US-Armee erprobt perfide Kampftechnik: Humvee Droping

US-Armee erprobt perfide Kampftechnik: Humvee Droping humvee droping neue Kriegslist der US armee FahrzeugabwurfHohn-Fels: Mächtig Hohn und Spott gab es für eine Lustlandebrigade der US-Armee, die eine völlig neue Kampftechnik, die ihr selber offenbar auch noch total unbekannt war, erstmals bei einer Übung in Hohenfels ausprobierte. Um sich nicht gleich in der Heimat vor den Augen der eigenen Bevölkerung zu blamieren, kann man solche Neuerungen besser in fernen, okkupierten Provinzen einstudieren. Genau dort, wo die indigene Bevölkerung aufgrund dieses Umstandes ohnehin nichts mehr zu Lachen hat.

Das Ergebnis blieb im ersten Moment total hinter den noch unbekannten Erwartungen zurück. Gleichwohl war das beeindruckende Spektakel mächtig gut mit anzusehen. Die genauere Analyse steht noch aus. Möglicherweise wird es auch keine internen Konsequenzen haben. Zumindest die Armeepsychologen können zu einer anderen Einschätzung dieser Aktion kommen als die lokalen Manöverbeobachter, die schon ihren Bauch vor Lachen halten mussten. Sofern sich eine ausreichende Anzahl Feinde darüber totlachen würde, wäre es ja auch ein brauchbarer Erfolg. Soweit die erste Einschätzung eines Hobbypsychologen. Zur weiteren Bestätigung dieser These bedarf es allerdings weiterer Abwürfe unter Gefechtsbedingungen. Hier zunächst das Spektakel in Bild und Ton.

Selbstverständlich hat der Brauch des Humvee-Dropings einen ganz anderen Hintergrund. Die normalerweise zuvor, danach oder auch parallel abgeworfen Fallschirmjäger sind heutzutage, nach der Landung, kaum mehr in der Lage zu Fuß zu kämpfen. Deshalb muss man ihnen im Ernstfall schon noch Fahrzeuge hinterherwerfen. Sonst würde womöglich überhaupt kein Kriegsgeschehen in Gang kommen. Meistens sind auch die McDonald’s Drive in  Futterstellen zu weit ab vom Schuss. Nur deshalb ist die Truppe ganz dringend auf Fahrzeuge angewiesen. Immerhin ist die weltweite Abdeckung von McDonald’s Küchen so hoch, dass die US-Armee in der Regel auf den zusätzlichen Abwurf von Feldküchen verzichten kann.

Gegendarstellungen

Eine völlig verharmlosende Darstellung des hier geschilderten Vorgangs findet sich an dieser Stelle: Humvee fällt vom Himmel[onetz]. Unserem Fotomonteur Fotografen gelang die spektakuläre Aufnahme oben, die einen Humvee unmittelbar vor dem Aufschlag noch in unversehrtem Zustand zeigt. Insgesamt ließ man bei diesem Versuch drei Humvees auf so brutale Art niedergehen. Man beachte die Tonaufnahmen zum Film. Daraus ergibt sich, dass nach dem Abwurf einige von den Beobachtern mit lebensbedrohlichen Zwerchfellbeschwerden ins Feldlazarett eingeliefert werden mussten. Die Soldaten konnten ausnahmslos gerettet werden. Ein Pressesprecher der US Armee war dann auch zurecht stolz darauf, dass diese böse Geschichte nunmehr ohne Personenschaden abging.

Sämtliche Proteste von Grünen und anderen Alternativ(los)en zu diesem ungeheuerlichen Vorgang blieben jedoch aus. Für gewöhnlich drängeln sich diese Gruppen nach solchen Ereignissen sofort vor, wenn Öl, Sprit, Plastik und Metallschrott mit der Umwelt in Kontakt kommt. In diesem Fall war unter der Hand nur lakonisch zu vernehmen, dass man zu Vorgängen auf amerikanischem Hoheitsgebiet nichts sagen könne.

US-Armee erprobt perfide Kampftechnik: Humvee Droping
8 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kostenlos … unsere Mail-Benachrichtigung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern auch den SPAM-Ordner prüfen), dort Bestätigungslink klicken und alles ist schon erledigt. Kann jederzeit genauso unkompliziert abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?

Avatar
Über WiKa 2324 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

7 Kommentare

  1. Bedauerlich ist zunächst, daß die diese „Fatboys“ nicht auf diejenigen geplumpst sind, die am obersten Glied der Befehlskette stehen. Schließlich soll ja alles Gute von oben kommen und in diesem Fall hätte vielleicht die Chance bei denen bestanden, durch einen kräftigen Rums auf die Rübe das Denkvermögen in die konstruktive Richtung hin zu beschleunigen.

    Abgesehen davon ist vorstellbar, daß die alternativlosen Wachstumsbeschleuniger jetzt auf die Idee kommen, die Konjunktur durch sofortiges Zerschmettern von ganzen Produktionen anzukurbeln. Zuzutrauen ist es denen auf jeden Fall.

    Und ein echter Brüller wäre gewesen, wenn das Spektakel im Verbund mit der Bundeswehr erfolgt, also während der von den USA aktuell geforderten Stationierung auch deutscher Truppen an den Grenzen zu Rußland. Deren Grenztruppen würden sich vor Lachen vermutlich dermaßen im Kreis drehen und entsprechend abgelenkt sein, daß ein Durchmarsch bis Moskau möglich ist, aufgrund Befehlsverweigerung der Totalschäden aber auszufallen hat.

  2. Und wenn erst der ganze Satellitenschrot aus dem All auf uns herunterprasselt mit einer rasenden Geschwindigkeit( 250000 km/sec.), ziellos, na dann ist ein aus dem All sausender Schraubenschlüssel schon tödlich. Das Schrotteinsammeln schaffen unsere Ingenieure hier noch nicht, die NASA tröstet uns damit, das es möglich wäre.

  3. Na sie haben wenigstens noch das Abwurfgebiet getroffen……..Hätte auch ein Wohngebiet treffen können. Aber jeder vernichtete Humvee muss neu gebaut werden ! das schafft Arbeit und Gewinn ! Wenn der Russe die Dinger nicht vernichten will, müssen es die Amis in ihrer Unfähigkeit eben selber tun……

  4. Die Globalisierung der Weltwirtschaft ist eine von Lügnern erfundene Leiche.
    Sie geht jetzt mit Geheimverträgen ins Bett um Dir morgen den Schädel einzuschlagen, wenn Du nicht spurst.
    Früher ging das so:
    Die deutsche Blockade Leningrads dauerte 872 Tage. Durch Bomben, Hunger und Krankheit verloren dabei eine Million Zivilisten ihr Leben. Der Führer habe beschlossen, St. Petersburg dem Erdboden gleichzumachen, hieß es in einem deutschen Geheimbefehl vom 29. September. Eine Kapitulation werde nicht akzeptiert. Artillerie- und Luftangriffe sollten die Instrumente der Zerstörung sein und der Hunger ihr Komplize, da man die Ernährung der Bevölkerung nicht als Aufgabe der Sieger betrachtete.
    So ein Dreck! Er kommt übrigens aus Deutschland. Ein dreifach Hoch auf TTIPP. Dem Verrat mal wieder Tür und Tor geöffnet. Geh Arbeiten Du Dummer Deutscher!

  5. Die modernsten Bomben der Amis haben vier Räder und einen Motor, sind sehr beweglich. Die Wirkung dieser Bomben ist neuartig. Der Feind lacht sich tot. Die Russen werden noch mindestens zehn Jahre brauchen, um eine Waffensystem einsetzen zu können mit diesem vernichtenden Image, nein Wirkung.

1 Trackback / Pingback

  1. US-Armee erprobt perfide Kampftechnik: Humvee Droping | Grüsst mir die Sonne…

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*