Fäuleton

Türkei-Putsch war Pokémon Go Aktion von Erdoğan Go

Anne Karre: Bei ein­er genaueren Nach­lese zum Mil­itär­putsch in der Türkei kann man inzwis­chen zweifels­frei fest­stellen, dass es sich um eine reine PR-Aktion des amtieren­den Präsi­den­ten Recep Tayyip Erdoğan han­delte, eine Erdoğan Go Aktion sozusagen. Wie es aussieht, wollte er den aktuellen Poké­mon Go Hype für seine ure­ige­nen Macht­in­ter­essen instru­men­tal­isieren. Fol­gt ❖ weit­er ►

Europa

EU plant neues, normiertes Wahlverfahren — Volksabstimmung auch in Deutschland möglich

EUR-OPA: Der Schock sitzt tief und die Wut unter den selb­st ernan­nten Volksvertretern in Brüs­sel  ist noch längst nicht ver­flo­gen, zu groß ist der Hass auf diese undankbare Bevölkerung. Da steigt par­al­lel der Druck im EU-Kessel merke­lig an, jet­zt weit­ere Refor­men rasch umzuset­zen. Ger­ade die neuer­liche Bla­m­age bei der Volksab­stim­mung in ❖ weit­er ►

Glaskugel

Russen schuld am Absturz des EgyptAir-Flieger

Mehr-Mit­­tel: Die Speku­la­tio­nen zum Nieder­gang des EgyptAir Air­bus im Mit­telmeer schießen ins Kraut, obgle­ich es dort nur Salzwass­er gibt. Die ägyp­tis­chen Mus­lim­brüder sollen schon vor Jahren diese Mas­chine mit bösen und bedrohlichen Parolen beschmiert haben, diese böse Ter­ror­brut. Auch die Anzahl der 66 Opfer, die ini­tial mal 69 betra­gen haben ❖ weit­er ►

Fäuleton

Hurra, endlich wird der Atomtod Gemeingut

BRDi­gung: Lange mussten wir sehn­süchtig darauf warten, bis wir als Sol­i­darge­mein­schaft endlich die strahlen­den Restrisiken des Atom­zeital­ters übernehmen durften. Jahrzehn­te­lang war es ein Priv­i­leg der Energiekonz­erne, die förm­lich darauf gierten, den Rahm von der Atom­milch abschöpfen zu dür­fen. Jet­zt ist zwar kein Rahm mehr da, aber wir dür­fen die Schose ❖ weit­er ►

Fäuleton

Kohl und Orbán feiern zusammen in den 20. April

Pfälz­er Sauma­gen: Wer nun glaubt da käme was Schw­erver­daulich­es auf uns zu, der irrt. Das ist alles leichte Kost, sofern man die Mix­tur richtig ver­ste­ht. Mut­maßlich han­delt es sich um einen kleinen Rachefeldzug des Altkan­zlers Hel­mut Kohl, der sich auf diese char­mante Weise bei sein­er Nach­fol­gerin und der aktuellen Destruk­torin ❖ weit­er ►

Amerika

USA, Notstand statt Wahlen im November 2016

Waschen-Schminken: Angesichts der immer offenkundi­ger wer­den­den Bedro­hungslage für die USA gehen mehr und mehr Fach­leute davon aus, dass es dort im Novem­ber diesen Jahres keine Wahlen mehr geben wird. Eine Aufräu­mak­tion, durch einen halb­wilden Mil­liardär, der den gesamten Sauhaufen gän­zlich anders sortieren möchte, darf es so nicht geben. Somit ist ❖ weit­er ►

Gesellschaft

Apple und FBI veräppeln Kundschaft gemeinsam

Big ver­Ap­ple†: War noch in den let­zten Wochen ein inter­es­san­ter Schlagab­tausch zwis­chen Apple und dem FBI am Daten­him­mel zu beobacht­en, so ist dieser Showkampf für die Kon­sumEnten inzwis­chen schon wieder abge­sagt. Hat­ten sich doch alle Beobachter im Stillen bere­its riesig gefreut, dass wom­öglich der frei­heitliche Gedanke und der Schutz per­sön­lich­er ❖ weit­er ►

Fäuleton

Westerwelle kommt zu Späth in den Himmel

Neu-Guidonea: Offen­sichtlich ist jet­zt alles vor­be­halt­los, wenn nicht gar göt­tlich (vor)entschieden. Wenig­stens im Jen­seits kann endlich mal wieder die schwarz-gelbe Koali­tion geprobt wer­den. Zu diesem Zweck macht­en sich zeitlich koor­diniert, oder gar in ver­schwörerisch­er Absicht, der Gui­do und der Lothar auf den Weg. Sie hin­ter­lassen auf diesem in jäm­mer­lichem Zus­tand ❖ weit­er ►

Fäuleton

Hurra, Kronprinz vuz Guttenberg kommt zurück

Deutsche Märchen­re­pub­lik: Der längst mit ein­er UNdok­tor­würde umdeko­ri­erte Traumprinz der CSU, Theodor von und zu Gut­ten­berg, kön­nte auf­grund der bru­tal­en Aus­sitzini­tia­tive sein­er nicht min­der­bead­el­ten Nach­fol­gerin im Amt des Kriegsmin­is­ters vielle­icht doch schneller wieder auf die poli­tis­che Bühne zurück­geschoben wer­den als dies bis­lang für möglich gehal­ten wurde. Kern­stück der aktuell anlaufend­en ❖ weit­er ►

Deutschland

ARD/ZDF erwerben für 8 Milliarden Euro Alleinverwertungsrechte der Bundeswehr

Baller­burg: Ungewöhn­liche Sit­u­a­tio­nen ver­lan­gen nach extra­ordinären Lösun­gen! Auf diesen kurzen Nen­ner ist man geneigt den Kreativwet­tbe­werb rund um die Staats-Gewalt zu brin­gen. Wir wollen uns aktiv an diesem Wet­tbe­werb beteili­gen und kon­struk­tive Vorschläge erar­beit­en, die Not­si­t­u­a­tion für die schwächel­nde Bun­deswehr zu beheben als auch den Unter­hal­tungs­fak­tor fürs dauergeile Volk vor ❖ weit­er ►

Fäuleton

Kim Jong-un will USA nukleare Abrüstung gestatten

PschönY­oung: Nord­ko­re­as geliebter Führer, Kim Jong-un, zeigt eine gewisse Nei­gung, unter ganz bes­timmten Voraus­set­zun­gen mit den USA, unter deren derzeit­i­gen Über­gangs­dik­ta­tor, Barack Hus­sein Oba­ma, ern­sthafte Abrüs­tungsver­hand­lun­gen zu starten. Dies ergab ein informelles Tre­f­fen des isländis­chen Finanzmin­is­ters mit seinem liecht­en­steinis­chen Amt­skol­le­gen, am Rande ein­er Spenden­gala für bedürftige EU-Poli­tik­er. Nord­ko­rea erwäge dem­nach ❖ weit­er ►

Fäuleton

16 Tote bei US Drohnenangriff auf radikale Islamisten in Berlin-Kreuzberg

Pesh a war gehabt: Bei der erfol­gre­ichen Jagd auf radikale Islamis­ten kann der US-Geheim­di­enst CIA einen weit­eren bemerkenswerten Erfolg ver­melden. In Berlin-Kreuzberg gelang es eine hochrangige Horde von Ter­ror­is­ten aus­find­ig zu machen und mit einem chirur­gisch präzisen wie auch über­raschen­den Drohne­nan­griff auszuschal­ten. Die gezielte Tötungsak­tion selb­st sei völ­lig rou­tiniert und ❖ weit­er ►

Asien

Köln demnächst Dschihadzone — EU will Terroristen für Syrien ausbilden

Absur­dis­tan: Die EU erwägt ern­sthaft Ter­ror­is­ten für Syrien auszu­bilden. Gut, dieses Gesinde heißt natür­lich im heuti­gen Neusprech „Frei­heit­skämpfer”, sofern man dazu eine pos­i­tive Ausle­gung braucht. Sie sind aber dem Grunde nach auch nichts anderes als Ter­ror­is­ten. Egal ob die sich am Ende „Gotteskrieger“, „Dschi­hadis­ten“, „Freie Syrische Armee“ oder eben nur ❖ weit­er ►

Gesellschaft

Hussein Barack Obama ist tot

Wash­ing­ton: Auf bes­tialis­che Art und Weise kam der 44. Präsi­dent der Vere­inigten Staat­en von Ameri­ka, Hus­sein Barack Oba­ma, gestern ums Leben. Nie­mand rech­nete mit dem urplöt­zlichen Ableben des mächtig­sten Mannes dieser Erde, so über­raschend und unver­hofft kam das Ereig­nis. Alles sah nach einem ganz nor­malen Rou­tineter­min aus und alle Ereignisse ❖ weit­er ►