Krieg

Dystopia: Mensch von „Schießhund“ erschossen

Es gibt Menschen, die arbeiten an perfiden Techniken, ihresgleichen möglichst gefahrlos, effizient und billig aus dem Weg räumen zu können. Wir reden von neuartigen Tötungshalbautomaten, die das Zeugs dazu haben alsbald zu Tötungsvollautomaten aufgewertet zu werden. Natürlich erfolgt diese Entwicklung ausschließlich zum Nutzen und Wohle der Menschheit. Und wer das glaubt, der ist auch mit dem Klammerbeutel gepudert. Jetzt kommen die Blech-Hunde schon als Scharfschützen daher. ❖ weiter ►

Gesellschaft

Pandemie als staatliche Eskalationsstrategie

Wer nicht mitten drin ist, ist oftmals richtig draußen. Was es dann zu sehen gibt, entscheiden die Medien. Mithin befinden selbige über die „Wahrheit“. Gezielte Auslassungen oder Hervorhebungen gewollter Inhalte prägen das Meinungsbild der Rezipienten. Anders gesagt, die indirekte Zensur funktioniert tadellos. Ab und an verirrt sich eine andersartige Sicht auf die Dinge über die alternativen Medien. In diesem Fall die von Thomas Wueppesahl, als Spreche der kritischen Polizist|innen. ❖ weiter ►

Gesellschaft

Wird Berlins Polizei türkisch oder arabisch

Berlin ist immer wieder ein hervorragender Indikator für unsere gesellschaftliche Entwicklung. Wenn sich fortgesetzt Prügeleien an der Polizeischule ereignen, ist das Grund genug dies nach Kräften unter den Tisch zu kehren. Macht es doch einen sehr schlechten Eindruck, wenn man feststellt, dass dort nicht die grundgesetzlichen Werte dominierenden, sondern die importierten Werte beim „Klassenkampf“ den Ton angeben. ❖ weiter ►