kurz✤krass

„Heißer Herbst“, teuer und mit Waren-Mangel

Noch schlägt es nicht übermäßig durch, doch das wird sich ändern. Die Preise für Seefracht haben sich in einem Jahr rund verfünffacht. Jetzt scheint der Markt ziemlich durcheinander zu sein. Besserung ist aktuell nicht in Sicht. Das wird zur Folge haben, dass einige Waren ihren Weg hierher nicht finden und andere Artikel bedeutend teurer werden. Wahlkampfgeschenke, über die man nicht redet und die nach dem Wunsch der Politik doch bitte erst nach der Wahl einschlagen möchten. ❖ weiter ►

Fäuleton

EZB plant Verlängerung der Geldscheine

Money Makers Finest: Die EZB bereitet sich jetzt offenbar auf die nächste – oder doch finale – Runde der Krise vor. Nachdem aus Wirtschaftlichkeitsgründen bereits die Abschaffung von 1 und 2 Cent Stücken diskutiert wurde, lässt sich mit der Abschaffung von „Schein-Geld“ in den nominell größeren Bereichen kein Blumentopf gewinnen, ❖ weiter ►