Diktatur der Freiheit mit allen Mitteln beenden

Tod der Freiheit durch Sicherheit Ueberwachungsstaat Grundrechte Verbote Einschraenkungen Saurier Liberty dinosaurDeutsch-Absurdistan: Immer mehr Menschen fürchten sich offenbar vor der Freiheit. Schließlich bedeutet Freiheit alles mögliche selbst organisieren zu müssen. Das ist beschwerlich, erfordert angestrengtes Denken und endet aufgrund krasser Fehlentscheidungen oftmals auch noch in einem Fiasko. Wer sehnt sich also nicht zurück zur allwissenden “Mama“, die stets genau wusste was für die Kleinen gut war. Gerade die sechziger und siebziger Jahre des letzten Jahrhunderts haben hier eine völlig falsche Weichenstellung entstehen lassen, die wir heute nur unter größten Anstrengungen korrigieren können, nicht selten braucht es dazu dann echten Terror, um unsere Einsichtsfähigkeit zu schärfen.

Richard David Precht spricht in dem Video über die sogenannte: „Vierte industrielle Revolution“, die logischerweise nicht weniger folgenreich sein wird als die vorherigen. Viel zu wenig Menschen machen sich überhaupt Gedanken darüber, was uns in Zukunft erwartet. Insoweit ist der kleine Film eine absolute Sehenswürdigkeit, die man sich keineswegs entgehen lassen sollte, in Vorbereitung auf „bessere Zeiten“. In etwas mehr als 10 Minuten gelingt es dem Redner auf recht sachliche Weise dem Betrachter den Spiegel vorzuhalten.

Besonderes aufmerken sollte man bei den Ausführungen zur Interaktion der vierten industriellen Revolution und dem bislang hochgehaltenen Freiheitsgedanken sein. Die vermeintlich hinzugewonnene Freiheit, durch Automatisierung vieler Arbeitsprozesse, wird nach derzeitiger Konstitution unserer Gesellschaft wohl nur ein Segen für die Inhaber der Produktionsmittel werden. Unsere Gesellschaft ist bislang nicht darauf eingerichtet hier für eine soziale bzw. gerechte Umverteilung zu sorgen. Das wird absehbar mächtig Spannungen erzeugen, deren Behandlung wir heute noch sorgsam ausblenden statt überfälligerweise nach konstruktiven Lösungen dafür zu suchen.

Gerade weil diese Debatte nicht in Gang kommt, vermutlich auch gar nicht in Gang kommen soll, ergibt sich daraus die logische Konsequenz, dass die Freiheit nunmehr verschwinden muss! Das macht auch Sinn, weil die Freiheit ansonsten dazu missbraucht werden könnte, die zunehmende Umverteilung von unten nach oben sinnlos anzugreifen. In einer funktionierenden Ausbeutungsgesellschaft sollten wir allerdings auf solche Bedrohungen ernsthaft verzichten. Das können wir bestens dadurch besorgen, dass wir vermehrt für Sicherheit sorgen. Sicherheit schafft weiteren Umsatz, klare Strukturen, noch mehr (Sinnlos)Beschäftigung und hält die Freiheit soweit im Zaum, dass sie keiner Regierung mehr ernstlich gefährlich werden könnte.

Natürlich wird man die Freiheit nicht wirklich abschaffen, sie wird nur ein wenig modifiziert werden, so dass sie zeitgemäß daherkommt. Alte Inhalte mit neuen Begriffen zu (über)füllen ist heute keine Kunst mehr. Selbstverständlich darf man auch künftig aus einer Vielzahl von Smartphones auswählen. Auch im Supermarkt wird man weiterhin ganz freizügig alle Produkte nach Herzenslust einkaufen können. Vielfach darf man sogar noch sagen was man denkt, es interessiert nur niemanden mehr. Hunderte von Fernsehprogrammen sorgen dann für den Rest der Freiheit. Und wer besonders viel Geld hat, kann sich natürlich noch viele weitere schöne Freiheiten dazukaufen. Alle diese Freiheiten sind gut katalogisiert, bis aufs i-Tüpfelchen normiert und durchgestylt. Für alle dann noch im Angebot befindlichen Freiheiten wird es auch Garantien geben.

polizeigewalt Demo Rechtsstaat versammlungsfreiheit Verbot Demonstrationsrecht Einschraenkung Freiheit Grundgesetz Artikel 8 Diktatur PolizeistaatUnd wer am Ende ganz, ganz, ganz viel Geld hat, der kauft sich einfach noch die ultimative Freiheit, mit den Freiheiten der übrigen Menschen spielen zu dürfen. Das erst ist eine Riesengaudi, bei der man beispielsweise bezahlte Schlägertrupps, die sich Polizei nennen, auf andere unbedarfte Menschen eindreschen lassen kann. Wir sehen, auch künftig werden die Freiheiten nicht nur geschützt und garantiert sein, sondern auch bestens sortimentiert, für jeden Geldbeutel etwas, je nachdem wie viel man sich davon noch leisten kann. Wen sollte es auch stören, wenn er aus Sicherheitsgründen nicht mehr ohne Voranmeldung von Berlin nach Brüssel reisen kann, wegen der allgegenwärtigen Terrorgefahr? Hat man aber einmal die Genehmigung für die Reise bekommen, hat man auch eine 99-prozentige Garantie lebend und in Freiheit in Brüssel anzukommen.

Mark Twain - MeinungsfreiheitSind wir doch mal ehrlich, die Auswüchse der sechziger und siebziger Jahre, wo auch der letzte Popel noch nach Freiheit schrie, führte doch nur dazu, dass jeder machte was er wollte, ein unkontrollierter Wildwuchs an Freiheiten entstand. So ein Diktat muss man sich heute nicht mehr gefallen lassen. Der Unterschied zwischen der alten und neuen Freiheit lässt sich wunderbar anhand von Kuhmilch erklären. Früher, wenn man die Milch frisch von der Kuh trank, konnte dies ernsthafte Gesundheitsrisiken bedeuten. Erst seit der Industrialisierung der Milchviehhaltung, der Normierung und auch der industriellen Behandlung der Milch, kann man diese in noch viel mehr Varianten als früher, gefahrlos aus dem Supermarkt konsumieren. Mit der modernen Nutzmenschhaltung verhält es sich um keinen Deut anders! Umso schneller wir die Diktatur der Freiheit überwinden, desto früher können wir gemeinsam, mit der neuen Eine Welt Regierung, als geeinte (normierte) Menschheit in den Konsumhimmel eingehen.

Diktatur der Freiheit mit allen Mitteln beenden
6 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Über WiKa 1252 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Massen-Medien selbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören.

9 Kommentare

  1. Wenn ich morgens auf dem Weg zur Arbeit oder sonstwohin in Bahn und Bus mit meinem Sitznachbarn über meine Wohnnachbarn gelästert habe, weiß ich meine Meinung zu schätzen und beginne den Tag gleich gutgelaunt.
    Wenn ich Mittags in der Kantine mit Lieblingskollegen über die anderen Kollegen abgelästert habe, weiß ich meine Meinung zu schätzen.
    Wenn ich am Abend Nachrichten schaue und meine Mitbewohner mit ätzenden Kommentaren zu den Nachrichten genervt habe, weiß ich meine Meinung zu schätzen. Ich kann mir ja aussuchen wo ich wem meine Meinung sagen Tue. Ich bin so Frei.

  2. Nun haben unsere Anglikanischen “Freunde” in ihrer Sprache 3 Ausdrücke für Freiheit : Freedom, Liberty, Liberty of Conscience (Gewissensfreiheit). Die reden aber immer nur von Freedom, da glauben die, jeder auf der Welt versteht das schon. An Einfältigkeit, List, Lügen mangelt es nicht bei unseren Welteroberern, um uns die Freedom ständig zu versprechen, den Fortschritt der Freedom. Aber Menschen, die reinen Herzens sind, bevorzugen die Liberty, ich besonders die Liberty of Conscience. denn die ist die Einzige die ein humaner Mensch hat, die ihm keiner nehmen kann. Das habe ich mal auf der Schule gelernt, und die Gedanken werden immer frei bleiben, wie sehr die 4. Industrielle Revolution auch fortschreitet. Die Evolution ist ja auch immer noch im Gange, und unberechenbar, schwer voraus zusehen, was sie vorhat. Also, keine Angst vor der Diktatur der Freiheit, dahin fliehen nur Leute mit viel Geld, das aber kann bei der nächsten Blase,die bestimmt kommen wird, schnell sich in Luft auflösen, ist meist sowieso virtuell. Aber kluge Menschen tragen ihren “Schatz” im Kopf, und den kann ihnen niemand nehmen, es sei dann, man schlägt ihnen den ab (ähnlich in einem Mozart-Brief über die Feudalherren und Pfaffen seiner Zeit).

  3. Precht ist ein Dummschwätzer sondergleichen, eine ideale Blendgranate. Er prangert das an, was er selbst mit betreibt, s.a. seinen in der Praxis neoliberalen Darwinismus in den Schulen. Schönes neues Lernen *lol*. Ein Bertelsmann (Stifter) vom Allerfeinsten, da tropft Liz stets wie ein alter Kieslaster. Trau, schau, wem!

    • Also ich hab nur diesen Film von ihm gesehen und darin fand ich nichts unanständiges oder anstößiges sondern aus meiner Perspektive Zustimmenswertes. Ich bin aber auch noch nicht an dem Punkt, wo man pauschal vorverurteilt, weil mal wer dummschwätzt oder früher eine andere Meinung vertreten hat. Ok, ich weiß natürlich, dass muss man heute so machen mit der (Vor)Verurteilung, damit wir auch die Spaltung der Gesellschaft garantiert hinbekommen und uns wieder für “gar nichts” gegenseitig den Schädel einschlagen können.

      • Vorab: War gestern erstmalig auf ihrer ziemlich niveauvollen Seite. Kompliment.

        Da Precht Nachfolger von Sloterdijk als Philosoph vom Dienst im ZDF ist, bot sich beim Schichtwechsel der direkte Vergleich. Sloterdijk hat Fragen gestellt, Precht hingegen verabreicht als Fragen getarnte Kritiken mit inherenten Werturteilen.

        Der eine war Philosoph, der andere mehr oder weniger im Zeitgeist gefangener Welterklärer.

        Auch wenn er vielleicht in diesem Beitrag Bedenkenswertes von sich gibt, bleibt obiger Eindruck bestehen. Er vermarktet sich eben selbst, muss ja auch von was leben, gell?

        Ohne Vorurteile würden wir nicht mal atmen. Ist das jetzt auch schon ein Vorurteil? “Vorurteil”: Ein Unwort unserer Zeit.

        Das GänsefüßchenGarNichts reiht sich da nahtlos ein. Mein GänsefüßchenGarnichts verstecke ich auch bestmöglich, vor mir und der ganzen weiten Welt.

      • @WiKa – Sorry, hat nichts mit Vorverurteilung zu tun, sondern ist eine Frage der Heuchelei. 

        Insoweit sind blümerante Worte oder ein affig kritischer Blick von jemandem wie Precht mit Vorsicht zu begegnen. Wer gehört zu den federführend vorantreibenden Überfliegern der 4. Revolution, jetzt nachdem sie in der Digitalisierung bereits fest verankert sind  – eben, Bertelsmann, deren übergeordnete Stiftung bisweilen als Gütersloher Geheimregierung verortet wird, bei der sich die relevanten Polit- und Medienschranzen die Klinke warmhalten. Google mal die netten Bildchen, wer sich so auf deren Bällen und Partys tummelt.

        Gegenwärtig wird u.a. die Bildung privatisiert zwecks “profit-center” bei gleichzeitiger Erschaffung von “human-capital”, sprich Formatierung einer unkritischen Masse, gleich implantiert in die Köpfe der nachwachsenden Generationen, die diese Sklaverei noch als Freiheit empfindet. 

        Erst vor wenigen Tagen hat der VV von Bertelsmann auf der BPK avisiert, gerade im digitalen Bereich demnächst so richtig den Rubel einrollen zu lassen nach vielen Jahren der Beackerung dieses Feldes. Bertelsmann als Konzern läuft wiederum an der Stiftungsleine von Liz und dort gelistet als Speaker ist wer – RDP. Der steht bei denen -nach meinem letzten Informationsstand- hoch im Kurs. Zu seiner Philiosphie-Show kursierten bereits Gerüchte sie in Bertelsmann umzubenennen und für “die neue Schule” oder “das neue Lernen” trompetet er ausgesprochen intensiv, von wegen “neue Hirnforschung” und so.

        These, Antithese, Synthese, oder wenn zwei sich streiten freit sich der Dritte und dabei ist es “natürlich” ideal, wenn er beide an der Leine hat. Die Masse schaut derweil wie benebelt in die Röhre, übrigens auch fulminant von Bertelsmann besetzt, selbst im ÖR.

        Aufklärung mit Precht – nein Danke, dann im Zweifelsfall lieber Einzelkämpfer. Nix für ungut!

  4. Die Situation verbessert sich explosionsartig zunehmend. Österreich verschärft die Abschiebungen zunehmend. Zudem wird die AfD bei der Wahl in MV mal wieder die SPD überflügeln.
    Die Zahl der Veganer hat sich in nur 5 Jahren fast verzehnfacht.
    Zudem wird eine naturverbundene Spiritualität gemäß Emil Coue und C. G. Jung etabliert.

  5. Machtmissbrauch contra Grundgesetz, Rechtsstaat, Gewaltenteilung und Legitimationskette, aber pro Diktatur, Ausbeutung, Profit, Gentechnik etc.:
    Im Video https://youtu.be/AKl0kNXef-4 und auch nachstehend ist ersichtlich, dass Machtbesitz den Charakter nachteilig verändert (vgl. auch http://www.leadion.de/2010/12/15/Macht-veraendert-Menschen/, http://www.wiwo.de/erfolg/management/der-boss-effekt-was-macht-aus-den-menschen-macht/10261622.html).
    Weiter kann man im Video erkennen, wie Behördenegoismus / Gruppenegoismus funktioniert. Untergebene sollen glauben, dass sich Herrschende an “Verfassung, Gesetz und Recht” halten (vgl. . Somit wurde wie bisher nichts gegen den “Missbrauch von Macht und Recht” unternommen, obwohl das durch Zulassung von Volksabstimmungen möglich wäre.
    Das deutsche Recht ist im Sinkflug, meinte auch der Chef des Richterbundes. Die Politik beuge Gesetze und die Bevölkerung orientiere sich an selbst gestrickten Vorstellungen von Gerechtigkeit, meint Jens Gnisa, Chef des Richterbunds. Er sieht schwarz für die deutsche Justiz. Nach seinem Auftritt in der Sendung “Hart aber fair” erhielt er offenbar 80 Beleidigungen und Beschimpfungen. Er hat Sorge, weil wir keine Antwort bekommen werden auf das wahre Problem. (vgl. welt.de, http://de.wikimannia.org/Jens_Gnisa).
    Die Antwort darauf gibt es. Sie wollen Herrschende nur nicht wissen. Macht führt zu Machtmissbrauch bzw. Sadismus (s. oben). Dass Rechtsbrüche und Rechtsbeugungen von Seiten der Justiz systemkonform sind, vgl. z.B. http://de.wikimannia.org/Frank_Fahsel und Bürger auf dieses Mobbing sauer sind, wird ignoriert.
    Auch ehemalige, nunmehr machtlose Staatsanwälte und Richter werden mit Stasi- bzw. Gestapo- Methoden konfrontiert- https://youtu.be/oWXMwbB75uk. Der ehemalige Bundesminister Norbert Blüm musste auch erkennen: „Meine Vorstellung von Recht und Gerichten war Kinderglaube“ (s. http://de.wikimannia.org/Norbert_Blüm).
    Wer mitdenkt, wid merken, dass Gesetze und die Gesetzeslücken füllende höchstrichterliche Rechtsprechung in der Regel nur für Propagandazwecke missbraucht werden.
    „Ein Justizapparat, der zu einer menschlichen Vornehmheit der Sprache nicht findet, begeht Akte der psychischen Vergewaltigung und leistet Beiträge zur Erzeugung krimineller Energie für die Zukunft.“ (Quelle: . Ergebnis: Früher waren die Gefängnisse leer und mussten zugemacht werden, jetzt sind sie voll (laut Chef des Richterbundes). Unschuldige werden aus reiner Willkür eingesperrt (s. z.B. Video oben).
    Diejenigen, die suggerieren, dass die BRD ein demokratischer Rechtsstaat ist und die womöglich Geld für Machtmissbrauch bekommen, tragen eine Mitschuld am zunehmenden Terror und die können sich später nicht reinwaschen mit der üblichen Aussage: “Wir haben davon nichts gewusst”.
    “Man muss mit der Illusion aufräumen, in Deutschland handele es sich um einen vorbildlichen, demokratischen Rechtsstaat, wie es uns die Medien in Unwissenheit und die Politiker mit Kalkül suggerieren wollen.” (von http://www.web.wengert-gruppe.de/wengert_ag/news/2003/SteuerstrafverfinDeutschland.pdf).
    Rechtsbrüche und Rechtsbeugungen sind systemkonform, bestätigte ein Richter a.D., der unzählige Richterinnen und Richter, Staatsanwältinnen und Staatsanwälte erleben musste, die man schlicht “kriminell” nennen kann, vgl. https://justizunrecht.wordpress.com/2010/03/04/unrechtsstaat/. Rechtsbeugungen werden auch bestätigt unter , http://hu-marburg.de/homepage/debatte/info.php?id=134.
    “Gerichtlichen und behördlichen Entscheidungen (nebst Justizministerien, Petitionsausschüssen etc.) fehlt wegen gewollter Verdrehungsabsicht der Tatsachen und der Rechtslage zumeist eine plausible Begründung, oft sogar die Sachbezogenheit. Hauptverantwortlich für das perfide Rechtschaos mit Methode sind die Parlamentsabgeordneten, die Regierungen, die Verfassungsgerichte und auch der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte.” (von .
    Insgesamt wird an Tradition und Gepflogenheiten totalitärer Staaten angeschlossen, wobei nicht selten alle unheilvoll zusammenspielen: die Behörden, die Gerichte, willfährige PsychiaterInnen und Sachverständige, Gesetz und Politik, vgl. Buch einer Dipl.-Psychologin „Fehldiagnose Rechtsstaat“, http://www.sgipt.org/lit/sonstige/FDRSDuPO.htm. Patientenverfügungen werden übrigens auch geschreddert- http://no-zensur.de/?tag=livebericht.
    Schon die BRD und das als Provisorium gedachte “Bonner Grundgesetz” wurden mit Rechtsbeugungen und Rechtsbrüchen und unter Diktat der Siegermächte sowie ohne notwendige Volksabstimmung errichtet. Weil die BRD kein Rechtsnachfolger des Deutschen Reiches ist, konnte sie keinen Friedensvertrag abschließen, wodurch das Besatzungsrecht nicht aufgehoben werden konnte. Weitere Infos dazu unter http://rsv.daten-web.de/Germanien/Die_BRD_ist_kein_Staat_Abhandlung_Prof_Sojka.html, http://www.dominik-storr.de/02-ra-storr-standpunkte/02-13-maer-gesamtdeutsche-verfassung.html, https://derhonigmannsagt.wordpress.com/tag/carlo-schmid/, https://youtu.be/fme2rAYeyQw.
    Wir Untertanen müssen mündig werden, selbst Gesetze und Volksentscheide beschließen, durch Bürgergerichte Strafbarkeit von Rechtsbeugung herstellen (Petition im Internet). Der Petitionsausschuss wimmelt allerdings regelmäßig ab. Das Grundgesetz der BRD sieht übrigens Volksabstimmungen nur bei der Neugliederung des Bundesgebietes (Art. 29 Abs. 2 GG) und im Fall einer neuen Verfassung (Art. 146 GG) vor. Dies hätte spätestens bei Einverleibung der DDR und Streichung ihrer Verfassung erfolgen müssen.
    PS: Weiterverbreitung, Kürzung usw. gestattet.

6 Trackbacks / Pingbacks

  1. Diktatur der Freiheit mit allen Mitteln beenden « Weltpolitik und Gartenzwerge
  2. Diktatur der Freiheit mit allen Mitteln beenden | Grüsst mir die Sonne…
  3. News 31.03.2016 | Krisenfrei
  4. Diktatur der Freiheit mit allen Mitteln beenden – David Precht: „Die vierte industrielle Revolution“ | mikeondoor-news
  5. Diktatur der Freiheit mit allen Mitteln beenden | Linke Zeitung
  6. Diktatur der Freiheit mit allen Mitteln beenden | behindertvertriebentessarzblog

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*