Hintergrund

Hilft die Antisemitismus-Keule gegen Viren?

Neulich versuchten sich die Öffentlich-Rechtlichen mal wieder in feinster Verleumdungspropaganda. Es kam die Antisemitismus-Keule zum Einsatz. Diesmal sollte es Professor Bhakdi treffen. Inzwischen gibt es einen offenen Brief von Holocaustüberlebenden und deren Nachfahren, die den Sendern die Leviten lesen. Das scheint die Medien indes nicht zu stören, sie gehen weiter unbeirrt ihrem Panik-Auftrag nach und tragen so ihren Teil zum Ruin der mentalen Gesundheit ihrer KonsumEnten bei. ❖ weiter ►

Meinung

Papier ist entschieden … aber nicht mehr im Amt

Wie so oft, kommt aufs Alter die Weisheit. Bei vielen Politikern und Richtern leider all zu häufig erst, wenn sie außer Amt und Würden sind. Dieser Tage gab es ein bemerkenswertes Interview der BZ mit dem ehemaligen Verfassungsrichter Hans-Jürgen Papier. Er stellt sowohl der Regierung und dem Parlament ein angemessenes Armutszeugnis aus. Letztlich trifft die Kritik auch seine Nachfolger im BVerfG. Es ist inzwischen keine Rechtsinstanz mehr, allenthalben noch eine Gnaden-Instanz. ❖ weiter ►

Fäuleton

Welches Impf-Panik-Schweinderl hätten S‘ gern?

Man muss nicht einmal Impfskeptiker sein, um zu bemerken, dass eine überbordende Werbung für Impfungen nicht zwingend der Gesundheit dient. Dank der sich stets weiter verkürzenden Auffassungsgabe vieler Individuen fällt dies nur nicht mehr sonderlich vielen Menschen auf. Jetzt ruft der Chef des deutschen Hausärzteverbandes zur nächsten Umsatzwelle mittels Grippe-Impfung auf, obschon die Grippe in der letzten Saison nachweislich brutalstes Opfer der Corona-Pandemie wurde. ❖ weiter ►

Gesundheit

Bundesarbeitsgericht entmachtet die Ärzte

Galt das Bundesarbeitsgericht bisher als arbeitnehmerfreundlich, zeigt es jetzt mal die andere Seite. Rein beiläufig entmachtet es dabei die Ärzte. Auch auf die Gefahr hin, dass in dem vorliegenden Fall eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung ggf. missbräuchlich erstellt wurde, stellt das Urteil nunmehr die Arbeitnehmer unter Generalverdacht. Wenn es den Arbeitgebern beliebt, stellen sie Lohnfortzahlungen ein und fordern weitere Nachweise. Das könnte eine Trendwende bedeuten. ❖ weiter ►

Gesundheit

Von kinder-, herz- und hirnlosen Politikern

Vor einem Jahr hätte man Leute still als Verschwörungstheoretiker belächelt, die von sinnfreien Maßnahmen gegen Kinder in der Pandemie fabulierten. Heute sind wir einen Schritt weiter und genau das ist Realität. Man möchte in Deutschland gerne 13 Millionen Versuchskaninchen hinzugewinnen. Das Risiko für die Kinder ist ungleich höher als ein absehbarer Nutzen. Dann verkauft man es eben als „Solidaritäts-Impfung“ und Opfergabe der jungen Generation. Entlarvender gehts kaum. ❖ weiter ►

Hintergrund

CDC definiert fix mal „Impstoff“ und „Impfung“ neu

Bevor der Pharmaindustrie der Markt zusammenbricht und eine wütende Meute dahinterkommt, geht man hin und und ändert einfach die Definitionen. So geschehen in den USA. Dort hat die CDC von August 2021 auf September 2021 die grundlegenden Begriff von „Impfstoff“ und „Impfung“ schnell mal mit neuem Leben erfüllt. So passt alles viel besser zu den Bedürfnissen der Gift-Produzenten. Jetzt passen die aktuell verwendeten Präparate endlich wieder zur Definition, auch wenn die neu ist. ❖ weiter ►

Deutschland

Schon mal über manipulierte Wahlen nachgedacht?

Sicher, die Wahlen sind sicher. Aber auch nur solange, wie die herrschende Klasse gewiss sein kann, dass die Ergebnisse ihrer Planung entsprechen. So kurz vor der Wahl kommt DIE ZEIT mit einem interessanten Bericht um die Ecke, der belegt, das Manipulationen an unseren Wahlen mit Leichtigkeit möglich sind. Wer stumpf behauptet, das käme hier nicht vor, der möge seinen Blick einmal Richtung USA wenden, mit Blick auf die ungelösten Streitigkeiten zur der letzten Wahl im Jahre 2020. ❖ weiter ►

Gesundheit

Pädagogen setzen auf „Döner für Impfung“

Pflichtschuldig kommen deutsche Pädagogen jetzt hinterm Ofen hervor, um Kinder und Jugendliche vermittels Döner vermehrt an die Nadel zu bringen. Die GEW macht mit interessanten Modellen auf sich Aufmerksam, wie sie dazu beizutragen gedenkt die regierungsamtlichen Impfziele zu erreichen. Dabei lässt sie erkennen, dass sie enorme Defizite im Diskurs wissenschaftlicher Themen hat und stattdessen lieber der Propaganda folgt. Können das noch ernstzunehmende Pädagogen sein? ❖ weiter ►

Medien

Politische Botschaft des Tages: „Grundrechtsabbau”

Der Bundestag führt die Dysfunktionalität der Demokratie vor. In einem Omnibusgesetz gehen mal eben so Beschränkungen der Grundrechte durch. Auf der einen Seite werden ein wenig Milch und Honig ausgekippt und auf der Kehrseite der Medaille die Berufsfreiheit und das Selbstbestimmungsrecht kastriert. Die körperliche Unversehrtheit wurde schon zuvor kassiert. Vielen Menschen ist die Tragweite solcher Gesetze offenbar nicht bewusst, sie werden es aber bald zu spüren bekommen. ❖ weiter ►

Fäuleton

„Wir befürchten, dass die Affen aggressiv werden“

Das ist schon der Hammer, wir feiern hier affige Urstände und unsere Journalie blickt eigens dazu nach Bali, wo die Affen sich derweil verselbständigen. So ein Artikel im Mainstream birgt ungeahnte Schätze, die es zu heben gilt. So weiß die FAZ zu berichten warum die Affen auf Bali so große Not leiden. Interessant, denn die Ursachen sind dieselben die uns in vergleichbare Situationen bringen. Müssen wir jetzt ernstlich anfangen von den Affen zu lernen? Das ist peinlich. ❖ weiter ►

Aktuell

Israel beweist „Risikomaximierung“ durch Impfung

Für viele ist der Datensalat rund um COVID-19 nicht sehr bekömmlich. Derzeit steht Israel wieder einmal im Rampenlicht. Diesmal mit einer der höchsten Infektionsraten bei gleichzeitig höchster Impfrate unter den Vergleichsnationen. Nun zeigen einige Daten, dass die Impfung womöglich so gut wie keinen Effekt hinsichtlich der Neuinfektion hat. Ob sich letztlich die Sterblichkeit nach oder bei Erkrankung durch die Impfung noch verbessert, steht derweil in den Sternen. ❖ weiter ►

Gesundheit

„Hirnnebel” trübt Blick auf Delta-Variante

Es kommt vor, dass Menschen vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr sehen. Ähnlich verhält es derzeit mit der Propaganda zur Delta-Variante. Sie wird als infektiöser und tödlicher beworben als alle anderen Erreger aus dem COVID-19 Stadel. Nun legt die englische Regierung Zahlen vor, die exakt das Gegenteil belegen. Diese Variante ist zwar weiter verbreitet aber nur ein viertel so tödlich wie die ursprüngliche Alpha-Variante. Scheinbar kein Thema für Regierung und Mainstream. ❖ weiter ►

Gesundheit

Die neuen Pfizer Pandemie „Merchandise-Artikel“

Langsam aber sicher entwickelt sich die Pandemie zu dem was die Pharma für gute Profite benötigt. Erste Merchandise-Artikel bereichern den Markt. Nachdem bezüglich der Impfungen und der Booster-Shots irgendwann die Luft raus sein dürfte, gilt es weitere Support-Artikel für die Pandemie auf den Markt zu werfen, um die gute Erholung der Pharama-Industrie nicht fahrlässig zu gefährden. Sie hat sich in der Pandemie gut entwickelt und diesen Status gilt es zu halten. ❖ weiter ►