92 Prozent der Corona-Toten in UK geimpft

92 Prozent der Corona Toten in UK geimpft Engelmacherland: Natürlich sind wir gerade mit der Aussicht auf den dritten Weltkrieg vollbeschäftigt. So kann man den fortwährenden Impf-Krieg gegen die eigene Bevölkerung ein wenig verdrängen, dabei aber gewiss nicht nachlassen. Neuste Zahlen aus dem Vereinigten Königreich legen nahe, dass inzwischen bis zu 92 Prozent der Corona-Toten geimpft sind. Ab diesem Punkt kann man sich beidseits der Fronten der Demarkationslinie nur noch zynisch nähern. Wie man dabei dennoch dem Narrativ gerecht wird, zeigt uns die offizielle Kommentierung von der Insel auf.

Mit Bezug auf die offiziellen Daten vom 17.3.2022 … [UK Health Security Agency … PDF], ist somit der Streit um die Deutungshoheit wieder eröffnet. Nur an den Zahlen ändert das wenig und die sind nicht schön. Sogar die Presse auf der Insel will sich nicht mehr so recht abwimmeln lassen. Hier eine Quelle, die mehr von einer Katastrophe ausgeht, die sich nicht nur anbahnt, sondern bereits voll im Gange ist. UK Government data proves the Covid Vaccination Campaign is a disaster; the Fully Vaccinated now account for 92.2% of all Covid-19 Deaths in England … [DailyExpose]. Immerhin stammt das zugrundeliegende Zahlenmaterial aus einer dem RKI vergleichbaren Quelle.

Das Corona-Todes-Roulette

Die neuesten Daten (siehe vorherige Links), die von der britischen Gesundheitsbehörde zugänglich gemacht wurden, bestätigen, dass die doppelt und dreifach geimpfte Bevölkerung in England jetzt für satte 92% aller Covid-19 Todesfälle verantwortlich ist. Und es kommt noch besser, dass 4 von 5 dieser Todesfälle die dreifach Geimpften betrifft. Das hört sich nicht nur ungut an, das ist es auch.

Hinzu kommt, dass die Zahl der Todesfälle in der geimpften Bevölkerung in den letzten vier Wochen doppelt so hoch ist wie die Zahl der Todesfälle in der geimpften Bevölkerung im gesamten Dezember, dem Höhepunkt der Omicron-Welle. Die Zahl der Todesfälle in der nicht geimpften Bevölkerung hingegen hat sich dagegen halbiert. In welch seltsame Richtung wirkt nun die Spritze? Ist abwarten und Mitmachen da wirklich noch die beste Option? Am Ende könnte womöglich Russland noch schuld an dieser dramatischen Entwicklung sein. Heutzutage kann man rein gar nichts mehr ausschließen.

Das Mainstream-Narrativ hat sich gerade hart gewandelt. Vom Versuch, die Öffentlichkeit durch die Angst vor einem Virus mit einer Sterblichkeitsrate von unter 0,2 %, zu einem Leben in Elend und Nachgiebigkeit zu manipulieren. Jetzt zum Versuch, die Öffentlichkeit durch Angst vor dem „Dritten Weltkrieg“ in dieselbe Richtung zu drängen. Also wenn das kein substantieller Fortschritt ist, was dann?

COVID-19-Fälle nach Impfstatus zwischen Woche 7 2022 und Woche 10 2022

Was für ein Glück für die Behörden, dass sie die eine Katastrophe so schnell durch eine andere ablösen können. Hier macht Deutschland selbstverständlich keine Ausnahme. So können die Behörden des Vereinigten Königreichs im Stillen die unangenehmen Daten rauslassen, die beweisen, dass die experimentelle Covid-19-Gentherapie eine Mega-Katastrophe ist. Niemand hat gerade Zeit und Muße sich der trocknen Fakten anzunehmen. Aber wir können sie ja einfach für die Nachwelt (die Überlebenden) ein wenig konservieren.

COVID-19-Fälle nach Impfstatus zwischen Woche 7 2022 und Woche 10 2022

Tabelle 10 auf Seite 41 des jüngsten Berichts zeigt die Zahl der Covid-19-Fälle in England zwischen dem 14. Februar und dem 13. März 22, aufgeschlüsselt nach Impfstatus. Sie bestätigt, dass die überwiegende Mehrheit der Fälle in der dreifach geimpften Bevölkerung vorkommt. Insgesamt wurden zwischen dem 14. Februar und dem 13. März 22 in England 947.555 Covid-19-Fälle registriert, von denen 619.128 auf die dreifach geimpfte Bevölkerung entfallen. Die nicht geimpfte Bevölkerung schlägt mit nur 172.564 Fällen zu Buche, von denen jedoch 112.192 auch noch auf Kinder entfallen, für die ein Infektion generell kein Problem darstellt.

Insgesamt entfielen somit 774.991 Fälle auf die teil- oder vollständig geimpfte Bevölkerung, was bedeutet, dass diese Gruppe für satte 82 Prozent aller Covid-19-Fälle zwischen dem 14. Februar und dem 13. März verantwortlich war. Es lohnt sich den gesamten Bericht zu studieren, wenngleich der in englischer Sprache verfasst ist.

COVID-19-Fälle, die in der Notaufnahme landeten

Tabelle 11 auf Seite 42 des jüngsten Berichts zeigt die Zahl der Covid-19-Krankenhausaufenthalte in England zwischen dem 14. Februar und dem 13. März 22. Hier aufgeschlüsselt nach Impfstatus. Auch diese Übersicht bestätigt, dass die überwiegende Mehrheit der Fälle in der dreifach geimpften Bevölkerung auftrat. Insgesamt gab es in England zwischen dem 14. Februar und dem 13. März 22 6.536 Covid-19-Krankenhausaufenthalte, von denen 4.115 auf die dreifach geimpfte Bevölkerung entfielen, während 1.349 auf die nicht geimpfte Bevölkerung entfielen, davon angeblich 575 auf Kinder. Damit entfielen auf die geimpfte Bevölkerung 5.187 Krankenhausaufenthalte, d. h. 79 % aller Covid-19-Krankenhausaufenthalte zwischen dem 14. Februar und dem 13. März.

Aber wie wir seit Anbeginn wissen, erleiden Kinder keine schweren Verläufe, wenn sie mit Covid-19 infiziert sind. Und sollten wir wirklich glauben, dass 575 Kinder mit der Omicron-Variante, die eher einer leichten Erkältung gleicht, ins Krankenhaus eingeliefert wurden? Eher nicht. Was wir hier sehen, ist, dass der NHS und die UKHSA Daten manipulieren, indem sie Kinder testen, die wegen anderer Erkrankungen ins Krankenhaus eingeliefert wurden und sie dann als Covid-19-Krankenhausaufenthalte ausweisen, wenn der fragliche Test positiv ausfällt. Eine ähnliche Praxis dürfte in Deutschland vorherrschen, da die Abrechnungsschlüssel hierfür mehr Geld versprechen. Da ist quasi jeder Positivtest ein wahres Geldgeschenk. Wenn wir darüber hinaus die Kinder aus der Gleichung herausnehmen, stellen wir fest, dass 87 % der Covid-19-Krankenhauseinweisungen zwischen dem 14. Februar und dem 13. März auf die geimpfte Bevölkerung betrifft.

COVID-19-Todesfälle (a) innerhalb von 28 Tagen und (b) innerhalb von 60 Tagen nach positivem Test

COVID-19-Todesfälle (a) innerhalb von 28 Tagen und (b) innerhalb von 60 Tagen nach positivem Test

Tabelle 12 (b) auf Seite 44 des Berichts zeigt die Zahl der Covid-19-Todesfälle innerhalb von 60 Tagen nach einem positiven Test, aufgeschlüsselt nach Impfstatus in England zwischen dem 14. Februar und dem 13. März 22. Eigentlich nur ein weiterer Beleg dafür, dass die überwiegende Mehrheit unter der dreifach geimpften Bevölkerung vorzufinden ist. Die Zahlen belegen den Trend, dass Geimpfte heute die Gefährdeteren Personen sind, wohingegen die Ungeimpften dem Treiben immer entspannter entgegensehen können.

Fakten sind propagandakonform zu interpretieren

Bei diesen Erkenntnissen kann man selbstverständlich nicht stehenbleiben, sodass die Behörde gleich Interpretationshinweise mitliefert, damit das nackte Zahlenmaterial nicht etwa Spritzgegnern und Andersdenkenden Auftrieb geben könnte. Zwar ist insgesamt die Wirksamkeit der Gentherapie in Zweifel zu ziehen, aber das basiert eben nur auf Fakten. Eine korrekte Einschätzung kann erst gelingen, wenn man auch die regierungsfreundliche Theorie dazu verinnerlicht. Nachfolgend die Interpretationsrichtlinien die zu diesen Zahlen mitgeliefert werden.

Ein Vergleich der Fallzahlen zwischen Geimpften und Ungeimpften Bevölkerungsgruppen sollte nicht zur Einschätzung der Wirksamkeit des Impfstoffs gegen eine COVID-19-Infektion herangezogen werden. Die Wirksamkeit des Impfstoffs wurde anhand verschiedener Quellen formell geschätzt und ist auf den Seiten 4 bis 15 des vorliegenden Berichts zusammengefasst.

Ok, da bleibt eigentlich nur eine Frage im Raume stehen? Warum wird überhaupt geimpft, wenn am Ende der Abrechnung keine signifikanten Verbesserungen zu beobachten sind? Vermutlich nur um der Impfung willen. Aber das ist jetzt sehr unwissenschaftlich ausgedrückt.

Heiter geht es weiter

Bei den Fallzahlen in der geimpften und ungeimpften Bevölkerung handelt es sich um unbereinigte Rohdaten, die die zugrundeliegenden statistischen Verzerrungen in den Daten nicht berücksichtigen. Und es ist wahrscheinlich, dass es systematische Unterschiede zwischen diesen beiden Bevölkerungsgruppen gibt. Zum Beispiel:

  • Das Testverhalten ist wahrscheinlich bei Personen mit unterschiedlichem Impfstatus unterschiedlich, was zu Unterschieden in der Wahrscheinlichkeit führt, als Fall identifiziert zu werden.
  • viele der Personen, die an der Spitze der Warteschlange für die Impfung standen, sind aufgrund ihres Alters, ihres Berufs, ihrer familiären Umstände oder aufgrund von gesundheitlichen Problemen einem höheren Risiko für COVID-19 ausgesetzt

Wofür braucht es jetzt all diese Ablenkungsthesen? Möchte die Behörde darauf aufmerksam machen, dass die veröffentlichen Zahlen eigentlich samt und sonders Müll sind und man bitte auf die korrekt zusammenmanipulierten Daten warten möchte? In dieser Vorgehensweise ähneln sich diese Behörde von der Insel und das RKI. Man kann allerhand Wahrheiten darin finden, sollte aber keine Deutungshoheit beanspruchen, die dem offiziellen Narrativ widerspricht.

Und dann gibt es tatsächlich noch Probleme vor den zu warnen ist

  • Vollständig geimpfte und ungeimpfte Personen können sich unterschiedlich verhalten, insbesondere im Hinblick auf soziale Interaktionen, und sind daher möglicherweise in unterschiedlichem Maße COVID-19 ausgesetzt.
  • Menschen, die nie geimpft wurden, haben sich mit größerer Wahrscheinlichkeit in den Wochen oder Monaten vor dem Zeitraum der in dem Bericht behandelten Fälle mit COVID-19 angesteckt. Dies verleiht ihnen eine gewisse natürliche Immunität gegen das Virus, was zu einer niedrigeren Fallrate in den letzten Wochen beigetragen haben könnte.

92 Prozent der Corona Toten in UK geimpftOk, jetzt erfahren wir, dass sich Gespritzte und Ungespritzte irgendwie anders verhalten könnten und das deshalb die Zahlen vermutlich mehr im Sinne der Regierung zu interpretieren sind, nur weil man das nicht qualifizieren und quantifizieren kann. Ein überzeuendes starkes Argument. Oder möchte man die Zahlen rein vorsorglich entwerten, damit niemand auf die Idee kommt, dass es diesen beunruhigenden Trend tatsächlich gibt? Die nächste Frage wäre demnach (auch in Deutschland), warum man über zwei Jahre hinweg nicht in der Lage war Datenerfassungsmodelle aufzubauen, die einfach nur verlässlich sind. Kann es sein, dass daran gar kein Interesse bestand?

Als letztes Argument musste man den Hinweis vermissen, dass wir sowieso alle sterben müssen. Allein aus dem Grunde sollte man den Tabellen nicht über den Weg trauen, gerade in den höheren Altersklassen. Übersterblichkeit? Hmm, für so einen Quatsch haben wir gerade keine Kapazitäten, es ist ja alles so schlimm. Und wenn man den vorliegenden Zahlen etwas wertfreier zuneigt, könnte man zu dem Schluss gelangen, dass die Lebenserwartung ohne Spritze inzwischen die höhere ist. Aber mit dieser Ketzerei soll es hier erst einmal enden.

92 Prozent der Corona-Toten in UK geimpft
9 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Qpress direkt folgen auf: Telegram | VK.com | Pinterest | Tumblr | MeWe
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Für alle Zeit total kostenlos … Unser Newsletter für neue Artikel. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern ggf. SPAM-Ordner prüfen), Bestätigungslink klicken, alles erledigt. Kann jederzeit abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Nur zu, trau Dich … :-)
Über WiKa 3161 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

22 Kommentare

      • nur die Hinterbänkler – die Teppichetage, die um die Experimente weiß, wird den Teufel tun und sich selbst stechen lassen !
        Der fehlende Eifer der Politik beim Streben zur Spritze ist mir so ziemlich als erstes aufgefallen vor 2 Jahren – wie sie alle warten wollten, bis sie „dran“ waren.
        Die Spitzenleute waren bis heute nicht dran – vielleicht mit der Ausnahme Lauterbach – der ist ausreichend wirr. Aber das Zeug soll ja auch das Hirn angreifen – scheint, so kommt das eine zum anderen !

    • Seid ihr wirklich alle so blöd und schaut euch nicht den basierenden surveillance report an? Fakt ist: Siehe Tabelle 13 – The rate of death within 28 days or within 60 days of a positive COVID-19 test increases with age, and again is substantially greater in unvaccinated individuals compared to fully vaccinated individuals.

      • Meinst Du die Tabelle 12 b sei gelogen … die Tabelle 13 ist eben noch nicht „justiert“ und der darunter stehende Warnhinweis liefert tatsächlich interessante Hinweise. Was möchtest Du mit Deinem „Blödheitshinweis“ vermitteln? Sicher nicht die Wirksamkeit der Impfstoffe untermauern, oder doch? Und der Teil der Geimpften unter den Corona-Toten steigt und und steigt. Wofür meinst Du könnte das ein Indiz sein? Ich denke das Thema ist schon noch ein wenig komplexer.

        • Wika, reg Dich nicht auf. Das ist einer von denen, die ihren Restverstand an der nächsten Impfstation freiwillig abgeben und dann meinen, sie müssten andere für blöd erklären.

  1. Dass es „krankmachende Viren“ nicht bzw. nur als Geschäftsmodelle einer kranken Schulmedizin gibt, die wie alle Wirtschaftszweige in der Zinsgeld-Ökonomie einem ständigen Wachstums- und Renditezwang unterworfen ist, sollte man schon vor dem Beginn der „Corona-Pandemie“ (besser: Corona-Religion) gewusst haben, um frühzeitig mit dem Denken anfangen zu können.

    https://opium-des-volkes.blogspot.com/2022/03/15-jahre-vorsprung-im-denken.html

  2. Muss man dazu noch was schreiben ?

    https://deutsch.rt.com/europa/134657-macron-warnt-vor-beispielloser-nahrungsmittelkrise/

    Hausgemacht

    – Gesundheitssystem wird an die Wand gefahren
    + lebensverkürzende Maßnahmen, impfe ist eines davon
    – Sozial Staat wird an die Wand gefahren
    – Grundversorgung wird an die Wand gefahren
    – die Grundrechte werden an die Wand gefahren
    – Die Ressorcen und Energieträger werden an die Wand gefahren
    – bald werden enteignungen losgehen, nicht nur bei welchen die nicht mitlaufen und nicken
    – Bankengesetze und Vermögensregister sind auch da, Gläsern ist nimmer der richtige Ausdruck dafür
    – ….. viel bleibt nimmer wenn alles eintritt, viel schneller als ich zb angenommen hatte (23-25 bissel schleichender), aber schmita Jahr macht seinem Zionischen alle Ehre.

    wenn genug verreckt sind, Chaos groß genug ist, kommt die perfekte Lösung daher, schachmatt Weltbürger

    Es gibt übrigends schon von den Machern eine Auflistung wie das aussieht das leben als vollsklave(Siehe Economy Foren). China ja, aber noch bissel netter. @Willi vielleicht machste da mal Faden zu, das sich alle schon drauf einstellen können, paar Jahre werden wir das Joch ertragen müssen.

    Umziehen in anderes Land, hilft kurze Zeit noch gegen die Impfe, aber nicht gegen einiges andere was da kommt. Wohnsitz abmelden abtauchen, muss jeder selber wissen. Die chancen stehen so 50/50 das die nimmer zum Zug kommen, aber deswegen ist die Welt nicht wieder ok, das sollte jedem klar sein. Ganze Ego Mist der Läuft wird seine Tribute an leben fordern, bis es den Machern an den Kragen geht, auch ohne chance zu entkommen. Wenigstens da Gerechtigkeit, kleiner Trost.

  3. Könnte es sein, dass Sleezy Joes Sohn und somit Sleezy Joe an der vorsätzlichen Dezimierung der Weltbevölkerung nicht schlecht verdient? https://gellerreport.com/2022/03/new-report-hunter-biden-bio-firm-secretly-fundied-bioweapons-labs-in-ukraine.html/ Da Fauci und Drosten auch zu diesem „erlauchten Kreis“ gehören, wundert mich das Geplärre von Corona-Kalle überhaupt nicht mehr, denn die Kasse muss doch klingeln. https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_91903560/virologe-drosten-wir-haben-keinen-infektionsfreien-sommer-.html und https://www.mdr.de/nachrichten/deutschland/panorama/corona-wieler-lauterbach-rki-booster-hotspot-inzidenz-100.html Ich bin dafür, dass die bunten Politnieten Masken über das ganze Gesicht tragen, zur Not tut es auch eine Plastiktüte und die Dämlichkeiten Vollverschleierung wie in Afghanistan. Ich kann ihre Fresse nicht mehr sehen.

    • Ja liebe Heidi, das stimmt, nur ist der Kreis der Suizidgemeinde auf die westlichen Bevölkerung beschränkt. Hängt so ein bisschen mit dem Finanzsystem zusammen, denn der great reset ist keine hohle Phrase. Ich habe noch nichts von Coronademos in Mittel – oder Südamerika bzw. Afrika gehört. Im Wettbewerb der Selbstmörder will der blutrünstige Iwan dem Westen mal zeigen wie frau das macht. Laut Bildzeitung beschießt Putin ausschließlich Krankenhäuser, Schulen und Kindergärten, um sein Brudervolk zu dezimieren. Damit hat er es dem Westen so richtig gegeben. Könnte natürlich auch sein, dass sich die Schiessersöldner dort verschanzt hatten. Unser Damenkränzchen, das auf gar keinen Fall auch ihre dicken Popos hinhalten wollen, mit Lambrecht und Bearbock, liefert jede Menge Waffen in das Kriegsgebiet, damit es dort so richtig abgeht. Deutschland ist somit in den Krieg eingetreten, aber der Russe will sowieso nix mehr mit dem untergehenden Westen zu tun haben. Das ist nämlich das eigentliche Ziel, die Abkopplung von den Totgesagten, die es nur noch nicht bemerkt haben. Und wer sich selber umbringt, für den zahlt auch keine Versicherung, wie die Angehörigen der Vorgenannten bereits feststellen mussten.

    • Da schließ ich mich dir an Jörg.
      @Wika . Danke 🙂

      Ich hab da sogar ne aktuelle Geschichte dazu und paßt sehr gut zu dem Artikel.
      Meine Bekannte, Heimbewohner, wurde vergangenen Mittwoch zum 4. Mal gespritzt…und all ihre Mitbewohner.
      Einer von ihnen hat dann 1 Tag später, am Donnerstag, sein Impf-Abo gekündigt…verstorben.

      Gut, Lauterbach würde jetzt sagen „mit 84 ist das im Bereich des möglichen“
      …aber so direkt nach dem Spritzle hat halt das Herz nicht mehr mitgemacht.
      Oder wars vielleicht gar nicht das Herz? 😉

      Liebe Grüße, Marie

  4. Wie es aussieht, sterben nach wie vor mehrheitlich Menschen im Alter über 80 Jahren an der unglaublich gefährlichen Seuche. Deren biologisches Verfallsdatum war allerdings mit oder ohne Impfung erreicht. Nimmt man die aus der Statistik, erkennt man erst richtig, was dieses Corona-Gewäsch für eine Sauerei ist. Wenn ca. 80% der Leute geimpft sind, aber 92% Geimpfte ins Krankenhaus müssen, zeigt das trotzdem, dass die Fixe nicht hilft, sondern gesundheitsschädigend ist.

    Interessant waren auch die Zahlen von Fort Bragg. Von 54000 Soldaten starben 2021 – 2022 80 plötzlich und unerwartet. Der Impfstatus war doppelt für 90%. Da Soldaten gewöhnlich gesund sind, muss man wohl davon ausgehen, dass die Fixe von Pfitzer/Biontech für 0,15% der Gefixten tödlich endet. Das ist weitaus mehr als ex. der sehr Alten an Covid sterben.

    Es bedeutet allerdings auch, dass die Übersterblichkeit in Deutschland 2021 ausschließlich durch die Fixerei verursacht wurde. Soweit ich es bei DESTATIS sah, handelte es sich bisher um 43000 Menschen. Die Zahl dürfte gemessen an den Gefixten eine unterste Grenze darstellen.

  5. Die deutsche Presse erinnert mich an Hitler’s SS. Sie glauben bis zum Schluss an den Endsieg durch die Corona Maßnahmen. Am Ende wurden ja auch noch Kinder und Jugendliche dieser kranken Ideologie geopfert.
    Das Blatt wendet sich erst, wenn Sie in den Redaktionen das Lied von den Zehn kleinen Journalisten singen.

    Hier ist ein Auszug meines Schreibens an den MDR
    Kurze Zeit nach meinen Informationen, haben die dann tatsächlich ihren ersten kritischen Bericht über Impfschäden gebracht.
    Vielleicht hat es jemand von denen gelesen.
    Hier ist eine Passage aus dem Originaltext an den MDR.

    Die Menschen sind davon angewidert, dass die gesamtdeutsche Presse gezielt die Meinungsfreiheit und die Grundrechte bekämpft.
    Außerdem ist ein Großteil der Menschen Ihnen geistig und intellektuell eventuell überlegen?
    Ihren Job kann jeder Hilfskellner ausführen. Einfach nur schreiben, was die Regierung vorgibt, ist kein Journalismus.
    Sie sind gehorsame Befehlsempfänger ohne eigene Meinung.
    Einige Redakteure verdienen Millionen mit dieser Form der staatlichen Propaganda.
    Die Mehrheit unter Ihnen besteht allerdings nur aus Mitläufern, die sich der Diktatur unterwerfen, weil sie ihren Job behalten wollen.Mitläufer sind die Basis jeder Diktatur.
    Das Sie die Meinungsfreiheit und die Grundrechte durch Ihr Verhalten zerstören, ist Ihnen dabei egal.
    Wie kann jemand, der das tut, was Sie von den staatlich gelenkten Medien, täglich gegen den Willen der Menschen tun, noch mit sich und seinem Gewissen vereinbaren? Schamgefühl und Menschlichkeit sind Ihnen fremd, oder?
    Wie weit würden Sie noch gehen?
    In den dreißiger Jahren gab es auch medizinische Experimente. Und es gab Massenmorde durch Giftstoffe der Pharma Industrie.
    Heute reden wir über chemische Substanzen der Pharma Industrie, von denen wir erst in den nächsten Jahren genau wissen, wieviele Opfer an den Spätfolgen der toxischen Stoffe versterben.
    Niemand kann für die Sicherheit der Chemikalien, die in den sogenannten Impfstoffen stecken, garantieren.
    Erschreckend, wie sich die Dinge gerade wiederholen.
    Die Frage wird sein, ob die Opfer der Spätfolgen die Anzahl von 6 Millionen Todesfällen übersteigen wird ? Ich denke ja!
    Ich kenne die einzelnen Substanzen.
    Ich bin Mediziner und ich befasse mich seit Jahren mit Forschungsarbeiten zu diesem Thema.
    Dass die sogenannten Impfstoffe keinen einzigen Anteil eines SARS-CoV-2 Virus enthalten, ist Ihnen als Experten selbstverständlich bekannt.
    Eines kann ich Ihnen allen garantieren.
    Die meisten unter Ihnen, die mindestens einmal geimpft wurden, werden irgendwann Nebenwirkungen entwickeln.
    Sie sollten vorsichtshalber eine regelmäßige Kontrolle Ihres Blutes auf eine impfinduzierte Thrombozytopenie durchführen lassen.
    Die angesprochenen Polyethylenglykol Anteile aus den Nanopartikeln lassen sich im Körper nicht verstoffwechseln .
    Sie sind selbst außerhalb des Körpers nicht abbaubar, lassen sich nur über Verbrennen auflösen und ein hoher Anteil davon schwimmt als Plastik Anteil im Meer. Dieser Kunststoff der in Polyester und Frostschutzmittel steckt, befindet sich nun in drei Milliarden Anteilen pro Impfung in Ihren Körpern.
    Inclusive der 3 Milliarden mRNA Erkältungsviren, die gentechnisch so manipuliert wurden, dass sie mitsamt der NanoPartikel , in Ihre gesunden Zellen eindringen können um dort die künstlichen Spike Proteine herzustellen.
    Spike Proteine, deren Rolle zur Entstehung von Thrombosen Sie in dem Link weiter oben, als Forschungsbericht lesen können, falls Sie englisch verstehen.
    Aber da Sie ja Experten auf dem Gebiet der chemischen Zusammensetzung der Inhaltsstoffe aus den Spritzen sind, wissen Sie das alles ja längst.

    Ich habe dem MDR dann noch wissenschaftliche Beweise zur Toxizität aufgelistet. Ich wollte aber auf das wesentliche kommen. Fakten und Beweise interessieren die Medien nicht.
    Ich habe den Mitarbeitern des MDR verdeutlicht, dass jeder geimpfte unter ihnen sein Honorar als Sterbegeld betrachten kann.
    Vielleicht sind ja einige meiner Informationen bei den Journalisten angekommen. Ist schon beängstigend, für die geimpften und geboosterten Journalisten, wenn sie plötzlich begreifen , dass die schweren Nebenwirkungen sie demnächst mit Sicherheit selber betreffen werden.
    Die Realität lässt sich nicht mehr verschweigen.
    Scheint, als hätten die Journalisten nun doch keine Lust, an den SARS-CoV-2 Giftstoffen zu erkranken oder zu sterben.
    Inzwischen sterben auch immer häufiger Politiker.
    Impf-fanatiker, die ihre booster Impfung auf Twitter veröffentlichen und andere zum Impfen animieren wollten.
    https://uncutnews.ch/kimberley-kitching-52-jaehrige-australische-senatorin-stirbt-ploetzlich-nach-einem-herzinfarkt/
    Dazu zähle ich allerdings nicht den Politiker Kristian Tangermann.
    Ich kenne die Ursache nicht.
    Es gibt keine Fakten. Er starb einfach nur, wie so viele junge Menschen in letzter Zeit, plötzlich und unerwartet.
    Es ist einfach nur noch traurig.
    https://www.t-online.de/region/bremen/news/id_91881988/tod-von-cdu-politiker-kristian-tangermann-45-polizei-ermittelt.html

  6. Klarer Fehler bei der Erhebung der Daten. Das Wird i Deutschland besser gemacht. Hier wird der Impfstatus nur bei 20% Erfasst und die unbekannten werden einfach zu den ungeimpten geschoben. So haben wir eine Quote bei ungeimpften von mindestens 80%

  7. Kann es nur vor Augen führen und hoffen das die Masse sich nicht mehr verarschen lässt, das man endlich was tuen kann.

    Funktionierte schon , da genannt in Hitler Deutschland nicht, wie soll es heute funktionieren…..

    Von den Disidenten Morden Hitlers Zeiten(Als Holocaust in die Geschichte Einging) wussten auch viele, aber so gut wie keiner wagte es , was dagegen zu tun. Heute immer noch nicht anders. Die Drangsaal Zeiten der Regierung kommen erst noch….., wo jeder Brief gleich ins moderne FEMA Getto führen kann.

    Nachdem jemand sagte, hey der ist an der Impfe gestorben, drohte man gleich mit Einweisung in die Phychatrie, wird kein Einzelfall bleiben. Wie groß muss die ungerechtigkeit werden, bis es sich umdreht , Polizei Ämter Eingreiftruppe nicht mehr mitmachen ? Meißten haben sich wegen Jobverlust impfen lassen, jetzt haben sie Corona. Bei mir sind es 17 im Bekanntenkreis. 2 tot. 2 schwer krank.

    Solange sowas kommt : „Du kannst nicht kommen wenn wir uns treffen, bist ja nicht geimpft gefährdest uns ja“. Haben Familien Treffen im Juni, solange die so ticken, kann sich nix ändern, laufen alle ins verderben. Und sagen kann man auch nicht viel, da machen sich viele einiges vor, wie die Lage wirklich ist.

    Erst muss das Kippen, dann kann man handeln, sonst isses Aussichtslos.
    Wenn man in Verwantenkreis schon vor solche Bollwerke läuft, isses außerhalb davon noch schlimmer.

    Deswegen werden wir bald aussteigen, wie schon viele vor uns. Wenn man bereit ist auf paar „Luxus Dinge“ zu verzichten geht das ohne Probleme. Dachten bliebe noch Zeit, aber Saudis fängt auch schon an, viel Zeit bleibt nimmer bei dem rasenden Tempo. 9.9.29 geht das nimmer gut. Das datum hat seinen Grund, später mal.

  8. Die Impfung abzuwenden, ist ganz einfach. Dafür muß man allerdings tätig werden.

    Österreich hat über den Daumen 9 Millionen Einwohner, davon sind rund 7 Millionen durchgeimpft und zum großen Teil geboostert.
    Rund 2 Millionen Menschen sind ungeimpft.
    Vom 1. Januar 22 bis zum 26. März stieg die Zahl der gemeldeten Aktiven Infekte von täglich 30 Tausend Aktive Infekte auf 430.000 Aktive Infekte.
    Zur Zeit gelten also 430.000 Menschen in Österreich als Aktiv Infizierte. Das wäre 1/4 der Ungeimpften!

    Die genauen Zahlen braucht man nicht, man sieht so schon, daß der Pool der Ungeimpften für die Infektionen nicht verantwortlich sein kann. Die Ungeimpften müßten ja schneller infiziert werden, als sie genesen können?

    In Deutschland sind in den letzten 2 Monaten rund 13 Millionen Aktiv Infizierte gemeldet worden und 6,7 Millionen Genesene. Bei 12 Millionen Ungeimpften!
    In Deutschland gelten zur Zeit 4,2 Millionen Menschen als Aktiv Infizierte. Das wären 1/3 der Ungeimpften! Auch in Deutschland würden sich die Infekte bei den Ungeimpften überlagern, die müßten mehrere Corona-Infektionen gleichzeitig haben und kämen aus dem Bett gar nicht mehr heraus.

    Der Impfstoff verursacht also Corona, oder das, was da getestet wird.

    Die Zahlen sind einfach nachprüfbar und einfach zu verstehen. Man kann damit schnell eine Barrikade gegen den Impfexpress bauen.

    Die Regime sind übrigens auch geimpft. Da denkt man zu wenig drüber nach.

  9. Na gut, das ist die Genmanipulation, noch nicht mal eine Gentherapie, denn die würde eingesetzt werden, um ein beschädigtes Gen zu erneuern. Aber auch das Testen hat seine Tücken. Bei jedem Test hinterlässt man sein Genom. Schon mal was davon gehört, dass die Vorsitzende des deutschen Ethikrates sich intensiv für das Genom interessiert? Warum wohl? Um es zu manipulieren! Gates ist da der größte Spezialist. Die „Wissenschaftler“ sind eifrig dabei, sie probieren erst einmal die Manipulation der Malariamücke (ein menschenfreundliches Werk), denn wenn rauskäme, dass sie das menschliche Genom manipulieren wollen, gäbe es vielleicht einen kleinen Aufstand, wer weiß. Und da das Genom sowohl der Malariamücken als des Menschen nach demselben Muster funktioniert, können wir hundertprozentig gewiss sein, dass auch die Genommanipulation von uns allen auf Gates Speisekarte steht. Der macht dann aus uns wenigstens Halbaffen.
    Ich kann nur jedem raten, wenn für irgendeine Leistung des WEF, im Zusammenhang zum Beispiel mit der ID2020, eine Blutabnahme verlangt wird – verweigern!!!
    Beim WEF handelt es sich nicht um Menschenfreunde – die hassen Menschen! Deshalb wollen sie sie ja auch für ihre verbrecherischen Zwecke zurechtstutzen.
    Nie vergessen: Das sind Feinde der Menschheit.

Kommentare sind deaktiviert.