Fäuleton

Karl Lauterbach verharrt im Panik-Modus

Panik-Kalle lässt nicht nach. Das alles muss nicht zwingend nachvollziehbar sein, da es wohl eher um die Aufrechterhaltung von Panik geht. Dafür ist Lauterbach wahrlich die erste Wahl. Wenn auch noch etwas zaghaft, hat ihn die BILD wieder einmal zerlegt. Demnach ist es nur ein Frage der Zeit bis der ganze Budenzauber in sich zusammenbricht. Jetzt haben sich dazu die Kassenärzte verschworen und wollen bei einer Impfpflicht nicht die “Stechmeister” machen, aus guten Gründen. ❖ weiter ►

Fäuleton

„Schmutzige Impfung“, Gesundheitsmystiker Lauterbach schreibt Medizingeschichte

Der Unterhaltungswert von Karl Lauterbach ist unbestritten. Ob er damit seinem Minister-Job gerecht wird darf ernsthaft bezweifelt werden. Nach derzeitigem Erkenntnisstand ist er auf bestem Wege die Geschichte der Medizin neu zu schrieben. An sich eine würdiges Unterfangen, ließe sich dabei nicht deutlich erkennen, das dabei vermutlich ein Märchenbuch herauskommt. ❖ weiter ►

Hintergrund

Mehr Kinder an Spritze als an COVID-19 verendet?

Es ist eine traurige Bilanz, die allerdings von offizieller Seite nicht thematisiert wird. Mehr Kinder an Spritze gestorben als an COVID-19? Das einsehbare Zahlenmaterial bei der EMA ist da zum Teil ehrlich, aber über die Dunkelziffer darf man immer noch füglich streiten. Inzwischen haben wir die ersten 27 totgespritzten Kinder unter 12 Jahre. Ferner gibt es zum Jahreswechsel einen weiteren Rekord (20.000 Spritztote) zu vermelden. ❖ weiter ►