Glaskugel

Die unzähligen Khashoggis anderer Nationen

Das Bad für den kleinen Saudi-Prinzen Salman wurde offenbar etwas zu heiß eingelassen. Jetzt gilt es zu verträglichen Temperaturen zurückzukehren. Der kleine Prinz ist beim politischen Morden halt noch ein wenig ungeübt. Da kann er beispielsweise bei den Israelis in die Lehre gehen, aber auch bei Obama oder Putin hätte er nur gewonnen. Sie haben alle ihre Khashoggis im Leichenkeller und niemand redet ernsthaft darüber. ❖ weiter ►

Fäuleton

Der kleine Prinz und die Menschenrechte unter deutschen Panzerketten

Gute Diplomatie zeichnet sich dadurch aus, dass man die besten Freunde nicht wegen der Menschenrechte kritisiert. Den kleinen Prinzen schon gar nicht. Ihnen muss stattdessen genau zu deren Erhalt qualitativ hochwertige Waffen verhökert werden. An der Stelle hat Kanada beträchtlichen Lernbedarf, den es bestens in Deutschland absolvieren kann. Bei soviel diplomatischem Missgeschick wundert es nicht, dass es zwischen Kanada und Saudi-Arabien derzeit ordentlich knirscht. ❖ weiter ►

Aktuell

Mossul wird ausgelöscht – und die Welt schaut zu

Gewalt und Grausamkeit des irakischen Regimes nebst seiner US-Verbündeten beherrscht das Bild in und um Mossul. Die Rebellen weigern sich die Stadt zu verlassen. Schulen und Krankenhäuser scheinen bevorzugte Ziele der Befreier zu sein. Bei den anhaltenden Kämpfen kommen daher immer wieder auf bestialische Art und Weise Zivilisten, besonders Kinder und Alte ums Leben. Hier zeigt der Krieg seine böseste Fratze und niemand gedenkt das Sterben zu beenden … alle Welt schaut gebannt zu. ❖ weiter ►

Europa

Erdogan ist kein Asylgrund – kein Schmäh

BRDigung: Nachdem die Europäische Union mächtig auf die Tube drückt, um anstelle arabischer Menschen türkische hier begrüßen zu können, nehmen bei manchen Leuten auch die Ängste wieder zu. Natürlich sind das alles nur irrationale Befürchtungen und unhaltbare Angstfantasien. Man muss sich nur einmal die Mühe machen diesen Ängsten auf den ❖ weiter ►

Gesellschaft

Menschenrechte gehen unspektakulär in Rente

UN-Recht: Heute ist es endlich so weit. Die Menschenrechte gehen regulär in den wohlverdienten Ruhestand. Die Betonung liegt auf regulär, weder frühverrentet noch unter außergewöhnliche Umstände und auch nicht aufgrund einer Suspendierung, alles läuft nach Plan. Sie verabschieden sich aus dieser Welt, weil sie erstens nichts bewirken und zweitens sehr ❖ weiter ►

Deutschland

Claudia Roth scheitert fulminant am Grundgesetz

BRDigung: In immer weiteren Bereichen des Bundestages scheint sich die Intelligenz vollständig zurückzuziehen, besonders augenfällig wird dies bei der Führungsriege des als Deutschlands teuerstes Kabarett geltenden Bespaßungs-Etablissements. Zu keinem anderen Schluss kann man gelangen, wenn man der Bundestagsvizepräsidentin, Claudia Roth, versucht aufmerksam zu folgen. Sie hat ganz eigenwillige bis merkwürdige ❖ weiter ►

Gesellschaft

EU-Parlament wird Europäern endgültig das Wasser als Menschenrecht abgraben

EU-EU-EU: Immer wieder zeigt sich die Politik auf nationaler oder europäischer Ebene begeistert, wenn sich Menschen mal so richtig engagieren und ihre vermeintlichen Bedürfnisse mit Nachdruck offenbaren. So freuten sich die Vertreter damals sogar noch mehrheitlich über die Initiative, die Wasser als Menschenrecht einforderte … wenigstens formal zeigte man Freude. ❖ weiter ►

Europa

NATO verweigert Flugverbotszone über Ost-Ukraine

Absurdistan: Die Auseinandersetzungen in der Ukraine werden heftiger. Tod und Teufel raffen immer mehr Menschen dahin, nicht nur Terroristen und gute Faschisten, nein, auch reichlich Zivilisten sind darunter, aber auf die kommt es hier nicht an. Das ganze kann so nicht weitergehen. Krieg mitten in Europa geht gar nicht, wenngleich ❖ weiter ►

Amerika

Grund für unbestimmten Gefängnisaufenthalt: Zu wenig Beweise für eine Verurteilung

Afghani-Hunt: Rechtsstaatlichkeit war gestern. Selbstjustiz und Willkür kommen wieder richtig in Mode. Ganz besonders beliebt sind diese eigenwilligen Vorstellungen von Recht bei den Vereinigten Staaten von Amerika. Das mag historisch begründet sein und an der Wildwest-Mentalität der Amerikaner liegen. Auch Folter ist für Amerika seit dem „Kampf gegen den Terror“ ❖ weiter ►

Gesellschaft

Evo Morales als Vorreiter für Kinderarbeit

Heiße Eisen: Wie jetzt? Sie finden Kinderarbeit nicht gut! Selbstverständlich folgt jetzt reflexartig und wohlstandsbedingt die Reaktion: „das geht doch gar nicht“! Nur auf die Resultate der vielfältigen Kinderarbeit aus aller Herren Länder möchten wir natürlich alle nicht verzichten. Ob es die billigen Jeans sind, die netten kleinen Spielzeuge für ❖ weiter ►