Glaskugel

Putin der Schreckliche gegen westlichen Durchblick

Und schon haben wir Putin wieder ein­mal ertappt. Die Tat­sache, dass er sich schützend vor die Russen stellen möchte und dazu das Mit­tel der Pass­frage ein­set­zt, kön­nen wir ihm nicht durchge­hen lassen. Eher wer­den wir Afri­ka mit deutschen Pässen verseuchen, bevor wir es zulassen, dass er mut­ter­sprach­liche Russen damit ver­sorgt. Was müssen wir noch ignori­eren, damit das beste­hende Feind­bild keinen Schaden lei­det? Wir find­en die auszublenden­den his­torischen Fak­ten! ❖ weit­er ►

Amerika

Iran will US-Ölhandel komplett verhindern

Ins­ge­heim wer­den da jet­zt viele kleinere Natio­nen mit­fiebern, wenn der Iran die USA auf ganz­er Lin­ie sank­tion­ieren. Eigentlich wurde das ja auch höch­ste Zeit, denn so rüpel­haft darf man sich eigentlich anderen Län­dern gegenüber nicht ver­hal­ten. Den­noch ist da irgend­wo ein Fehler in der Betra­ch­tung. Man möchte meinen, die Welt ste­ht auf dem Kopf. Jet­zt bleibt die Frage im Raume ste­hen, ob die Welt bess­er ist, wenn die Ver­hält­nisse ein­fach wie gehabt bleiben? ❖ weit­er ►

Europa

EU plant verbindliche BREXIT-Verordnung

Der BREXIT beschäftigt die Men­schen inner­halb der EU schon viel zu lange. Das schre­it nach ein­er EU-Verord­nung, um das böse The­ma EU-kon­form abzuar­beit­en. Eine solche Verord­nung kön­nte auch der britis­chen Regierung und dem Unter­haus aller­hand Sor­gen abnehmen. Denn es ist nicht ein­fach, wen­ngle­ich tägliche Prax­is, gegen den Willen des Sou­verän anzuar­beit­en. Aus Sicht der EU allerd­ings unumgänglich. Wir zeigen auf wie das kurz und schmer­z­los zu regeln ist. ❖ weit­er ►

Europa

Hat sich Theresa May beim BREXIT-Poker verzockt

Poli­tik sollte man neuerd­ings als reinen Unter­hal­tungs­be­trieb begreifen, deren Ziel es sein sollte, soviel Com­e­dy abzuliefern, dass sich die Bürge® beruhigt tot­lachen kann, statt sich wegen der katas­trophalen Auswirkun­gen der Poli­tik irgend­wann zu Tode schuften zu müssen. Aber diese “humanere” Maxime scheint noch nicht bis zu den Poli­tik­ern vorge­drun­gen zu sein. Und so ver­heizen sie eine Möglichkeit nach der näch­sten, ohne zu vernün­fti­gen Ergeb­nis­sen zu kom­men. ❖ weit­er ►

Aktuell

Und täglich uriniert das Murmeltier ans AfD-Eck

Es ist schon ein Kreuz mit der AfD. Ob es den poli­tis­chen Mit­be­wer­bern gefällt oder nicht, diese Partei entwick­elt sich, dank der täti­gen Mith­il­fe der Alt­parteien, zum vali­den Lack­mustest für die bun­des­deutsche Schein­demokratie. Anders gesagt, aus­gerech­net die soge­nan­nten demokratis­chen Parteien betäti­gen sich inten­sivst als Spalt­pilze in dieser Gesellschaft und scheinen sich in dieser Rolle auch noch zu gefall­en. Bess­er gle­ich alle Parteien ver­bi­eten?
❖ weit­er ►

Medizin

Demokratie in Gefahr — die ideologische Abrissbirne

Rechtsstaat und Demokratie sind offen­bar sehr empfind­liche Pflänzchen, die wir zuweilen immer wieder bere­it sind, für ide­ol­o­gis­che Ziele zu ruinieren, soweit es sie über­haupt gegeben hat. Liegt es an der Unre­flek­tiertheit der Men­schen oder ist das lediglich eine Wieder­hol­ung­spro­gramm der Men­schheit, weil wir nicht fähig sind richtig aus der Geschichte zu ler­nen und sie stattdessen unter anderen Vorze­ichen zu wieder­holen suchen. Eine Mei­n­ung dazu. ❖ weit­er ►

Europa

BREXIT: MayDay, May not, MayBe … all over

Der BREXIT ist nicht son­der­lich viel mehr als ein gigan­tis­ches Schaus­piel, bei dem sich lediglich zwei men­schen­ver­ach­t­ende Blöcke gegenüber­ste­hen, um besagte Masse Men­sch kün­ftig dominieren zu dür­fen. Die müssen sich aus­nahm­sweise ein­mal men­schlich geben, um die medi­al gut vor­bere­it­eten Ziele ver­meintlich demokratisch erre­ichen zu kön­nen. Wed­er die eine, noch die andere Gruppe hat etwas mit Demokratie am Hut. So bleibt der Schein größer als das Sein. ❖ weit­er ►

Recht

Mein Freund der Baum … wird für 5G gekillt

Tech­nik die begeis­tert. Es gibt aktuell nichts wichtigeres als “Inter­net der Dinge”. Wenn sich Kühlschrank, Auto und Super­markt selb­ständig abstim­men, damit das Bier im Kühlschrank nicht aus­ge­ht, dann haben wir es geschafft. Etwaige Neben­wirkun­gen von 5G will nie­mand hören. Wie jede neue Tech­nik, seit der Atom­kraft, ist auch diese Neuerung gnaden­los gut. Abge­se­hen davon, dass wir wom­öglich doch die ganzen Bäume in den Städten durch Sende­mas­ten erset­zen müssen. ❖ weit­er ►

Aktuell

Keine Panik vor Merkels Asyl-Folgekostenfalle

Nach­dem sich der Spaß (Flüchtlingskrise) nor­mal­isiert, müht sich der Bund seine Finanzen sin­nvoller zu ver­wen­den. Woh­nungs­bau, Rüs­tungsin­dus­trie und Energiewende sind solche The­men. Die Über­reste der Flüchtlingswelle und die Nach­schwap­per, sollen die Kom­munen bewälti­gen. Das erscheint logisch und gerecht. Sie sind alleinige Nutznießer dieser Bere­icherung, die im Jahre 2015 von Angela Merkel angeschoben wurde. ❖ weit­er ►

Aktuell

Blindengeld für den behinderten deutschen Staat

Ob es so etwas wie einen “Rechtsin­farkt” gibt? Wenn ja, dann hat Deutsch­land so einen wohl in den let­zten Jahren erlit­ten und allem Anschein nach ist der bis heute unbe­han­delt geblieben. Die Fol­gen liegen auf der Hand. Blind auf dem recht­en als auch auf dem linken Auge, dazu ver­mut­lich schon Hirn­tod. Ist dieser Staat angesichts solch­er Umstände nicht längst ein totaler Pflege­fall? ❖ weit­er ►

Hintergrund

Weshalb Macrons Demokratiedrohung gegen Venezuela so ernst zu nehmen ist

Demokratie ist eine zier­liche Pflanze, die man zuweilen mit gröb­ster Gewalt wieder in die Spur brin­gen muss, sofern die Wäh­ler nicht so spuren, wie es die Herrschaft vorge­se­hen hat. Selb­st wenn zum Schein noch gewählt wer­den darf, richtige Demokratie schafft man heute mit ganz anderen Meth­o­d­en. EmmaN­ull Macron gewährt uns einen Ein­blick, wie Demokratie heutzu­tage richtig geht und wie die als­bald in der EU ausse­hen kön­nte. ❖ weit­er ►

Gesellschaft

Sind Palästinenser die besseren Versuchstiere?

Die Tat­sache, dass Israel die Palästi­nenser zunehmend ein­mauert, weil die so böse sind und immer auf Israelis los­ge­hen, ist ja hin­länglich bekan­nt. Das die Palästi­nenser wiederum die besseren Labor­rat­ten sein sollen, erscheint vielle­icht doch etwas gewagt. Jet­zt kom­men ab und an entsprechende Berichte um die die Ecke, die genau das behaupten. Ökonomisch macht das Sinn, nach­dem die Tier­schützer den Israelis die Ver­such­stiere ziem­lich madig gemacht haben. ❖ weit­er ►

Krieg

Besatzungskosten gemäß Grundgesetz Artikel 120 müssen neu geregelt werden

Don­ald Trump ist dabei das “US-Staats-Busi­ness” auf Vor­der­mann zu brin­gen. Dazu gehört die Ver­mark­tung­sop­ti­mierung der tod­brin­gen­den US-Besatzungstrup­pen. Nach seinen Erken­nt­nis­sen sind die unter Preis in der Welt unter­wegs. Sog­ar die durch die bish­erige Prax­is über­vorteil­ten Deutschen sollen inten­siv­er zu Kasse gebeten wer­den, plus 50 Prozent Profi-†-Zuschlag. ❖ weit­er ►

Hintergrund

Bei der Bundeswehr wird es immer „haariger“

Dass sich die Haare bei der Bun­deswehr mal zu Prob­le­men auswach­sen wür­den, die vom Bun­desver­wal­tungs­gericht bzw. vom Geset­zge­ber behan­delt wer­den müssen, hätte sich vor Jahrzehn­ten auch nie­mand träu­men lassen. nach­dem jet­zt fest­ste­ht, dass der Haar- und Barter­lass der Bun­deswehr keine tragfähige, die Grun­drechte ein­schränk­ende geset­zliche Grund­lage hat, muss sich als­bald der Geset­zge­ber mit dieser haari­gen Angele­gen­heit beschäfti­gen. Sehr passend, zum drit­ten Geschlecht. ❖ weit­er ►

Aktuell

Über 100 Lungenärzte vor Entzug der Approbation

Sind die Gren­zw­erte für Stick­ox­id und Fein­staub wirk­lich gren­zw­er­tig? Dieser Stre­it ist inzwis­chen auf akademis­ch­er Ebene los­ge­brochen, ganz zum Lei­d­we­sen der Ide­olo­gen, die bis­lang die Mei­n­ungs- und Verord­nung­shoheit hat­ten. Um das The­ma nicht ausufern zu lassen, ist es aus ide­ol­o­gis­chen Grün­den rat­sam, den Fach­leuten ihre Appro­ba­tion und somit den Sta­tus des Fach­manns zu nehmen. So kön­nen die Hil­f­ss­chüler auf par­la­men­tarisch­er Ebene vielle­icht noch ihr Gesicht wahren. ❖ weit­er ►

Gesellschaft

Autorisierte Kinderverstümmler kommen bei Komplikationen mit Bußgeld davon

In Deutsch­land ist die Ver­stümm­lung von kleinen Jungs, zumin­d­est für bes­timmte Reli­gion­s­grup­pen, per Gesetz geregelt. Schwere, ver­mei­d­bare Kom­p­lika­tio­nen dabei hal­ten sich allerd­ings nicht an dieses Gesetz. Unter anderem um die Fol­gen für die Stüm­per abzu­mildern gibt es das Gesetz. So kann ein fach­lich ver­siert­er Kinderver­stümm­ler bei fach­lichen Fehlern mit ein­er gerin­gen Geld­buße davonkom­men. ❖ weit­er ►