Fäuleton

Demnächst mehr Herzinfarkt-Tote auf Pariser Straßen

Beim Verkehr zu sterben kann eine ganz angenehme Sache sein. Im Verkehr dagegen, ist es meist schmerzhaft, oftmals ziemlich blutig und in nicht wenigen Fällen mit enormen Leid befrachtet. In Paris entwickelt man gerade neue Konzepte, wie man die Zahl der Verkehrstoten unverfänglich steigern kann. Offiziell natürlich mit der Begründung selbige zu verhindern. Die eingesetzte Methode jedoch könnte ein durchschlagender Erfolg werden, besonders bei herzschwachen Verkehrsteilnehmern. ❖ weiter ►

Europa

Autobahn-Verbot könnte Maut-Debatte sofort beenden

Bad Ballerburg: Inzwischen ist die Debatte um die Maut auf EU-Ebene angekommen. Das „Einig Europaland“ sieht in der Maut eine nicht hinnehmbare, diskriminierende Abzocke der Rest-Europäer durch das unbelehrbare Deutschland, weil das Maut-Vehikel angeblich so ausgestaltet ist, dass Deutsche dadurch bevorzugt werden. Grundlegender Tenor ist, wenn die Autobahnnutzung bisher schon ❖ weiter ►

Fäuleton

Götzendämmerung – ADAC und WELTBILD in der Sinnkrise, Fusionsgedanken

Niemand soll sagen, dass die zeitgleiche Lügenkrise des ADAC und die Insolvenz des katholischen Weltbild-Verlages keinen inneren Zusammenhang hat. Beide Glaubensgemeinschaften handeln mit Engeln. Der ADAC mit jenen gelben Engeln, die den Autofahrern von kaputten Autos zu heilen Gefährten verhelfen. Der Weltbild-Verlag handelt letztlich mit jenen himmlischen Heerscharen, die den ❖ weiter ►

Aktuell

Stuttgart 21, erste Vorschläge zur Namensgebung

Stuttgart: Die Milliarden sind nicht einmal ansatzweise verscharrt, da entbrennt auch schon der Streit um die Namensgebung des neuen Stuttgarter Milliardengrabes. Wie immer bei solchen Megaprojekten möchten sich natürlich alle möglichen Lobbyisten, Förderer, Großverdienstler und Schmierenkomödianten in irgendeiner Weise mit solchen Invest-Ruinen ewiglichen Ruhm einheimsen, was meistenteils über die Namensgebung ❖ weiter ►

Stuttgart 21 und der lange Weg zur Demokratie
Aktuell

Stuttgart 21, muss Feudal-Demokratie heute noch sein

Stuttgart: Offenbar haben die bisherigen Ereignisse in Stuttgart nicht gelangt, um der Landesregierung klar zu machen, dass irgendwas im Ländle derzeit stark aus dem Ruder läuft. Stattdessen klammern sie sich wie die alten Feudal-Herren an die Macht und bewerfen stattdessen die Kritiker einer Wahnsinns Geldversenkungsaktion mit Schuldzuweisungen, die sie selbst ❖ weiter ►

D-Zu-g-rollt…gen…BRDigung
Deutschland

Stuttgart 21, der Zug ins politische Nirvana

Stuttgart: Der heutige Tag ist ein besonders schwarzer Tag in der Geschichte dieser Stadt. Nicht nur weil dies die Hauptfarbe der dort wütenden Regierung ist, sondern auch bezüglich der von dort ausgehenden Signalwirkung. Die Kanzlerine übte schon vor Tagen den Schulterschluss mit der dortigen Regentschaft und unterstellte dem Bürger, er ❖ weiter ►