Die Volksverdummung hat Methode

Die Volksverdummung hat MethodeEin alter Freund und Kamerad bat mich, eine Petition gegen Höcke zu unterzeichnen, um dem Faschisten die bürgerlichen Grundrechte zu entziehen. Ich mag Höcke auch nicht, wie auch viele in der AfD ihn nicht mögen, halte das aber für Aktionismus, der vor allem das Ziel hat, den Einfluss der AfD zurückzudrängen. Der Entzug der Grundrechte muss vom Bundestag, der Bundesregierung oder einer Landesregierung beantragt werden. Der Fall wird dann vor dem Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe verhandelt. Dort werden die Parteien des Verfahrens angehört, also auch Höcke, dem Grundrechte entzogen werden sollen.

e06b37e8fd6c4dc3aa98f9c7e6d038a3

Angesichts dessen, dass ein solches Verfahren lange dauern würde und keinen Einfluss auf die Landtagswahlen im September dieses Jahres hätte, halte ich das Vorgehen für puren Aktionismus, mit dem Ziel, die immer stärker werdende AfD zu beschädigen. Das Verfahren ist nicht neu. Bereits in den 60-iger und 70-iger Jahren gab es Versuche, Personen Grundrechte abzuerkennen. Alle scheiterten, so auch das Verfahren gegen den rechtsextremen Verleger Gerhard Frey, der die „Nationalzeitung“ herausgab. 1974 lehnte das Bundesverfassungsgericht einen Antrag der Bundesregierung ab. Es bleibt also zu befürchten, dass ein gescheiterter Antrag dem Betroffenen eher nutzt, als ihn schädigt. Die Möglichkeit, sich als Märtyrer darzustellen, hat ja auch im letzten Jahrzehnt gut funktioniert.

Neue Volksverdummungs-Kräfte für das Land

Die AfD ist deshalb so stark, weil die etablierten Parteien seit Jahren versagt haben. Sie wurde lange Zeit nur in die rechte Ecke gestellt, als NAZIS beschimpft, ohne dass eine Auseinandersetzung mit der Partei stattfand. Es braucht neue Ideen, wie sie vielleicht ein Bündnis Sahra Wagenknecht oder die Werteunion liefern könnten. Doch schon wieder versuchen unsere Mainstream-Medien die neuen Kräfte zu diskreditieren, statt die Ideen zu diskutieren. Der Meinungskorridor ist stark verengt. Wer nicht links/grün ist, ist ein Nazi. So verkürzt ist die politische Debatte inzwischen. In Talkshows wird einander zugejubelt und allenfalls gegen einen einzelnen Abweichler, eine konzertierte Aktion, der vermeintlich »Guten« geführt.

Die aktuelle Bundesregierung ist die unbeliebteste Regierung seit Bestehen der Bundesrepublik. Wir leben im real existierenden Dilettantismus. Ich habe selten soviel Unvermögen gesehen, wie derzeit. Deutschland fährt gerade die Wirtschaft vor die Wand, hat keine echten Diplomaten und agiert in der Außenpolitik mit dem erhobenen Zeigefinger. So brüskiert man Mächte, wie China, schließt Verträge mit den größten Despoten (Katar), liefert Waffen in Kriegsgebiete, selbst an Diktatoren (Ukraine, Saudi-Arabien, Israel) und drückt die Lasten des eigenen Unvermögens denen auf, die die Werte dieses Landes schöpfen (Bauern, Handwerker). Der Rentner, der kaum überleben kann, geht Flaschen sammeln.

Die Volksverdummung hat Methode
(Bildrechte Bernd Volkmer)

Die Bundesregierung hat 33 Mrd. für Entwicklungshilfe und 48,2 Mrd. für Migration im Haushalt verplant. Das bietet genügend Spielraum für Einsparungen im Bundeshaushalt. Stattdessen wird das Staatsbürgerschaftsrecht geändert, um neues Wählerpotential zu erschließen. Die Regierung hat nicht das Recht, sich ihr Volk auszusuchen. Das begründet Dr. Hans-Georg Maaßen in seiner Rede zur Migrationswende, am 14.01.2024.

Die geheime „Wannseesause“

Auf dem Höhepunkt der Bauernproteste knallt die Meldung von einem Geheimtreffen rechter Kräfte in die Medien. Die Empörung darüber kennt kein Ende. Dabei gibt es keinen Mitschnitt dessen, was dort besprochen wurde. Es werden Behauptungen aufgestellt, die nicht beweisbar sind, wie z.B. Deportationen oder die Remigration deutscher Staatsbürger. Die Teilnehmer werden medial hingerichtet und Remigration zum Unwort des Jahres erklärt. Dabei kommt es darauf an, wer es sagt und wie er es sagt.

So ist die Erklärung des Bundeskanzlers, massenhaft abschieben zu wollen, rechtens, nicht aber selbiges, wenn es von der AfD kommt. Näheres zur aktuellen Volksverdummung, bezüglich des rechtsextremen Geheimtreffen und der Finanzierung der „Faktenerfinder“, kann man bei Michael Klonovsky nachlesen. „Die Faktenerfinder von Correctiv – finanziert u.a. vom US-Oligarchen Pierre Omidyar, von der Bundeszentrale für politische Bildung (Ihre Steuergelder bei der Arbeit), zwischenzeitlich von George Soros, der Brost-Stiftung (Vorsitzender: Bodo Hombach) – scheinen auch ein Recherche- bzw. Spitzelteam zu beschäftigen.“

Afdler töten

Das ist offensichtlich Manipulation und Propaganda, um von den Bauernprotesten abzulenken und die Massen gegen die AfD aufzuhetzen. Ich kenne so etwas aus den Zeiten der niedergehenden DDR, Ende der 80-iger Jahre. Auf Plakaten der initiierten Proteste gegen Rechts steht „AfDler töten“. Die Staatsanwaltschaft ist zwar auf den Plan gerufen, aber schon wird erklärt, dass dies ein Missverständnis sei. Es soll bedeuten, dass die AfDler, diejenigen sind, die töten. Da muss man erstmal drauf kommen.

Die Volksverdummung hat Methode(Bildrechte Bernd Volkmer)

Die neuen Meldestellen, gegen Hass und Hetze im Netz, nutzen nur denen, die sich gegen rechte Hetze wenden. So habe ich mir mal den „Spaß“ gemacht und am 18. Januar, den Aufmacher des Portals „Islam IQ“, „Köln hasst die AfD!“, an die Meldestelle „Respekt – gegen Hetze im Netz“, gemeldet.
Ich habe tatsächlich eine Antwort bekommen. Die Meldestelle hat festgestellt, dass die Aussage unter das Recht der freien Meinungsäußerung falle.

Die Volksverdummung hat Methode
(Bildrechte Bernd Volkmer)

Venceremos

Die Parallelen zu den Altkommunisten der DDR sind unverkennbar. So titelte beispielsweise die Zeitung „Neues Deutschland“ noch am 04.01.1990, also 10 Monate vor der Wiedervereinigung, „Unser Land braucht jetzt eine breite Einheitsfront gegen rechts“. So wie gestern die Kommunisten, so heute die Altparteien – Brüder im Geiste! Das ist Honeckers späte Rache! Venceremos!

Die Volksverdummung hat MethodeAll das und noch viel mehr, ist ein Programm, das die AfD stärkt. Sie ist zudem die einzige Partei, die die Defizite anspricht, die einzig wirkliche Opposition und davon fühlen sich eben viele zurecht angezogen. Ich will nicht verheimlichen, dass ich treuer CDU-Wähler war und auch bei der letzten Bundestagswahl, wie immer CDU gewählt habe, wenn auch schon mit Bauchschmerzen. Inzwischen bin ich heimatlos geworden, weil Merz eher so agiert, wie einst die Blockpartei CDU in der DDR.

Die Demokratie und die „falsche“ Wahl

Nicht zuletzt hat die vergangene Landtagswahl in Thüringen dazu beigetragen, dass ich politisch heimatlos geworden bin. Als Demokrat sollte man sich auch dann an die Spielregeln halten, wenn es einmal nicht in die Richtung läuft, die man selbst vertritt. Alles andere ist demokratiefeindlich. Ich war 2020 entsetzt, als die Bundeskanzlerin erklärte, dass eine „falsche“ Wahl „unverzeihlich“ ist, dass eine demokratische Wahl „ein schlechter Tag für die Demokratie“ sei und man Wahlergebnisse „rückgängig“ machen muss.

Zitat: „Meine Damen und Herren, ich hatte dem Präsidenten schon gesagt, dass ich aus innenpolitischen Gründen eine Vorbemerkung machen möchte, und zwar bezogen auf den gestrigen Tag, an dem ein Ministerpräsident in Thüringen gewählt wurde. Die Wahl dieses Ministerpräsidenten war ein einzigartiger Vorgang, der mit einer Grundüberzeugung für die CDU und auch für mich gebrochen hat, dass nämlich keine Mehrheiten mit Hilfe der AfD gewonnen werden sollen. Da dies in der Konstellation, in der im dritten Wahlgang gewählt wurde, absehbar war, muss man sagen, dass dieser Vorgang unverzeihlich ist und deshalb das Ergebnis rückgängig gemacht werden muss. Zumindest gilt für die CDU, dass sich die CDU nicht an einer Regierung unter dem gewählten Ministerpräsidenten beteiligen darf. Es war ein schlechter Tag für die Demokratie.“
Bundeskanzlerin Angela Merkel

Das Bundesverfassungsgericht hat 2022 festgestellt, dass diese Aussage grundgesetzwidrig war und Art. 21 Abs. 1 Satz 1 GG verletzt hat. Dabei wäre es so einfach gewesen, mit den Mitteln der Demokratie zu agieren. Der gewählte Ministerpräsident, Thomas Kemmerich, wäre schon an der Regierungsbildung gescheitert und es hätte Neuwahlen geben müssen. So aber bleibt ein „Geschmäckle“.

Antifa (ntastisch)

Der Zustand unserer Gesellschaft ist bedenklich und die Demokratie ist in Gefahr. Immer nur den Zeigefinger in eine Richtung zu erheben, ist falsch und ein Spiel mit dem Feuer. Längst ist die Antifa, in gewissen Kreisen, ein geschätzter Teil der Gesellschaft. Geht es gegen Rechts, bedienen sich auch Linke und Grüne gerne dieses Partners (und Dienstleisters) und treiben den Teufel mit dem Beelzebub aus. Ich halte alle Extremisten für gefährlich, egal ob von Rechts, Links oder religiös. Die Politik der Grünen halte ich sogar für faschistisch. Sie wollen unseren Staat zerstören und verfolgen eine entsprechende Agenda. Sie regieren mit Verboten, schreiben vor, wie Du zu heizen hast, was Du essen sollst, welches Auto das richtige ist, welche gendergerechte Sprache Du verwenden musst und was Du denken und sagen darfst.

Die Methoden sind ideologisch und diktatorisch. Protestierende Bauern, wie in Schüttsiel, werden zu einem rechten Mob erklärt, der angeblich „Habecks“ Fähre stürmen wollte. Tage später kommt heraus, dass es weder einen Sturm auf die Fähre, noch irgendeine Form von Gewalt gab. Selbst die Polizei bestätigt: Es gab keinen Erstürmungsversuch.

Was Ideologien anrichten, habe ich in der DDR selbst erfahren. Deshalb bekämpfe ich genauso konsequent diese Demagogen. Diejenigen, die am lautesten schreien „Haltet den Dieb“ sind selbst die Räuber, die das Volk auspressen und die Wohltaten in der Welt verteilen, das eigene Volk aber ausbluten lassen. Lieber finanziert die Regierung weiter die ungehemmte Migration in unsere Sozialsysteme. Deutschland ist das Sozialamt der ganzen Welt geworden. Es verspricht, dass man auch ohne Arbeit gut leben kann. 12% Erhöhung des Bürgergeldes sprechen für sich. Wann hast Du zuletzt einen solchen Schluck aus der Pulle erhalten? Vermutlich noch nie! Aber die Bedenken vor den Fremden sind unbegründet.

Wenn ich jetzt abends im Dunklen nach Hause gehe, habe ich echt Angst, mal einem Nazi zu begegnen.

Ø Bewertung = / 5. Anzahl Bewertungen:

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Avatar für Pandora
Über Pandora 52 Artikel
Ihr müsst schon entschuldigen, wenn ich hier manchmal Dinge schreibe, die nicht dem Mainstream entsprechen. Aber ich kann es erklären, denn ich hatte eine schwere Kindheit und damit kann man ja bekanntlich alles entschuldigen. Ich musste noch erleben, wie der Kohlefahrer einen Berg voll Braunkohlebriketts vor dem Haus ablud und mein Vater diesen Berg in den Keller schaufelte. Anschließend sah er genauso dreckig aus, wie der Kohlefahrer selbst. Dass mein Vater seinerzeit nicht an einer Staublunge gestorben ist, bleibt mir ein Geheimnis. Unser Kachelofen im Wohnzimmer und der Kanonenofen in meinem Kinderzimmer versprühten im Winter wohlige Wärme, auf Kosten der dreckigen Braunkohle und den ungefilterten Ruß Abgasen, die jedes Haus in den Himmel stieß und war es nicht Kohle, so war es zumindest Heizöl, was auch nicht besser war. Apropos Schlote, die Industrieschornsteine ragten empor und stießen ihren Dreck noch ganz ohne Entschwefelungsanlagen in die Atmosphäre. Das war nicht nur der Dreck der Kohle, nein auch giftige Dämpfe der Chemieindustrie. Alle anderen Abfälle wurden einfach in die Flüsse geleitet oder auf ungeschützten Deponien entsorgt. Auch die gute alte Dampflock verrichtete noch zuverlässig ihr Werk und brachte uns von A nach B. Wie idyllisch ist es doch gewesen, wenn die Dampflock schnaufend durch die grüne Landschaft dampfte und ihr lautes Signal ertönte. Unsere Autos brauchten noch keinen Katalysator oder Partikelfilter und verbrauchten auch mehr Benzin und Diesel, als heute. Ja es gab sogar noch 2-Taktmotoren, die mit einem Benzin-/Ölgemisch betrieben worden. Da konnte man wenigstens noch sehen, was hinten raus kam. Wir hatten übrigens auch noch keine biologisch erzeugten Lebensmittel und mussten Obst und Gemüse essen, dass vorher mit Pestiziden behandelt wurde. Wie ich das alles überlebt habe? Das grenzt schon an ein Wunder. Also habt Verständnis für mich, denn ich hatte wahrlich eine schwere Kindheit.

37 Kommentare

  1. Die Dummheit feiere einen Siegeszug in Deutschland, die Volksverdummung hat vor mehr
    als 30 Jahren begonnen, vom Kindergarten angefangen.
    Der größte Schatz der Betrüger ist die Dummheit der Opfer!
    Der größte Schatz der Globalisten ist die Dummheit der Menschheit!
    Die Vertiefung der Dummheit ebnet den Weg der globalen Oligarchie!

    • Ich weiß nicht was Dir für diese Bemerkung gezahlt wird, viel kann es nicht sein, sonst hättest Du es intelligenter formuliert. Tatsächlich wird die AfD nicht alle Probleme lösen können, die derzeit von den Altparteien „gestaltet“ werden. Die AfD ist also nur eine Notlösung, ebenso wie Wahlen. Eine bessere Lösung wären Abwahlen anstatt 4 Jahre Verbrechern ausgesetzt zu sein die an die Macht kamen wie Hitler oder Merkel. Nämlich durch Koalitionen. Nochmal die AfD ist nur eien Notlösung. Allerdings die Einzige die wir haben.

      • @Tabascoman — Goldmann-Sachs. Ist wie Warburg-Bank. Oder Schröder-Bank. Oder wie Hartz4, wie wärst-du-nicht-arm, wär-ich-nicht-reich.

        Deine Arbeit, mein Geld. Ist Plus-Minus-Mathematik, Blackrock, der schwarze Stein der Weisheit der Superreichen.

        Was macht Kapital, wenn es wegen dem doofen Produktivitätszuwachs immer weniger profitable Investitionsmöglichkeiten findet. Das arme, es treibt dann die Börsenkurse rauf und das Kurs/Gewinn- Verhältnis immer raufer. Ja, geht ohne Ende nach oben, immer steiler gegen Unendlich. Kurz vor Unendlich kommt Rumpelstilzchen, kommt own-nothing-and-be-happy, kommt Wiedereinführung der Leibeigenschaft, kommt Great Reset, Grundrentenwirtschaft mit Klima-Zertifikaten, CO2-Sozialismus.

        Wer Leibeigene hat, braucht keine Kapitalrendite mehr. Er hat ja Leibeigene. Die er mit CO2-Zertifikaten für sich arbeiten lassen kann. Und CO2 gibt’s im Wald und auf der Wiese, und auch daunter, und sogar in der Luft — huuuch, wie schön, paradiesisch!

        Alles ganz simpel, versteht jeder Blöde. Goldmann-Sachs-Banker sogar auf Anhieb.

        • Ergänzend: Zu Blackrock fällt mir noch was Biblisches ein, das mit dem allerersten Papst, mit Petrus. „Du bist der Fels, auf dir will ich meine Kirche bauen.“ Soll Jesus gesagt haben, aber glaube ich nicht. Jesus und Kirche? Das paßt irgendwie nicht. Falls man sich die Kirche einmal näher anschaut jedenfalls.

          Neben dem offiziellen Papst gibt es seit 1540, seit Gründung der Societas Jesu, bzw. der Jesuiten, bzw. des weltumspannend tätigen vatikanischen Geheim- und Nachrichtendienstes, ja noch einen zweiten Papst, einen inoffiziellen, den sogenannten „Schwarzen Papst“. Hat sich vor Jahrhunderten bereits eingebürgert als Beiname des obersten Jesuiten. Den hört der natürlich nicht gerne.

          Blackrock = Schwarzfels. Auf dir will ich meine CO2-Grundrentenwirtschaft bauen.

  2. Die Büchse der Pandora, ja, paßt! Wie der Zeigefinger in die Nase, oder der Daumen in die Schnüß. Hat wohl noch nicht bemerkt, diese Göttin der Unheilsbüchse, daß Links und Rechts der selbe Braten sind. Bloß mit anderer Sausse obendrauf. Ach so, ja, und noch was: Er gibt sogar offen zu, Merkel gewählt zu haben. Da hätte er ja gleich einem von den linksgrünen Komikern seine hochnoble Untertanenstimme schenken können.

    Achtung, dieser Polizist ist ein Gangsterboss!

  3. Kontrolliere ihre Meinung, dann kontrollierst du das Volk.
    Und wenn das Volk doch eine andere Meinung haben sollte, dann bombardiere es so lange mit Propaganda bis es deiner Meinung ist. Und wenn auch das nicht reicht, gibt es zahlreiche Repressalien die noch Jeden klein gekriegt haben….

    • @Anton Vogel — Ja. Geht aber über Meinungskontrolle noch hinaus. Geht so: Bausche Nebenprobleme auf, erschaffe Schlachtfelder, locke sie darauf und halte damit ihre WAHRNEHMUNG gefangen — sprich: Beschäftige sie mit letztlich allemal unwichtigem Scheiß, mit Nebenthemen. Damit sie das ganz ganz Simple und Einfache nicht auf den Schirm kriegen. Das mit dem Produktivitätszuwachs und den einbrechenden Kapitalrenditen.

  4. Die AfD ist eine verantwortungsbewusste, konservative Partei!

    Zitat: „Ich mag Höcke auch nicht, wie auch viele in der AfD ihn nicht mögen, halte das aber für Aktionismus, der vor allem das Ziel hat, den Einfluss der AfD zurückzudrängen.“

    Höcke ist Gymnasiallehrer für Geschichte. Seine Aussagen zum Zustand unserer Gesellschaft sind fachlich fundiert und weitgehend richtig.

    Am Übelsten diffamiert die SPD die AfD. Sie ist eine Diffamierungspartei geworden. Wie kann man nur so skrupellos sein?

    Die SPD schädigt damit auch unseren Ruf im Ausland.

    Joachim Datko – Ingenieur, Physiker

    • Stimme Ihnen vollständig zu, die permanente Infragestellung bzw. Distanzierung von Höcke
      anfangs eines Artikels stört mich ungemein!Er argumentiert genau richtig und notwendig,
      um von der Dauerschuldberieselung der reeducation endlich wegzukommen. Amen!

      • Höcke wird verunglimpft, weil sein Stadtpunkt für die Schimpfenden am gefährlichsten ist. Durch ihn werden die Altparteien am effektivsten von den Futtertöpfen vertrieben. Die ganze AfD ist deshalb für die derzeit Herrschenden gefährlich, weil sie das GG achtet. Und im Art 5.1 steht schließlich das (für die Altparteien) böse Wort „ungehindert“. Nur ein GG-Bruch ermöglicht die Haushaltsabgabe. Merkel/CDU wusste genau was sie tat. Ohne Propaganda sind die Altparteien nicht fähig zu überleben. Siehe
        https://polpro.de/solution.php#sol2

  5. FALSCHE WORTE

    Auch ohne dass man sie verklärt
    durch des Dichters Wort und Vers,
    die Welt ist schön, doch umgekehrt
    ist sie durch Worte oft pervers,
    weil Bosheit nutzt der Worte Macht,
    um über Menschen zu verfügen,
    hat sie am Ende umgebracht
    der Welt Schönheit mit ihren Lügen.

    Behaupten Menschen, dass sie schützen
    wollen die Welt vor Umweltschmutz,
    ihre Macht sie darauf stützen,
    in Wahrheit ist es Eigennutz,
    weshalb sie es nicht gerne hören,
    wenn andere es anders sehen,
    die sich gar gegen jene wehren,
    die der Worte Sinn verdrehen.

    In einer Welt des Scheins sie leben,
    nennen es Demokratie sogar,
    wissend, in dem, wonach sie streben,
    ist wahre Volkesherrschaft rar,
    weshalb an jedem Ort sie schreien,
    an denen Widerstand sich regt
    und aufdeckt ihre Schwindeleien,
    falsche Worte zum Kehricht fegt.

    Weil sichtbar sie an allen Orten
    fluten, um Deutsche zu verhöhnen,
    das Land nicht nur mit falschen Worten
    mit Schwarzen und mit Wüstensöhnen,
    schau Volk drum hinter die Kulissen
    der rotrotgrünen Diktatur,
    wirst sonst bald mehr als Freiheit missen:
    Wohlstand, Frieden, schöne Natur.

  6. In welchem Ausmaß die Religion die halbwegs zivilisierte Menschheit verdummt hat, zeigte sich, als erstmals das Jüngste Gericht erschien. Wir könnten schon seit 2008 im Himmel auf Erden leben, der alles übertrifft, was sich Religiöse – religiös sind alle, die nicht wissen und bis Armageddon auch nicht wissen wollen, was die Erbsünde ist – in 2000 Jahren erträumt haben. Doch für „den Einen großen Fluch, die Eine große innerlichste Verdorbenheit, den Einen großen Instinkt der Rache, dem kein Mittel giftig, heimlich, unterirdisch, klein genug ist“ (das Christentum nach Friedrich Nietzsche, das seinen Ehrentitel als „den Einen unsterblichen Schandfleck der Menschheit“ seit dem Beginn der Endzeit eingebüßt hat), war das keine Option.

    Die Existenz in der Erbsünde erfordert nicht sprichwörtlich sondern tatsächlich den Krieg als Vater aller Dinge, sodass die Endzeit begann, als die atomare Abschreckung den dritten Weltkrieg als Vater aller weiteren Dinge unmöglich machte. Die halbwegs zivilisierte Menschheit hätte die Jahrtausendwende nicht mehr erreicht – „Mad-Max“ (1979), „Mad-Max II“ (1981), „Mad-Max III“ (1985) wären Realität geworden – und heute wären die letzten Überlebenden schon wieder in der Steinzeit angekommen, wäre die Endzeit nicht in zwei Etappen – von 1968 bis 2007 und von 2008 bis Armageddon – verlängert worden. Aber der „Normalbürger“ hält ja alles für „normal“, was sich nicht schnell genug ändert. Darum wird Armageddon in kürzester Zeit passieren. Wetten, dass..?

    https://opium-des-volkes.blogspot.com/2024/01/wetten-dass.html

  7. Sorgt Vor !!!
    für 2025 wird schon Russland gegen Nato vorhergesagt, es wird mit Polen anfangen

    Desweiteren, Iran greift schon Syrien, Irak , Parkistan an

    Es früher los als gedacht, sollte erst 2030 kommen

    haben wir noch Israel, Nordsüd Korea würde nicht zum 3 WK führen, aber Afrika, Lybien, bis Sudan hängt auch schon drinne, sowie Saudis Ihre stadt soll 2025 fertig werden, aber das new Eden wird nicht lange stehen.

    China Tailand USA, könnte hier wirklich noch weitere 2,5,6 noch weitere 6 Dinge nennen die zum 3 WK führen werden nennen. Eliten haben gewaltige Bunker gebaut….

    Sorgt vor, einzige was ihr noch tun könnt…

    Land gegen Land, Königreich gegen Königreich etc, kommt genau wie vorher gesagt. Eine Weltherschaft kommt nicht zustande, 2030 bis dahin ist das meißte der Erde ein Trümmerfeld.

    Putin hat uns 16.01 mit Atomschlag gedroht…., sollte man ernst nehmen, die ziehen gerade weitere 200k Soldaten ein, um Krieg zu spielen. Bisher war alles nur gepänkel, das wird sich bald ändern.

    Religion spielt eine große rolle wer wo wirklich steht, aber am Krieg ändert es nichts.

    Geht um MAcht, Resorcen und Religion, weil man eine Satanische Einweltreligion machen wollte die über allen Religionen steht, wird nimmer kommen, gehts in der Geschwindigkeit weiter, es entgleitet Ihnen, den Royals.

  8. Ruiniert die Kapitalrendite, die Staatshaushalte, die Kapitalmärkte, den Frieden und den Lebensstandard. Der gottverdammte heilige Produktivitätszuwachs.

    Kommt weltanschaulich hervor aus dem Christentum = Geist-Materie-Dualismus, radikal, pur. Ist ja nicht so schwer, daß man’s nicht verstehen könnte: Muß WECH die böse Materie, das sündige Fleisch, WECH!!! Kapital = Geist, gut; Arbeit = Materie, schlecht. Sprich: seinen sündigen Leib in der Arbeit verAUSgaben soll Gutes schaffen, Kapital. Funktioniert aber nicht, ist ganz doof, weil: PRODUKTIVITÄTSZUWACHS. Kann doch nicht so schwer zu kapier’n sein, bitteschön!

    SICHDUMMSTELLEN. Sagen wir es so: Wenn’s nur ein paar wenige tun, halb so schlimm. Wenn’s aber alle tun, wird’s apokalyptisch.

    Was sagen eigentlich Höcke, Wagenknecht, Maaßen, Krall, Weidel und all die anderen großen oppositionellen Genies dazu?

  9. Gut analysiert Artikel. Mein Fazit: Die Deutschen haben noch immer nicht kapiert, dass Demokratie nicht die Auslöschung oder Stummmachung politisch Andersdenkender bedeutet, sondern das Recht, diese Meinung haben zu dürfen.

    • Ergänzend: In erheblichem Maße energielos und so zugleich verstandesschwach macht allein schon Mangel an den lebenswichtigen Nährstoffen Vitamin D3 und Omega3. Von denen es in unserer normalen Ernährung immer weniger gibt. Dem sich aber leicht abhelfen läßt mit geeigneter Nahrungsergänzung. Siehe den international renommierten Molekulargenetiker und Arzt Dr. Michael Nehls:

      https://youtu.be/r9gErLYYoWc

      Doch auch sonst macht heutige Nahrung nicht gerade fit. Siehe dazu das auf dem selben Kanal (Jasmin Kosubek) mit dem Medizinphysiker und Leistungssportler Dr. Rainer Klement geführte Interview. Denn sieh an, allein schon ganz normales Getreide hat seine Tücken.

  10. Die Einlassung zu B.Höcke am Anfang des Artikels kann ich so nicht stehen lassen, sie ist eines alternativen Mediums nicht würdig. Höcke ist sicher bei einfachen Geistern eine umstrittene Figur, aber keiner seiner Gegner kann eigentlich gesichert artikulieren, warum er so umstritten ist. Keine seiner Äußerungen verlassen den Boden des Grundgesetzes, er pflegt einen untadeligen Lebenswandel, jedenfalls nach den Maßstäben, die echte Konservative anzulegen pflegen. Höcke ist durch seine brilliante Rhetorik natürlich eine Gefahr für die etablierten Parteien und damit für die Medien. Man hat ihn zum Feind aufgebaut und unbedarfte Zeitgenossen springen auf diesen verrosteten Zug auf, ohne zu hinterfragen. Er und seine Familie steht unter einem permanenten Druck, der kaum nachzuvollziehen ist und arbeitet trotzdem weiter. Es ist heute zu einem zweifelhaften und verwerflichen Sport geworden, ihn als “ Faschisten “ zu diffamieren, ohne das die meisten wissen, was Faschismus ist. Ich wäre froh, wenn er im September mein Ministerpräsident wäre und ich die Larve des Wahlbetrügers Ramelow nicht mehr ertragen müsste.

    • Im Moment überbieten sich alle, außer Berlin, die Bezahlkarte für die „Gädste“ einzuführen. Das es ihnen dabei nicht um eine Reduzierung der Asylanten geht, sondern um ihre Selbsterhaltung, sagen sie offen und ehrlich, wie der Focus schreibt „Demnach sei es den Bundesländern wichtig, dass Flüchtlinge die Bezahlkarte haben, bevor im Osten die Landtagswahlen stattfinden. Man wolle so sicherstellen, dass man das Thema nicht der AfD überlasse.“ Was sie allerdings nicht sagen ist, dass für jeden, der sich länger als 18 Monate im Land befindet, nicht auf Sachleistungen umgestellt werden darf https://www.deutschlandfunk.de/auch-landkreistag-fuer-umstellung-auf-sachleistungen-fdp-erhoeht-druck-auf-laender-100.html Hier ist das Urteil auf das sich berufen wird https://www.bundesverfassungsgericht.de/SharedDocs/Entscheidungen/DE/2012/07/ls20120718_1bvl001010.html

    • @Krampf — Ja, ganz buchstäblich, Höcke ist Krampf, ist Brot-und-Spiele, Arena, künstlicher Nebenkriegsschauplatz, Höcke ist wie alles andere auch, ist wie Ukrainekrieg, Ablenkung vom Wesentlichen, von der radikalen Umstellung von kapitalistischer freier Marktwirtschaft auf zentralbankenzentralistische und per CBDC dirigierte CO2-Grundrentenwirtschaft. Sprich: Geldwerte CO2-Zertifikate einfahrende Grundherrn, und der große Rest dann Leibeigene — Great Reset: Own nothing, and be happy.

      Vielleicht liege ich da falsch, aber es würde mich nicht wundern, wenn wir eines Tages, lange danach und hinterher, erfahren werden, daß das Ukraine-Ding insgesamt Theaterkrieg war. Daß die Gefallenenzahlen auf beiden Seiten FAKE waren. Daß es in Wahrheit nie ein abgeschossenes russisches Flugzeug mit ukrainischen Austauschgefangenen gegeben hat. Weil es diese Gefangenen nie gab, weil es diesen „Krieg“ nie gab. Es gab hier und da ein paar Scharmützel und Tontaubenschießen mit technologisch längst überkommenen Waffensystemen namens Kampfpanzer. Schaunmermal.

  11. Den Kommentar spare ich mir: „Ukraine lehnte F/A-18-Kampfjets ab: „Fliegender Müll“
    Laut dem Bericht des australischen Magazins Financial Review wollte Australien während des anhaltenden Ukraine-Krieges Kiews Armee schon letztes Jahr mit 41 Stück F/A-18-Hornet-Kampfjets versorgen, die in der australischen Armee nicht mehr im Einsatz sind. Doch ukrainische Beamte waren von den Flugzeugen nicht gerade begeistert und lehnten das Angebot ab.

    Ein Beamter aus der australischen Verteidigungsindustrie sagte dem Magazin sogar, ein ukrainischer Verteidigungbeamter habe gesagt: „Wir wollen euren fliegenden Müll nicht“. Der Auftragnehmer aus Australien berichtete weiter: „Das hat im Wesentlichen den F/A-18-Deal zunichtegemacht. Ohne diese Äußerung wären die Flugzeuge jetzt über der Ukraine im Einsatz.“ Von den 50 Jahre alten Flugzeugen gibt es neuere Versionen wie etwa die „Super Hornet“, die etwa auch im Einsatz der US-Armee sind.

    Australien reagiert nicht auf Anfragen aus der Ukraine
    Laut dem australischen Premierminister Anthony Albanese wollte das Land die eigene Rolle als Militärspender außerhalb der Nato im Zuge des Ukraine-Krieges festigen. Australien, das laut dem Lowy Institute in Asien zu den sieben Top-Ländern mit Blick auf Militärausgaben gehört, stoße jedoch auf Schwierigkeiten, die Unterstützung anzupassen, wie Financial Review berichtet.“

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*