Fäuleton

Fehlende Freund/Feind-Schaltung an deutschen Waffen entsetzt die Bundesregierung

Natürlich ist das nicht schön, wenn sich die Menschen gegenseitig mit deutschen Waffen umbringen, denn zu diesem Zweck werden die doch gar nicht exportiert. Noch blöder ist es, wenn das mit geschenkten Waffen passiert. Sicher die Waffenindustrie hat ihren Reibach daran gemacht, aber von der verschenkenden Bundesregierung zeichnet das ein ziemlich blödes Gesamtbild. Das kann niemand wollen. Wir stellen Lösungen vor. ❖ weiter ►

Fäuleton

Jetzt spenden, Waffen für den Islamischen Staat

Hat sich schon mal jemand gewundert wie der Islamische Staat zu seinen Waffen kommt? Kann man das alles frei am Markt beschaffen? Oder braucht es vielleicht doch Sponsoren die etwas höher angebunden sind? Im Moment ändert sich gerade die Berichterstattung. Es wird liberaler. Demnächst können auch Sie für Waffenlieferungen an den Islamischen Staat spenden. Fragen sie vorsorglich bei ihrer Regierung nach, wer das korrekt abwickeln kann, damit es keine unangenehmen Nachspiele gibt. ❖ weiter ►

Deutschland

Ein bisschen Krieg muss sein

UNO legalisiert den weltweiten Waffenhandel: Außenminister Guido Westerwelle reiste stolz nach New York, um als einer der Ersten den Vertrag über internationale Waffenexporte zu unterzeichnen. Bisher war da nichts festgelegt. Waffenhandel galt als schmutziges Geschäft, zumindest als anrüchig. Nun bekommt er den Anstrich von Legalität, auf höchster UNO-Ebene. Für Deutschland ❖ weiter ►