Bundeswehrhunde erschnüffeln Rechtsradikale

Bundeswehrhunde erschnüffeln RechtsradikaleDeutsch Absurdistan: Wir wären schließlich nicht die “BRD” wenn wir nicht in allen Lebens- und Sterbensbereichen innovativ wären. Nach neuerlichen Problemen der Truppe mit Rechtsextremen, scheint man gewillt zu sein neue Wege der Beschnüffelung zu beschreiten. Linke Hunde können vermutlich überaus effektiv rechte Gesinnungen erspüren und hernach kräftig verbellen. Langwierige Gesinnungstests und teure Ermittlungen dürften damit der Vergangenheit angehören. Für die seit langem angemahnte Geistes- und Gesinnungshygiene bei der Bundeswehr wäre das ein enormer Fortschritt. Vor allem aber eine Aufwertung der linken Hunde in der Truppe. Dabei ist die Truppe dann nicht die erste die auf harte Hunde bei der Gesinnung setzt. Die Kirche hat da seit Ewigkeiten ihre Spezialisten, um die Schäfchen, korrekt orientiert, beisammen zu halten.

Das Problem mit “falschen Gesinnungen” in einem von Meinungsfreiheit (im Sinne von: frei von jeder Meinung) geprägten Staat, liegt auf der Hand. Besonders bei der Bundeswehr, wo auch mit Waffen hantiert wird, können falsche und unzureichende Meinungen verheerende Folgen zeitigen. Die “rechte Meinung” galt früher einmal als “Markenzeichen”, heute, in Zeiten des Wertewandels, ist sie eher ein verwerfliches “Mackenzeichen”. Das ist zurecht dem schwankenden (besoffenen) Zeitgeist geschuldet. Dennoch kommen viele Leute einfach bei den staatlich verordneten Meinungswechseln gar nicht mehr nach. Gerade hier können die unbestechlichen Vierbeiner dienstbeflissen, zuverlässig und kostengünstig nachhelfen.

Doch etwas zu weit ausgeholt?

Nun, ganz so einfach werden sich die Geheimdienste ihre “Meinungsschnüffelei” nicht aus der Hand nehmen lassen. Schon gar nicht von so einer dahergelaufenen Meute linker Hunde. Es geht schließlich um Bedeutsamkeit, finanzielle Mittel und Macht. Die Not macht erfinderisch und so eine Hundestaffel ist eben um einiges preisgünstiger, als ein komplexer Geheimdienstapparat zur Beschnüffelung ganzer Volksgruppen. So, das war jetzt der visionäre Teil des Szenarios, kommen wir nun also zum vorerst realistischen und bereits in Umsetzung befindlichen Teil.

Die Bundeswehrhunde müssen zunächst üben, üben, üben und dies vorzugsweise außerhalb der Kasernen. Um also die Hunde nicht zu verunsichern, fangen diese vorerst mit weniger verdächtigen Schnüffelaufgaben an. Sprengstoff, Minen, Krebs und viele andere Nettigkeiten stehen längst auf dem täglichen Schnüffelprogramm der vierbeinigen Uni(n)formierten. Folgt man dieser Quelle: Trefferquote 80 Prozent • Können Bundeswehr-Hunde bald Corona riechen?[Nordkurier], dann ist auch die eingangs erwähnte Schnüffelpartie gegen Rechts nicht mehr so sehr außer Reichweite.

Warum die hündische Verstärkung des RKI Sinn ergibt

Bundeswehrhunde erschnüffeln RechtsradikaleEs ist hinlänglich bekannt, dass bei sinkenden Infektionszahlen die Fehlerquote der umstrittenen PCR-Tests zur Corona-Erkennung signifikant steigt. Eigentlich taugt der PCR-Test sehr wenig, was laut geäußert aber einen Rechtsverdacht auszulösen vermag. Ab einem gewissen Punkt ist der Münzwurf zur Ermittlung und Feststellung einer SARS-COV-2 Infektion sehr viel zuverlässiger. Genau an dieser Schwelle können die Hunde der Politik mit ihrer Trefferquote deutlich aus der Patsche helfen. Gute Schnüffler waren und sind einfach durch nichts zu ersetzen, in keinem uns bislang bekannten System.

Was der Beitrag des Nordkurier auch klärt, ist ein Hinweis zur “Spezifität” des Schüffeltests. Demnach können die wirklich den SARS-COV-2 erschnüffeln und von allen anderen Coronavirenvorkommen unterscheiden. Etwas woran der PCR-Test immer noch scheitert. Oder ist das jetzt etwa reine PR? Vielleicht sollten wir derlei Fragen besser nicht stellen, um einerseits diese tollen Hunde nicht in Misskredit zu bringen und darüber hinaus nicht unnötig in Verdacht zu geraten, womöglich selbst einer “rechte Meinung” anhängig zu sein. Immerhin ist so eine vierbeinige Schnüffeltruppe eine enorme Bereicherung unserer Überwachungsszene.

Und jetzt die logische Kreuzreaktion

Die erwähnte Querverbindung zu den zu erschnüffelnden Rechten liegt förmlich auf der Hand, wenn sie nicht gar zum Himmel stinkt. Sofern man weiß, dass Corona mehr oder minder zu einer politischen Erkrankung mutiert ist, die man aus systemischen und ideologischen Gründen nicht aufgeben kann, ist man bereits einen gedanklichen Schritt weiter. Bei der offiziellen Abschaffung der ergriffenen Zwangsmaßnahmen, gegen eine teils freigeistig durchseuchte Bevölkerung, bestünde größte Gefahr. Damit würden die Massen unkontrollierbar und das System könnte großen Schaden leiden oder gar komplett in sich zusammenfallen. Das ist natürlich nicht im Sinne einer lobby-finanzierten und selbstgerechten Politik, die mit den Menschenmassen noch größere Geschäfte im Schilde führt.

Bundeswehrhunde erschnüffeln RechtsradikaleUnd mal ganz ehrlich, wer SARS-COV-2 erschnüffeln kann, der kann auch den Schweiß, Fußgeruch und weitere Ausdünstungen von Linken wie Rechten haarklein auseinanderhalten. Wir müssen das nur noch ein wenig trainieren, kultivieren und vor allem, fest daran glauben. Dann werden die wissenschaftlichen Grundlagen dafür schon zurechtbegutachtet werden, sobald das kommerzielle Interesse daran geboren ist. Bräuchte man die Hunde nicht für besagten K®ampf gegen Rechts in der Bundeswehr, hätte man doch Hundestaffeln der Caritas oder des roten Kreuzes auf SARS-COV-2 abrichten können, oder? Also bitte niemals die politische Dimension der Schnüffler bei solchen Betrachtungen übersehen.

Jeder versierte Hundehalter weiß um die Gaben seines Begleiters

Geht Herrchen, Frauchen oder Diverses mit seinem Vierbeiner spazieren, kann es schnell passieren, dass jeniger das Kläffen anfängt, wenn sich Leute mit “linker Gesinnung” nahen. Dazu richtet er die Bürste auf und legt ein beunruhigendes wie warnendes Verhalten an den Tag. Meist ein klares Indiz dafür, solchen Gestalten besser aus dem Weg zu gehen, noch bevor der Hund großartig schnüffeln muss. Dann gibt es auch noch das genaue Gegenteil davon. Dies in Fällen, in denen beliebige Herrschaften mit einer “rechten Gesinnung” die Wege kreuzen. Schwanzwedelnd und winselnd möchte sich unser bester Freund diesen Menschen oftmals zu Füßen werfen. Auf dem Rücken liegend, um Kraul- und Streicheleinheiten bettelnd, zeigt er an, wessen “Geistes Kind” diese Leute sind. Jetzt müssen wir nur noch, dem “Neusprech” folgend, die Bedeutung von alledem verkehren und schon können wir die gesunden Spürsinne unserer treuen Begleiter politisch korrekt missbrauchen.

Fortschrittsprobleme im Lichte einer rechten Gesinnung

Fortschritt ist eben nicht gleich Fortschritt. Je nach System, kann das schnell mal in die falsche Richtung losgehen. Womöglich ist “Gesinnungsschnüffelei” die bedeutendere und gefährlichere Erkrankung eines Systems, gegen die am Ende selbst harte Hunde nicht mehr die richtige Wahl sind. Nach einstmaligen wissenschaftlichen Thesen, die so nicht mehr geäußert werden dürfen, wird SRARS-COV-2 schneller wieder verschwunden sein, als falsche, “zu erschnüffelnde” politische Gesinnungen. So ergäbe die angedeutete Ausrichtung der Hunde erst den “rechten Sinn”. Um allerdings gar nicht erst falsche Hoffnungen aufkeimen zu lassen, lässt die überwiegend privat- und konzernfinanzierte WHO bereits folgendes durchsickern: Coronavirus verschwindet vielleicht nie wieder. Damit sollte jetzt jedem klar sein, welchen Hasen die Hunde jagen.

Bundeswehrhunde erschnüffeln Rechtsradikale
7 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kostenlos … unsere Mail-Benachrichtigung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern auch den SPAM-Ordner prüfen), dort Bestätigungslink klicken und alles ist schon erledigt. Kann jederzeit genauso unkompliziert abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?
Avatar
Über WiKa 2519 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

48 Kommentare

  1. Schnüffeln ist wichtig (wenn man es nötig hat).
    Alle sollten jetzt etwas vorsichtiger sein:

    Nicht mehr betrügen, stehlen oder lügen.
    Die Regierung duldet keine Konkurrenz.

    (gefunden auf “Frieden rockt”)

  2. Schließlich hatten Kophl und Schäuble 15.000 + 7000 Hauptamtliche des MfS auf ihrev Lohnliste gesetzt und die haben bekanntlich Geruchsprobe von potentiuellen Regimegegner in Einweckgläsern konserviert… W O F Ü R!?

    • Prof. Mausfeld hat sich mit den Gründen für solches Verhalten beschäftigt und fand:
      ab einem bestimmten Hierachielevel gibt es keine moralisch/ethischen Verhaltensweisen mehr. Das ist allerdings gefühlsmäßig allgemein bekannt (oder sollte es wenigstens sein). Mit Deiner Anmerkung wird es nochmals betätigt. Ich frage mich nur, wie man solche krankhaften Auswüchse künftig verhindern kann. (Und finde darauf keine Antwort)

  3. Das Ausschnüffeln Anderer ist Grundvoraussetzung für jede Demokratie. Und erst Recht für Diktaturen. Besonders für linke.
    Der Mann der angeblich den ersten Geheimdienst
    gründete, Fouchet, soll gesagt haben :
    “Wenn ein Staat besehen soll muss er genau wissen was seine Feinde
    tun und denken. Aber noch besser sollte er über seine Freunde bescheid wissen. Denn die sind oft unloyaler als der ärgste Feind!!”
    Danach scheinen unser Geheimdienste auch zu handeln. Ebenso bekannt ist, das Geheimdienste ihr Eigenleben haben. So etwas wie der Staat im Staate und ihre Informationen nach eigenem Ermessen einsetzen und benutzen…..
    Allerdings scheint selbst das von Merkel auf den Kopf gestellt worden zu sein, wie die Causa Maaßen und der allzu stramme Blick nach Räschtzz zeigen.
    Es geht hinter den Kulissen mehr ab als in dem Trauer- Drama was da gerade auf der Bühne läuft….

    • Anton,
      genau genommen ist es umgekehrt. Jeder ranghohe Beamte im gehobenen Dienst ist Führer einer Sekte, eines Geheimdienstes, einer Innung o. ä.. Das Zusammenwirken dieser Typen ergibt den Staat, zumindest den Tiefen Staat, der aus dieser Verbandelung heraus die sichtbaren Strukturen formt.
      Geheimdienste arbeiten daher nicht für den Staat, vielmehr ist der Staat deren Diener zum Schutz und zur Abgrenzung ihrer Milieus, und somit zur Herausbildung der zur Legitimation der Geheimdienste benötigten Freund- und Feindschaften.

    • Aber vielleicht hat man vor einem deutschen Schäferhund und seinem Führer mehr Respekt als vor einer lächerlichen Riesenratte 😉 Man stelle sich nur mal vor, wie der Rattenführer mit seiner Ratte in der Fußgängerzone oder bei einem Fußballspiel auf Infizierte Jagd macht. Irgendwie nicht so richtig respektheischend, glaube ich. Frauen würden kreischend Reißaus nehmen und Männer würden vielleicht die Ratte unsanft behandeln. Bei einem Hund sähe die Sache schon anders aus.
      Und der ehemalige Drogenschnüffler- Hund muss doch auch langsam auf den Normalbürger umgeschult werden, denn ein Drogendealer ist nicht so leicht zu beeindrucken, schließlich haben sie ja auch schon diverse Parkanlagen “erobert“- mit freundlicher Unterstützung einer rot-rot- grünen Regierung.

      • Das passt doch gerade, wir stehen erst am Anfang.
        2020 China läßt Grüssen
        Zitat:
        “Nach dem chinesischen Horoskop kommt das Jahr der Metallratte direkt nach dem Jahr des Erdschweins (2019) und vor dem Jahr des Metallochsen (2021)!
        Es wird ein Jahr des Neuanfangs sein! Neue Möglichkeiten, Liebe und Geld. 2020 wird erfolgreich sein!

        Die Ratte ist das erste Zeichen aus dem 12 Tierkreislauf des chinesischen Tierkreises, und aus diesem Grund wird diese Zeitspanne als ein Jahr des Neubeginns und der Erneuerung betrachtet.”

        Rattattattattattattatta……. oh Magazin alle!

  4. Die Gesinnungs-Hyäne,

    ein Raubtier aus der „Alten Zeit“, ganz ohne Maulkorb, dieser gilt nur für bestimmte Neo-Rasse-Köter.
    Wobei das Titelbild irgendwie mit Fledermausohren aufwartet, das ist wahrscheinlich schon die „Update“-Funktion für Gedankenschnüffelei, falls das Virus sich auf „private equity“ zurückzieht, also nicht mehr an der Pandemie-Börse gehandelt werden kann!

    Wobei Trüffelschweine diese Bundeswehr-Flug-Hunde mit ihren Fähigkeiten ja bekanntlich weit in den Schatten stellen.
    Das Denunzianten-Schnüffel-Trüffel-Schwein, also Stufe III.

    In den Schatten stellen ist bei Viren aber nicht so angebracht, dort vermehren sie sich richtig gut und beißen urplötzlich mit voller Härte in die Infektionszahlen, bis möglicherweise auf die 2te Welle unweigerlich das Toupet folgt, weil eine Dauerwelle aufgrund der Rechten Glatze garnicht mehr möglich ist.

    Die Bundes Wehr Hunde können ja beim KSK ja mal üben und nach dem fehlenden Sprengstoff suchen?
    Lieber nicht, sonst müssen die noch bis nach Afghanistan oder Saudi-Arabien fliegen oder zu anderen völlig unerwarteten „Falschen Flaggen“, wo dann die Nachverfolgungskette lückenlos bewiesen werden könnte.
    Die Paarhufer werden aber wohl keine Visa bekommen, wegen koscher Einreisen geht nur in Richtung EU-Seuchengebiet.

    Was benötigen wir hier also?
    Meinungswindel tragende Schnüffel-Schwein-Führer Von der Leyen gelassen.

  5. deutsch sein kann nur rechts bedeuten, denn nur rechte haben eine natürliche abneigung gegen eine blutauffrischung u.a. durch araber–die linken dagegen wissen sehr wohl, dass die eigene art nur durch “frisches blut” vor den nachteilen einer “deutschen inzucht” bewahrt werden kann

    • Blutauffrischung? Nee, wir werden intelligenzmäßig heruntergefahren, damit mir nicht mehr in der Lage sind “breit, weit und tief” zu denken und daraus resultierende Wünsche / Kritiken / Forderungen zu äußern / auszusprechen.
      Irgendwo um IQ80 herum sind für die Bildung einer trägen Einheitsmatsche als Bevölkerung schon genügend. Im Grenzbereich “unterdurchschnittlich intelligent” zu “geistig zurückgeblieben” liegend. Binnen 2-3 Generationen als “neuer Menschentyp” vorweisbar.
      Dahingehend erfolgt eine evtl. Blutauffrischung. Deswegen kommen zu 95% nur männliche Auffrischer, von denen der überwiegende Teil womöglich zur Gattung des “Homo Debilitätus” gehört.
      Linke, deren Eltern evtl. Geschwister, oder Mutti und Esel sind, können das deswegen natürlich nicht ahnen, wissen bzw. verarbeiten. Aber immerhin, sie haben essen und gehen gelernt und verfügen im Entwicklungsstadium bis. ca. 40 J. trotz angeborener Hirnschäden über einfachste begrenzte Denk- und Äußerungsmöglichkeiten.
      +
      Die Honk-Tabellen hat man übrigens aufgewertet, da sich “geistig zurückgeblieben” zu nah an dem Zustand “geisteskrank” befindet. (Auch sind diese Formulierungen viel zu “Adolf”.)
      Heute sprechen wir, das hört sich aufgepeppt besser an, von “etwas unterdurchschnittlich”, “unterdurchschnittlich” und “weit unterdurchschnittlich”. Danach heißt es statt früher “geisteskrank” oder “Idiotie” in neusprech “Zu Aussagen und Reaktionen nicht in der Lage, Informationsverarbeitung nicht möglich.”.

      • genau, die araber sind so schrecklich familienclan-oriented/vernetzt: holen einfach ihre ganze familie/große sippe/viele kinder nach deutschland, haben keine eigene meinung/extrem gläubig sondern gucken erst mal nach rechts und links was der stammesälteste sagt, getrauen sich nicht auszuscheren, machen immer alles so wie es sich gehört/tradition—fast so wie die ländliche bevölkerung in süddeutschland—hmm..? genau so wie die AfD/CDU/CSU/FDP das deutsche volk haben will, da hat sich frau merkel wohl doch die richtigen hinterwäldler ausgesucht

      • Georg Carlin (1937-2008) sagte es schon:
        “Regierungen wollen keine Bevölkerung die kritisch denken kann. Sie wollen fügsame, obrigkeitshörige Arbeiter. Menschen also die gerade mal schlau genug sind, die Maschine am laufen zu halten, doch gleichzeitig auch dumm genug um ihre Lage widerspruchslos zu akzeptieren.”

  6. Gut, Adam Lauks, dass Sie noch einmal darauf hinweisen.
    O. a. Zahl 22.000 des “VEB Späh & Horch” sind annähernd identisch mit anderen Veröffentlichungen. U. a. in Pulch-Listen erwähnt man ferner einmal 2.000 woanders 3000 OibE (Offiziere im besonderen Einsatz). Auch “Schläfer” genannt. Anderen sagt man nach, bis heute “Einfluss” auszuüben und psychologisch ausgebildet zu sein, bzw. Mittel der Psychologie einzusetzen. Also geborene Überzeugungstäter, von denen natürlich während der vergangenen 30 Jahre etliche abgenippelt sind. Oder im Seniorenheim Blumen bunt ausmalen.
    Die antrainierte Stasi-Sprache ist ein eigenes Ding. Eigenartige Redewendungen, übermäßiger Gebrauch von Abkürzungen, oft unverständlich klingend, unpersönlich. Selbst einfache Sachverhalte / Dinge so in Fachsprache ausformuliert, dass in Protokollen gemachte Aussagen nicht nachvollzieh- und überprüfbar waren und die wirklichen Zielsetzungen unklar blieben.
    —> Ein früherer Kollege, aus Thüringen stammend und festangestellt als Lagerist tätig, erschien jeden Tag um 16.30 Uhr UNAUFGEFORDERT und machte eine kleine Verbeugung. Ebenso UNAUFGEFORDERT schilderte er seinen gesamten Tagesablauf, was er geleistet und nicht geschafft hat. Fragte anschließend, ob er morgen etwas besonderes zusätzlich tun solle. Anschließend stellte er JEDEN TAG die Frage, ob “wir” (damals 3 einfache Sachbearbeiter) etwas dagegen hätten, wenn er jetzt gehen und Feierabend machen würde. Und machte zum Abschied wieder eine kleine Verbeugung. Zig Male haben wir DEM gesagt, dass er ab 16.30 gehen kann und nicht erst fragen muss. Er meinte aber, dass er das so kennt und gewohnt ist. Und erschien auch in den nächsten Jahren weiter täglich zum Rapport.
    NULL Krank- und Fehltage über Jahre hinweg übrigens. Bei bestem innerbetrieblichen Verhältnis, völlig ohne Anlass mehrfache Mitteilung, dass er jederzeit bereit ist und ohne Auszahlung auch auf 1 oder 2 Wochen Urlaub verzichtet. Welch guter Mann! Heute in der BRD als Lagerist tätig, evtl. früher als “IM Paket” tätig gewesen.
    ABER, immerhin, am Ende seiner Meldungen wurden stets seine Zielsetzung transparent. 😉
    *
    Entsprechende Listen 1990, 1991 bis ca. 19651 MIT KLARNAMEN. In deutschen Printmedien / Webseiten gelöscht, aber bei archive.org nicht:
    https://archive.org/details/1991-03-30_OibE-Liste_tageszeitung-taz/mode/2up
    Nicht namentlich gelistet, bzw. entfernt, wurde FEINGOLD, also prominente Persönlichkeiten und solche Hochkaräter, die im Zentrum der Öffentlichkeit standen / stehen.
    *
    Ein ex. Generalleutnant Hü. aus Gr., ernannt und befördert lt. Urkunde 1987, vor Jahren dann tätig zwecks Erringen von Rentenjahren tätig als zackig-militanter Bürobote und Fotokopierer, gab mir Sprachbeispiele. Anschließend fragte er mich grinsend mit verschränkten Armen: “So und was wollen sie jetzt noch dazu von mir wissen? Habe ich etwas angeordnet oder verbotenes getan?” Ich: “nix”. Er meinte dann nur noch, dass die Ausdrucksweise, falls ich etwas nicht verstanden habe, bei besonderen Erfordernissen noch deutlicher und präziser abgefasst sein kann. Allerdings hat er mich nicht weiter aufgeklärt und ging dann grinsend seines Weges.
    .
    Geruchsproben:
    https://www.deutsches-spionagemuseum.de/sammlung/geruchskonserve
    Auch erzeug-, konservier- und verwendbar gegen “negative Erscheinungen im Operationsgebiet”, bzw. verworrener Lage in unübersichtlichem Raum (sprich z. B. Demos) im Jahre 2020.
    *
    Von Hasso als Corona-Infizierter erschnüffelt. Bei Verweigerung der Quarantäne und unerlaubten Entfernen vom “Tatort” von Hasso gebissen.
    .
    >>>>> Alles auch irgendwie passend heute in BRD 2020 – oder?:
    (vorangegangen waren Schilderung der Verdachtsmomente u. a.)
    danach:
    “Die nachfolgende Auflösung der Verschleierung von Gesagtem, Gewolltem und Getanem erfolgt, auch erschütternde(1) und allmählich verändernde(2) Maßnahmen, durch eigens hierfür gebildete Kräfte, um durch die -Z- Verhinderung feindlicher Zusammenschlüsse, Isolierung, Lähmung, Zersplitterung und Desorganisierung feindlich-negativer Kräfte herbeizuführen und hier, auch zwischen den Gruppierungen, Differenzen bzw. Widersprüche hervorzurufen, auszunutzen, oder zu verstärken um hier feindlich-negative Handlungen einschließlich deren Auswirkungen vorbeugend zu verhindern, wesentlich einzuschränken, oder gänzlich zu unterbinden.”

    (aus zwei Z-Maßnahme ab- und zusammengeschrieben, man beachte die Wörter “ISOLIERUNG” und “LÄHMUNG” – ABER: in diversen Originalen, Weisungen und Handbüchern gibt es noch wesentlich längere / gewaltigere Satzmonster.)
    Erklärung zu:
    (1) Erschütterung = es gibt was auf die Birne
    (2) allmählich verändernd = bis diese so deformiert ist, dass man sie nicht mehr als Birne erkennt.

    • Liebe Irene, die OibE habe ich darunter nicht berücksichtigt, weil ich in dem Sinne nicht STASI-Jäger bin, aber dass alle Mitarbeiter des DDR-Außenhandels darunter fielen die in ihrer Tätigkeit “Feindberührung” im Innland und im Ausland hattten ist mi9r schon zu Ohren gekommen. Daraus wollte ich hier zwei nicht unerwäöhnt lassen, einmal ist es die Marianne Birthler und zweitens ist der Vater von unseren Täterschutz – und Geschichtsverfälschungsbeauftragten – Roland Jahn, der als Repräsentant von Karl-Zeiss Jena in London tätoig war. Für mioch ist er interessant weil er seinen Lageristen – Sohn Roland Jahn vorbereitet hat in Fußstapfen von dem größten aller 11 Bundespräsidenten – ich meine größten Lügnern und Verbrecher an der Wahrheit über die Repression seiner geliebten DDR Joachim Gauck, zu treten. Dabei ließ sich der OibE Jahn die STASI-Akte seines Sohnes kommen um dem Sohn zu zeigen wie und was darin zu fälschen sei, was der kleinwüchsige Roland dann auch tat. Er prahlte – nicht so lande her regelrecht damit – seine STASI-Akte selbst persönlich gerfälscht zu haben(?) Zwei Jahre nach seinem Anztritt verkündete er dass er seine STASI-Akte aus dem Nachlass seines Vaters der JAHN BEHÖRDE zugeführt hätte…. Die 6000 Mann Auslandsaufklärung bleibt unaufgeklärt , aber mnach dem Markus Wolff und Werner Großmann ihre Loyalitätserklärung dem Bundeskanzler Kohl abgegeben hatten möglich ist das auch einige der TOP-Spione den ehemaligen früher übergelaufenen Kollegen zugestoßen hatten. Auch aus der XXII – Terrorabwehr sollen übernommen worden sein die so erfolgreich am Schreddern der 78 Aktenordner beteiligt sein dürften so wie an Bekämpfung von Amri?

      • @ Adam Lauks:
        Ich bin auch kein Stasi- oder Sonstwen-Jäger. Las aber viel darüber und habe mich durch in der ex-DDR lebende Verwandte informieren lassen, was neugierig machte. Auch suchte ich anderweitig nach Gesprächspartnern, von denen ich “mehr” erfahren kann.

        Deutsche Geschäftsleute sind zu DDR-Zeiten u. U. auch schnell erpressbar geworden und zur Mitwirkung bei der Stasi gedrängt worden. Zu den Leipziger Messen setzte man Stasi-Mitarbeiterinnen und Prostituierte ein, die sich für billig-billig oder auch gratis an die westdeutschen Geschäftsreisenden heranmachten. Auch an verheiratete Männer oder Geschäftsführer aus dem Westen. Nun, im Hotelzimmer wurde das Getue+Gedödel heimlich gefilmt. In Großaufnahmen von guter Filmqualität. Später gab es dann eine Unterredung und man “bat” den westdeutschen Geschäftsmann um Mitwirkung bei Spionagetätigkeiten und Beschaffung von Firmendokumenten – alternativ, bei Nichtmitwirkung, könne man auch die Filmaufnahmen der “heißen” Nacht der Ehefrau oder an seine Firma zustellen.

        MfG

        “IM Irene” – finde ich irgendwie gut. 😉

  7. Was bei Tönnies abläuft zur Zeit, dient nur der Einschüchterung
    des Landkreises und des Bundeslandes NRW. Alle Fleisch Verarbeitungs Betriebe sind schon in der Vergangenheit mit Viren aller Art in Verbindung gebracht worden und da wurde nicht so ein Hype veranstaltet, wie zur Zeit! Bei allen Rinder und Schweine schlachtungen, werden beim zerlegen des Fleisches, auch unter strengsten Sicherheits Vorkehrungen Viren aller Art frei!
    Auch wenn diese Tiere zuvor gegen alle Arten von Infektionen
    geimpft wurden, auch gegen das sogenannte Corona Virus. Denn Dieses ist schon seit Jahren bekannt!
    Die Fremdarbeiter, die jetzt unter Zwangs Quarantäne mit Ihren Familien gezwungen wurden, werden nach 14 Tagen, wie durch ein Wunder Gesund und Munter wieder Frei kommen! Dieses ganze
    Theater mit Bundeswehr Soldaten und aufgeblasenen Handeln, täuscht nur einen Aktionismuß vor, um breite Teile der Bevölkerung in Angst und Panik zu halten!
    Mit diesen sogenannten “Fallzahlen” vesucht man diesen Lock Down so lange wie möglich aufrecht zu halten, um in diesen Fahrwasser “Gesetze” durch zu drücken, die sonst unmöglich
    gewesen währen!
    Das dieser Fleisch verarbeitende Betrieb billigst Jobber
    aus Östeurophäischen Ländern unter mießen Bedingungen beschäftigt, steht auf einen anderen Blatt und müsste auf den Rechtsweg verändert werden! Fleisch muß es auch nicht jeden Tag geben, ist nur meine Meinung.
    Ich denke mal, das da noch andere Gründe eine Rolle spielen um
    diesen Tönnies anzupinkeln um diesen Betrieb Platt zu machen.
    Vieleicht spielt ja Seine Rolle zur Nähe von Putin, oder das
    Vorhaben in China einen Großen Fleischverarbeitungs Betrieb
    auf zu machen eine entscheidende Rolle?
    Vieleicht ist der Mann auch nur einigen Anderen im Wege, um
    Ihn auf diese Art und Weise los zu werden, da kam diese
    “Pandemie” gerade Recht. Auch andere Großbetriebe geraten ins
    Kreuzfeuer einer Veräterischen Politik, geführt von den
    Hilfsschülern im Bundestag, die dabei sind, mit Ihren wahnsinnigen Entscheidungen ganze Wirtschaften zu zerstöhren!
    Aufgebaut auf einer Gigantischen Lüge, mit völlig überzogenen “Maßnahmen” und verbreitet von einer Erbärmlichen Jornallie!!

    P.S.
    Ganz klamm und Heimlich haben sich diese Banditen Ihre Bezüge
    im Schatten dieser “Pandemie” um Sage und Schreibe 58% erhöht!!
    Während Andere um Ihre Existenz kämpfen müssen! Mit verordneten
    Gesichtswindeln!!

    • @wolfgang fubel: Mit uns kann man es doch machen.
      Genau, das ist alles ein Stufenplan und Programm, damit sie ihre Dinge drehen und Gesetze fast unbemerkt, aber ungestört, erlassen können.
      Außerdem gilt es nun künstliche Erfolge zu generieren. Nach dem Motto:
      “Baue auf und reiße nieder, dann hast du Arbeit immer wieder.”
      Und so machen sie es:
      SIE LEIDEN AN EINER PROFILIERUNGSNEUROSE, Hirnschmelze und an schwindender Akzeptanz. Bis auf die Kanzlerin aktionistisch um sich keifend, schlagend und auskeilend, zerstören oder demolieren sie 80% der Wirtschaftskraft und treiben zig Firmen in die Insolvenz, Hunderttausende zum Arbeitsamt und alle in die Isolation oder gar teilweise in die Depression.
      Ohne, dass die Kanzlerin hier direkt ein- und durchgreifen musste. 90% wurde durch ihre ungebremsten Höflinge demoliert. Womöglich hat sie dem Treiben zustimmend und schmunzelnd zugeschaut. (Ich glaube, Anfang März holte Spahn die Kanzlerin aus ihrem Schlafwagenabteil, weil sie nun zu dem Zeitpunkt doch mal zu Corona sagen muss. Spahn war schon 1 Monat früher aus dem Schlaf erwacht.)
      Anschließend bauen sie von den zerstörten 80% aber 50% wieder auf und lassen sich dafür
      als Wohltäter mit unermesslich weisem Ratschluss,
      geniale Strategen und Superhirne feiern.
      Gefeiert von Teilen des oberflächlichen, naiven und törichten Wahlvolk, dass sie dringend brauchen, um in der “Volkskammer” auch in Zukunft “demokratisch” weiter regieren zu können.
      Alles nur Lug und Trug.
      +
      – An dem Tönnies wollen sie ein Exempel statuieren; ein Sündenbock muss her. Gleiches gilt für den Laschet, der vom Söder täglich unfaire Prügel bekommt.
      – Das Schlachthofgewerbe bekommt neue verschärfte, teils auch sinnlose, Auflagen, alles wird dadurch teurer. Das bringt schon einmal mehr Mehrwert- und Gewerbesteuer ein. Dann führen sie eine Art “Tierwohlabgabe” und “Fleischsteuer” ein. Das erzeugt einen glücklichen Finanzminister der zusätzliche Milliarden in die EU und nach “Spackistan” pumpen kann. Alles nur Mittel zum Zweck.
      – Ebenso die Schreikinder, Heckenpenner und Alg-II-Empfänger mit ihren Transparenten “Shut down Fleischindustrie” und “Stop the Tierverarbeitung” dort auf dem Tönnies-Fabrikdach.
      Das sind z. T. bestellte Provokateure / Anheizer, die auch als bezahlte Reisegruppen gegen Fahr-, Demo- bzw. Handgeld im Bundesgebiet buchbar sind. Plus deren Nachahmer.
      Heute klettern sie auf das Tönnies-Dach, gestern waren sie im Braunkohletagebau, 3 Tage davor an einem Baum gefesselt um die Gehwegverbreiterung zu stoppen. Mitbuchen kann man gleich noch einen Hungerstreik; den Notarzteinsatz bezahlen ja andere Krankenversicherte.
      Hauptberufliche Krakeeler, die noch selbst nie einen echten Bruttoeuro erwirtschaftet haben sind dass vorwiegend. Schmierlappen, beim Betrachten von Bildern erahnt man das manchmal, sind es, die man als seriöser Arbeitgeber mit Mindestanforderungen auch nicht in seiner erfolgreichen Firma um sich haben will.
      Plakatieren und fordern bei Tönnies sozusagen die Vernichtung der Fleischindustrie, gehen anschließend zum Discounter und holen sich dort das 6teilige Billiggrillsortiment oder die Schweinebeefkonserve “Made in Denmark” zum Abendessen, bevor sie sich morgen an einem Eisenbahngleis anketten, um den Gleisfrosch zu retten.
      (Sogar eine Fastfood- und eine Tankstellenkette organsierten in der Vergangenheit Busfahrten zu Anti-Nazi-Kundgebungen und Demos zu anderen Anlässen. Plus Verpflegung und Taschengeld.)
      Wir essen in der Woche 2 x mit angemessener Fleischbeigabe (möglichst Rind, Wild oder Geflügel, wenig Schwein) und gerne zusätzlich auch mal Fisch. Gut, ne Bockwurst oder so kommt noch dazu. Und so bleibt das auch, selbst wenn das Kilo Rinderbraten 29,95 im Facheinzelhandel kostet. Lasse mir deswegen auch kein schlechtes Gewissen einreden.
      Man muss aber auch an Schichten mit wenig Kaufkraft denken. Die brauchen u. a. bezahlbares Fleisch.
      Allerdings ist beim Discounter für den Verbraucher auch nichts mehr “billig”, aber dafür wässrig-minderwertig. Das liegt an den paar hundert-%, die die Handelsketten zwischendrin für sich einstreichen. Der Fleisch-Produzent braucht mehr, die Handelsketten müssen ihre Spannen etwas nach unten korrigieren. Die Ladenverkaufspreise selbst sind sogesehen nicht zu niedrig.
      Aber diese organisierte Stimmungsmache gegen den Tönnies ist schon auffällig. Die Probleme mit Viren gibt es immer, die mit tatsächlichen Krankheitserregern seit Jahrzehnten. War alles kein Ding; ist aber jetzt der große Hype.
      Politiker, Ministerin Klöckner faselt jetzt “es gibt kein Recht auf Billigfleisch”, Politiker, Aktivisten, Gammler und Schreikinder sollten einmal bedenken, was alles an Wirtschaftszweigen hängt. 120.ooo direkt Beschäftigte im Schlachterei- und Fleischverarbeitungsgewerbe, Beschäftigte im Fleischverkauf im Einzelhandel sowie deren Familien. Locker sind es dann 500.000, die direkt von diesem Gewerbe ihren Lebensunterhalt bestreiten müssen.
      Was machen die Beschäftigten “morgen, nach dem Ende des Fleisches”? Können sie schon morgen eine gut bezahlte Stelle als Astronaut oder Straßenbauingenieur antreten?

      (So ähnlich dann auch der Flurschaden und Kahlschlag, den Politiker und Schreikinder im Tankstellen- und Kfz-Gewerbe anrichten. Ebenso die Forderung, die Braunkohleförderung “schon morgen” zu schließen. Auch hier, beide Bereiche zusammenaddiert, sicher 150.000 Arbeitnehmer plus deren Angehörige betreffend. Niemand redet wirklich über diese Probleme. Nur Gelaber von Umstrukturierungsmaßnahmen, sozialverträglicher Arbeitsplatzabbau, Neugewinnung/-errichtung von XYZ, Technologie- und Verwaltungszentren – wenn ihnen gar nichts einfällt, so schwatzen sie von ungeahnten Beschäftigungsmöglichkeiten in der neu zu schaffenden Tourismuslandschaft.)
      +
      wg.: Bezüge erhöht:
      Und ich las mehrfach Leserbriefe in diversen Zeitungen zum “Thema” Rente und bevorstehenden Nullrunden.
      NUR, 1/4 der Leser moniert die deutsche Rente als Mickerrente, wo schon kurz nach einer Erhöhung von 3,xx oder 4,xx % netto nichts mehr in der Tasche übrig bleibt.
      (Meine Meinung: Zustimmung bei Renten von 1500€/Monat und darunter, 40-60€ Teuerung / Mehrkosten laufen schnell auf und das vermeintliche Rentenplus ist schon nach ein paar Monaten dahingeschmolzen. Danach gehts in die Verlustzone.)
      DANN ABER
      – Jubelstimmung tritt auf, die Rentnertruppe applaudiert:
      3/4 der Leserbriefschreiber ist zufrieden mit der Rente und schreibt z. B. “ich möchte mich bei der Politik auch einmal für unsere Rente bedanken” oder schreiben (wg. Corona-Kosten) “natürlich, wir Rentner sollten gerne auch unser Opfer, eine Nullrunde, als Gegenleistung erbringen.”
      BLA – wie bescheuert ist das denn?
      Meine klapprigen Verwandten erbringen seit 2005 ihr Opfer, da sie als Rentner besteuert werden. Dazu sinkende Freibeträge, weniger Absetzungsmöglichkeiten und insgesamt sinkendes HUNGERrentenniveau.
      Dafür muss man sich auch nicht bedanken.
      Auch muss ich nicht als Bettler auftreten,
      denn die Rente gibt es nicht einfach so geschenkt, sondern weil man dafür gearbeitet hat.
      48% brutto-Rentenniveau haben wir ca.: d. h. vereinfacht ausgedrückt: ich zahle 100€ ein und freue mich davon 48€ brutto rückgezahlt zu bekommen, die auch noch steuer- und KK-pflichtig sind.
      WELCH EIN GUTES GESCHÄFT.
      +
      Oder habe ich etwas nicht mitbekommen, bzw. bekommt heute die überwiegende Mehrheit der als Einzelperson irgendwo mindestens € 2000,– Brutto-Rente/Monat? Oder ist es heutezutage üblich, dass ich eine schöne Zahl auf dem Konto sehe und mich Versteuerung usw. nicht mehr interessieren?

      • B.Irne
        Deine Ausführlichkeit ist kaum zu übertreffen und zeigt die Ganze Erbärmlichkeit dieses Wiederlichen Systems!
        Es zeigt aber auch die Erbärmliche “Hilflosigkeit” einer
        NarKOTisierten Bevölkerung diese Unglaublichen Zustände ändern zu wollen!!

        • Tabascoman, nicht “wer hat uns beraten” sondern “wer hat us verraten”. Schau Dir die Geschichte der SPD vom Kaiserreich bis heute an und Du siehst, dass sie sich nicht ver- und geändert hat. Schon Kurt Tucholsky wusste was man von der SPD zu halten hat Zitat ” Es ist ein Unglück, daß die SPD Sozialdemokratische Partei Deutschlands heißt. Hieße sie seit dem 1. August 1914 Reformistische Partei oder Partei des kleinern Übels oder Hier können Familien Kaffee kochen oder so etwas –: vielen Arbeitern hätte der neue Name die Augen geöffnet, und sie wären dahingegangen, wohin sie gehören:zu einer Arbeiterpartei. So aber macht der Laden seine schlechten Geschäfte unter einem ehemals guten Namen.” Zitat Ende. Schon damals hatte er recht. ://de.wikipedia.org/wiki/Mehrheitssozialdemokratische_Partei_Deutschlands

          • weiß ich doch, liebe Heidi ! (bei fefe stand aber BEraten und mit Bild,
            wer den schönen Ohrwurm mit VERraten sang (Nuhr?) weiß ich garnicht mehr.

            Im Ernst: ich glaube, die Zeit der Parteien ist vorbei.
            Solche “Meinungsbündler” brauchte man vielleicht zu Zeiten von reitenden Boten und als es kein Telefon und nur Zeitungen gab.
            Heute ist der Informationsfluß mit Internet, WhatsApp und Skype etwas schneller (für Falschmeldungen auch.) Da ist eine Organisation wie eine politische Partei ein Auslaufmodell, weil zu träge. Etwas was jetzt schon, nur noch mit Staatsknete am Leben erhalten bleibt. Jedenfalls erhoffe ich diese Entwicklung.

            Wie ich auch hoffe, daß die Nachfolge-Organisationen, wie die zig NGOs mit ihrem hoch-effizienten Empörungs-Management, nicht noch größerer Übel über uns ausschütten, wie es die Parteien bisher taten.

            Für Pessimismus gibt es leider viele Gründe.
            Dabei ist das gar nicht meine Grundeinstellung. Ich denke immer:
            Es gibt gar keine Probleme,
            nur Lösungen die noch nicht gefunden wurden.

            Gut, daß wir die hier suchen.

    • Bei Tönnies läuft die Heilige Corona!

      Denn:
      “Die heilige Corona (Korona) oder auch Stephana (* um 160 in Ägypten oder Syrien; † 177) soll Legenden nach eine frühchristliche Märtyrin gewesen sein. Sie ist nach katholischer Betrachtung die Patronin des Geldes, der Fleischer und Schatzgräber.”

      Fleischer mit dabei, in jedem siebten Ei.

      Schutzpatronin des Geldes, also drucken, drucken, rumdrucksen.

      Aber was ist denn mit den Schatzgräbern?
      Ah, der Johann Wolfgang hat da mal ein Video gedreht”
      GOETHE 1797 „Der Schatzgräber“
      2,41 Minuten
      https://www.youtube.com/watch?v=2wJ-GenjjEA

    • also wenn die mongolen die beulen-/lungenpest bekommen, weil sie murmeltiere essen, dann ist es doch auch möglich, dass wir vom rind/schwein corona & co bekommen können, denn die mongolen werden doch das murmeltier nicht etwa roh essen sondern erhitzen? wenn das nicht reicht das virus abzutöten gibt es einen völlig anderen ausbreitungsweg—-das würde bedeuten die WHO hat die ganze welt in die irre geführt

    • Danke für den Linkverweis, die Artikel von Herrn Kreutzer kann ich sehr empfehlen. Auch dieser beschreibt für mich in seiner Analyse genau die fatale Entwicklung Deutschlands, von einem modernen Wirtschaftsstandort hin zu einem “linksrevolutionären, parasitären, pseudohumanistischen, genderschweren, rassistisch gleichmacherischen Kalerghi“-Konglomerat, aufgelöst in einer Neuen Weltordnung. Und NICHTS, absolut NICHTS wird diesen nun auch auch noch durch Corona (man hätte den Corona- Virus erfinden müssen, wenn es ihn nicht schon gäbe, frei nach Steimle) zusätzlich befeuerten Prozess aufhalten können. Ob die “Nomenklatura“, die nun endlich so auf der Klaviatur der Propaganda mitspielt, wie gewünscht, Angst vor einem Militärputsch hat und deshalb die Rassismus- Keule gegen das eigene staatliche Gewaltmonopol auspackt, bleibt Spekulation. Ein tolles vorstellbares Szenario wäre es allemal, wie der amerikanische Polizeiforscher Alex Vitale (natürlich Soziologieprofessor, ganz klar) in 25 Jahren herausgefunden haben will:
      https://www.woz.ch/-ab64
      Erschreckend…

      • Der “Locus” meldet, dass die Beulenpest in China ausgebrochen ist. Mal sehen, wie lange es dauert, bis sie bei uns angekommen ist und den Politkaspern einfällt, auch hierfür Maßnahmen zu erträumen. Irgendwie muss doch der Druck auf die Bevölkerung verstärkt und die Angst in die Köpfe gehämmert werden. Die sollten jetzt schon mal anfangen, Hunde auszubilden, die die Beulenpest und sonstige, noch auftretende Krankheiten, erschnüffeln können. Am Wichtigsten finde ich allerdings, dass Hunde, die die Hirnlosigkeit bei Politikern erschnüffeln können, ausgebildet werden und, wenn sie fündig werden, zubeißen.

        • @ Heidi:
          Diesen neuen China-Virus hätte ich als Panikverstärker zusätzlich anzubieten:
          Neues Virus in China entdeckt: Forscher fürchten neue Schweinegrippe-Pandemie
          https://www.fr.de/wissen/china-virus-g4-schweinegrippe-forscher-warnung-pandemie-h1n1-zr-90006185.html
          +
          Forscher sehen Pandemie-Gefahr Neues Schweine-Virus in China entdeckt
          https://www.n-tv.de/wissen/Neues-Schweine-Virus-in-China-entdeckt-article21879951.html

          Die Welt braucht jetzt tägliche neue Seuchengefahren, Natur-/Klimakatastrophen, um die Menschen und andere zweibeinige Lebensformen in die gewünschten Bahnen zu lenken.
          Der Tag wird kommen, wo irgendein Durchgeknallter seine eingelagerten Milzbrandsporen, oder einen Kampfstoff auf die Menschheit loslässt. Nicht unbedingt zu Terror- sondern Versuchszwecken, um das Potential zu checken (also zwecks Kalkulation, bis zu welcher Höhe Leichenberge produzierbar sind).

          Unsere Politiker:
          Anstand, Scham, Wohlwollen, Ehrlichkeit sowie Liebe zum eigenen Land und Volk sind bei ihnen nicht vorhanden, bzw. Fremdwörter. Uns ausplündern, unterdrücken und täuschen: darin sind sie Großmeister.
          Reiste ich früher mal nach Holland, England, Serbien, Dänemark, Polen z. B. und dort ist Geburtstag der Königin, Gründungstag des Staates, oder ein Nationalfeiertag, so ist dort alles und jedes in Landesfarben ausgeflaggt und mancherorts FEIERN die Menschen solche Tage tatsächlich. Und singen ihre Nationalhymne.
          (In Frankreich und Belgien ebbt das Traditionsbewusstsein mittlerweile auch ab, da diese Länder von innen und außen zersetzt werden. In einigen Städten Mittelenglands haben Friedensrichter und Sharia das Sagen übernommen.)
          In den USA flattert das Stars&Stripes-Banner gleich mehrfach auf jeder Hot-Dog-Bude.
          Deutschland:
          nichts dergleichen, außer mahnende Naziwarnungen, Kranzniederlegungen wegen irgendetwas, Beschämung und salbungsvolles Demokratiegelaber. Wer die D-Flagge aushängt, der ist schon ein halber Nazi. Höchste deutsche Politiker und andere Menschen bekommen schon bei dem Wort “Deutschland” Ekelanfälle und würden Flagge und Hymne am liebsten verbrennen oder bekoten, bzw. trampeln tatsächlich darauf herum, oder verbrennen sie.
          Solche bescheren uns ein Leben mit immer mehr Einschränkungen in Richtung Verelendung gehend. Nicht in 3 Jahren, aber in 20 Jahren.
          Wir selbst tolerieren uns weg.
          Jeder Tag fängt gut an – Presse überflogen, gestern und heute:
          – “Schon wieder – weiteres Schlachthaus muss wegen Corona geschlossen werden.” (Corona überlebt sowieso noch etliche Jahre und wird hier und da immer wieder auftreten. Dto. auch als Modelljahrgang Corona20 bis 30.)
          – Bewaffnete Auseinandersetzungen von Tschetschenen und Nigerianern auf deutschen Straßen auch denkbar. (vor 2 Wochen in Dijon-Frankreich)
          – In den Niederlanden hat die Polizei sieben Container einer Bande entdeckt, die zu Gefängniszellen und einer Folterkammer umgebaut worden waren.
          – Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) sieht zunehmende Indizien dafür, dass sich das neuartige Coronavirus auch über mehrere Meter hinweg in der Luft übertragen kann.
          – Besonders Nord- und Ostsee erhitzen sich im Rekordtempo, Fischbestände wandern ab.
          – Südeuropa: Corona Folgen – Zweiter Exodus
          – Deutschland übernimmt 10.000 “Flüchtlinge” aus der Türkei und nochmal 800 von woanders her. Mangelnder Aufnahmewillen anderer EU-Staaten wird beklagt. (Überall entfallen tausende und zehntausende von gutbezahlten Arbeitsplätzen, Kranken- und Rentenkassen vor der politikergemachten Zerstörung und dann holen sie dennoch Nichtsleister und Nichtskönner mit großem Vermehrungspotential her. Diese Einstellung werde ich auch nicht ablegen.)
          – Deutschland eines der Länder, wo die Menschen am meisten durch Steuern und Abgaben belastet werden. Nach Steuern und Sozialabgaben bleiben noch 48 Cent von einem Euro, rechne ich andere kommunale Gebühren und andere Verbrauchs-Steuern, steigende Grundsteuer, Reichssender-Zwangsabgabe, steigende Stromkosten und und und ab, so bleiben von 1 Euro zwischen 30-35 Cent übrig.
          – Schäuble plädierte auch für die Weiterentwicklung der EU von einer Währungs- zur Wirtschaftsunion.

          GIBT ES EIGENTLICH AUCH MAL EIN POSITIVES EREIGNIS VON GROSSER TRAGWEITE?
          *
          Die machen ihr Ding und brauchen uns nur noch als Wahlvieh bis zu den “Vereinigten Staaten von Europa”. Die Staatsangehörigkeit “deutsch” sehnt sich nach der täglichen Ohrfeige oder einem Tritt in den Hintern. Deswegen wählt man DIE ja immer wieder.
          Laufen Wahlen nicht wie angestrebt, so werden sie rückgängig gemacht, oder andere Kandidaten / Parteien in den Dreck gezogen.
          Nur, was tut man gegen all das? Ich weiß es nicht.
          Ich zähle mich dazu: WIR sind zu mut- und kraftlosen Saftsäcken mutiert.

          • Wenn das nicht langt, kommt die Klimaerwärmung, um dem Ganzen noch etwas Nachdruck zu verleihen. Das meldet Terror Online “https://www.t-online.de/nachhaltigkeit/id_88194270/klimakrise-nord-und-ostsee-erhitzen-sich-in-besorgniserregendem-tempo-.html”. Da hauen sogar die Fische ab. Ich habe mich immer gefragt, wie A.H. an die Macht kommen konnte. Wenn ich mir allerdings viele Kommentare bei den einschlägigen Staatspasquillen ansehe, erübrigt sich die Frage von selbst. Zumindest scheint eine der Volksverräterparteien den unrevidierbaren Weg in Gruft angetreten zu haben und das ist gut so. https://philosophia-perennis.com/2020/07/08/die-zombie-spd-abgesang-auf-eine-untote/

          • Du bist weder mut- noch kraftlos, B.Irne, eher machtlos. Und dass ist ja auch so angestrebt.
            Du schreibst, ob es eigentlich auch mal wieder ein positives Ereignis von großer Tragweite gibt- nein, denn dann wäre ja dieses lähmende Gefühl der steten Bedrohung weg und der “Volkskörper“ könnte möglicherweise wieder Morgenluft schnuppern.
            Entweder sorgst du in deinem näheren Umfeld für kleine positive Momente und verweigerst obendrein den täglichen Nachrichtenkonsum, dann könnte es was werden mit der Zufriedenheit. Aber leider sind wir (da schließe ich mich ein) wohl so “gestrickt“- dass wir nicht Augen und Ohren verschließen können- würden wir uns denn sonst hier immer wieder treffen? Die Hoffnung stirbt wohl wirklich zuletzt…

    • @ Heidi:
      ” Frauenqoute AKK – Vom 1. Januar 2022 an soll eine verbindliche Mindestvorgabe von 40 Prozent gelten, ein Jahr später dann von 50 Prozent.”
      https://www.merkur.de/politik/kramp-karrenbauer-will-verbindliche-frauenquote-in-cdu-zr-13824385.html

      Dafür, für 50%, muss sie nun die allerletze “Einsatz-Ersatz-Reserve” und “Reservistinnen” der CDU hervorkramen und nach vorne bringen. Allerdings sollten diese unter ihrem Level liegen, damit AKK keine Konkurrenz fürchten muss.
      (Eine große Chance, auch für CDU-Gau-, Kreis- und Orts-/Kommunalverbandleiterinnen, auch am realitätsfernen und dummen Gelaber für fettes Geld teilnehmen zu dürfen. Das “Verkommen sein” dazu ist schnell gelernt.)

  8. Meine Vermutung/Theorie/Verschwörungstherie zur NWO:

    Bei Bilderberger-Treffen oder ähnlichen Veranstaltungen wurde man auf den Fleiß und die einmalige politische Begabung von Frau Merkel aufmerksam. Zu ihrer Motivation puschte man ihre Bedeutung hoch und versprach ihr einen kleinen Posten in einer NWO. Nun versucht sie diesen Weg zu gehen, auch indem sie bei uns gezielt Chaos erzeugt.
    Es scheint mir aber die Erkenntniss durchzusickern, daß alles nicht so ganz klappt, trotz ihrer Anstrengungen in dieser Richtung. Ein großer Störfaktor für diesen Weg ist sicher Donald Trump. Er passt nicht in das Konzept was Merkel mit ihrer einmaligen Begabung verfolgt und er wird deshalb auch so gnadenlos von den Meinungssetzern angegriffen. Trump hat nun mal nicht das Format von Kennedy oder Jefferson, trotzdem hatte die USA auch schon schwächere Figuren als Präsidenten. Da wackelt Einiges, – auch für Merkel. Eine weitere Schwachstelle in den Plänen zur NWO ist die zunehmende Transparenz für Infos u.a. durch das Internet. Ja, man kann Regierungsmeinungen mit Beutegeld der Regierung lauter publizieren. Wie es jetzt passiert mit Steuergeldern für Mainstream-Printmedien. Aber deshalb kommt dort kein Leser zurück der mal gemerkt hat was dort an Meinungen manipuliert wird. Während es immer mehr “Interessenten” gibt für Tichys Einblick, QPress, Rubikon, Blauer Bote … und wie die Namen alle lauten.

    • Tabascoman.
      Denke mal, das Die Irgendwann das Internet kappen, wenn sie
      merken das Das zur zunehmenden Gefahr für Ihre Vorhaben wird
      Sozusagen :::: Auf Grund der Nationalen Sicherheit haben Wir
      Beschlossen::::::::::::!
      Sie sind doch schon dabei, mit der Ausrede:: Hassverbreitung
      im Internet::sehr viele Seiten zu schliessen!
      Dabei betreiben Sie selber Volksverhetzung der übelsten Art
      Jeden Tag und Propaganda in der Schändlichsten Form.
      Wenn es nach Denen ginge, würden Die lieber Heute als Morgen
      alle Alternativen Seiten Schliessen!!

  9. Eine Zwickmühle,
    die Eu fährt der Pandemie voll in die Parade:

    Heise news:
    “EU-Datenschützer warnt vor unüberlegtem Einsatz von Microsoft-Produkten”

    Das wird dem Bill aber garnicht schmecken.
    Dos 6.0 jetzt hier günstig kaufen (www.klick-mich-reich.to)

    .to ? = toter Link

    • @ wie beim letzten mal:
      .to ist die länderspezifische Top-Level-Domain (ccTLD) des Inselstaates Königreich Tonga. Die Domain wurde am 18. Dezember 1995 eingeführt.

      Passt zu dos 6
      Ob Microsoft, Linux oder macOS: Bei allen ist der unüberlegte Einsatz von Betriebssystemen + zughörigen Softwareprodukten + Routern + LAN zu warnen.

      Selbst mein uraltes Handy zieht sich mit der Funktion “andere Geräte erkennen” oder “andere Netzwerke suchen” eingeschaltete Smartphones und Navies mit Herstellernamen und Artikel-Nummer in die Display / Anzeige rein. Und dann gäbe es danach noch diverse Optionen.
      Alles prickelnd.

      Webseite 2014 bzw. 2018 zuletzt gepflegt:
      http://thekingdomoftonga.com/whats-happening-in-tonga/

      Vielleicht mal König Tuppo fragen, was es mit dieser Domain auf sich hat.
      😉

      • Der Server für die TLD .to steht in Los Angelos.
        Die Geschäftsidee ist: kurze Zeit ist die Website umsonst,
        später kostet es, was in den USA als “normal” empfunden wird,
        auf jeden Fall wesentlich mehr als gute & vernünftige Hosting-Angebote in D.
        In den USA ist das Internet wesentlich teurer als bei uns.
        (Bei uns Internet und Festnetz Telefon ca 30 €/Monat? in den USA 60+ $ bei 1 Mbps !,
        Hosting hier ab 1,60 € (ohne BD) monatlich, drüben ab 5-10 $)
        Das nützt dem König dieser Insel sicher.

  10. Audi bringt Black Lives Matter nach Russland

    https://bayernistfrei.com/2020/06/26/audi-sobtschak/

    In den USA gibt es sehr wohl Quoten und Diversitätszielvorgaben, mit denen Schwarze bevorzugt werden. Weiße und vor allem Gelbe brauchen viel besser Noten, um einen Platz in Yale, Harvard etc zu bekommen, als Schwarze. Schwarze sind die privilegierteste Bevölkerungsgruppe der USA, aber eben wegen eigener „Faulheit und Dummheit“ unterrepräsentiert.

    https://vk.com/wall-113930409_22163

    Frage an die Runde: Ich hatte irgendwo auf einer US Seite gelesen, daß es in den USA sogar über 100 Colleges oder Universitäten nur für Schwarze Afroamerikaner gibt, wo Gelbe und Weiße keinen Zugang haben. Ist das wahr ?

    In manchen US Südstaaten gibt es schon seit den 1990-er Jahren sogar in fast allen Universitäten Quoten nur für die Schwarzen, aber keine für die Weißen oder Gelben oder Hispanics.

    Und das obwohl die Südstaaten so brutal rassistisch sein sollen, laut unseren gleichgeschalteten Mainstream Medien.

    Unfassbar wie wir überall belogen und getäuscht werden…

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*