Mögliche Sieger des ESC im Jahre 2023

Mögliche Sieger des ESC im Jahre 2023Kie View: Sollte der Krieg in der Ukraine im Jahre 2023 nicht beendet sein, wäre an sich eine Austragung des ESC, nennen wir ihn besser „European Shit-Contest“ in den Bunkeranlagen von Mariupol fällig. Dies allein schon aus Sicherheitsgründen, um dieses Friedensfest nicht zu gefährden. Wobei die Russen daran wenig Gefallen fänden und der Ukraine diese Tränen-Show vermasseln möchten. Wir müssen lernen, dass der ESC, entgegen seiner Statuten, nur noch politischer Singsang ist. Die Kunst ist raus und der nackte Propaganda-Wurm steckt tief drin.

Aufgrund der medial gut durchgestylten Mitleidsnummern ist klar zu erkennen welches Land aus propagandistischer Sicht in den Mittelpunkt des öffentlichen Interesses zu rücken ist. Ein weiteres Novum dürfte 2023 die erstmalige Ausrichtung in einem Kriegsgebiet sein. Oder glaubt noch wer ernsthaft an ein schnelles Ende des laufenden Stellvertreterkrieges gegen Russland? Diesem Faden folgend, ist es ziemlich einfach bestimmte Vorhersagen zu machen, welche Nationen im Jahre 2023 für den „Siech“ in Frage kommen. Nicht auszuschließen, dass es die Ukraine es noch einmal werden muss. Nur darüber mag heute noch niemand spekulieren.

Ehrlicherweise darf man (noch offen) hinzusagen, dass inzwischen nicht so sehr die künstlerische Leistung zählt, als vielmehr das „politische Statement“, welches es jetzt zeitgemäß zu vermitteln gilt. Dies besonders dem Teil der EU-Schafe, der es für gewöhnlich verabsäumt die aktuellen Nachrichten einzuschalten. Mit diesem Programm ist zumindest einen weiterer Teil dieser Schar zu erreichen. Aber was soll’s, das ist der Wandel der Zeit, in der die Kunst mal wieder klaglos der Propaganda zu dienen hat. Deutschland hat damit in den 12 Jahren seines „tausendjährigen Reichs“ überdurchschnittliche Erfahrungen gemacht.

Reklame für den besseren Zweck
Paradigma Konferenz Chlordioxid

Blick in die 2023er Glaskugel

Es gehen Gerüchte um, wonach Russland der heimliche ESC-Siegermacher ist und wohl auch im kommenden Jahr noch der bestimmende Faktor sein wird. Aber Vorsicht, das alles sind nur Gerüchte, da in diesem Jahr zu beobachten war, dass die Ukraine, arg unter Russland leidend, den Preis abräumte. Fachlich/künstlerisch gab es dafür rein gar keine Gründe. Es nährt die Vermutung, das hier andere Motivationen im Spiel sein müssen. Dass Deutschland dabei den letzten Platz belegte, möchte an der Zögerlichkeit der Bundesregierung gelegen haben, nicht sogleich voll und von ganzem Herzen mit aufs neue Schlachtfeld zu ziehen.

Wer jetzt meint, das alles sei so etwas wie ein Glücksspiel oder eine Lotterie, der irrt gewaltig. Derjenige hat sich noch nicht hinreichend mit den Online Casino Zahlungsmethoden vertraut gemacht. Will sagen, alles hat seinen Preis, selbst wenn der außenstehende Betrachter es beim besten Willen nicht durchblickt. Da wird, wie in jedem Online-Geschäft, nichts dem Zufall überlassen. Wer seine Bonuspunkte ergattert hat, der räumt richtig ab. Und bei diesem Spiel haben einige Teilnehmer bislang einen zu schwachen Einsatz gebracht. Aber keine Sorge: „Der Preis ist heiß“.

Mit Blick auf Deutschland kann sich das für 2023 deutlich zum Positiven wenden. Es werden gute Zeiten für leidenschaftliche „Zahlmeister“. Soweit es nur genügend Geld und Waffen in die Ukraine schickt, vermöchte Deutschland, ob einer solchen „humanitären Leistung“, die für einen ESC-Sieg benötigte Propaganda vollständig für sich vereinnahmen. Aussichtslos ist das Unterfangen keineswegs und man erkennt inzwischen sehr deutlich die deutschen Anstrengungen, hier die Herzen aller verkappten Ballermänner brechen zu wollen. Aber bis dahin müssten schon noch viele tausend Tonnen Waffen und einige Milliarden Euro mehr gen Ukraine expediert werden.

Weitere hoffnungsfrohe Kandidaten

Großbritannien: Ja, die Chancen von Großbritannien sind nicht von der Hand zu weisen. Routiniert wissen sie wie man insgeheim hinter den Kulissen die Fäden zieht und die Konkurrenten wundersam gegeneinander ausspielt. Das sind bewährte Fähigkeiten, mit denen sie schon ganz andere Schlachten angezettelt haben. Aktuell fördern sie alles was dem russischen Bären einen deftigen Juckreiz im Pelz verursacht. Allein das ist Qualifikation genug. Imperiale Ambitionen und starke Russophobie bringt an dieser Stelle fette Punkte. Allerdings darf man die Selbstlosigkeit der Briten nicht unterschätzen. Vielfach genügt es ihnen die Lunte anzuzünden, ohne dabei gesehen zu werden oder daneben stehen zu müssen.

Lettland: Lettland sucht sich mit dem Abriss von Denkmälern, die die einstigen russischen Befreier feiern, für einen guten Platz zu empfehlen? So etwas wird inzwischen gerne gesehen, weil es die effektive Teilnahme am Krieg mit niederschwelligen, nicht-letalen Mitteln ist. Quasi ein zaghaftes Aufbegehren gegen den übermächtigen Bären aus der Nachbarschaft, aber durchaus ein klares Statement an die Rest-Wertegemeinschaft. Nur fehlt es Lettland am richtigen Biss. Eine Besserplatzierung wird dies in jedem Fall mit sich bringen, völlig unabhängig davon, welche Troubadouren Lettland 2023 in die Ukraine zu entsenden gedenkt. Schauen wir mal, welche Kandidatinnen und Kandidaten hier durchweg mehr zu bieten haben.

Finnland: Als möglicher Neu- und Quereinsteiger bei der NATO riecht dies nach absoluten Sonder-, Bonus- und anderweitigen Extrapunkten. Damit ist Finnland kein Underdog mehr. Ein NATO-Beitritt schafft so viel Sympathien des Publikums für dieses coole Land, dass es 2023 zu einem ernstzunehmenden Favoriten beim ESC werden kann. Bisher haben die Experten Finnland lediglich im Mittelfeld gesehen. Das hatte gute Gründe, denn bis dahin haben sie sich bei der Russophobie arg zurückgehalten. Da hat Europa deutlich bessere Kandidaten im Rennen. Kenner behaupten, dass Finnland jetzt politisch dem näher kommt, was es von Natur aus ist: „Das Land der Sümpfe“. Das wiederum ist ein Leistung, die derzeit ihresgleichen sucht.

Möchtegerne mit wenig Chancen

Polen: Polens Streben nach Anerkennung ist wahrlich nicht neu. Nur hat es sich in bedeutenden anderen Dingen in der EU nicht hinreichend Freunde gemacht. Eine gewisse Starrhalsigkeit oder auch die „polnische Identität“ nicht ablegend wollend, werden sie regelmäßig in der EU gedisst. Das sind harte Minuspunkte, die jede künstlerische Leistung sofort zunichte machen. Mit Blick auf den ESC hat Polen allerhand unternommen, um Russland bestmöglich ans Bein zu pinkeln. Nur wenn es zum Schwur kommt, dann weiß Polen meist von nichts mehr. Das alles ist korrekt zu würdigen. Es reicht aufgrund der Gesamtsituation nur für ein müdes Lächeln der ESC-Polit-Juroren. Polen wird demnach irgendwo im Mittelfeld sterben.

Schweden: Obschon Schweden weiß wie es ist ESC-Sieger zu sein, ist das Land derzeit einfach noch viel zu lau. Damals, als als Schweden beim ESC noch punkten konnte, ging es tatsächlich um echte Ohrwürmer. Jetzt geht es um politische Korrektheit und dabei haben sie schon im Rahmen der Pandemie vollständig versagt. Schweden ging einen eigenen Weg, der am Ende nicht genügend Schaden verursachte und zu wenig Horror transportierte. Damit gab es ein falsches Beispiel für die Welt, die heute noch Mühe hat das alles zu verbergen. Selbst wenn Schweden durch einen NATO-Beitritt ernsthaft punkten will, kann es das vorherige Fehlverhalten beim nächsten ESC nicht wettmachen. Den Wandel der Zeit hat Schweden schlicht und einfach verpennt. Das rächt sich.

Der aktuell chancenlose Außenseiter

Israel: Sollen wir es wirklich erwähnen? Es ist so hintergründig und cool. Allein das wäre schon mal wieder einen Preis wert. Bei genauerer Betrachtung müsste allerdings der ESC in WSC (World-Shit-Contest) umbenannt werden, um der Bedeutung Israels gerecht zu werden. Aber wer interessiert sich schon für Geographie? Abgesehen davon hängt Israel im Moment noch zwischen Baum und Borke. In einer gut gespielt neutralen Position ist ein Sieg Israels beim ESC derzeit kaum vermitteln. Das weiß Israel und wird sich erst wieder ins ESC-Spiel bringen, wenn es den Nahen Osten nach den Vorstellungen der Globalisten verräumt hat, denn dann brauchen sie den Preis dringender denn je und werden ihn auch bekommen, egal wen sie dann zu diesem Polit-Singsang entsenden.

Schlussbenotung

Die obigen Kandidaten haben wir natürlich willkürlich-subjektiv bestimmt. Die „Vorverurteilung“ erfolgte auf der Grundlage aktueller Phantasien. Die können sich jederzeit ändern. Und mal ehrlich, bis 2023 kann noch allerhand „Herzblut“ fließen, welches dann ganz andere Erfordernisse in den Mittelpunkt rückt. Gewitzte ESC-Spekulanten sind gut beraten auf plötzliche Ausfälle bestimmter Staaten zu achten, die Kandidaten zum ESC schicken. Noch viel wichtiger erscheint es auf den amtierenden „Königsmacher“ Russland zu achten.

Russland entscheidet indirekt darüber wer der kommende ESC-Pokal-Bedürftige ist. Zumindest solange man das Ukraine-Feuerwerk am Köcheln halten kann. Sollten sich beispielsweise Frankreich oder England dazu hinreißen lassen eine nukleare Drohung Richtung Russland abzusetzen, bürgte dies fast automatisch für den Hauptgewinn beim ESC. Das ist selbstverständlich überaus theoretisch und die beiden Staaten wissen sich diesbezüglich (noch) zurückzuhalten. Vermutlich muss dafür der Jackpot einfach größer sein. Die USA sind bei dieser „nuklearen Option“ solange außen vor, bis die Veranstaltung in „WSC“ umbenannt ist. Das haben wir weiter oben, bei Israel, bereits erläutert.

SchlussbenotungRussland selbst, als amtierender ESC-Siegermacher, muss nichts weiter unternehmen, als die designierten Kandidaten gut zu beobachten. Es muss diejenigen offen ins Visier nehmen, die sich nach Russlands Erkenntnissen den heftigsten Tritt in den Hintern verdient haben und dies entsprechend klar nach außen kommunizieren, schon kann die Mitleidsnummer wieder losgehen. Dass die ESC-Jury bis 2023 diese ungeschriebenen Regeln noch abändert steht aus heutiger Sicht wenig zu befürchten. Alle hier und heute gemachten Spekulationen sind ausnahmsweise einmal „mit Gewehr“, was nach früheren Vorstellungen zum ESC geradezu unmöglich wäre. Für echtes Glücksspiel nicht die beste Voraussetzung. Aber wer hätte schon vermutet, dass man den ESC in diesem Jahrzehnt so dicht an ein modernisiertes „Russisch Roulette“ heranrücken wollte.

Mögliche Sieger des ESC im Jahre 2023
8 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Qpress direkt folgen auf: Telegram | VK.com | Pinterest | Tumblr | MeWe
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Für alle Zeit total kostenlos … Unser Newsletter für neue Artikel. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern ggf. SPAM-Ordner prüfen), Bestätigungslink klicken, alles erledigt. Kann jederzeit abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Nur zu, trau Dich … :-)
Über WiKa 3097 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

20 Kommentare

  1. Liebe Foren-Mitleser! Ohne Euch habe ich keine Chance.
    Einheitsdeutschlied
    https://www.youtube.com/watch?v=_5X2BvMS4yQ

    Und weil der Deutsche deutsch ist, drum spart er seine Kohle, bitte sehr!
    Es macht ihn ein Null-Zins nicht satt, schafft nicht Rendite her.
    /Refrain:/ Drum Deutsche Bank, drum Commerzbank, wo der Platz für Michel ist!
    Reih dich ein in die Anlegereinheitsfront, weil du auch ein Anleger bist.

    Und weil der Deutsche doof ist, drum glaubt er auch den Medien immerzu!
    Zahlt monatlich die GEZ, läßt melken sich wie ’ne Kuh.
    /Refrain:/ Drum ARD, drum ZDF, weil es so bequemer ist,
    als zu denken, zu grübeln, zu insistier’n, glaubt er lieber jedweden Mist.

    Und weil der Deutsche gut ist, drum wählen diese Grünen immer mehr.
    Er himmelt Greta Thunberg an, läuft freitags ihr hinterher.
    /Refrain:/ Drum links zwei drei, drum links zwei drei, weil das Kind zur Demo will.
    Sind auch grauslig die Noten im PISA-Test, ist der Schulklassenraum totenstill.

    Weil edles Metall obsolet ist, drum wird er sich selber nie befrei’n.
    Lauscht Tenhagen, Maschmeyer unentwegt, will lieber Schuldsklave sein.
    /Refrain;/ Drum unverzagt, drum frisch gewagt, weil dein Platz beim Golde ist!
    Für’s Ersparte hat Michel sich krummgelegt. Es wird Zeit, daß er Nutznießer ist.

    • Wenn man hier einmal Deutschland etwas von außerhalb betrachtet,
      kann folgendes festgestellt werden (nicht vollständig):
      deutsch von außen Bezeichnung
      Deutschland englisch Germany
      französisch Allemagne
      dänisch Tyskland
      niederländisch Duitsland
      albanisch Gjermania
      italienisch Germania
      klingonisch DoyIchlan
      maori Tiamana
      polnisch Niemcy
      kroatisch Njemačka
      finnisch Saksa
      spanisch Alemania
      samoanisch Siamani
      swahili Ujerumani
      Wer also hier schon nicht genau weiß, wie er namentlich genannt werden will/soll, wie soll er dann höhertrabende Gedanken entwickeln. Wenn dann auch noch der jeweilige Lokalkolorit (Bayern/Preußen) dazukommt, kann deutsch als Einheit vergessen werden.
      Hier haben die Türken dieser Tage relativ schnell den Vereinten Nationen klargemacht, daß sie mit den bevorzugt am Thanksgiving Day verspeisten Truthähnen nichts gemeinsam haben wollen – das ging dann allerdings rucki-zucki: Turkey > Turkiye – Chapeau!

      • @pit
        https://www.youtube.com/watch?v=pO6q_mFjEUg

        Ein trauriges Bündnis aus Grünen und Roten,
        Da schlug unser‘m staubigen Deutschland die Stund‘.
        So kam denn, getragen von lauten Chaoten,
        Mit Demos in Kreuzberg das Land auf den Hund.
        /Refrain:/ Wer braucht denn schon ein Vaterland?
        Enteignung außer Rand und Band!
        Die „Deutsche Wohnen“ zum Volksfeind erklärt,
        Volkseigentum ist angesagt!
        Der Sarrazin wird angeklagt.
        Ab in den Gulag mit allen wie ihm!

        Wann hat es in Deutschland das jemals gegeben,
        ein Volk lebt in Wohlstand, was alle Welt weiß.
        Ihr Geld und ihr Gold haben sie weggegeben,
        Dem Esel ist’s wohl, und nun geht er auf’s Eis.

        /Refrain:/ Der Sozialismus wieder da!
        Bald auch noch in Amerika.
        Gern hat der Soros die Mittel spendiert.
        Auch für die Völker-Invasion.
        Aus Afrika, was macht das schon?
        Hauptsache ist, daß Europa krepiert.

  2. Ich will den ESC 2023 gewinnen, verdammt noch mal!
    Im ganzen Leben nix gerafft
    https://www.youtube.com/watch?v=5D2jyuJaSAU

    Im ganzen Leben nix gerafft, in Deutschland schrei’n die Linken.
    Das eig’ne Volk wird abgeschafft, weil wir zum Himmel stinken.
    Heja heja heja hehe heja, weil wir zum Himmel stinken.
    Heja heja heja hehe heja, weil wir zum Himmel stinken.

    Das Balkenkreuz, das schwarze fliegt ab in die schwarze Tonne,
    der Morgenthau hat’s so verfügt, die Grünen sehn’s mit Wonne.
    Heja heja heja hehe heja, die Grünen sehn’s mit Wonne.
    Heja heja heja hehe heja, die Grünen sehn’s mit Wonne.

    Es flattert hell im Morgenwind und grüßt die Christenlande,
    das grüne Banner des Islam, Verrat ist keine Schande.
    Heja heja heja hehe heja, Verrat ist keine Schande.
    Heja heja heja hehe heja, Verrat ist keine Schande.

    Es läuft voraus das Thunberg-Kind und mahnet uns zu streiten.
    Und die naiv und dusselig sind, tun freitags sie begleiten.
    Heja heja heja hehe heja, tun freitags sie begleiten.
    Heja heja heja hehe heja, tun freitags sie begleiten.

  3. Na ja, wenn die Russen doch noch in Schwung kommen, wird Polen Favorit. Vielleicht Aufführung in den Ruinen der Wolfsschanze, dem alten Führerhauptquartier? Falls der Bär aus Richtung Königsberg (Ostpreußen) in Richtung Weichsel antanzen sollte? Da gibt es Erfahrungen von 1943/1944. Man muss berücksichtigen, dass bis 2023 das Risiko besteht, dass der letzte Ukrainer verheizt ist. Ohne Gas und Strom können wir weder mit den beliebten Panzerkätzchen noch anderem Kriegsgetier helfen. Was wir aber schicken könnten, wären kriegsgeile Endsiegverkünder insbesondere der Grünen, CDU und FDP als Kanonenfutter. Zustimmung, die „Kultur-„veranstaltung ist schon seit langer Zeit Geschmackssache.

    • @Michael
      https://www.focus.de/auto/elektroauto/fuer-lautlose-einsaetze-der-erste-elektro-panzer-der-welt-kommt-aus-deutschland_id_12489408.html
      Mit den Panzern ist das so eine Sache. Manchmal überholt die Realität die Satire.

      Das Denkpanzerlied (A Think Tank Song)
      https://www.youtube.com/watch?v=uSQKdpDnX2w

      1. Ob’s stürmt oder schneit, ob der Soros uns lacht,
      die Bonds abgeschmiert, und der DAX ist gekracht,
      bedröppelte Gesichter, doch froh ist unser Sinn, Professor Sinn,
      es braust unser Goldwert im Sturmwind dahin.

      2. Wenn vor uns ein toxischer Junk-Bond erscheint,
      wird Feuer gegeben, Vernichtung dem Feind.
      Was zählt denn unser Euro, ist auch das Konto leer, das Konto leer.
      FINANZTIP und Maschmeyer traut keiner mehr.

      3. Mit donnerndem Knall, mit Effekt und viel Glück,
      bekommen die Strolche den Goldpreis gedrückt.
      Voraus den Ignora-hanten steh’n wir im Sturm allein, im Sturm allein.
      Giralgeld und Schulden bringt keinem was ein.

      4. Mit Charts und mit Tricks hält der Gegner uns auf.
      Die Doofen verfolgen den Aktienverlauf.
      Erzählt uns der Ten-haha-gen auch manche lust’ge Mär, manch lust’ge Mär,
      Wir geben das Gold und das Silber nicht her.

      5. Und läßt uns im Stich einst das treulose Glück,
      das Häuschen besteuert vom Peer Steinebrück,
      Trifft uns dereinst das Goldverbot, ereilt uns das Verbot, das Goldverbot,
      Dann lachen der Rothschild und Blankfein sich tot.

  4. Die finsteren sind dran intressiert das wir uns gegenseitig abmurgsen.

    3 tägige ist nichts anderes wie der 3 Sargon. (Die Reinigung der Oberflächenwelt von allem Finsterem(anti Schöpfung wirkt)). Kurz vorm Ende im 3 WK , kurz bevor aufs berühmte Knöpfchen gedrückt wird, wird eingeschritten. Kleinere Atomare Schlachten wirds aber vorher geben. Danach kommt wird eine Hauptstadt aus der hohlwelt hier auf die Oberfläche gesetzt, wird es kein finsteres Wesen mehr wagen herzu kommen um Verklavungen oder andere Dinge zu versuchen. Deswegen, steht in der Bibel zb. , schaut mal Gottes Hütte bei den Menschen. Deswegen will man zb mit der impfe die Seelen der Menschen zerstören, das Lichte denkt , lohnt nimmer da was zu tuen, sind alle verdorben die noch leben und diese Welt zur finsteren Absteige mutiert.

    Gewalt erzeugt immer mehr Gewalt, ausbeuten erzeugt immer Ausbeuter und immer mehr die drunter leiden. Die Peitsche macht aus einem Schlechten einen noch schlechteren Menschen und aus einem guten einen schlechten. Diese ganze Welt müßte genau anders rum aufgebaut sein, wie sie ist.

    Da soviele diesen Grottenschlechten Werten verfallen sind, ist es kaum möglich das alle Menschen wieder eins werden und es selber regeln.

    Die finsteren Verträge sehen vor, das die Menschen sich gegenseitig auslöschen, das haben die fast geschafft, sind da nicht mehr weit bei weg. Nicht alle sind verdorben, um diese zu schützen wird eingriffen werden. Die finsteren wollen natürlich die Oberflächenwelt komplett übernehmen, fazit es sind keine Menschen, sondern verbannte Hohlweltler. Nicht alle Spezies sind Menschlich, die „vernunftbegabt sind, aber auf stand von Babaren stehen geblieben sind. Wer andere unterdrückt und versklavt, tut sich selber damit auch keinen gefallen. Die Verklaver bleiben auch auf babarischen geistes Stand stehen. Wird zeit das wir davon befreit werden.

    Wir könnten das selber tuen, aber nicht so gespalten(100derte Religiöse und andere Fronten) wie alles ist. Deswegen wiegelt man immer alle gegeneinander auf, damit nie eine einheitliche Geistige Richtung zustande kommt, jeder in seinem eignen Ansichten und Krieg kämpft. Dabei steht es verborgen auch in fast allen Religionen, nur werden diese selber nur missbraucht. Liebe deine Feinde, damit die angriffsfläche genommen wird und dadurch sich die oppositionen vom Nachtbarschaftskrieg bis großen Krieg auflösen, und man zum wesentlichen zurückfindet. Familie Großziehen, einander und anderen helfen, sich weiter entwickeln nach seinen Talenten. Nicht alles benutzt um andere zu betrügen , auszunehmen, oder gar zu töten. Das ist alles die finstere Seite.

    Klar gehört nur sehr übergeordnet zu den Themen, aber steht über allem. Bleibt auf dem schmalen Pfad der Gerechten, das ist was wirklich zählt. Manche hier sind gut im Wesen, erhaltet euch das, das wird euch retten.

    Adam wurde aus der Hohlwelt verbannt auf die Oberfläche, und andere verbannte kamen auch her, die nichts gutes im sinn haben, bzw hatten. Gibt Wege zum guten Welten wo man keine Verbrechen kennt(wofür wir uns Disquallifiziert haben, aber man gibt Menschen eine Chance), aber genauso auch welche die in Abschnitte führen die selbst für Menschen unverstellbar sind an Grausamkeiten.

    Jetzt werde ich euch nicht mehr nerfen, damit. Jeder weiß im groben was kommt, und warum.

    Bleibt Rechtschaffen und seit fair so gut es geht, auch zu welchen die ihr nicht mögt.
    Das werdet ihr später finden genau das wie ihr selber wart, wenn alles vorbei ist.

    Wagenknecht hat recht, welcher mit gesundem Menschenverstand würde immer mehr öl ins Feuer gießen, es sei denn, es steckt eine ganz andere höhere Absicht der finsteren Seite dahinter. Dann ergibt was derzeit passiert sogar sehr viel Sinn. Man kann es nicht verstehen wenn beim denken nicht über den standart Alltag hinaus geht, nicht versucht wahren Gründe zu suchen warum alles vor die „Hunde“ geht. Dabei sind die vielen überlieferungen sehr sehr hilfreich.

    • @Osiris
      https://www.youtube.com/watch?v=0xxyKSsCFZs
      Du nervst nicht. Wenn einer nervt, dann bin ich das mit meinen dusseligen Spottliedern. Wollte grad einen Puzzlestein in Dein Bild einfügen, aber – sieh selbst.
      Dafür muß Goethe stattdessen herhalten. (Armer Dichterfürst.)
      Der FIAT-Lehrling (frei nach J.W. v. Goethe)

      Hat der alte Münzenmeister
      Sich doch einmal wegbegeben!
      Und nun sollen seine Geister
      Auch nach meinem Willen leben.
      Seine Wort‘ und Werke
      Merkt ich und den Brauch,
      Und mit Druckertinte
      Tu ich Wunder auch.

      Walle! walle
      Manche Strecke,
      Daß, zum Zwecke,
      QE fließe
      Und mit reichem, vollem Schwalle
      Zu dem Repo sich ergieße.

      Und nun komm, du alte Presse!
      Druck auf weiße Baumwoll-Lappen;
      Bist schon lange Knecht gewesen:
      Spielgeld woll’n wir nicht verknappen!
      Auf zwei Beinen stehe,
      Bin ich auch ein Tropf,
      Eile nun und gehe
      Mit dem Tintentopf!

      Walle! walle
      Manche Strecke,
      Daß, zum Zwecke,
      QE fließe
      Und mit reichem, vollem Schwalle
      Zu dem Bailout sich ergieße.

      Seht, sie läuft zum Nullzins nieder,
      Wahrlich! ist schon an dem Flusse,
      Und mit Blitzesschnelle wieder
      hier zum monetären Gusse.
      Schon zum zweiten Male!
      Wie der Saldo schwillt!
      Wie sich jede Schale
      Voll mit FIAT füllt!

      Stehe! stehe!
      Denn wir haben
      Deiner Gaben
      Vollgemessen! –
      Ach, ich merk es! Wehe! wehe!
      Goldreserven aufgefressen!

      Ach, das Wort, worauf am Ende
      Sie das wird, was sie gewesen.
      Ach, sie läuft und druckt behende!
      So viel Null’n kann niemand lesen.
      Immer neue Güsse
      Bringt sie schnell herein,
      Ach! und FIAT-Flüsse
      Stürzen auf mich ein.

      Nein, nicht länger
      Kann ich’s lassen;
      Will sie fassen.
      Das ist Tücke!
      Ach! nun wird mir immer bänger!
      Renten-Fonds mit Deckungslücke!

      O, du Ausgeburt der Hölle!
      Soll denn jede Bank ersaufen?
      Seh ich über jede Schwelle
      Doch schon FIAT-Ströme laufen.
      Dein verruchtes Wesen,
      Das nicht hören will!
      Druck, der gut gewesen,
      Steh doch wieder still!

      Willst’s am Ende
      Gar nicht lassen?
      Will dich fassen,
      Will dich halten
      Und das alte Ding behende
      Mit ’nem scharfen Krypto spalten.

      Seht, da druckt sie scheppernd wieder!
      Wie ich mich nur auf dich werfe,
      Gleich, o Kobold, liegst du nieder;
      Krachend trifft des Kryptos Schärfe.
      Wahrlich! brav getroffen!
      Seht, sie ist entzwei!
      Und nun kann ich hoffen,
      Und ich atme frei!

      Wehe! wehe!
      Beide Teile
      Steh’n in Eile
      Schon als Knechte
      Völlig fertig in die Höhe!
      Hilft mir die politisch Rechte?

      Und sie drucken! Kraß und krasser.
      Hilft Verschwenden nicht und Spoofen.
      Kriegen Goldbugs Oberwasser?
      Alan Greenspan, hör mich rufen! –
      Ach, da kommt der Meister!
      Herr, die Not ist groß!
      Die ich rief, die Geister,
      Werd ich nun nicht los.

      »In die Ecke,
      Druckerpressen!
      Seid vergessen.
      Eure Geister
      Ruft man nur aus ihrer Ecke.
      Hat das Geld nicht Gold als Meister.«

  5. Ukraine-Krieg: Anti-US-Demo vor US-Botschaft in Moskau: „Das Blut der Donbass-Kinder“

    https://unser-mitteleuropa.com/ukraine-krieg-zensurierte-fakten/

    Von unserem Osteuropa-Korrespondenten Elmar Forster

    UM bietet – jenseits der gleich-geschalteten westlichen Ukraine-Kriegs-Eskalations-Berichterstattung – hier ein Forum für (durch diese) zensierte Fakten… Machen Sie sich selbst ein Bild…

    „Die Wahrheit ist in dieser Zeit so verdunkelt und die Lüge so allgemein verbreitet, dass man die Wahrheit nicht erkennen kann, wenn man sie nicht liebt.“ (Blaise Pascal, 1623 – 1662)

    Anti-US-Demonstration vor US-Botschaft in Moskau: „Das Blut der Donbass-Kinder klebt an amerikanischen Händen“

    Am 1.6. 2022 hielten Aktivisten vor der US-Botschaft in Moskau ein Riesen-Banner in Gedenken an die im Donbass getöteten Kinder hoch.

    Unterdessen kündigte Washington am Mittwoch neue Militärhilfe in Höhe von 700 Millionen US-Dollar für die Ukraine an (einschließlich HIMARS-Raketensysteme).

    Zuvor hatte das Informationsministerium der Separatisten-Volksrepublik Donezk berichtet, dass die ukrainische Armee aus US-777-Kanonen auf Donezk schießt. …UNBEDINGT ALLES LESEN / HÖREN !!

    Kommentar

    Seit dem Putsch der USA 214 in der Ukraine (fuck the EU) werden von den von den USA unterstützten UKRA-NAZIS Frauen, Kinder und Männer absichtlich ermordet, weil sie RUSSISCh-STÄMMIG sind !!

    SOVIEL ZU DEN LIEBEN UND UNSCHULDIGEN UKRAINERN, DEN USA UND DER NAZO !!!

  6. ZUERST ETWAS VON DER EINSICHT KISSINGERS UND DANN DAS MORDEN WEITER UNTERSTÜTZEN !!

    RT BERICHTET: Joe Biden: Ukraine muss Russland möglicherweise Land überlassen

    Kiew muss Russland nach Meinung von US-Präsident Joe Biden möglicherweise Land überlassen, um den Krieg in der Ukraine zu beenden.

    Das erwiderte der US-Präsident am Freitag auf die Frage eines Reporters.

    Er fügte jedoch hinzu: „Es ist ihr Territorium. Ich werde ihnen nicht sagen, was sie tun oder nicht tun sollen.“

    „Aber es scheint mir, dass es irgendwann eine Verhandlungslösung geben muss. Und was das bedeutet, weiß ich nicht.

    Ich glaube nicht, dass das irgendjemand zu diesem Zeitpunkt weiß.

    Aber in der Zwischenzeit werden wir die Ukrainer weiterhin in die Lage versetzen, sich selbst zu verteidigen.“

  7. Hier ein weiterer Beitrag der deutlich zeigt, dass die Ukraine keine Demokratie ist, aber vom Westen unterstützt wird, der in Wahrheit auch keine Demokratie ist !!

    Ukrainisches Parlament schmeißt Menschenrechtskommissarin raus: Behauptete „Vergewaltigungen“ waren offenbar erfunden

    https://opposition24.com/politik/ukrainisches-parlament-schmeisst-menschenrechtskommissarin-raus-behauptete-vergewaltigungen-waren-offenbar-erfunden/?unapproved=3217&moderation-hash=8f8962e4802b554ddc93ad53f6bb29af#comment-3217

    Von Ukrainischer Seite behauptete „Massenvergewaltigungen“ durch russische Soldaten waren offenbar erfunden, zumindest fehlen die Belege.

    Wer die schrillen Töne von Frau Baerbock noch im Ohr hat, mit der sich die Grünen-Partei den Kriegswaffenlieferungen zuwandte, weiß, dass angebliche Massenvergewaltigungen eine primäre Rolle in der Argumentation spielten, sämtliche vor den Bundestagswahlen 2021 verkündete Neutralitäts-Grundsätze der Grünen ins Gegenteil zu verkehren.

    Nüchternen Beobachtern war von vorne herein klar, dass die unerfahrenen Baerbock & Cie den typischen Falschmeldungen aufgesessen sein mussten, die jeden Kriegsausbruch begleiten.

    Denn eine Truppe im Angriff mit täglichem Vorrücken in unbekanntem Gelände, in dem sie mit hoch effektiven Panzerfäusten des Gegners sehr unangenehme Bekanntschaften machen musste, mag für Vieles Zeit haben, nicht aber für „Massenvergewaltigungen“.

    Dennoch sprangen natürlich das politische Berlin – außer den meisten AfD-Abgeordneten – und die Staatsfunker samt Relotiusmedien voll auf den Zug und ließen den Scholzismus eine Zeitenwende verkünden.

    Der Kiewer Donnerschlag der Fake-News-Entdeckung ist in Deutschland nur schallgedämpft zu hören

    Jetzt erfolgte im Kiewer politischen Zentrum der Donnerschlag: Das Parlament in Kiew schmiss seine Menschenrechtsbeauftragte raus, weil die von ihr erhobenen Vorwürfe von Massenvergewaltigungen nicht belegbar waren.

    Die Meldung findet man selbstverständlich nicht auf den Titelseiten in Deutschland, sondern weit hinten im Netz auf Twitter. ….UNBEDINGT ALLES LESEN !!

    • @Walter Gerhartz
      Bismarck: „Nie wird so viel gelogen, wie vor den Wahlen, im Kriege und nach der Jagd.“
      https://www.amazon.de/Die-Schlacht-Lügen-John-MacArthur/dp/3423303522
      Ich empfehle dieses Buch: „Die Schlacht der Lügen.“ Der Autor John MacArthur ist ein renommierter Journalist in den USA. Neben der bekannten Brutkasten-Story von Kuwait City entlarvt er noch eine andere Schweinerei. 1916 gab es in den Medien genau diese Art Haßkampagne gegen Deutschland. Deutsche Soldaten im besetzten Belgien würden kleinen Kindern Beine und Arme abhacken, um die Gliedmaßen zu grillen und zu verspeisen. 1923 besuchte eine Delegation des Völkerbunds die Regionen Belgiens, wo es angeblich passiert war, und fand nichts davon bestätigt. Ziel war, die Bevölkerung der bis dahin noch neutralen USA auf den Kriegseintritt gegen Deutschland psychologisch vorzubereiten. Alles sah nach einem Ermüdungs-Frieden in Europa aus. Im Prinzip wie 1648. Alle konnten nicht mehr, keiner wollte mehr. Der Krieg mußte aber weitergehen. Erstens um die Konkurrenz in Europa zu schwächen. Und zweitens konnte nur durch Niederwerfung und Ausplünderung Deutschlands (Versailler Vertrag) gewährleistet werden, daß Paris und London ihre immensen Schulden bei gewissen Banken der Wall Street, die ich als Deutscher nicht beim Namen nennen darf, bezahlen. Mit diesen Krediten hatten Deutschlands Gegner riesige Waffen-Lieferungen aus Amerika bezahlt, und die Banken, die ich meine, hätten die Kredite abschreiben müssen. Kann mich erinnern, daß kurz nach dem Sturz von Janukowitsch die 42t Staatsgold der Ukraine in die USA ausgeflogen wurden. (Das von Irak und Libyen hat der Westen auch einkassiert.) Wer die Geschichte kennt, der versteht, was jetzt abläuft und warum. Aber was soll man von einer deutschen Außenministerin erwarten, die tatsächlich mal meinte, die Soziale Marktwirtschaft hätten die Sozialdemokraten erfunden. Dumm wie ein Brot, dafür aber (wie Macron) Mitglied bei den Young Global Leaders, einer elitären Polit-Camorra. Im Prinzip haben wir ein Déjà-vu zu 1916. Und wer waren die Haupt-Antreiber hinter dem braunen Umsturz 2014 in Kiew. Die Zionisten in der Demokratischen Partei, Hillary Clinton, Victoria Nuland, die eigentlich Nudelman heißt, als Hillarys rechte Hand (Staats-Sekretärin im Außenministerium), der Biden-Clan mit seiner Verstrickung ins ukrainische Gasgeschäft. Déjà-vu. Wie sagte Mark Twain einst so schön? „Geschichte wiederholt sich nicht, aber sie reimt sich.“ Die bankrotten Staaten des Westens sind wie eine Horde Vampire, die hoffen, auch Rußland einen Versailler Vertrag überzubügeln. Bloß könnte sich Putin als Dr. van Helsing erweisen. Der Pfahl ins böse Herz ist der Tod des Dollars als Rohstoff- und dann als Weltleit-Währung.

  8. Ukrainische Armee schießt alleine auf Donezk 180 Raketen an einem Tag

    https://www.anti-spiegel.ru/2022/ukrainische-armee-schiesst-alleine-auf-donezk-180-raketen-an-einem-tag/#comment-68038

    Donezk lag am 4. Juni unter so schwerem Beschuss, wie vielleicht noch nie zuvor.

    Die ukrainische Armee hat in 24 Stunden hunderte Raketen und Artielleriegeschosse auf Wohngebiete in Donezk und anderen Orten abgefeuert.

    Was am 4. Juni in Donezk los war, ist beispiellos. Die ukrainische Armee hat Wohngebiete in Donezk und anderen Orten im Donbass heftig beschossen.

    Eine Reihe von Siedlungen in der Republik geriet unter Beschuss. Dazu gehörten Donezk, Makejewka, Gorlowka, Jasinovataya, Golmovsky, Panteleimonovka, Dolomitne, Aleksandrovka, Olenivka und Staromykhailivka. …UNBEDINGT ALLES LESEN !!

    Kommentar

    „Solche Waffen auf Wohngebiete abzufeuern ist ein Kriegsverbrechen.“

    Die Ukrainer haben absolute Narrenfreiheit und können tun und lassen was sie wollen, denn sie wissen ganz genau dass ihre Verbrechen entweder verschwiegen, gedeckt oder den Russen angelastet werden.

    Das fordert ja zu beliebigen Schweinereien geradezu heraus…!

  9. Die Ukraine wird Europa mit den ihr gelieferten Waffen fluten

    https://www.pi-news.net/2022/06/die-ukraine-wird-europa-mit-den-ihr-gelieferten-waffen-fluten/#comment-5862819

    Panzerabwehrraketen, automatische Waffen, Munition, Drohnen oder sogar Minen – die Lager der Darknethändler sind voll. Tausende Waffensysteme, die westliche Verbündete in die Ukraine schicken, finden sich im Internet zum Kauf.

    Die FGM-148 Javelin ist eine tragbare Panzerabwehrlenkwaffe (ATGM). Die USA haben dieses Waffensystem entwickelt, um schwer gepanzerte Fahrzeuge wie Kampfpanzer und leichtere Militärfahrzeuge bekämpfen zu können.

    Nicht auszudenken, was Terroristen mit Waffen wie diesen in einer europäischen Innenstadt anrichten könnten. Wie viele der Systeme bereits in Europa – mutmaßlich in den Händen von Terroristen – sind?

    Doch genau dieses Szenario droht. Nie war es einfacher, an schwere Nato-Waffen zu gelangen als jetzt – versandt direkt aus der Ukraine – an jeden Ort der Welt. ….UNBEDINGT ALLES LESEN !!

    Pilot kommentiert

    NIEMAND wird mehr sicher sein – JETZT KOMMT DER BOOMERANG FÜR DIE WAFFENLIEFERUNGEN !!

    Politiker/Minister der Altparteien können sich nicht mehr verstecken !!

    Wenn moslemische Mafiaclans, Linksterroristen, moslemische Terroristen sich die FGM-148 Javelin oder andere panzerbrechende Raketen oder Granaten beschaffen, können sich auch diese Politiker/Minister der Altparteien nicht mehr in ihren gepanzerten Limousinen und Hubschraubern verstecken.

    Dann sind die irren WERTE-POLITIKER endlich fällig !!

    Es werden in deutschen, Städten ganz hässliche Kriege ausgetragen zwischen den erwähnten Clans und Gruppen.

    Genau das wollten sie ja mit ihren wahnsinnigen Waffenlieferungen.

    RUSSLAND muss GEWINNEN und Selensky muss verlieren !!

    • SCHLAGE NEUE DISKUSSIONGSGRUNDLAGE FÜR REGIERUNG UND BUNDESTAG VOR:

      „SIND WIR VIELLEICHT NICHT DOCH ALLE IDIOTEN “ !?!?

      • „Herr, vergib ihnen nicht, denn sie wissen, was sie tun.“
        Jesus war so gutmütig, bei Gott für seine Mörder um Verzeihung zu bitten, als diese ihn ans Kreuz nagelten. Obwohl Blödheit durchaus im Spiel ist. Die Polit-Laffen schnallen nicht, daß, wenn die deutsche Nation endgültig krepiert, keiner mehr da ist, ihnen weiterhin den parasitären Lebensstil zu finanzieren, ihre Diäten und später die Pensionen. Sie sollten am Selbsterhalt interessiert sein. Aber was soll’s – CDU-Oberhäuptling Friedrich Merz ist Mitglied im Vorstand von BlackRock. Die haben sich längst festgelegt und entschieden. Gegen ihr eigenes Volk. Gegen uns.

  10. Hallo zusammen,

    ich finde es immer schade, daß die Kommentare fast immer vom eigentlichen Thema abtrifften.
    Aber das nur nebenbei und ist nicht böse gemeint.

    Meiner Meinung nach war der Grand Prix, huch nennt man ja mittlerweile ESC , seit Jahren wieder mal interessant – also von den Liedern her gesehen.
    Waren wirklich einige gute Sachen dabei.

    Mir persönlich haben die Lieder aus Moldau, Schweden und Niederlande super gut gefallen.
    Aber der absolute Favorit und mein persönlicher Sieger war Finnland.
    Das Lied „Jezebel“ von The Rasmus war der Hammer♥

    So, und jetzt zum offiziellen Sieger… Ukraine – Kalush Orchestra · „Stefania“
    Meine Tochter hat schon im Vorfeld gesagt, daß die Ukraine gewinnen wird.
    Ich war da eher skeptisch und sagte, daß ich das nicht glaube. Es heißt ja Song Contest, also Musik Wettbewerb, und sollte nicht politisch betrachtet werden.
    Zudem wär das ja dann unfair gegenüber den anderen Musikern, wenn schon im Vorfeld der Gewinner fest steht.
    Aber wie ich nun sehen muß, hatte sie wirklich recht. Leider.

    Wahrscheinlich bin ich zu gutgläubig und zu doof für diese Welt…

    Ich wünsche euch allen schöne Pfingsttage.
    Liebe Grüße, Marie

  11. Schlagzeile / Überschrift
    „Mögliche Sieger des ESC im Jahre 2023“
    Vielleicht wird bis 2023 zusätzlich ein
    EFC = European Fighting Contest oder EWC = European War Contest erschaffen?
    Damit der Sieger auch hier der Gewünschte ist, erhält er zu den Vorausscheidungen besonders schwere Waffen, wie z. B. den
    Landkreuzer „Ratte“
    https://2.bp.blogspot.com/_KezhQ6waZT0/TAZizCMZIgI/AAAAAAAAXIo/FzccSohoceo/s1600/rreatgrstr.jpg
    (Hier gezeigt mit aufgemalter Visierhilfe für die gegnerische Panzerabwehr.)

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*