Fäuleton

Die Stadien der Geldsucht, bis zum letalen Bankoholismus

Lange Bank: Ein wenig beachtetes aber ernstzunehmendes Krankheitsbild, offenbar nur wenigen Fachleuten bis in die letzten Abgründe vertraut und dessen Diagnose oftmals viel zu spät kommt. Dies nicht nur für die ursächlich direkt Infizierten, nein, auch für die im Wege des Kollateralschadens dabei verreckten Menschen. Die Geldsucht bekommt gerade in ❖ weiter ►

Deutschland

Hartz IV Sanktionen folgen harten und geplanten Vorgaben

Zockerstaat: Immer wieder gerne dementiert und von Amtswegen bestritten, macht es hartnäckig die Runde, dass es Planvorgaben für Hartz IV Sanktionen gibt. So eine Art Optimierungs- und Einsparungs-Eingliederungsvereinbarung für die Mitarbeiter der Bundesagentur für Arbeit. Natürlich müssen auch diese „Staatsarbeiter” zünftige Erfolge vorweisen können, sonst wären wir ja keine Leistungsgesellschaft. ❖ weiter ►

Fremde Federn

Kardinal Meisner, Gottes schärfstem Wachhund in Deutschland unter den Rock geschaut

Domspatzen-Pfeif-Konzert: Für jemanden der sich nurmehr von der Kirche als von Gott abgewandt hat, hinterlassen dessen, wie auch immer zur „Berufung” gekommene Vertreter, so manches Mal ein hartnäckiges Stirnrunzeln mit den von ihnen postulierten Einsichten. So verhält es sich auch mit einem selbstbekennenden „Wachhund Gottes“, der aus Sicht der moderaten ❖ weiter ►

Gesellschaft

HIV Bezieher leben 1,85 mal besser als Diensthunde, aber nur 0,05 mal so gut wie Bundestagsabgeordnete

Deutsches Wunderland: Das Sprichwort: „Hier muss niemand leben wie ein Hund” … außer eben die Hunde selbst, wird tatsächlich auch in der deutschen Verwaltung berücksichtigt. Immer wieder wird unsere Bundesregierung verdächtigt hier das Augenmaß verloren zu haben. Wir haben nunmehr den Nageltest gemacht und können, wie in der Überschrift angekündigt, ❖ weiter ►

Fremde Federn

Bedingungsloses Grundeinkommen: die infantile Schlaraffenlandmentalität einiger „Linker“

Eine notwendige Polemik: Der kapitalistische Verwertungsprozess mit seinem Zwang zur Kapitalakkumulation hat menschliche Arbeitskraft in hohem Maß überflüssig gemacht, auch in den Kernstaaten der kapitalistischen Weltwirtschaft. Aufgrund einer immens wachsenden Produktivität generiert dieser Verwertungsprozess immer mehr materiellen Reichtum mit immer weniger Menschen. Dass er dadurch seine eigene Basis zerstört, ist ❖ weiter ►

Fäuleton

Angelina Jolie Syndrom erfasst die Männerwelt, massenhaft Kastrationen, Panik vor Hodenkrebs

Groß Glockner: Sicherlich ist es jedem selbst überlassen, ob und inwieweit jemand präventiv an sich herumoperieren lässt, um den Folgen einer möglichen Erkrankung zu entgehen. Nichts anderes hat Angelina Jolie für sich beschlossen. War das jetzt womöglich zu kurzsichtig und zu egoistisch? Die Schockwelle ihrer beiden verlustig gegangenen Brüste schwappe ❖ weiter ►

Gesellschaft

Konzerne entdecken Kommunen als Sparschweine

Sparschwein-Kommune: Natürlich ist alles rechtens und auch völlig legal. Auf ganz eigenartige Weise mutieren viele Kommunen zu Sparschweinen großer Konzerne, dies, obwohl die betreffenden Betriebsstätten in den betroffenen Kommunen oftmals exorbitante Gewinne einfahren. Hat sich ein Konzern an anderer Stelle verhoben, dann holt er sich die gezahlte Gewerbesteuer auch von ❖ weiter ►

Gesellschaft

Deutschland ist ultimativer Niedriglohn-Europameister

Arbeit macht frei: Nun, vielleicht nicht ganz so in diesem Wortsinne, aber immerhin soll ja die Arbeit unabhängig machen, sofern die Erträge aus der Arbeit dafür ausreichen. Letzteres ist das fortwährend erklärte Ziel unserer Sozialpolitiker, nur wird immer etwas diametrales davon politisch umgesetzt. In vielen Bereichen tun sich die Deutschen ❖ weiter ►

Allgemein

Enteignung der Sparer EU-weit schon über Ostern

EUR-OPA: Nun gut, der 1. April fällt diesmal tatsächlich auf den Ostermontag. Da wollen wir einfach mal hoffen dass unsere Mutmaßung ein absoluter Aprilscherz bleibt. Dessen ungeachtet muss man dennoch darüber nachdenken was für eine solche Aktion spricht. Zwischen Karfreitag und Ostermontag ist ein idealer Zeitpunkt alle EU-Schafe einmal so ❖ weiter ►

Deutschland

Deutsche lehnen „Wasser als Menschenrecht“ ab

Deutsch-Absurdistan: Bestimmt haben die Deutschen jetzt endlich das Wesen des Kapitalismus begriffen und akzeptieren dass nur anständiger Profit ihre Bedürfnisse korrekt sichern kann, selbst wenn eine so wichtige Sache wie beispielsweise das Wasser damit zum Gegenstand von Spekulation wird. Wahrscheinlich ist „Leistungswasser“ bekömmlicher oder aufgrund des Wettbewerbs billiger. Nun gut, ❖ weiter ►