Aktuell

USA suchen dringend neuen Vorstand für den ISIS

Der Terror, oder auch Mord und Totschlag, sind offenbar essentielle Dinge die der Mensch zum Überleben benötigt. Das wird ihm jedenfalls suggeriert und allerhand von vielen Seiten dafür unternommen, dass die Gewalt nicht ausstirbt. Der IS ist mehr oder weniger eine Joker-Eintrittskarte für die USA, um überall in der Welt militärisch einfallen zu können. Deshalb ist davon auszugehen, dass alsbald ein neuer Vorstand für die Terrorbude seitens der USA ernannt wird. ❖ weiter ►

Aktuell

Auch weiterhin keine Abgaskontrollen am Himmel

Abgaskontrollen am Himmel? Wie das? Wenn man sich die Dreckfahnen am blauen Himmel ansieht, ist es eigentlich ein überfälliges Unterfangen. Warum unterbleibt das? Das ist schnell beantwortet: weil niemand ein Interesse daran hat gute Profite zu torpedieren. Genau das wäre der Fall, würde man die Dreckschleudern am Himmel in der Weise sanktionieren, wie man es mit Fahrzeugen hier auf dem Boden der Tatsachen macht. Aber da gibt es noch einiges mehr dazu zu sagen. ❖ weiter ►

Aktuell

SUV – Suff oder doch nur vollends besoffen

Das urbane Schlachtfeld, rund um die sogenannten „Stadtpanzer“, ist noch längst nicht befriedet. Festzustellen ist aber, dass sich die Sachlichkeit in der Debatte, ähnlich wie im Bereich bzw. in Verbindung mit der Klimareligion, völlig verabschiedet hat. Inzwischen tritt die Stimmungsmache, also die reine Propaganda, an die Stelle wissenschaftlicher Information. Viele Leute, des Denkens offenbar nicht mehr mächtig, machen da mehr oder minder blind mit. Das sind keine guten Aussichten. ❖ weiter ►

Aktuell

SPD ignoriert jetzt den Vorstandswechsel in 2021

Derzeit läuft die große Affenshow bei der SPD. Man möchte einen neuen Vorstand. Es wird ein Mordsspektakel daraus gemacht. Niemand hinterfragt Sinn und Verstand der Aktion. Dabei steht bereits heute fest, dass die SPD spätestens 2021 den nächsten Vorstand benötigt. Der nun zu erwählende Vorstand ist bis dahin aufgeraucht und zusammen mit der großen Koalition vollends verschlissen. Ergo, jetzt einen zusätzlichen Vorstand für 2021 gleich mitwählen lassen. ❖ weiter ►

Aktuell

Alternative für Ostdeutschland – braucht’s Mauern?

In Ostdeutschland stehen in drei von fünf Bundesländern noch in diesem Jahr Landtagswahlen an. Die Etablierten, um nicht zu sagen, die freiwillig gleichgeschalteten Parteien, fürchten zurecht die große Wähler-Watsche und den Durchmarsch der AfD. Grund dafür könnte auch die mächtige Arroganz der Systemparteien sein, die schon seit Jahren im gesamten Bundesgebiet die Wähler nicht mehr ernst nehmen. Es lohnt sich, mal nach den Ursachen zu sehen, statt nur zu schimpfen. ❖ weiter ►

Aktuell

Wo stecken die großen deutschen Patrioten?

Allein das Wort „Patriot“ macht heute schon verdächtig, denn es wird immer gern ganz nah an „Nationalismus“ herangerückt. Nicht ganz ohne Bedacht. Genau so kann man den diesen Kreis der Menschen ziemlich klein halten. Das gelingt auch sehr gut. Aber es gibt unter den Patrioten immer wieder Ausreißer, die sich nicht auf Anhieb mit der Schuld-Kult-Keule erschlagen lassen, einfach weil sie zu der Keule nicht passen. Hier stellen wir einfach mal zwei solcher Quergeister vor. ❖ weiter ►

Aktuell

Das ruhmreichlose Ende der Bundeswehr

Besonders die Entwicklung der Bundeswehr, nach der Wende, gibt allerhand Anlass den Spot(t) intensiv auf diesen Trachtenverein zu richten. Dabei ist der bundesdeutsche „Friedensbeitrag“ dieser Truppe gar nicht hoch genug einzuschätzen. Die totale Demobilisierung bürgt für ein friedliches Europa, nachdem klar ist, dass der Russe sowieso keine Lust verspürt hier einzumarschieren. Die scheidende Wehrfachfrau, die von den Laien, hat maßgeblichen Anteil an dieser Entwicklung. ❖ weiter ►

Aktuell

Sahra Wagenknecht als SPD-Erlöser-Chefin

Das war seit fast dreißig Jahren überfällig, jetzt kommt es wieder aufs Tablett. Die Fusion der Linken und der SPD. Bislang noch als Spinnerei der Medien, aber angesichts aller sich auftuenden Abgründe für die Linken und für die SPD, sollte man durchaus über den gemeinsamen Rettungsanker-Abwurf nachdenken. Und wenn es so kommt, muss Sahra Wagenknecht den erlösenden Vorsitz der neunen mittel-roten Vereinigung übernehmen, damit das Gebilde wieder vom Abgrund wegkommt. ❖ weiter ►

Aktuell

Jetzt muss Jesus für die Klimareligion herhalten

Wenn es um religiöses geht, fühlen sich manche Pfaffen fix berufen. Wie bei den Grünen, braucht es keine Sachkenntnis, der gute Glaube wird’s schon richten. Endlich, wie lange mussten wir darauf warten, wurde jetzt auch Jesus für die neue Klimareligion rekrutiert. Margot Käßmann war so frei und holte den gemeinen Himmel in die Nähe des Klimas. Wenn sich viele andere Religionen gar nicht vertragen, aber Klimareligion und Jesus, das ist ein Thema für unsere Breiten. ❖ weiter ►

Aktuell

Huawei – so hängt man unliebsame Konkurrenz ab

Es wird hier gar nicht sonderlich viel über diese Peinlichkeiten berichtet. Vielleicht ist es den „Predigern des freien Marktes“ peinlich, wenn jetzt der große Donald Trump hergeht und selbigen „freien Markt“ mit harten Dekreten zum Nutzen der USA stranguliert. Solange weitere Monopolisten, wie Google, in der Sache noch mitziehen, könnte es zumindest vordergründig funktionieren. Aber wie so oft, sind die US-Strategien nicht zu Ende gedacht, so vermutlich auch im Fall Huawei. ❖ weiter ►

Aktuell

Erdogan sagt Manipulation und organisierter Kriminalität an der Urne den Kampf an

Im Vorfeld der EU-Wahlen ist es wichtig, nach den Vorkommnissen in Istanbul, anständig Richtung Türkei zu keilen. Besonders seitens der guten Medien als auch der EU, muss dem Despoten vom Bosporus klargemacht werden, dass man seine Vorstellungen von Demokratie nicht teilt. Besonders aber, um das eigene System als das überlegenere zu feiern, wenn es darum geht den Einfluss des Wählers maximal zu begrenzen. ❖ weiter ►

Aktuell

Deutschlands versemmelte Freiheit

Freiheit ist ein geflügeltes Wort. Oftmals kann man sich des Eindrucks nicht erwehren, dass sie uns gerade jetzt unter den Füßen wegbricht. Sie war immer wieder ein Lieblingsthema von Joachim Gauck in seinen Predigten. Haben sich inzwischen „die Werte“ nicht lägst erheblich verschoben? Interessiert sich überhaupt noch wer für die Freiheit? Woran können wir heute festmachen, ob Freiheit noch ein echter Wert ist? Oder ist sie vielleicht doch nur ein regierungsamtliches Placebo? ❖ weiter ►

Aktuell

Und täglich uriniert das Murmeltier ans AfD-Eck

Es ist schon ein Kreuz mit der AfD. Ob es den politischen Mitbewerbern gefällt oder nicht, diese Partei entwickelt sich, dank der tätigen Mithilfe der Altparteien, zum validen Lackmustest für die bundesdeutsche Scheindemokratie. Anders gesagt, ausgerechnet die sogenannten demokratischen Parteien betätigen sich intensivst als Spaltpilze in dieser Gesellschaft und scheinen sich in dieser Rolle auch noch zu gefallen. Besser gleich alle Parteien verbieten?
❖ weiter ►

Aktuell

Vorsicht Licht – die neue Gefahr: „Erleuchtung“!

Erobert jetzt der nächste Kampfbegriff die Herzen der Umweltschützer? „Lichtverschmutzung“ ist etwas, gegen das man zumindest so intensiv ankämpfen sollte wie gegen den Klimawandel oder die Windmühlen des Don Quijote. Hauptsache wir vergessen darüber die noch wichtigeren Umweltthemen, die wir nicht ändern können, weil selbige fette Profite generieren. Leider wirkt das der dringend benötigen „geistigen Erleuchtung“ der Menschheit völlig entgegen. ❖ weiter ►

Aktuell

Fridays oder halblegale FreiDays für Lutscher

Es ist schon erstaunlich, was gut orchestrierte Propaganda auch heute noch zu erreichen vermag. Beachtlich, wie schnell man damit den „gesunden Menschenverstand“ aus dem Ring hauen kann. Der „Friday for Future“ oder vielleicht doch besser no „Future for FreiDay“, ist so ein gelungenes Beispiel dafür. Wie war das eigentlich früher, waren die Kids da auch schon so umweltbewusst oder haben damals die Umwelt nur aus blanker Not geschont? Hier eine kleine Retrospektive. ❖ weiter ►

Aktuell

Keine Panik vor Merkels Asyl-Folgekostenfalle

Nachdem sich der Spaß (Flüchtlingskrise) normalisiert, müht sich der Bund seine Finanzen sinnvoller zu verwenden. Wohnungsbau, Rüstungsindustrie und Energiewende sind solche Themen. Die Überreste der Flüchtlingswelle und die Nachschwapper, sollen die Kommunen bewältigen. Das erscheint logisch und gerecht. Sie sind alleinige Nutznießer dieser Bereicherung, die im Jahre 2015 von Angela Merkel angeschoben wurde. ❖ weiter ►