Fäuleton

Selenskyjs gemeingefährliche Traumtänzerei

Eigentlich darf man es im Moment gar nicht schreiben. Es würde vom Wahrheitsministerium kassiert. Selbst als Meinung ist es kaum zulässig. Die westliche Hemisphäre hat einen neuen Helden erkoren, der den Erzfeind Russland in seinen Grundfesten erschüttern oder besser noch gleich ganz vernichten soll. So eine Art moderner David, nur das er sich beklagt nicht die passende Steinschleuder zu haben. Das könnte ein böses Ende nehmen und das elende Drama gilt es zu beschreiben. ❖ weiter ►

Fäuleton

Höchste Zeit den Iran in die EU aufzunehmen

Man muss die Politik nur richtig verstehen. Die EU agiert zur Zeit ziemlich theoretisch. Das praktische Überleben in der EU ist komplexer. Derzeit schießt sich die EU heftig ins eigene Knie und hofft damit dem Weltfrieden einen großen Schritt näher zu kommen, Das allein reicht nicht. Zur Linderung der Schmerzen wäre die Notaufnahme des Iran in die EU eine gute Option. Damit hätte die EU zumindest ausreichend Energie im direkten Zugriff um Industrie und Bevölkerung zu retten. ❖ weiter ►

Fäuleton

Die neue StaSi-Truppe im Innenministerium

Wir lernen täglich dazu. Der letzte Schrei in Sachen politischer Bildung ist die „verfassungsschutzrelevante Delegitimierung des Staates“. Nicht ganz ohne Grund bekommt der Staatsapparat Fracksausen. Er schießt einen Bock nach dem anderen und muss nun zusehen, dass die Kritik daran nicht zu laut wird. Das wird eine Kraftanstrengung und man wird vielen Menschen das Maul verbieten müssen. Wir sind auf gutem Wege und das Innenministerium macht einen anspruchsvollen Job. ❖ weiter ►

Fäuleton

Zong … Amtsgericht Bautzen rettet das Alphabet

Das Amtsgericht Bautzen traut sich was. Es lehnte die Strafverfolgung einer „Z“-Benutzerin ab und erteilte dem Staatsterror eine Abfuhr. Es dürfte eines der ersten Urteile in dieser Sache sein. Dabei hat sich der deutsche Staat auf die Fahne geschrieben, seine Bürger in dieser Sache anständig „meinungsregulieren“ zu wollen, indem er die Verwendung des Buchstaben „Z“ im Zusammenhang mit Russlands Krieg in der Ukraine unter Strafe stellte. Damit könnte vorerst Schluß sein. ❖ weiter ►

Fäuleton

Vor dem Winter Impfung gegen Hunger und Kälte?

Unsere Wissenschaft, soweit politisch korrekt aufgestellt, ist wirklich unglaublich. Eine Universalimpfung gegen fast alle staatliche Leiden. So etwas wäre vor Jahren undenkbar gewesen, aber die Krise, im Verbund mit einer entschlossenen Pharma-Lobby macht es möglich. Noch fehlen wissenschaftliche Studien dazu, aber auf die können wir angesichts der großen Not nicht warten. Jetzt muss ge- und behandelt werden. Jetzt gilt es zu prüfen, für wen die Indikationen zutreffen. ❖ weiter ►

Fäuleton

Streit um die „Fellverteilung“ des russischen Bären

Ein Bärenfell zu verteilen kann manchmal eine heikle Angelegenheit sein. Zumindest, wenn der Bär noch völlig in Saft und Kraft herumläuft. Etwas ähnliches wird jetzt auf Ebene der EU versucht. Etwas abseits von Recht und Gesetz sucht sich die EU schon mal in eine bevorzugte Ausgangsposition für die Fellverteilung zu bringen. In der Theorie ist der Bär längst erlegt, nur die Realität mag dieser EU-Vorgabe noch nicht nicht folgen. So nimmt das „Bärenfellmärchen“ seinen Lauf. ❖ weiter ►

Fäuleton

Die kleinen Balten spucken beachtlich große Töne

Es wirkt reichlich grotesk. Die baltischen Staaten geben sich großlaut, als hinge von Ihnen Wohl und Wehe des Rest-Planeten ab. Solches Verhalten birgt allerhand Gefahren. Da stellt sich die Frage, ob es den Balten bewusst ist, oder ob man sie ebenso gezielt einspannt um Stimmung zu machen. Bei Olaf Scholz seinen denkwürdigen Auftritten entsteht der seltsame Eindruck, als sei die Bundesrepublik Deutschland der Zwergstaat, der sich an allen Ecken und Kanten fügen müsste. ❖ weiter ►

Fäuleton

„Bürgerbekämpfung”, jetzt ganz wissenschaftlich

Wissenschaftsmissbrauch. Eine neue Vokabel, die sich ihren Weg noch bahnen muss. Und so wendet sich die Wissenschaft gegen die Menschheit. Es lohnt ein Blick hinter die „angebliche Wissenschaft“ und ihre Auftraggeber. War die Forschung zu bestimmten Zeiten einmal richtig frei, so muss sie sich zunehmend nach ihren Geldgebern richten. Die haben konkrete Vorstellungen zu den Ergebnissen, die die Wissenschaftler nun „irgendwie“ begründen müssen. ❖ weiter ►

Fäuleton

Strack-Zimmermann im hippen Wallfahrtsort Kiew

Kiew entwickelt sich zum Wallfahrtsort von Waffenhändlern, Lobbyisten und Kriegsfetischisten. Marie-Agnes Strack-Zimmermann gehört dazu. Sie wallfahrte inzwischen wie viele andere nach Kiew, dem Hort von Frieden, Freiheit und Demokratie. Dort wird zur Zeit inbrünstig bis panisch das Antlitz des Restwerte-Westens bis auf den letzten ukrainischen Blutstropfen verteidigt. Deshalb ist nicht nur en vogue, sondern geradezu vasallische Pflicht dort großzügig in Erscheinung zu treten. ❖ weiter ►

Fäuleton

„Grün“ ist das edelste Braun deutscher Geschichte

Die Grünen haben sich in den letzten Jahrzehnten ganz seltsam gemausert. Inzwischen weicht das satte Grün immer mehr einem satten Braun. Den Grünen hielt man anfangs zugute, dass sie etwas für Menschen und Umwelt tun wollten. Davon ist nicht mehr sonderlich viel geblieben. Man kann mit ihnen schnurstracks Kriege führen, Menschenrechte beseitigen. Sie mutierten zu idealen Helfern eines Neoliberalismus, der unter ganz wunderlichen Vorzeichen einen neuen Faschismus zur Blüte treibt. ❖ weiter ►

Fäuleton

Neuordnung der Welt, Unterjochung der Menschheit

Man muss schon sehr kräftig die Augen verschließen, um nicht zu bemerken, dass die Menschheit systematisch in eine Krise geführt wird. Auf der einen Seite kann man bequem Schuldige dafür suchen, die es mit Sicherheit gibt. Die zweite Komponente zur Umgestaltung der Menschheit in eine globale „Nutzmenschherde“ setzt allerdings die Duldung dieses Vorhabens durch eine Mehrheit der Menschen voraus. Exakt bei diesem Aspekt darf sich jeder Mensch an die eigene Nase packen. ❖ weiter ►

Fäuleton

Mögliche Sieger des ESC im Jahre 2023

Der European-Shit-Contest 2022 ist vorüber. Der Überraschungssieger Ukraine bringt noch heute die Herzen der vieler Menschen zum Glühen. Was zu wenig kommuniziert wurde, sind die neuen Bedingungen nach denen die ESC-Sieger bestimmt werden. Man kann es ignorieren oder nicht, im Moment ist Russland der „Königsmacher“ des ESC. Und weil das so ist, wagen wir einen Ausblick auf potentielle Gewinner im Jahre 2023, wenn das Donnergewitter in der Ukraine abgehalten wird. ❖ weiter ►

Analyse

Deutsche „Propaganda-Abgabe“ wankt nicht

In Frankreich fallen die Rundfunkgebühren gewiss, in Großbritannien vielleicht und in Deutschland rüttelt nichts an der „Propaganda-Abgabe“. Die Rundfunkgebühren sind hier nicht weniger verhasst als in Frankreich. Nur in Deutschland hat die Politik nicht nur kein Interesse an deren Abschaffung sondern plädiert hart für ihren Erhalt. Es ist absolut bequem und im Sinne der Politik, dass das Schafsvolk seine eigene Indoktrination finanziert. Das muss typisch deutsch sein. ❖ weiter ►