Amerika

5 Mio. Dollar um US-Wahlbetrug zu entkräften

Noch immer sind wir mit dem mutmaßlichen Wahlbetrug in den USA nicht fertig. Diesmal will Mike Lindell 5 Mio. Dollar für denjenigen spendieren, der sein Argumente dazu widerlegt. Aus diesem Anlass findet im August ein 72-Stunden-Symposium in South Dakota statt, welches sich nach Lindell’s Wünschen zu einer echten 5 Mio. $ Challenge auswachsen sollte. Nur wie leicht oder schwer wird es sein seine Thesen um US-Wahlbetrug 2020 ernstlich widerlegen, wenn Biden als Zeuge auftritt. ❖ weiter ►

Amerika

AZ-Senatsanhörung verstößt gegen YouTube AGB

Die US-Wahl 2020 ist immer noch nicht überstanden. Aktuell fand dazu in Arizona eine Senatsanhörung statt. In der Veranstaltung ging es vornehmlich um die Wahlintegrität. Abweichende Wahlergebnisse dieser forensischen Untersuchung waren hier nicht das Thema. Die werden allerdings in den kommenden Wochen auch noch vorgestellt. Die hier erörterten Defizite der Wahl lassen allerdings auf eine beträchtliche Verwerfung bei den Ergebnissen schließen. Das kann unangenehm werden. ❖ weiter ►

Amerika

Bekommt Biden jetzt endlich seinen „Gaga“-Status?

US-Präsident Joe Biden ist schwer dement. Statt das Thema öffentlich anzugehen, wird er hierzulande von der Journalie noch heftig gefeiert. Ganz so, als könnte hier niemand Englisch. In den USA haben sich einige Abgeordnete des Kongresses ein Herz gefasst und dem Präsidenten einen Brief geschrieben. Darin wird er gebeten, wie einst Donald Trump, seine kognitiven Fähigkeiten testen zu lassen. Spätesten nach seinem Treffen mit Putin hätte es ein Thema sein dürfen. ❖ weiter ►

Amerika

US-Wahlzirkus 2020 geht in die KO-Runde

Wer meint, die US-Wahl 2020 wäre gelaufen, darf sich jetzt eines Besseren belehren lassen. In Arizona geht man der Sache forensisch auf den Grund. Nach großem Widerstand, seitens der für die Wahl Verantwortlichen, hat sich dort der Gesetzgeber durchgesetzt und die forensische Untersuchung der letzten Wahl 2020 angeordnet. Für einige Leute überraschend, für andere erwartet, lassen erste Zwischenergebnisse aufhorchen. Weitere US-Bundesstaaten könnten dem Beispiel folgen. ❖ weiter ►

Amerika

USA: und Geimpfte müssen doch draußen bleiben

Im Rahmen des Impfkrieges und der noch laufenden Pharma-Studien unter Notrecht kommt es jetzt zumindest in den USA zu harten Verwerfungen. Eine Privatschule schließt Personal und Lehrkräfte aus, die sich bereits haben impfen lassen oder aber beabsichtigen sich impfen zu lassen. Gerechtfertigt wird dies mit einer nicht kalkulierbaren Gefahr für die Schüler durch die Geimpften. Das mutet etwas seltsam an, ist in den USA aber rechtens. Mal sehen wann die Debatte hier losgeht. ❖ weiter ►

Amerika

US-Wahldebakel geht leise in die nächste Runde

Wer meint, die Auswirkungen der letzten US-Wahl auf die Wähler seien bereits vergessen, der darf dieser Tage einmal nach Arizona schauen. Dort hat ein Richter entschieden, dass der Gesetzgeber das Recht hat die Regierung zu kontrollieren. Bislang hätte man so etwas für eine Selbstverständlichkeit gehalten. Dem scheint aber nicht so zu sein. Damit wird es eine vollständige Untersuchung der Wahl vom 3.11.2020 in Arizona geben. Einschließlich aller Stimmzettel und Gerätschaften. ❖ weiter ►

Amerika

Ist Trump aktuell amtierender Präsident der USA?

Am 9. Februar geht die Amtsenthebungsposse gegen Donald J. Trump im US-Senat in die nächste Runde, das Hornberger Schießen. Vermutlich wird es am Ende im Sande verlaufen, aber die Show ist alles. Beachtenswert sind die Feststellungen des Repräsentantenhauses und des Senats. Formal haben sie mit der Eröffnung des Amtsenthebungsverfahrens anerkannt, dass Donald Trump derzeit noch amtierender US-Präsident ist. Alles andere wäre ein direkter Angriff auf die US-Verfassung. ❖ weiter ►

Amerika

CA-Gouverneur Gavin Newsom im Gott-Modus

Mancherorts verkommt die Pandemiebekämpfung zur reinen Machtdemonstration. So erleben es derzeit viele US-Bürger. Kalifornien ist eine der Hochburgen drakonischer Maßnahmen. Der Gouverneur operiert seit Monaten im “Gott-Modus”. Jetzt geht es der Religionsausübung und Versammlungsfreiheit an den Kragen. Das sorgt unter für Verdruss. Der Ärger ist inzwischen so groß, dass die Kalifornier ihren gottgleichen Gouverneur dringend loswerden wollen. ❖ weiter ►

Amerika

Simpler US-Wahlbetrugsrechner für Dyskalkulanten

Immer wieder wird in den Medien kolportiert, Trump beanspruche den Wahlsieg aufgrund unbelegter Anschuldigungen zu Betrug und Wahlfälschung. Die Journalisten, die so etwas über ihre Lippen oder aus ihrer Feder fließen lassen, müssen sich vorhalten lassen, nicht einmal die Grundrechenarten zu beherrschen. Deshalb an dieser unbedeutenden Stelle, eine kleine Nachhilfe in dieser Disziplin. So lässt sich mit einfachen Mitteln belegen, dass die letzte US-Wahl durchgängig manipuliert ist. ❖ weiter ►

Amerika

Die USA haben zur Stunde keinen „President elect“

Alle Welt gratuliert Joe Biden zu seinem Sieg bei den Präsidentschaftswahlen in den USA. Was sagt das über die Gratulanten aus? Zumindest, dass sie von den USA wenig verstehen und sich ausschließlich von den großen Medien (ver)leiten lassen. Die USA haben zur Stunde keinen “President elect”. Selbst wenn Biden, nach Auskunft der Medien, 300 Wahlmänner hinter sich wissen möchte. Die Stunde der Wahrheit und des “President elect” schlägt erst am 14. Dezember. ❖ weiter ►

Amerika

Trumps „Russiagate“ eine Fiktion der Demokraten?

Wer meint, dass die E-Mail Affäre der Hillary Clinton nur die US-Präsidentschaftswahlen 2016 beeinflussten, der befindet sich auf dem Holzweg. Die Geschichte spielt auch bei den aktuellen Wahlen im Jahre 2020 noch eine bedeutende Rolle. Aktuell wurden rund 35.000 der verloren geglaubten Mails gerade veröffentlicht. Die wahrscheinlich zur Ablenkung von Clinton 2016 in die Welt gesetzte “Russland-Affäre” Trumps holt die Demokraten jetzt auf brutalste Art und Weise wieder ein. ❖ weiter ►

Amerika

Befindet sich Trump in Attentats-Quarantäne?

Die diesjährige Präsidentschaftswahl in den USA dürfte die größte Schlammschlacht ihrer Art werden. Wie passt da Trumps Quarantäne in einem Militärkrankenhaus ins Bild. Sind das alles nur zufällige Ereignisse oder steckt noch mehr Dreck dahinter? Wenn man Trump mal für eine Weile aus der Schusslinie nehmen muss, ist doch ein Militärhospital ein überaus geeignetes Refugium. Interessant ist in diesem Zusammenhang die jüngste Entwicklung um die Russland-Affäre. ❖ weiter ►

Amerika

Joe Biden und die präsidialen Drogen(tests)

Der Unterhaltungswert des US-Wahlkampfs, bezüglich der Präsidentschaft, ist kaum zu bestreiten. Was teils als Albernheit daherkommt, hat tatsächlich das Potential dazu, Mickey-Mouse-Land zu spalten. Wiederholt geht es um Drogentests für Leute die gerne Präsident werden oder bleiben möchten. An sich eine Einrichtung die selbst für Deutschland erwägenswert wäre. “Sleepy Joe” macht derzeit gar keine gute Figur, Trump nutzt das weitsichtig für seinen eigenen Wahlkampf. ❖ weiter ►