Fäuleton

Vor dem Winter Impfung gegen Hunger und Kälte?

Unsere Wissenschaft, soweit politisch korrekt aufgestellt, ist wirklich unglaublich. Eine Universalimpfung gegen fast alle staatliche Leiden. So etwas wäre vor Jahren undenkbar gewesen, aber die Krise, im Verbund mit einer entschlossenen Pharma-Lobby macht es möglich. Noch fehlen wissenschaftliche Studien dazu, aber auf die können wir angesichts der großen Not nicht warten. Jetzt muss ge- und behandelt werden. Jetzt gilt es zu prüfen, für wen die Indikationen zutreffen. ❖ weiter ►

Finanzen

Der Staat, Raubritter Deines Vertrauens

Der Zahn der Zeit und die Vergesslichkeit machen es möglich, dass sich ein anonymer Apparat, wie ein Raubritter, über die Menschen hermacht. Dazu bekommen wir gerade ein wunderbares Beispiel serviert. In seiner endlosen Güte und Großherzigekeit hat der Apparat beschlossen auf rund drei Milliarden Steuereinnahmen zu verzichten. Geld, welches nur ausnahmsweise und temporär dem Steuervieh nicht aus den Rippen gepresst wird. Was, wenn diese Großzügigkeit in drei Monaten endet? ❖ weiter ►

Krieg

Feinste Kriegspropaganda vom Staatsfunker ZDF

Propaganda sollte in den Medien nicht vorkommen, noch weniger bei den Staatsfunkern. Immer ungenierter setzt sich das ZDF darüber hinweg. In Russland darf man es nicht „Krieg“ nennen und hierzulande muss es „Krieg oder Aggression Russlands“ heißen, sonst entspricht die Berichterstattung nicht der neuen Norm. Dass es am Ende gar schon hetzerische Züge annimmt ist tatsächlich „Programm“, nach dem Motto, auch gezielte Desinformation ist Information. Die Speerspitze dessen bietet das ZDF. ❖ weiter ►

Fäuleton

Streit um die „Fellverteilung“ des russischen Bären

Ein Bärenfell zu verteilen kann manchmal eine heikle Angelegenheit sein. Zumindest, wenn der Bär noch völlig in Saft und Kraft herumläuft. Etwas ähnliches wird jetzt auf Ebene der EU versucht. Etwas abseits von Recht und Gesetz sucht sich die EU schon mal in eine bevorzugte Ausgangsposition für die Fellverteilung zu bringen. In der Theorie ist der Bär längst erlegt, nur die Realität mag dieser EU-Vorgabe noch nicht nicht folgen. So nimmt das „Bärenfellmärchen“ seinen Lauf. ❖ weiter ►

Fäuleton

Die kleinen Balten spucken beachtlich große Töne

Es wirkt reichlich grotesk. Die baltischen Staaten geben sich großlaut, als hinge von Ihnen Wohl und Wehe des Rest-Planeten ab. Solches Verhalten birgt allerhand Gefahren. Da stellt sich die Frage, ob es den Balten bewusst ist, oder ob man sie ebenso gezielt einspannt um Stimmung zu machen. Bei Olaf Scholz seinen denkwürdigen Auftritten entsteht der seltsame Eindruck, als sei die Bundesrepublik Deutschland der Zwergstaat, der sich an allen Ecken und Kanten fügen müsste. ❖ weiter ►

Fäuleton

„Bürgerbekämpfung”, jetzt ganz wissenschaftlich

Wissenschaftsmissbrauch. Eine neue Vokabel, die sich ihren Weg noch bahnen muss. Und so wendet sich die Wissenschaft gegen die Menschheit. Es lohnt ein Blick hinter die „angebliche Wissenschaft“ und ihre Auftraggeber. War die Forschung zu bestimmten Zeiten einmal richtig frei, so muss sie sich zunehmend nach ihren Geldgebern richten. Die haben konkrete Vorstellungen zu den Ergebnissen, die die Wissenschaftler nun „irgendwie“ begründen müssen. ❖ weiter ►

Fäuleton

Strack-Zimmermann im hippen Wallfahrtsort Kiew

Kiew entwickelt sich zum Wallfahrtsort von Waffenhändlern, Lobbyisten und Kriegsfetischisten. Marie-Agnes Strack-Zimmermann gehört dazu. Sie wallfahrte inzwischen wie viele andere nach Kiew, dem Hort von Frieden, Freiheit und Demokratie. Dort wird zur Zeit inbrünstig bis panisch das Antlitz des Restwerte-Westens bis auf den letzten ukrainischen Blutstropfen verteidigt. Deshalb ist nicht nur en vogue, sondern geradezu vasallische Pflicht dort großzügig in Erscheinung zu treten. ❖ weiter ►

Fäuleton

„Grün“ ist das edelste Braun deutscher Geschichte

Die Grünen haben sich in den letzten Jahrzehnten ganz seltsam gemausert. Inzwischen weicht das satte Grün immer mehr einem satten Braun. Den Grünen hielt man anfangs zugute, dass sie etwas für Menschen und Umwelt tun wollten. Davon ist nicht mehr sonderlich viel geblieben. Man kann mit ihnen schnurstracks Kriege führen, Menschenrechte beseitigen. Sie mutierten zu idealen Helfern eines Neoliberalismus, der unter ganz wunderlichen Vorzeichen einen neuen Faschismus zur Blüte treibt. ❖ weiter ►

Hintergrund

Ukraine wird Fußballweltmeister 2022 mit Katarrh

Die Ukraine wird Fußballweltmeister 2022, das lässt sich nicht verhindern. Die Messe dazu ist noch nicht gesungen, wir sagen genau warum. Wer die Ukraine vorzeitig abschreibt handelt unsolidarisch. Allein das darf nicht sein. Nachdem der Angstgegner Russland schon im Vorfeld aus der Runde gekickt wurde, drückt zunehmend die Notwendigkeit eines ukrainischen Sieges. Angesichts der weltpolitischen Lage wäre der Sieg eines x-beliebigen anderen Landes unverzeihlich, das weiß auch die FIFA. ❖ weiter ►

Gesundheit

Weltgesundheitsrat gegen den „Affenpocken-Wahn“

Der Affenpocken-Wahn 2022 will nicht in dem Maße verfangen, wie das mal geplant war. Das bedeutet aber keine Erleichterung für den Herbst. Ganz im Gegenteil, wir werden wohl einige Politiker, wie vom Affen gebissen, weiter im Pandemie-Modus erleben müssen. Karl Lauterbach an vorderster Front mit dabei. Jetzt hat sich der Weltgesundheitsrat zur Causa Affenpocken geäußert und das fiel diametral zur aktuellen WHO-Panik aus, dasselbe Thema betreffend. Was also erwartet uns genau? ❖ weiter ►

Fäuleton

Neuordnung der Welt, Unterjochung der Menschheit

Man muss schon sehr kräftig die Augen verschließen, um nicht zu bemerken, dass die Menschheit systematisch in eine Krise geführt wird. Auf der einen Seite kann man bequem Schuldige dafür suchen, die es mit Sicherheit gibt. Die zweite Komponente zur Umgestaltung der Menschheit in eine globale „Nutzmenschherde“ setzt allerdings die Duldung dieses Vorhabens durch eine Mehrheit der Menschen voraus. Exakt bei diesem Aspekt darf sich jeder Mensch an die eigene Nase packen. ❖ weiter ►

Gesellschaft

Die rasante Mutation des BVerfG zur „Systemhure“

Mit dem diesjährigen Urteil zur „einrichtungsbezogenen Impflicht“ lieferte das BVerfG ein besonderes Negativbeispiel seiner „Rechtszauberei“. Das Urteil sorgte für allerhand Unmut. Der Verfassungsrechtler, Prof. Dr. Dietrich Murswiek, erläutert die fachlichen Mängel dieses Urteils. Am Ende bleibt der Verdacht im Raume stehen, dass sich das BVerfG ganz anderen Zielen verschrieben hat, die mehr im Bereich der Politik und einer globalen Steuerung der Menschen anzusiedeln sind. ❖ weiter ►

Fäuleton

Mögliche Sieger des ESC im Jahre 2023

Der European-Shit-Contest 2022 ist vorüber. Der Überraschungssieger Ukraine bringt noch heute die Herzen der vieler Menschen zum Glühen. Was zu wenig kommuniziert wurde, sind die neuen Bedingungen nach denen die ESC-Sieger bestimmt werden. Man kann es ignorieren oder nicht, im Moment ist Russland der „Königsmacher“ des ESC. Und weil das so ist, wagen wir einen Ausblick auf potentielle Gewinner im Jahre 2023, wenn das Donnergewitter in der Ukraine abgehalten wird. ❖ weiter ►