Hintergrund

Verschärfte Kriegshetze gegen Iran, warum jetzt?

Gibt es einen Grund dafür, dass die Kriegshetze gegen den Iran aktuell so sehr forciert wird? Läuft den Akteuren womöglich die Zeit für einen Krieg davon? Oder möchte man einfach nur die Gunst der Stunde nutzen, um den Vertragsbruch, der von allen anderen Staaten in der Sache ausgeht, zu nutzen, den Iran jetzt zu zerstören? Besonders „Der Spiegel“ übt sich rhetorisch in seiner US-Vasallen-Treue und scheut sich nicht einmal die Tatsachen im US-Sinne zu verdrehen. ❖ weiter ►

kurz✤krass

Iran entzieht Lufthansa sämtliche Landerechte

Im Rahmen des weltweiten „Sanktionopoly-Dauerhappenings“ geht es mal wieder um eine PR-wirksame Sinnlosaktion. Diesmal spielt sich die Geschichte zwischen Deutschland und dem Iran ab. ES geht um Sanktionen, die so an sich nicht nötig wären, aber im Rahmen des erwähnten Happenings eher Routine sind. Ab und an werden dabei rote Linien gerissen. In solchen Fällen lohnt es sich etwas genauer hinzuschauen, ob man daraus vielleicht schon einen Kriegsgrund stricken kann. ❖ weiter ►

Europa

Präventiv-Exekution: EU probt neue Rechtsetzung

Wer sich nicht der Dauerbeschallung der öffentlichen Lautsprecher aussetzt, der fragt sich bei den aktuellen Pressemeldungen zum Fall Skripal und der jetzt hastig seitens der EU zu erarbeitenden Sanktionen, warum das alle so schnell gehen muss. Das Recht bekommt eine völlig neue Qualität. Wir kommen zu einer neuartigen Vorverurteilungsjustiz. Früher einmal bezeichnete man das gerne als Hetze und Propaganda. Heute wird das von Tag zu Tag hoffähiger und das alles sogar ohne die Nazis. ❖ weiter ►

Hintergrund

Neue Sanktionen: USA weisen Putin Einmischung in russische Präsidentschaftswahl nach

Es ist und bleibt einfach zum Mäuse melken. Egal was die Westallianz unternimmt, Putin, der störrische Esel bewegt sich nicht einen Millimeter. Die USA wachsen über sich selbst hinaus und versuchen es mit weiteren pädagogischen Sanktionen, obgleich das Thema schon langsam langweilig wird. Diesmal gibt’s die US-Sanktionen für die Beeinflussung von Präsidentschaftswahlen. ❖ weiter ►

Amerika

Sanktionopoly: Amerikanisches Gas für Europa, direkt aus Russland

Die USA sind es gewohnt nach Belieben Sanktionen gegen Länder zu verhängen, die nicht den Zielsetzungen der USA folgen oder von Hause aus entsprechen. Ein besonders beliebtes Sanktionsziel in den letzten Jahren ist Russland. Der Handel zwischen den USA und Russland ist nicht sonderlich groß, die strategisch wichtigen Positionen sind in diesem Fall auch von den Sanktionen ausgenommen. Umso mehr gibt es im Rahmen des russisch-europäischen Handels noch zu sanktionieren. ❖ weiter ►

Asien

Kim Jong-un setzt USA wieder auf Terrorliste

Man könnte den Konflikt zwischen Nordkorea und den USA – besser zwischen Trump und Kim Jong-un – durchaus für psychologische Persönlichkeitsstudien hernehmen. Bedauerlicherweise verfügt eine der beiden Parteien über dermaßen viel Zerstörungspotential, dass einem manchmal die Witzelei dazu im Halse stecken bleiben kann. Wie allerdings die ideale Propaganda, rund um diese nukleare Angstmaschine zu funktionieren hat, das zeigen uns die hiesigen Medien, wie immer, mustergültig. ❖ weiter ►

Fäuleton

EuGH zeigt sein Gesicht als politischer Gerichtshof

Der europäische Gerichtshof fällt ab und an schon mal durch „gelungene Urteile“ auf. Sofern man die Entscheidungsgründe auf wenig bewegende Formalitäten herunterbricht, mag das in Rede stehende Urteil zutreffend sein. In seiner Konsequenz ist es allerdings wenig charmant und spricht auch nicht sonderlich für die Europäische Union. In besagtem Fall ging es um eine Klage des russischen Energiekonzerns Rosneft gegen die bestehenden Sanktionen, denen dieser seitens der EU ausgesetzt ist. ❖ weiter ►

Glaskugel

Neue Russland-Sanktionen wegen Polareisschwund

Feindbilder sind ein unverzichtbares politisches Element, sofern man aus gut erwogenen Gründen die Menschen gegeneinander aufbringen und in Blöcke spalten muss. Zuweilen leidet darunter der Profit, was das Bedauerlichste an solchen Maßnahmen ist. Aber die Blockbildung und das Schaffen von Hass haben nun mal ihren Preis. Den lässt man sich aber in der Folge schon noch richtig vergolden. Kein Krieg an dem nicht auskömmlich verdient würde. Im Gegensatz zum Geld wachsen die Menschen wieder nach. ❖ weiter ►

Glaskugel

Bomben auf Mossul, USA bestrafen – oder besser nicht

Für den Fall, dass man selber nicht militärisch gegen mächtige Idioten aktiv werden möchte, ist es eine beliebte Methode die eigene Wirtschaftskraft einzusetzen, um möglichen Völkerrechts- und Menschenrechtsverletzern die Rote Karte zu zeigen. Es wird höchste Zeit diese Rote Karte auch den USA zu zeigen. Immerhin sind sie im Bereich von Rechtsverletzungen der zuvor erwähnten Kategorien eine führende Größe auf diesem Planeten. ❖ weiter ►

Hintergrund

Nordkorea verhängt Sanktionen gegen Barack Obama

Heiliger Stankt Ion: Nordkorea hat Sanktionen gegen den Drohnenmörder und US-Präsidenten Barack Hussein Obama und 22 weitere ranghohe Beamte und Organisationen des Landes verhängt, die nach Ansicht Pjöngjangs Verantwortung für die weltweite Verletzung von Menschenrechten tragen. Ferner beklagt Nordkorea viele außergerichtliche Tötungen und Folter durch die USA. Kim Jong Un ❖ weiter ►

Europa

Sanktionen gegen Syrien zur Sicherung des Flüchtlingsnachschubs

EUR-OPA: Die aktuell anstehenden Präsidentschaftswahlen in Syrien sind umstritten, deshalb will man dort weiterhin scharf sanktionieren, um von außen, mit extrademokratischen Mitteln, auf eine Veränderung der politischen Landschaft nach Westeinsichten hinzuwirken. Das wird zwar keinen Frieden bringen, aber den Einfluss des Westens signifikant stärken und zu ähnlich idealen Verhältnissen führen, ❖ weiter ►

Medien

Kreml-Hausverbot für Merkel, neue Sanktionopoly-Runde

EU-EU-EU: Martin Schulz, oberster Suppenkasper und erster Sitzungsglockenbevollmächtigter des nichtsnutzigen wie auch völlig überteuerten EU-Parlaments, hat nunmehr im Rahmen planmäßiger Sanktionseskalationen wieder einmal einen wichtigen Schritt in diese Richtung unternommen. Schließlich kommt die finale Konfrontation der Machtblöcke weder zufällig noch planlos. Alles passiert ziemlich gezielt, veranlasst von den dafür auserkorenen ❖ weiter ►

Amerika

Obama erklärt Pinguine und Amerikaner zur Bedrohung für die nationale Sicherheit

Big Wonderland: Der Nordamerikanische Imperator und Großinquisitor, Barack Hussein Obama, wird in den kommenden Tagen, ohne Ausnahme, alle Kaiser-Pinguine und Amerikaner zur Bedrohung für die nationale Sicherheit der Vereinigten Staaten von Amerika hochstilisieren. Die Bedrohungslage ist bitter ernst, wie die jüngsten Ereignisse belegen. Mit dieser Maßnahme ist man nur noch ❖ weiter ►

Fäuleton

Nordkorea setzt USA auf die Liste der Terror-Staaten

Pschön-Young: Damit hatte niemand gerechnet, obgleich es doch nur eine Frage der Zeit sein konnte, bis die USA auf dieser Liste landen mussten. Das kleine nordkoreanische Diktatorchen, angetrieben von der Achse des Bösen, ließ sich in dieser Frage überhaupt nicht mehr bremsen. Damit ist es jetzt amtlich und die USA nun offiziell bestätigt ein Terror-Staat. Folgt man den ❖ weiter ►