische Gesülze seitens der SPD-Führung kann man getrost beiseite lassen. Es geht schlicht um den eigenen Machterhalt und um gut bezahlte Posten auf Kosten des Steuerzahlers. Wer etwas anderes glaubt, ist bei der Heilsarmee besser aufgehoben. Schlimm allerdings ist, dass dafür 450.000 unbedarfte Genossen jetzt vors Loch geschoben werden. Ob die es verdienen später anstelle der SPD-Bonzen gehängt zu werden, darf bezweifelt werden. ❖ weiter ►

Gesellschaft

GroKo vereinbart Aussetzung der Demokratie

Die GroKo nähert sich nicht dem Ende, sondern sie nähert Deutschland dem Ende. Die GroKo war mit 14 Prozent Verlust größter Verlierer der Bundestagswahl. Jetzt haben sich alle Verlierer nochmals vereint, um Deutschland den Garaus zu machen, damit ihnen eine solche Schlappe nicht noch einmal passiert. Parallel dazu haben sie bereits die Aussetzung der Demokratie vereinbart, wollen aber die Ersparnisse daraus nicht an den Steuerzahler durchreichen. Langsam wird die GroKo suspekt. ❖ weiter ►

Deutschland

GroKo Sondierung wird jetzt bis 2021 fortgesetzt

Um den Deutschen ein Gefühl von Sicher- und Geborgenheit zu vermitteln, ist es angezeigt, die Sondierungsrunde zur GroKo wiederzueröffnen. Gleichzeitig sollte die Terminvorgabe nicht zu knapp gefasst werden. Eine Ausdehnung bis in den Herbst 2021 macht aus diversen Gründen Sinn. In jedem Fall hilft es Merkel bei der Realisierung neuer Rekorde und das ist was zählt. ❖ weiter ►