Fäuleton

Stuttgart 21, die luxuriöse Milliardengrabpflege

Wir haben zur Zeit gerade genügend Krisen am Start und im Staat. Da verkommt das Milliardengrab Stuttgart 21 tatsächlich zur Randnotiz. Dennoch lohnt es der Erwähnung, dass man für die Baustelle mal wieder nennenswert draufsatteln muss. Man nähert sich in riesigen Schritten dem Faktor 4 zum initialen Kostenansatz dieser latenten Totgeburt. Die 10. Mrd. Marke ist nicht mehr fern und wird mit Gewissheit bald erreicht. Das Projekt wird nicht besser, sondern nur teurer. ❖ weiter ►