Gesellschaft

Erste Vorschläge zur geplanten Impf-Apartheid

Die Politiker überbieten sich gerade bei der Schaffung und Vertiefung einer biblischen Drangsal. Sie gehen dabei leider ziemlich stümperhaft vor. Zur Beschleunigung gewisser Prozesse muss man einfach richtig durchziehen. Dazu kommen jetzt erste geeignete Vorschläge, wie man die geplante Impf-Apartheid richtig umsetzen kann. Elias Davidsson hat dazu einen offenen Brief an die Landesregierung Rheinland-Pfalz verfasst, der wegen seiner Brisanz bundesweit Beachtung finden sollte. ❖ weiter ►

Gesellschaft

Die deutsche Polizei steht ebenfalls am Scheideweg

Die Polizisten sind derzeit weltweit wenig zu beneiden. Sie stehen vor gravierenden Entscheidungen mit Tragweite. Außer sie wollten sich, wie bislang üblich, auf Befehle berufen. Als Mitglieder der Zivilgesellschaft verprügeln sie sich quasi schon seit geraumer Zeit selbst. In der Schweiz kommen die Polizisten langsam in die Startlöcher, um den Diskurs zu dieser Not zu eröffnen. ❖ weiter ►

Fäuleton

Heilige septische Kirche zur fröhlichen Impf-Marie

Die heilige antiseptische Kirche zur fröhlichen Impf-Marie ist keine neue Glaubensrichtung. Sie ist lediglich die neuzeitliche Reformbewegung. Viele Schafe hadern noch mit den neuen, ab sofort verbindlichen Glaubenssätzen. Das Mittel zur Erlangung der neuzeitlichen Sakramente heißt “Impfung”. Mit ihr ist der Weg ins Himmelreich und zur neuen Pharma-Glückseligkeit mehr als garantiert. Galt früher einmal, selig wird wer’s glaubt … muss es heute zwingend die mRNA-Impfung sein. ❖ weiter ►

Fäuleton

Hilfe … aber doch bitte nur politisch korrekt!

Die Not will korrekt verwaltet werden. Und ist die Verwaltung nicht korrekt, müssen die Opfer für den Schaden aufkommen. Das ist die neue Logik, die das Überleben der politischen Kaste sichert. Es gilt sowohl für die Pandemie als auch für die Flutkatastrophe und vermutlich für alle weiteren Unglücke, die wir mit dieser Administration noch erleben müssen. Bengt Kiene hat es sich nicht nehmen lassen diese grandiosen Neuerungen etwas ausgelassener zu betrachten. ❖ weiter ►

Hintergrund

Virus ist bei Regierungskritikern viel aggressiver

Am 1. August 2021 gab es in Berlin sehr viel zu lernen. Vornehmlich, dass Viren regierungskritische Menschen schlimmer befallen als brave Schafe. Das mag sich ein wenig gewöhnungsbedürftig anhören, aber die Politik ist hier um Begründungen natürlich nicht verlegen, zumal die Gleichheit der Menschen ohnehin gerade abgeschafft ist. Es kann keine Gleichheit von Geimpften und Ungeimpften geben. Daraus folgen logischerweise grundsätzlich andere Behandlungsansätze dieser Gruppen. ❖ weiter ►

Europa

Polen für das EU-Reichsgebiet endgültig verloren?

Polen erweist sich, analog zu Ungarn, fortgesetzt als veritabler Streithammel innerhalb der EU. Das steht der Schaffung eines europäischen Großreiches entgegen. Abweichler können den Fusionsprozess empfindlich stören oder gar vereiteln. Gesetzt den Fall, die polnische Regierung wird nicht zeitnah ganz europäisch in die Knie gezwungen, könnte Polen als Länderei des EU-Reiches verlorengehen. Dreschen wir also zunächst einmal EU-konform auf die konservativen Regenten in Polen ein. ❖ weiter ►

Gesundheit

Der totale Impf-Frontalangriff auf die Kinder

Jetzt will die Politik mit aller Gewalt an die Kinder heran. Medizinisch hochgradig riskant, aber politisch unverzichtbar. Die Risiken für die Kinder und Jugendlichen zwischen 12-17 Jahren, besonders die langfristigen, sind gravierender als beim Durchleben einer Corona-Infektion ernsthaft Schaden zu leiden. Das kann die Politik scheinbar nicht davon abhalten ihren Plan zu vollstrecken. Impliziter Zwang und eine bodenlose Propaganda für die Fixe sollen derzeit den Rest besorgen. ❖ weiter ►

Glaskugel

Wie bitte, schon wieder Intensivbettenmangel?

Der Intensivbettenmangel ist für die laufende Pandemie so wichtig wie die getürkte Inzidenz und die Ansage, dass vor der Rückkehr zu irgendeiner Normalität 7 Mrd. Menschen geimpft sein müssen. Das ist Programm und da ist es nicht hinnehmbar einfach mit Fakten zu kommen, solange wir auf Basis von Fiktionen entscheiden müssen. Besonders am Thema der Intensivbetten kann man verfolgen wie Politik wirkt und wie Fehlanreize gesetzt werden, nur um ein bestimmtes Ziel zu erreichen. ❖ weiter ►

Amerika

5 Mio. Dollar um US-Wahlbetrug zu entkräften

Noch immer sind wir mit dem mutmaßlichen Wahlbetrug in den USA nicht fertig. Diesmal will Mike Lindell 5 Mio. Dollar für denjenigen spendieren, der sein Argumente dazu widerlegt. Aus diesem Anlass findet im August ein 72-Stunden-Symposium in South Dakota statt, welches sich nach Lindell’s Wünschen zu einer echten 5 Mio. $ Challenge auswachsen sollte. Nur wie leicht oder schwer wird es sein seine Thesen um US-Wahlbetrug 2020 ernstlich widerlegen, wenn Biden als Zeuge auftritt. ❖ weiter ►

Gesellschaft

Versagende Bundesländer sind unser Untergang

Wer an der Lernfähigkeit unserer Politiker (ver)zweifelt ist vermutlich auf dem richtigen Erkenntnispfad. Es lohnt sich das eklatante Staatsversagen genauer unter die Lupe zu nehmen. Soweit es um die Durchsetzung der sogenannten Pandemie-Maßnahmen geht, stoßen wir quasi auf einen unreflektierten Einheitschor der aus Berlin dirigiert wird. Eigenes Denken scheint den Landesregierungen inzwischen fremd zu sein. Der Föderalismus ist nicht überall so tot wie bei uns. ❖ weiter ►

Fäuleton

Impfausweis durch Pharma-Medaille ersetzen

Das aktuelle Impf-Regime stößt gerade hart an seine Grenzen. Besonders belastend ist das Schwarz-Weiß-Denken. Es braucht eine Alternative. Die könnte womöglich in Zusammenarbeit mit der Pharma-Industrie realisiert werden, indem man ein nuancierteres Belohnungssystem für intensivierten Konsum von Pharma-Angeboten auslobt. Das fünfstufige Modell der “Pharma-Medaille” könnte mithin galant den Impfausweis ablösen, die Politik muss es nur noch entsprechend hart priorisieren. ❖ weiter ►

Gesundheit

Studie COVID-SCHULEN der Länder bleibt Tabu

Die Länder beauftragten gemeinsam die Studie COVID-SCHULEN. Nun liegen Ergebnisse vor und die Politik will sie nicht veröffentlichen. Was ist so brisant an dem Material, dass Hamburg darin ein Gefährdung der öffentlichen Sicherheit oder der Beziehungen zwischen Bund und Ländern erkennt. Naheliegender ist, dass die Ergebnisse der Studie die bisherigen Entscheidungen der Politik in ein anderes Licht rücken könnten. Schlecht für das politische Schicksal der Pandemie. ❖ weiter ►

Fäuleton

Erlass der Propaganda-Abgabe für Flutopfer

Die Flutkatastrophe des Sommers 2021 in Teilen Deutschlands fordert allerhand Opfer. Nun scheint es, dass selbst der Beitragsservice sein Herz für die Notleidenden entdeckt hat. Unter bestimmten Voraussetzungen können die Opfer in den Krisengebieten von der Propaganda-Zwangsabgabe befreit werden. Keine Empfangsgeräte dafür zu besitzen, ist schon seit 2013 kein Argument mehr. Seither ist es ausschließlich das Dach über dem Kopf, welches für die Demokratieabgabe qualifizierte. ❖ weiter ►