Afrika

Finnland wirbt um Vergewaltiger zur Auffrischung des Gen-Pools

Schnellsinki: Im hohen Norden geht die Sonne jahreszeitlich bedingt und wiederkehrend mächtig zur Neige. Dieser unerleuchtete Zustand scheint Garant dafür zu sein, dass sich in einem solchen Umfeld auch vermehrt lichtlose Gestalten ansammeln können. Das Resultat dieser parallelen, eher geistigen Finsternis, sind dann ganz tolle und richtig unterbelichtete Aktionen. Vergleichbare ❖ weiter ►

Europa

Wurst ist Leben, dreister Conchita Coup aufgeflogen, peinliche EU-Wurst Promotion

WURST-VISION: Jetzt ist die Wurst-Pelle endgültig geplatzt. Der gesamte ESC ist unwiederbringlich der Fleischindustrie in die Wurstfinger gefallen. War es in den letzten Jahren ein unausgesprochenes Geheimnis, dass es stets nur um „Frischfleisch“ bei dieser Veranstaltung ging, ist der mediale Knoten jetzt offenbar endgültig geplatzt, wenn auch mehr versehentlich als ❖ weiter ►

Fäuleton

So schön kann Krieg sein – inspirierende Liebesgeschichte nach Sinnlosverstümmelung

Schöner Sterben: Der erste Teil der Überschrift hätte zweifelsohne von einem großen deutschen Boulevardblatt namens BLÖD stammen können. Die massiven Anstrengungen, jede Form von Krieg selbst heute noch ordentlich zu verherrlichen, werden immer geschmackloser herzzerreißender, wenn auch ein wenig „platt“. Die hier aufgegriffene Geschichte wurde in den USA ziemlich breitgetreten. ❖ weiter ►

Fäuleton

Babys für die Müllverbrennungsanlage, neues aus dem B-Reich des menschlichen Mülls

Schöne neue Welt: Offenbar sind wir noch nicht wirklich am Ende der „menschlichen Fahnenstange“ angelangt, da geht noch was. Die neuste, geradezu „brennende“ Erkenntnis zum Thema kommt aus dem britischen Königreich, dem ohnehin seit der Kolonialzeit ein recht merkwürdiger Umgang mit Menschenleben nachgesagt wird. Rund 15.500 totgeborene Babys, Föten und ❖ weiter ►

Deutschland

Familiengerechte Teilzeitkriege und Kinder bei der Bundeswehr

Ballerburg: Der neue Humanismus treibt seine Blüten. Mit Ursula von der Leyen haben wir nunmehr eine echte Starbesetzung an der Spitze des Kriegsministeriums, die dafür bürgt, Kriege künftig sozialverträglich und familiengerecht gestalten zu wollen, eine längst überfällige Maßnahme im übrigen. Allein die Tatsache dieser mütterlichen Neubesetzung ist Beleg dafür, dass ❖ weiter ►

Fäuleton

Weihnachten ohne Christbaum, die „pyromantische“ Nachlese

Muss das brandgefährliche Fest feuerschutzpolizeilich verboten werden? Den warnenden Hinweis „Der Baum brennt“ nicht ernst zu nehmen, hieße fahrlässig handeln. Spätestens dann wäre die dröge Weihnachtsfeier zu unterbrechen, besser abzubrechen und auf nach der Renovierung zu verschieben. An Heiligabend haben die pyromanischen Feuerwehrler Hochkonjunktur, sind hochwillkommene Überraschungsgäste gerade bei Leuten, ❖ weiter ►

Gesellschaft

Wirtschafts-Nobelpreis Eklat, keine Ehrung für die Lösung der Welt-Finanzkrise

No®Way: Die noblen Preise haben dieser Tage wieder einmal Hochkonjunktur. Allerdings ist dort ein erkennbarer Sinneswandel im Gang. Spätestens seitdem einem Mann für das exzessive Töten mit Drohnen vorab schon mal ein Friedensnobelpreis zuerkannt wurde, dieser bis heute aber nicht zurückgefordert wurde, kommen da erhebliche Zweifel an der Werthaltigkeit dieser ❖ weiter ►

Gesellschaft

Ein Pfand-Ring sie zu knechten, mein Müll hilft den Armen

Deutsch-Absurdistan: Auf den ersten Blick könnte man tatsächlich auf die Idee kommen, da habe jemand die perfekte Synthese zwischen Geschäft und Wohlfahrt neu erfunden. Bei näherem Hinsehen und Nachdenken über die Begleitumstände, beschleichen den Betrachter allerdings bösartige Gedanken, denn die Geschichte birgt mehr Sprengstoff als sozialrevolutionäres Gedankengut. Bösartig könnte man ❖ weiter ►

Allgemein

Knast als Alternative zu Seniorenheimen

BRDigung: Wir haben da mal wieder was geniales aus Deutsch-Absurdistan zu bieten. Es ist ja hinlänglich bekannt, dass die Debatte bezüglich der Lösungen rund um das Thema Altersarmut bereits voll entflammt ist. Meist endet die Auseinandersetzung immer mit der nüchternen Feststellung, dass für die Alten einfach kein Geld da ist. ❖ weiter ►

Fäuleton

Perversion und Abartigkeit haben einen neuen Höchstpreis

Ja Panne in der Birne: Manchmal muss man sich mit beiden Händen flach vor die Stirn schlagen, um ein wenig wacher zu werden. Meistenteils werden solche Botschaften allerdings völlig gedankenlos aufgenommen oder gar noch bewundernd bestaunt, ohne überhaupt die Hintergründe zu reflektieren. Neustes Meisterstück aus dieser Klasse ist die Berichterstattung ❖ weiter ►