Virchow-Schwurbel-Bund rettet das Impf-Narrativ

Virchow-Schwurbel-Bund rettet das Impf-NarrativGesundbrunnen: Jetzt mischt auch der Virchow-Schwurbel-Bund mit. Das Spritz-Narrativ wackelt, es sieht sich einer ernsthaften Bedrohung ausgesetzt. Anlass dazu war die Veröffentlichung der Betriebskrankenkasse ProVita, die darauf schließen ließ, dass etwaige Impfnebenwirkungen untererfasst seien. Wir hatten das Thema hier: „Spritz-Krieg“ gegen Bevölkerung ausser Kontrolle? … [qpress]. Gegen diese angebliche Schwurbel–BKK zieht jetzt der Virchow-Schwurbel-Bund zu Felde, um das Narrativ von der sicheren Spritze zu retten.

b9897f0ccd7940629b9251669c335d67

Ein interessanter Schlagabtausch, der insbesondere vom Virchow-Schwurbel-Bund bedauerlicherweise nur mit inhaltslosen Schwurbeleien geführt wird. Hier die Pressemeldung: Schwurbel-BKK gibt falschen Alarm bei Impfnebenwirkungen … [VirchowBund]. Echte Sachargumente muss man da leider vermissen. Dr. Dirk Heinrich ist Bundesvorsitzender des Verbandes der niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte (VirchowBund). Er fabuliert jetzt so richtig gegen die substantielle Datenlage der erwähnten BKK. Virchow-Schwurbel-Bund rettet das Impf-NarrativEr möchte damit den Eindruck vermitteln, dass die Beobachtungen besagter BKK völlig substanzlos seien und somit aus der Luft gegriffen. Die hat postwendend dazu noch einmal Stellung bezogen: Erläuternde Auswertungen zum Schreiben an das Paul-Ehrlich-Institut vom 21.02.2022 – Kommentar zu Presseveröffentlichung des Virchowbundes … [BKK-ProVita].

Harte Kritik auf Sand gebaut

Um seine „fundierte Kritik“ zu untermauern, verweist er sogleich noch darauf, dass die undifferenzierten Schwurbeleien dieser BKK, sprich deren Daten, zu deren Markenimage passen. Eine Krankenkasse, die Homöopathie und Osteopathie als Satzungsleistungen erbringt, kann nicht ganz sauber sein. Sicherlich wollte er damit andeuten, dass nur beste Chemie und teuerste Pharmaprodukte den von ihm vertretenen Ärztinnen und Ärzten dienlich sein können. Das sollte jedem Leser sofort einleuchten und die Gewichtigkeit dieses Arguments unterstreichen.

Ein wesentlicher Kritikpunkt, an dem er sich gelungen vorbei manövrierte, sind die Meldungen an das Paul-unEhrlich-Institut. Er verkennt dabei, dass die Meldungen an dieses Institut bezüglich der Impfnebenwirkungen (Gentherapie) keine Kassenleistung sind und von niemandem vergütet werden. Daraus kann man mit Leichtigkeit schließen, dass die Motivation der Mediziner|innen nicht sonderlich hoch ist, im Nachgang zu einer Behandlung noch eine halbe Stunde unbezahlter Arbeit pro Fall in diesen Papierkrieg zu investieren, um eine Verdachtsmeldung an das regierungsnahe Institut zu verfertigen.

Einfach mal weiter schauen …

Virchow-Schwurbel-Bund rettet das Impf-NarrativSowohl das Paul-unEhrlich-Institut, als auch der Virchow-Schurbel-Bund, sind offensichtlich nicht sonderlich vertraut mit den einschlägigen Nebenwirkungsdatenbanken VAERS, EMA und WHO. Kombinierte man die Veröffentlichungen der hier im Feuer stehenden BKK mit genau diesen Datenbanken, würde sich das Bild wesentlich im Sinne der BKK erhärten. Nur eben nicht nach den Vorstellungen des Virchow-Schwurbel-Bund, sondern dann würde sich die Kritik verflüchtigen.

Letztlich eine herrliche Auseinandersetzung, die uns zu verstehen gibt, dass es tatsächlich unter den Ärzten veritable Bemühungen gibt auf dieses Thema gar nicht näher eingehen zu wollen. Stellt sich die Frage wer den „Schwurbel-Heinrich“ hierfür in die Spur geschickt hat? Eine sachliche Auseinandersetzung jedenfalls sähe bedeutend anders aus. So ist damit die Rettung des Impf-Narrativs und der völlig harmlosen Fixe nicht wirklich gelungen. Die Fragezeichen überwiegen.

Virchow-Schwurbel-Bund rettet das Impf-Narrativ
7 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Qpress direkt folgen auf: Telegram | VK.com | Pinterest | Tumblr | MeWe
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Für alle Zeit total kostenlos … Unser Newsletter für neue Artikel. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern ggf. SPAM-Ordner prüfen), Bestätigungslink klicken, alles erledigt. Kann jederzeit abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Nur zu, trau Dich … :-)
Avatar für WiKa
Über WiKa 3188 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

12 Kommentare

  1. Die Korruption zwischen BigPharma und Politik und die völlige Verbiegung von Wahrheit und Wirklichkeit durch permanent ins Rennen geschickte Propaganda-Gigs und gekaufte Akteure hat Ausmaße erreicht, die man sich noch vor wenigen Jahrzehnten nicht hätte vorstellen können.
    Gaby Weber hat jetzt dazu ein Video veröffentlicht, das das korrupte Geflecht von BigPharma und Politik in Argentinien aufzeigt. Vieles davon dürfte auch bei uns so ablaufen:

    „NICHTS WIRD KONTROLLIERT – BIOSICHERHEIT IN ARGENTINIEN“ von Gaby Weber
    https://www.youtube.com/watch?v=uNqfCn6yddw&feature=youtu.be

  2. @Virchow-Schwurbel-Bund rettet das Impf-Narrativ
    ich denke nicht. Das ist wie vor Gericht, wenn der Dorfrichter Adam die Realität nicht akzeptiert und den Phantasien eines Anwaltes folgt – sei es nun Inkompetenz oder böse Absicht!

    Es war von Anfang an eine US-gesteuerte politische Pandemie, aus der die lokalen Politiker dann ihre Kollateralnutzen zogen – ich erinnere nur an die Entlassungen von Ärzten, klinik-Chefs und selbst Richtern, die den Regime-Vorgaben nicht folgten.
    Eine reine Diktatur !
    Dazu natürlich die mehr oder weniger willigen Helfer in weiß, wie sie hier beschrieben sind :
    https://www.rubikon.news/artikel/nutzliche-fachidioten
    Insofern : es ist nicht nur Korruption, es ist auch politische Diktatur – und wenn man den Spuren so folgt – sind wir längst auf dem Weg in die Gesundheitsdiktatur :
    https://journalistenwatch.com/2022/02/12/es-verfassungen-who/
    https://ansage.org/schoene-neue-welt-smart-health-card-und-impfregister-per-steuernummer/
    über die WHO !
    Wer gibt der WHO noch einmal vor ?

  3. Vielleicht dämmert den Weißkitteln langsam, dass bald der Staatsanwalt vor der Tür stehen könnte, z.B. wegen nicht ordnungsgemäßer Aufklärung geschädigter Impflinge vor dem ultimativen Stich ?

    • die haben doch unterschrieben, daß sie sich die Spritze freiwillig setzen lassen ! Das ist wie Fixen und der goldene Schuß !
      Lustig wird es nur, wenn das Regime die Jugendlichen alle krank gespritzt hat und sie dann als Soldaten einziehen will !
      Geistig mag das ja wirken, die Spritze soll ja auch auf die Psyche einwirken – aber mit herzschaden sind sie als Soldaten immer untauglich – bestenfalls als Kugelfang oder zum Minensuchen!

      • Info. Ich hab da was gelesen weiss nur nicht mehr in welchen Blog. Zu lesen war,die EU will sämtliche Kompetenzen für Gesundheit und Behandlung an big farma festschreiben per bidenden gesetz.Da stand was von ca.mitte maertz in Kraft treten soll und nicht mehr rückgängig gemacht werden kann. Die EU wird uns an big farma verkaufen,dann können die mit uns machen was immer die wollen.Dann sind wir Sklaven von big farma,wer alles da mitmischt wissen alle hier im Blog.

        • das ist die „globale Pandemievorsorge“
          https://journalistenwatch.com/2022/02/12/es-verfassungen-who/
          bei der die WHO über die lokalen Regierungen „Pandemie“ ausrufen kann!

          Dann brauchen wir nicht nur kein Parlament mehr, sondern auch keine Regierung.
          Jetzt soll auch ganz still wohl eine Änderung im Infektionsgesetz durchgewunken werden, mit der dann die Spritzpflicht schon früher festgeschrieben wird – der Ukraine-Krieg bietet die Gelegenheit für den Kanzler ohne rote Linien !

  4. Genau: Es geht ausschließlich um das „Retten von Narrativen“. Tatsachen und überprüfbare Sachverhalte werden – da propagandistisch unerwünscht – brutal ausgeblendet:
    Hier noch mehr …(geklaut von: https://www.achgut.com/artikel/chronik_des_irrsinns_der_februar_2022 ):

    „Einer Studie der Johns Hopkins Universität zufolge wurden mit dem strengen Lockdown im Frühjahr 2020 in Amerika und Europa kaum Leben gerettet. Diese Maßnahme sei daher, so die Schlussfolgerung, abzulehnen. Was machen deutsche Staatsfunker mit der Nachricht? Gehen sie jetzt wenigstens im Nachhinein kritisch mit der Politik ins Gericht? Aber nicht doch! Nils Metzger vom ZDF zweifelt lieber die Studie an. Sie „ignoriere wichtige Aspekte“, und überhaupt. Außerdem sei „die Sinnhaftigkeit von Lock- und Shutdowns… in den vergangenen zwei Jahren immer wieder debattiert“ worden. Ach ja? Ich habe das noch so in Erinnerung, dass die Medien immer schnellere, längere und härtere Lockdowns gefordert haben. Das Internet vergisst nichts, Herr Metzger.“

    „Ganz Skandinavien öffnet, auch die Schweiz hat ein Ende der Corona-Maßnahmen angekündigt, doch Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) sieht mindestens bis Mitte April keine Chance für das Ende von Corona-Beschränkungen. Gerade eben hat er doch verfügt, dass man im ÖPNV die FFP2-Maske zu tragen hat, das werde man nicht durch „haltlose Ausstiegsdebatten“ konterkarieren. Man sei immer noch in einer „dramatischen Situation“. Und jetzt haltet mal alle die Maultaschen!“

    „Die Stiftung Warentest hat neulich einen Test mit eben diesen Modellen abgebrochen, wegen erschreckender Erkenntnisse zur Sauerstoff-Versorgung. Und die EU-Gesundheitsbehörde ECDC sieht grundsätzlich keinen Mehrwert in der universellen Alltagsverwendung der Kaffeefiltertüte. Trotzdem fordert die Grünen-Vorsitzende kostenlose FFP2-Masken für Kinder, um „Räume zum Spielen, Lernen und Kind sein (sic!) wieder sicher zu machen“. So, und jetzt raten Sie mal, ob Frau Lang Kinder hat.“

    • @wegen erschreckender Erkenntnisse zur Sauerstoff-Versorgung.
      und jetzt müßten sie eigentlich alle Maskenfetischisten wegen Körperverletzung und Mißbrauch der Amtsgewalt zur Anzeige bringen !
      Allerdings müßte dann die Justiz etwas taugen !

3 Trackbacks / Pingbacks

  1. … für mich aktuell – amthor-art.de
  2. Corona-Impf-Update: Viel mehr Nebenwirkungen – Blauer Bote Magazin – Wissenschaft statt Propaganda
  3. Corona-Impf-Update: Viel mehr Nebenwirkungen – Aktuelle Nachrichten

Kommentare sind deaktiviert.