Fäuleton

BER: 45 Mio. Euro pro Monat für Hobby-Flughafen

Wenn man in der richtigen Liga der Staatsunternehmen spielt, spielt Geld keine Rolle. Der BER braucht mal eben 2,4 Mrd. Euro Nachschlag bis 2026. Das kann schon mal passieren. Wichtig ist nur gut Ausreden zu erfinden, lange Romane zu schreiben und die Geschichte weiter zu vernebeln, dann kann die Staatsknete wie gewohnt weiter fließen. Seit einem Jahr ist der BER nun in Betrieb und betriebswirtschaftlich betrachtet „pleite“. Dann setzt man eben die Betriebswirtschaft aus. ❖ weiter ►