Über WiKa
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Massen-Medien selbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören.

Postfaktisch: Merkel klaut Motto von Die PARTEI

24. September 2016 WiKa 1

Ideenklau ist auch unter Parteien nichts Neues, wenn es darum geht, um die Gunst der Wähler zu buhlen. Aber völlig taktlos ist es, das Gründungsmotto einer anderen Partei zu stibizen, wenn auch nicht im Wortlaut, aber dem Sinn nach. Das ist an Schamlosigkeit kaum mehr zu toppen. Letzteres entwickelt sich immer mehr zum Markenzeichen der Kanzlerin. Natürlich hat sich Mühe gegeben diesen Raub zu tarnen, nur es will nicht gänzlich gelingen. ❖ weiterlesen ►

Vatikan ordert Kampftruppen nach Dunkeldeutschland

23. September 2016 WiKa 8

Soweit man sich den Zusammenhang zwischen Kirchenzugehörigkeit und Fremdenfeindlichkeit betrachtet, wäre ein sofortiger Kreuzzug des Vatikan gen Dunkeldeutschland erforderlich. Nur knapp können die neuen Länder einem vom Vatikan angezettelten Gotteskrieg entgehen. Die Gründe dafür sind verblüffend. ❖ weiterlesen ►

Obamas Friedensnobelpreis gebührt teils Deutschland

23. September 2016 WiKa 8

Der Friedensnobelpreis ist nicht nur eine äußerst begehrte Auszeichnung, er scheint auch Gradmesser für die Verkommenheit seines Trägers zu sein. Die Chancen auf den Erhalt desselben scheinen zu steigen, desto mehr der Bewerber mit beiden Beinen im realen Blut steht. An Obamas Friedensnobelpreis hat Deutschland jedenfalls einen erheblichen Anteil, wir erläutern warum. ❖ weiterlesen ►

„Ich sehe, Sie tragen Springerstiefel“: Was mich meine Vorstellungsgespräche über Deutschland lehrten

22. September 2016 WiKa 15

Kleider machen Leute, wie es aussieht gilt dieser Spruch noch heute. Das grenzt an Diskriminierung. Springerstiefel kommen im Big Business irgendwie nicht sonderlich gut an. Dort ist es immer noch üblich mit Schlips und Anzug aufzutreten. Diese Kasperrade hat sich über die Jahrzehnte nicht verflüchtigt. Gerade für den selbstbewussten Nachwuchs kann dies zu enormen Problemen beim Berufsstart führen, sofern die Kleiderordnung nicht angemessen berücksichtigt wird. ❖ weiterlesen ►

Betreutes Wählen, der fatale Einfluss des Europäers

21. September 2016 WiKa 14

Demokratie ist schon eine seltsame Sache, wobei “betreutes Wählen” offenbar immer beliebter wird. Ursächlich ist es dem Umstand geschuldet, dass die Regierungen den Wählern immer weniger vertrauen können. Das macht Politik in dieser Zeit besonders schwierig. Deshalb müssen neue Wege gegangen werden, die auf EU-Ebene bereits wunderbar umgesetzt werden. Wir zeigen wie. ❖ weiterlesen ►

Die Große Koalition, Fluch und Zerstörungskraft

20. September 2016 WiKa 10

Die Große Koalition, bestehend aus CDU/CSU/SPD, wird auf Dauer die deutsche Scheindemokratie noch mehr beschädigen als es die Einzelparteien in den Jahrzehnten zuvor vermochten. Immerhin ist sie, als eine Partei betrachtet, eine Instanz die von 100 Prozent der Wähler niemals gewählt wurde. Gerade mit Blick auf aktuelle Ereignisse, wie CETA-Freihandelsabkommen, Flüchtlingspolitik und weitere EU Projekte. Alles mit verheerenden Folgen. ❖ weiterlesen ►

Gibt es für die SPD ein Leben nach Sigmar Gabriel

19. September 2016 WiKa 11

Noch tagt die SPD in Wolfsburg, aber das Ergebnis dürfte bereits klar auf der Hand liegen. Es ist damit zu rechnen dass der Vorsitzende Sigmar Gabriel das Fußvolk in einer Weise beschwatzen wird, dass er den Segen für was auch immer erhalten wird. Das wird für ihn die Grundlage bilden, das weithin abgelehnt CETA-Freihandelsabkommen mit Kanada auf en Weg zu bringen. An Basis-Beschlüsse hat sich die SPD-Führung eigentlich noch nie wirklich gehalten. ❖ weiterlesen ►

Fünf Billionen Dollar für Anti-Terror-Terror

18. September 2016 WiKa 7

Terror kommt in aller Regel allen Leuten sehr teuer zu stehen, egal aus welchem Blickwinkel man es betrachtet. Dass es ein Geschäftsmodell der Luxusklasse ist, wird sich erst noch in den Köpfen der normalen Menschen etablieren müssen. Dank Terror werden die Gewinn- und Verlustchancen weltweit völlig neu gemischt. Die USA haben bislang den größten Betrag in diesen Jackpot geworfen. Immerhin rund ein Viertel der mühevollen 240 Jahren aufgebauten Staatsverschuldung von 20 Billionen. ❖ weiterlesen ►

US-Terrormilizen bedauern den Tod von Menschen

18. September 2016 WiKa 5

Auf dem syrischen Schlachtfeld begegnet man neben dem Tod auch noch den irrsinnigsten Spielarten der Diplomatie. Das kann speziell in diesem Fall nicht ausbleiben, zumal es sich bei dem angeblichen Bürgerkrieg inzwischen um einen multinationalen Real-Live Truppenübungsplatz handelt, auf dem sich die Kombattanten schon mal stellvertretend umbringen (lassen). Und wenn die USA endlich mal die aus ihrer Sicht richtigen Bösewichte abschlachten, müssen sie sich sogleich dafür entschuldigen. ❖ weiterlesen ►

Dem Grundgesetz mangelt es eklatant an Liebe

15. September 2016 WiKa 28

Das Grundgesetz ist ein zentraler Punkt unserer freiheitlich orientierten Gesellschaft. Da ist es interessant einige Details darin nachzuschlagen, wie etwaige Werte darin verankert sind. Gott und die Liebe sind interessante Themen, da haben wir einmal nachgesehen wie sehr die im Grundgesetz implementiert sind. Das Ergebnis dieser Prüfung fiel überaus ernüchternd aus, gerade mit Blick auf die Liebe, geradezu eine Katastrophe. ❖ weiterlesen ►

Die Partei mischt EU-Parlament auf, endlich Tacheles

15. September 2016 WiKa 4

Bislang galt das EU-Parlament als Idiotenspielwiese von Leuten, die man von der Parteipolitik in den einzelnen Satellitenstaaten fernhalten musste. Aus gutem Grund, denn dieses Parlament ist von vornherein als ausschließliches Scheinparlament konzipiert, um den 500 Millionen Europäern wenigstens eine Illusion von Demokratie vorzugaukeln. Das hat sich jetzt offenbar gründlich geändert. Erstmals hört man richtig scharfe Töne von dort, ausgerechnet von einem deutschen Partei-Führer. ❖ weiterlesen ►

Killerpräsidenten Obama und Duterte prinzipiell einig

14. September 2016 WiKa 6

Das Töten von Menschen nach Belieben, ist nicht nur eine Angelegenheit von Kriminellen. Sogenannte Präventivtötungen werden auf höchster Ebene betrieben und sind auch dem demokratischen Land dieser Welt nur zu gut vertraut, gehören quasi zum guten Ton. Genau dieses Land, die USA zieren sich allerdings immer ein wenig, wenn andere Präsidenten sich dieser edlen und exzessiven Sportart anschließen wollen. So gerieten auch Obama und der philippinische Präsident Duterte aneinander. ❖ weiterlesen ►

Bayer kauft sich für satte 66 Milliarden Dollar Schadenersatzverpflichtungen in ungenannter Höhe

14. September 2016 WiKa 13

Konzernpolitik muss nicht immer etwas mit gesundem Menschenverstand zu tun haben, zumal der in dieser Liga meist schon gar nicht mehr benötigt wird. Da geht es genau genommen nur noch um die nackte Gier, um Macht und Vorherrschaft. Wenn man einem solchen Konzern dann ein Kuckucksei ins Nest legen kann, macht es gleich doppelt Freude. Gerade deutsche Konzerne scheinen eine diebische Freude an solch exquisiten Nestinhalten zu haben. ❖ weiterlesen ►

Wird sich Österreich auf Präsidenten-Sharing verlegen

12. September 2016 WiKa 7

Österreich krankt seit geraumer Zeit an einer ausstehenden Präsidentenwahl. Genauer noch, an einer Stichwahl zu selbiger. Aktuell muss diese Wahl verschoben werden, weil ungünstiger Klebstoff die Briefwahlumschläge untauglich machte. Die nächste Ungültigkeit der Wahl wäre vorprogrammiert gewesen. Damit dieses Spiel endlich mal ein Ende haben kann, wäre es doch bei einem annähernden Gleichstand der Kandidaten viel einfacher ein “Präsidenten-Sharing” zu vereinbaren. ❖ weiterlesen ►

15 Jahre brutaler Kampf gegen die Weltbevölkerung

11. September 2016 WiKa 11

Der heutige Gedenktag (9/11) lässt uns schnell in eine verflachte Richtung denken. Solche Feiertage, wie es für einige Leute durchaus einer ist, darf man mit Verlaub etwas kritischer betrachten. Danach ergibt sich ein völlig anderer Blickwinkel, der allerdings weniger feierlich daherkommt, sofern man sich nur die Konsequenzen der Veranstaltung etwas weiter vergegenwärtigt. So halten wir fest, dass der Kampf gegen die Weltbevölkerung bislang äußerst erfolgreich geführt werden konnte. ❖ weiterlesen ►

Wird Clinton erste Parkinson-Präsidentin der Welt

11. September 2016 WiKa 12

Haben sich bislang hinsichtlich der anstehenden Präsidentschaftswahlen in den USA viele Menschen darüber beklagt, dass sie mit Clinton und Trump nur die Wahl zwischen Pest und Cholera hätten, kommt jetzt ein starkes Additiv hinzu: Parkinson! Das wird wenigstens einigen völlig unverwegenen Wählern die Entscheidung deutlich erleichtern können. Derzeit streitet die Nation noch immer darum, in welcher Intensität man dieses Detail thematisieren darf. ❖ weiterlesen ►

1 2 3 78