Fäuleton

Abhörsicherer EU-Bunker für gestählte Demokratie

In einer offenen und transparenten Gesellschaft gehören Geheimnisse normalerweise nicht zum Alltag. Wenn doch, gibt es etwas zu verbergen. Um jetzt besser vor „Freunden und Feinden“ geschützt zu sein, will die EU in Brüssel für 8 Millionen Euro einen abhörsicheren Bunker bauen lassen. Am Ende vermutlich alles zum Schutz der Demokratie und der vielen Leichen im Keller der dort operierenden Politiker. Schätzen wir uns glücklich, dass dafür noch Knete vorhanden ist. ❖ weiter ►

Fäuleton

Russland kauft günstig Westwaffen in der Ukraine

Für die meisten Menschen findet „Krieg“ überwiegend im Fernsehen statt. In der Ukraine gibt man sich mit dem „realen Sterben“ mehr Mühe. Das ganze funktioniert nur deshalb so gut, weil der gute Werte-Westen es sich nicht nehmen lässt ohne Unterlass Waffen dorthin zu liefern. Zwischendurch kaufen die Russen allerdings ein paar Waffen vom ukrainischen Markt, um sie zu analysieren, das ist aber lange nicht genug um das endlose Sterben in der Ukraine kurzfristig zu beenden. ❖ weiter ►

Fäuleton

Söder unerwartet von Geistes-Blitz getroffen

Markus Söder stellt klar: er hat es schon immer gewusst und davor gewarnt. Gemeint ist die denkbare Energiekrise im Winter 2022/23. Er hat in diesem Fall die eindeutig Verantwortlichen bereits klar ausmachen können, was ausnahmsweise zutreffend ist. Die Bundesregierung in Berlin hat das zu verantworten, wenn in Deutschland die Lichter ausgehen. Damit geht er eindeutig in Opposition zur Bundesregierung, die bis heute davon ausgeht, dass Wladimir Putin dafür verantwortlich ist. ❖ weiter ►

Fäuleton

Sri Lanka ist Deutschland abermals weit voraus

Man sagt die Not treibt Menschen an. In Sri Lanka ist es so zu beobachten. Dort hat die Not die Menschen in den Präsidentenpalast getrieben. Könnte so etwas auch in Deutschland passieren? Nach jetzigem Erkenntnisstand eher nicht, denn den Menschen in Deutschland geht es trotz der absehbaren Katastrophe einfach noch viel zu gut. Abgesehen davon gibt es weitere Hindernisse, die den deutschen Michel von einem Besuch bei seinen höchsten Vertretern abhalten. ❖ weiter ►

Fäuleton

Ein Loblied auf unsere politischen Amazonen

Frauen sind irgendwie die besseren Männer, nur nicht im Frauensport. Die neuen Walküren führen uns derzeit gerade ins gelobte Land. Grund genug mal einen Blick auf diese schillernden Figuren zu werfen und wie sie sich auf allen Machtebenen bewähren. Ultimative Favoritin und beliebteste Außenministerin der Bananenrepublik Deutschland aller Zeiten, Annalena Baerbock, steht ihren Mann und lässt die bösen Amtskollegen einfach an ihrer stählernen Brust abprallen. ❖ weiter ►

Fäuleton

Den Ukraine-Krieg ab sofort ins Ahrtal verlegen

Statt Katastrophen zu managen, kümmert sich die Bundesregierung um deren Erschaffung. Da sollte man den Ukraine Krieg ins Ahrtal verlegen. Demnach scheint es eine gute Idee zu sein den Ukraine Krieg ins Ahrtal zu verlegen. Wenn dadurch sichergestellt wäre, dass entsprechend schweres Gerät, Material und Geld dorthin geliefert würde, wären die Probleme im Ahrtal schnell behoben. In der Ukraine versickert deutsches Geld derzeit noch für die Produktion massiver Schäden. ❖ weiter ►

Fäuleton

In Stein gemeißelter Genozid-Aufruf gesprengt

Die „Georgia Guidestones“ waren schon ziemlich legendär. Seit einigen Tagen sind sie (nach 42 Jahren) nur noch Granit-Gesteinsbrocken. Das muss nicht bedeuten, dass die damit proklamierten Ziele, unter anderem die in Stein gemeißelte Reduktion der Weltbevölkerung auf rund 500 Mio. Menschen, inzwischen obsolet geworden sind. Dazu müssen wir uns nur im täglichen Leben umschauen, um erahnen zu können, mit welchen Methoden der dort verheißene Genozid fortgesetzt werden kann. ❖ weiter ►

Fäuleton

Sri Lanka, die Blaupause für den deutschen Winter

Energie sparen lernen, heißt siechen lernen. Bereits heute können wir Sri Lanka als Beispiel anführen, wie man richtig mit Energie umgeht. Das sieht zwar stellenweise etwas brutal aus, aber wer will sich daran, bei einer korrekten Theorie noch stören? Es ist bedeutsam sich nicht zu sehr auf die Lebenspraxis einzulassen, sondern auf die zugrundeliegende Theorie zu fokussieren. Deutschland ist eine der wenigen Nationen, die aus der Theorie heraus existieren können. ❖ weiter ►

Analyse

Der grüne, energetische Supergau gehört zum Plan

Kein Grund zur Panik auf der Titanic. Kapitän Scholz und Navigator Habeck haben alles im Griff. Die Theorie ist gut und Realität existiert derzeit nicht. Schöne Sommertage täuschen womöglich darüber hinweg, dass es im kommenden Winter ziemlich ungemütlich werden kann. Aktuell heißt es für die Regierung „Augen zu und durch“. Es gilt erst einmal alle roten Ampeln zu überfahren, um die ausgerufene Ideologie nicht zu gefährden. Was für eine tolle Analogie zur Ampel-Koalition. ❖ weiter ►

Fäuleton

„Gender-Gaga“ per Gesetz nur einmal pro Jahr

Trotz aller Feierlaune bleibt es diskriminierend, wenn „das Mensch“ in Deutschland sein Geschlecht nur einmal pro Jahr wandeln darf. Das zentrale Anliegen der Ampel-Koalition gewinnt an Fahrt, etwaige Geschlechterrollen knallhart aufzulösen. Das neue Selbstbestimmungsgesetz (SelbstBestG) soll ab 2023 echt geile Möglichkeiten für völlig neue Erfahrungswelten zu bieten. Dies gilt zumindest für die etwas verwegeneren unter den geschlechtswandelaffinen Zweibeinern. ❖ weiter ►

Fäuleton

NATO erhält neues Feindbild: das „Klima-Monster“

Ähnlich wie Konzerne, müssen bestimmte Institutionen immer wieder ihre Geschäftsfelder neu definieren. Dies trifft auch für die NATO zu. So hat die NATO jetzt als neues Geschäftsmodell den „Kampf gegen das Klima“ ins Programm aufgenommen. Dies ungeachtet der Tatsache, dass sie selbst eine der größten Klimakatastrophen auf dem Planeten darstellt. Letzteres soll aber nicht zu sehr thematisiert werden, dafür bitte vermehrt der Kampfeswille der NATO in Sachen Klima. ❖ weiter ►

Fäuleton

Selenskyjs gemeingefährliche Traumtänzerei

Eigentlich darf man es im Moment gar nicht schreiben. Es würde vom Wahrheitsministerium kassiert. Selbst als Meinung ist es kaum zulässig. Die westliche Hemisphäre hat einen neuen Helden erkoren, der den Erzfeind Russland in seinen Grundfesten erschüttern oder besser noch gleich ganz vernichten soll. So eine Art moderner David, nur das er sich beklagt nicht die passende Steinschleuder zu haben. Das könnte ein böses Ende nehmen und das elende Drama gilt es zu beschreiben. ❖ weiter ►

Fäuleton

Höchste Zeit den Iran in die EU aufzunehmen

Man muss die Politik nur richtig verstehen. Die EU agiert zur Zeit ziemlich theoretisch. Das praktische Überleben in der EU ist komplexer. Derzeit schießt sich die EU heftig ins eigene Knie und hofft damit dem Weltfrieden einen großen Schritt näher zu kommen, Das allein reicht nicht. Zur Linderung der Schmerzen wäre die Notaufnahme des Iran in die EU eine gute Option. Damit hätte die EU zumindest ausreichend Energie im direkten Zugriff um Industrie und Bevölkerung zu retten. ❖ weiter ►