Europa

Wird die Europäische Union Italien usurpieren?

Mit Italien ist der EU ein riesengroßes Sorgenkind erwachsen. Die angestrebte EU-Diktatur kann an den neuen Verhältnissen am Mittelmeer großen Schaden nehmen. Die Menschen selbst sind nicht so wichtig, die wachsen wieder nach. Nur der Euro ist in größter Gefahr und nichts in der EU ist heiliger als die gemeinschaftliche Ausplünderungswährung, die die Umverteilung von unten nach oben dient. Daher ist eine Usurpation der EU-Provinz Italiens in Betracht zu ziehen. ❖ weiter ►

Europa

Griechenland kann Euro nur mit Drogen überleben

Griechenland ist ein wahrer Dauerpatient für die EU und somit für den Euro-Verbund. Da eine Gesundung eher ausgeschlossen ist, kann man zur palliativen Schmerztherapie übergehen und mal sehen wie sich das Land mit richtigen Drogen ruhigstellen lässt. Das Ansinnen kommt in diesem Fall von den Griechen selbst und hat damit die EU kalt erwischt. Der Umstieg auf natürliche Drogen hat erkennbare Vorzüge, die wir gerne kommentieren. ❖ weiter ►

Glaskugel

NATO zeigt Bereitschaft für gute PowerPoint Präsentation einen Krieg anzufangen

Ganz offensichtlich ist es so, dass EU, als auch NATO, durchaus bereit sind spontan einen Krieg vom Zaun zu brechen, sofern er ihren Absichten dient. Voraussetzung: die PowerPoint Präsentation muss schön und schlüssig genug sein. Dass das klaglos und sehr erfolgreich funktionieren kann, hat die britische Regierung mit dem „Testfall Skripal“ eindrucksvoll unter Beweis gestellt. ❖ weiter ►

Europa

Kriegsvorbereitung: EU will Blitzkrieg normieren

Genau genommen laufen die Kriegsvorbereitungen schon etwas länger, allerdings eher unmerklich. Jetzt muss man allerdings auch offiziell noch ein wenig nachlegen, damit es den kleinen Mann nicht wie ein Blitz aus heiterem Himmel trifft. Das lässt sich am besten damit erreichen, wenn man schöne Infrastrukturprojekte ankündigt. Die dienen dann besonders der Bewegungsfähigkeit von Panzern und schwerem Gerät. Alles was man vielleicht dringend einmal an der Ostfront so benötigt. ❖ weiter ►

Fäuleton

Abweichler EU-Staaten, die auf Vorverurteilung Russlands verzichten

Eigenständiges Denken sollten sich die EU-Staaten möglichst rasch abgewöhnen, denn es ist der Gruppendynamik innerhalb dieser Verbrecher-Union sehr abträglich. Schließlich wissen wir seit Jahren, dass es die EU nur gut mit ihrem menschlichen Nutzvieh meint, um insbesondere Banken um jeden Preis retten zu können. Der Fall Skripal entwickelt sich derweil zu einem echten Lackmustest in Sachen EU-Hörigkeit. ❖ weiter ►

EIMELDUNG

Putschdämon: Deutschland killt Kataloniens Traum

Die Deutschen dürfen sich einmal mehr ein „politisches Bienchen“ ans Revers heften. Wer sonst, als die treusten Vasallen der EU, fangen den bösen Putschdämon aus Spanien ein. Offenbar gab es auf der Reiseroute des Gesuchten noch mehrere Nationen, die sich diese Meriten offenbar gar nicht verdienen wollten. Bliebe einmal mehr nachzufragen, warum eigentlich nicht? Und warum nahmen ausgerechnet die Deutschen die Gelegenheit wahr, nunmehr den Traum der Katalanen zu killen? ❖ weiter ►

Europa

Präventiv-Exekution: EU probt neue Rechtsetzung

Wer sich nicht der Dauerbeschallung der öffentlichen Lautsprecher aussetzt, der fragt sich bei den aktuellen Pressemeldungen zum Fall Skripal und der jetzt hastig seitens der EU zu erarbeitenden Sanktionen, warum das alle so schnell gehen muss. Das Recht bekommt eine völlig neue Qualität. Wir kommen zu einer neuartigen Vorverurteilungsjustiz. Früher einmal bezeichnete man das gerne als Hetze und Propaganda. Heute wird das von Tag zu Tag hoffähiger und das alles sogar ohne die Nazis. ❖ weiter ►

Amerika

EU-Politiker „Health-Check“ nach Trump Vorbild

Inzwischen gibt es so viele Gesundheitsgutachten zu Donald Trump, dass er selbst gar nicht mehr wissen dürfte wo er eigentlich steht. Das führte dazu, dass er aus Eigenantrieb mal zum Doc latschte und einen Check-up machen ließ. Offenbar wurde es ihm zu bunt und er wollte für sich selbst ein wenig Gewissheit haben. Das Ergebnis hat die Medien allerdings nicht „beglückt“. Sie hatten gehofft, dadurch viele verschiedene Gründe für ein Amtsenthebungsverfahren in Erfahrung bringen zu können. ❖ weiter ►

Europa

Russland erkennt Katalonien an, bestreitet vehement jedwede Wahlmanipulation

Der Stierkampf zwischen Barcelona und Madrid geht in die nächste Runde. Der Ausgang der Wahlen in Katalonien ist ein deutlicher Sieg für Carles Puigdemont, dem bisherigen und womöglich neuen Regierungschef in Katalonien. Es ist überaus verwunderlich, dass bei der Suche nach etwaigen Schuldigen noch nicht der Vorwurf erhoben wurde, dass diese Wahl von Russland aus manipuliert wurde. Dass ist heutzutage guter Standard für jede Wahl, die nicht den Erwartungen der bisherigen Elite entspricht. ❖ weiter ►

Europa

EmmaNull Macron wird deutscher Interimskanzler

Für durchschnittlich begabte und rational denkende Menschen sollte es kein Problem sein, das Unangenehme mit dem Nützlichen zu verbinden, sofern es hinreichend Aussicht auf Profit verspricht. So kann man das hiesige Machtvakuum nutzen, es mit französischen Herrschaftsanspruch zu füllen, um den Gedanken eines „1.000 jährigen Europäischen Reiches“ voranzutreiben. Wir sind gut beraten, uns daran zu gewöhnen, dass Macron zum Interimskanzler Deutschlands bestellt wird. ❖ weiter ►

Europa

FIXIT: Fangen die Finnen jetzt auch an zu spinnen

Wie in einigen EU-Ländern auch, besteht derzeit in Finnland die Möglichkeit eines weiteren Rechtsrucks. Die Erfahrungen mit der EU sind nicht so überragend gut, wie uns dies seitens der EU-Propagandaabteilung immer wieder sauerbiertechnisch vorgesetzt wird. Die Kandidatin für das Präsidentenamt von der Finnen-Partei hat Vorstellungen wie die französische Marine Le Pen. Das ganze kann man in der Auslandspresse nachlesen, in Deutschland wird dazu vornehm geschwiegen. ❖ weiter ►

Fäuleton

Glyphosat-Eklat hält Bayern 5 Jahre CSU-frei

Der wunderbare Giftwirkstoff namens Glyphosat erweist sich als echter Tausendsassa. Wie es aussieht, kriegt man nicht nur undefiniertes Unkraut, Insekten und Leben aller Art damit zunichte. In einer speziellen Ausprägung, dem Glyphosat-Eklat®, kann man damit schwarze Parteien in Deutschland bekämpfen. Ein erster Feldversuch wurde gerade in Bayern gestartet. ❖ weiter ►

Europa

BREXIT ist das Ergebnis russischer Manipulation

Inzwischen ist es ein offenes Geheimnis, dass die meisten Katastrophen, nicht nur auf diesem Planeten, auf russische Manipulation zurückzuführen sind. So auch der BREXIT. Derweil haben die USA an Donald Trump zu knabbern, der ebenso von Russland ins Amt gehackt wurde. Da fragt man sich, wie hilflos die Welt gegenüber diesem Zündelmeier ist. ❖ weiter ►

Europa

Putsch-Dämons letzter Coup nah am Herzen der EU

Noch rätselt alle Welt, was der ehemalige Präsident von Katalonien, Carles Puigdemont in Belgien gerade zu tun gedenkt. Am Ende könnte es ein interessanter Showeffekt werden, der den Europäern letztmalig und sehr emotional vorführt, was die EU von Menschen und menschlichen Bestrebungen hält. Als Märtyrer wird Puigdemont eher nicht in die Geschichte eingehen. Dessen unbesehen wird Katalonien ein langanhaltend erinnerter Präzedenzfall für die letzte Ausfahrt vor der EU-Diktatur werden. ❖ weiter ►

Gesellschaft

Rajoy will Volksabstimmung in ganz Spanien

Inzwischen ist es amtlich. Versöhnliche Töne gibt es nicht mehr, jetzt wird dem Recht zur Geltung verholfen. Das Recht ist dabei recht eigenständig und mit ihm ist logischerweise die Macht und die Staatsgewalt. Dagegen sind die Katalanen arme, kleine Würstchen, die nun von der spanischen Zentralregierung ihren künftigen Weg (zu)gewiesen bekommen. Die Zentralregierung ist entschlossen, sich entgegen der aufrührerischen Selbstbestimmung, nunmehr das Eigentum an den Katalanen zurückzuholen. ❖ weiter ►

Europa

Wessen Eigentum sind die Katalanen?

Soweit wir glaubten, dass die Eigentumsfrage bezüglich der auf diesem Planeten herumlaufende Menschen bereits geklärt sei, werden wir mit der spanischen Aufführung zu diesem Thema gerade eines Besseren belehrt. Demokratie, Freiheit und Selbstbestimmung dürfen nur dann erfolgreich wie folgenlos gespielt werden, solange die Ziele nicht mit übergeordneten Interessen kollidieren. In Spanien ereignet sich gerade eine solche Kollision. ❖ weiter ►