Hintergrund

Polnischer „Impfstoff-Goldesel“ wird maulig

Polen hat zu viel experimentelle Gentherapien für seine Bevölkerung auf Halde. Ähnlich wie bei uns, droht die Vernichtung der Spritzstoffe. Jetzt versucht sich Polen aus der Affäre zu ziehen und stellt fest, dass dafür nur „höhere Gewalt“ herhalten kann. Alle anderen Nachsichtsgründe, von weiteren Lieferungen und Bezahlungen verschont zu bleiben, sind vertraglich knallhart ausgeschlossen. Nicht einmal der Verlauf der Pandemie wurde bei den Verträgen berücksichtigt. ❖ weiter ►

Fäuleton

Die große Glaubensprüfung – endlich!

Tatsächlich, es ist ein Sache des Glaubens. Es ist ist ebensowenig neu, dass der Glaube geeignet ist ganze Gesellschaften zu zerlegen. Und nein, der Glaube ist keineswegs überwunden. Das Gegenteil ist der Fall. Nie war der Glaube so tief wie heute und die Folgen so offensichtlich. Die Menschheit scheint klaglos, mit ein wenig Nachhilfe, ihren neuen Weg gefunden zu haben. Jetzt geht es im großen Stil wieder einmal darum die Ungläubigen und Zweifler aus der Gesellschaft zu verbannen. ❖ weiter ►

Finanzen

ADAC-Versicherung schließt Zwangsgespritzte aus

Das Thema Versicherung (Geld), in Kombination mit Pandemie und noch laufenden „Impf-Studien“ erreicht zunehmend die Versicherer, das hat Folgen. So findet sich bei der ADAC Unfallversicherung eine Ausschlussklausel, wonach die Versicherung nicht zahlen muss, soweit ein etwaiger Schaden auf eine angeordnete Massenimpfung zurückzuführen ist. Lebensversicherer sind schon ein Schritt weiter und begreifen die Teilnahme an dem Spritzexperiment im Todesfall als „Selbstmord“. ❖ weiter ►

Fäuleton

Impfpflicht Ü50 – das wäre diskriminierend

Angeblich eine ganz tolle Idee aus Italien, die Söder so genial fand, dass er sie sogleich mal ins Gespräch brachte, die Impfpflicht Ü50. Ja, sie ist bereits wieder vom Tisch. Dennoch lohnt sich ein vertiefter Blick auf die Debatte darum und warum sie hier bei uns vorzeitig verstorben ist. Dieser Umstand bedeutet übrigens nicht, dass damit die allgemeine Impfpflicht vom Tisch wäre. Da wird noch intensiv gebrütet, wie man die Masse Mensch maximal über den Nuckel ziehen kann. ❖ weiter ►

Gesundheit

Der Impf-Kampf, mehr Macht- als Gesundheitsfrage

Der Impf-Kampf ist keine neue Sportart. Bereits vor 100 Jahren führte man dieselben Auseinandersetzungen wie heute, damals siegt der Verstand. Derzeit sieht es noch so aus, als könne die Impf-Mafia den Sieg davontragen. Propagandistisch ist sie besser aufgestellt als jemals zuvor. Dank einer flächendeckenden und umfassenden Vollverblödung (nicht medikamentös behandelbar), die schon etwas älter ist als COVID-19, kann das das Rennen noch von vielen Menschen verloren werden. ❖ weiter ►

Hintergrund

Unterschied zwischen Impfung und Gentherapie

Beim medialen Dauerfeuer werden wir unentwegt mit dem Begriff „Impfung“ beschossen. Warum nimmt man nicht eine zutreffendere Definition dafür? Es gibt einen sehr deutlichen Unterschied zwischen der „klassischen Impfung“, wie wir sie in unserem Leben bislang kennengelernt haben und einer „Gentherapie“. Die jetzt massenhaft verabreichten Spritzen sind bei sorgfältiger Definition tatsächlich Gentherapien und keine Impfungen. Warum dieser fahrlässige Umgang mit den Begriffen? ❖ weiter ►

Dr. Wodarg zu neuen Impfstoffen und PCR-Tests
Gesellschaft

STIKO gibt erstmals politische Impfempfehlung

Außergewöhnliche Zeiten bringen außergewöhnliche Situationen mit sich. Die STIKO gibt erstmals eine politische Impfempfehlung. Damit dürfen jetzt auch Kinder nutzloser Weise zu Helden der Impfung mutieren. Hier hallt das Narrativ nach, dass sie Oma und Opa umbringen, wenn sie nicht mitspielen. Die Nachteile werden die Vorzüge überwiegen. Ein Großteil der allgemeinen Impfbegründung ist unlängst in sich zusammengebrochen. Jetzt noch der Kotau der STIKO vor der Politik. ❖ weiter ►

Gesundheit

Das großartigste Schlaraffenland für Impfprofiteure

Wer direkt an der Goldgrube sein Domizil gefunden hat, dem kann es per Definition schon nicht schlecht gehen. Das gilt besonders für milliardenschwere Impfbuden. Diesmal ist die Pandemie scheinbar so gut eingefädelt, dass es bei der Pharma keine Verlierer mehr geben kann. Ein Umstand, auf den man via Lobby sicher lange hinarbeiten musste. Jetzt ist das Schlaraffenland für die Pharma Wirklichkeit geworden. Dabei ist die Staatsknete noch weit flüssiger als Milch und Honig. ❖ weiter ►

Gesundheit

Indiens Impfmarkt für Johnson & Johnson verloren

In Indien hat Johnson & Johnson seinen Antrag auf Zulassung seines Impfstoffes für den indischen Markt zurückgezogen. Da gibt es einen interessanten Hintergrund. Demnach ist das indische Gesundheitsministerium auf den Trichter gekommen, einfach mal die Frage nach der Haftung mit dem Hersteller zu erörtern. Eine spannende Frage, die sich in Europa gar nicht stellt, da die Anbieter hier eine umfassende „Immunität“ gegen alle sich ergebenden Produkt-Risiken genießen. ❖ weiter ►

Fäuleton

Endlich: „Unisex Verhütungsspritze“ im Anmarsch

Ein feuchter Menschheitstraum könnte wahr werden. Die diskriminierungsfreie wie gendergerechte Verhütungsspritze für Divers, Frau und Mann. Wie so oft im Leben, werden richtig bahnbrechende Erfindungen oftmals rein beiläufig gemacht. Man entwickelt da was und wenn es teuer genug war, schaut man einfach mal was sich alles damit anstellen lässt. Eine vergleichbare Situation haben wir mit den völlig neuartigen Impfstoffen. Dort zeichnet sich ein radikaler Mehrfachnutzen ab. ❖ weiter ►

kurz✤krass

Die STIKO und das „Kinder-Impf-Desaster“

Scheinbar sind die Massenimpfungen für Kinder zunächst einmal vom Tisch, so die STIKO. Jetzt sollen dennoch die schwächelnden und vorerkrankten Kinder dem großflächigen Impf-Experiment zugeführt werden. Wie lange sich die STIKO noch gegen Lobby und Politik zur Wehr setzen kann, steht dabei völlig in den Sternen. So ist also die gute Nachricht nur ein bedingt gute. Mit Blick auf Pfizers eigene Studien und die Nebenwirkungen bei Kindern sieht es wieder ziemlich düster aus. ❖ weiter ►

Hintergrund

„US-Impf-Krieg“ und der Nürnberger Kodex

Das Thema Impfung ist ein veritabler Spaltpilz für unsere Gesellschaft. In den USA laufen erste Prozesse gegen die implizite Impfpflicht. Angestellte eines Gesundheitskonzerns klagen gegen die vom Arbeitgeber angeordnete Verpflichtung zur Impfung. Es gibt gute Gründe sich kritisch mit diesem Thema zu befassen. Vergleichbare Prozesse sind selbst in Deutschland zu erwarten, denn die bereits aufgebauten Druckpositionen zur Impfung sind vergleichbar. ❖ weiter ►

Gesundheit

Impflotterie mit dezenter Himmelfahrts-Chance

Gerade in Zeiten der Verwirrung braucht es ein wenig Ablenkung. Was könnte es in der jetzigen Zeit schöneres geben als eine Impf-Lotterie. Das Saarland macht vor wie es geht. Es ist nicht überliefert, ob diese Lotterie den Impfstoff-Mangel verwalten soll oder womöglich überhaupt erst das Interesse daran erwecken soll. Die Aussicht auf einen möglichen Gewinn, dabei spielt es meist keine Rolle was es ist, lässt die Menschen das zu empfangene Resultat besser ertragen. ❖ weiter ►