Deutschland soll Pandemie-Schutzgebiet bleiben

Deutschland soll Pandemie-Schutzgebiet bleibenBRDigung: Andere Länder, andere Sitten. Das ist schnell dahergesagt. Und wenn der demente US-Präsident, Sleepy Joe Biden, die Pandemie für beendet erklärt, befleißigen sich die Medien dies für den deutschen Informationsmarkt sofort zu zensieren und umzudeuten. Sicher, in diesem Fall wird er mal wieder nicht gewusst haben was er schwätzt und das Konfliktpotenzial mit der Pharmaindustrie nicht überblickt haben. Dahingehend fühlen sich die Medien sehr kompetent mit den passenden Ausdeutungen nachzuhelfen. Selbst ein Karl Lauterbach fühlt sich bemüßigt dem US-Präsidenten lebhaft zu widersprochen. Nach Biden-Rede: CDU kritisiert Lauterbach • „Raus aus dem Tunnel der Angst!“ … [BILD]. Für Lauterbach geht es natürlich um deutlich mehr, es geht quasi um „sein Kind“.

Allerdings endet das Corona-Drama in weit mehr Ländern, als den deutschen Micheln offenherzig zur Kenntnis gebracht wird. Dabei wäre es doch eine wirklich wichtige Botschaft, zu wissen in wie vielen Ländern der Pandemie-Zauber in der kommenden Saison endet. Selbst unser nächster Nachbar im Westen ist der Sache überdrüssig: Corona in Frankreich • Macron hat die Pandemie für beendet erklärt … [ZEIT]. Zugegeben, Macron macht sich womöglich Sorgen bezüglich seiner Wiederwahl. Davon sehen sich die deutschen Politkasper locker noch einige Jahre entfernt, weswegen sie hier immer noch das Pandemie-Gaspedal hemmungslos durchtreten können. Sinn und Verstand sind dabei weniger gefragt als gute Kontakte zur Pharmaindustrie.

Deutschland ist ganz „bösonders“ …

Deutschland hat schon immer eine ganz besondere Rolle im Weltgeschehen eingenommen. Warum sollte das bei diesen Welt-Pandemie-Festspielen anders sein? Man ist versucht zu sagen, dass es so eine Art Ersatz für den „dritten Weltkrieg“ ist, auf den Deutschland selbstverständlich ein Urheberrecht hat. Angesichts der Möglichkeit dies über eine weitere Eskalation des Ukrainekrieges doch noch zu realisieren, hätte man bei den Pandemie-Festspielen allerdings etwas nachlassen können, wie die übrigen Länder auch. Aber sicher ist sicher und deshalb behalten wir vorsorglich die Pandemie in Deutschland bei.

Reklame für den besseren Zweck

In eigener Sache: Wieder lieferbar!
Jetzt mitmachen und Infos unter die Leute bringen!

Über einen Klick auf das Bild direkt in den Shop … oder hier den Artikel zum Flyer lesen.

6 Seiten A4 Falzflyer ✔️Zerstörung der Medienglaubwürdigkeit ✔️ Aufklärung über Manipulationspsychologie ✔️ Argumente gegen eine Pandemie ✔️WEF-Aufklärungsarbeit

Deutschland ist ganz "bösonders" …Soweit man den visionären Cartoonisten bei ihrer Glaskugelschau vertrauen mag, könnten wir noch Jahrhunderte mit dem Thema befasst sein. Natürlich gibt es weitere Hinweise und Handlungsrituale die den aufgezeigten Trend untermauern. Eines dieser Themen ist die Maskenpflicht. Warum hält Deutschland eisern an der Maskenpflicht fest? «Es gibt keine wissenschaftliche Evidenz, dass es irgendeinen Sinn hätte», sagt sogar der Vizepräsident des Robert-Koch-Instituts … [Weltwoche]. Die Sinnlosigkeit des Maskentragens ist mehr oder minder belegt.

Psychologische Schutzzone für unfähige Politiker

Der psychologische Effekt ist hierbei von weit größerer Bedeutung als man annehmen möchte. Man muss es eindeutig als Anzeichen für Gehorsam interpretieren und in dieser Hinsicht erweist sich die ansonsten unfähige Bundesregierung als überaus bedürftig. Es soll die Angst regieren. Und tatsächlich, die Angst der Bundesregierung vor einem aufmüpfigen Souverän ist nicht zu unterschätzen. Das Maskentragen verhindert eindeutig das zeigen von Gesichtern. Und Widerstand ohne Gesicht ist halt kein ernstzunehmender, das hat die Politik bereits gelernt und will es zementiert wissen.

Und so hat Deutschland die grandiose Chance zu einem einzigartigen „Pandemie-Schutzgebiet“ auf diesem Planeten zu werden. Da können wir nur hoffen, dass dieses kafkaeske Schauspiel zumindest viele Touristen anlockt. Vielleicht kann damit in Teilen der wirtschaftlichen Schaden wieder gut gemacht werden, den wir uns just beim Umbau der einstigen Industrienation zum Arbeiter und Bauernstaat eingefangen haben. Jetzt ist es nur eine Frage des Marketings die offensichtliche Idiotie der Ampel-Koalition irgendwie in Wirtschaftskraft zu verwandeln. Die bisherigen Ergebnisse der Ampel lassen nicht darauf schließen, dass sie die Umsetzung eines solchen Marketings beherrscht. Dank der Folgsamkeit der maskentragenden und pandemisierten Schlafmichel wird zumindest die Deindustrialisierung gelingen, vermutlich recht zeitnah.

Deutschland soll Pandemie-Schutzgebiet bleiben
10 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Qpress direkt folgen auf: Telegram | VK.com | Pinterest | Tumblr | MeWe
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Für alle Zeit total kostenlos … Unser Newsletter für neue Artikel. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern ggf. SPAM-Ordner prüfen), Bestätigungslink klicken, alles erledigt. Kann jederzeit abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Nur zu, trau Dich … :-)
Über WiKa 3161 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

18 Kommentare

  1. „«Es gibt keine wissenschaftliche Evidenz, dass es irgendeinen Sinn hätte», sagt sogar der Vizepräsident des Robert-Koch-Instituts.“
    … und verschweigt, dass diese kranken Verbrecher noch nicht einmal ein Virus. Es gab nie eine Pandemie.

    „Nach der „Finanzkrise“ [muss] mit immer exzessiverem Keynesianismus weitergemacht werden, der in der idealen (d. h. extrem teuren und vollkommen nutzlosen) keynesianischen Maßnahme „Energiewende“ gipfelt, „begründet“ mit einer Klimareligion. Weil das nicht reicht, müssen als zweite keynesianische Großtat Heerscharen von „Facharbeitern“ ins Land geholt werden, die den Sozialstaat mehr kosten, als sie der Gesellschaft nutzen. Dann muss der bisher steilste Börsencrash von einer Deflations-Notbremse unterbrochen werden, „begründet“ mit einer Corona-Religion, um die größte Spekulationsblase aller Zeiten entstehen zu lassen, die am Ende umso schneller und vollständig platzt; und schließlich muss noch die Deflations-Notbremse 2te Brennstufe gezündet werden, „begründet“ mit dem Märchen vom „bösen Russen“, damit die Welt untergeht, wenn einfach ein Ventil geöffnet wird.

    Von „ganz Schlauen“, die nicht so ganz an einen „anthropogenen Klimawandel“, eine „Corona-Pandemie“ und an das Märchen vom „bösen Russen“ glauben, aber noch immer davon überzeugt sind, dass Zinsen auf „Apfelbäumchen“ wachsen und nicht durch die Mehrarbeit anderer, wird ein ganz pöser Pursche namens Kläuschen Schwab verdächtigt, an allem schuld zu sein. Bevor sie weitere Verdächtigungen hegen, sollten sie sich überlegen: Wer wollte den zweiten Weltkrieg?

    Der zweite Weltkrieg war nicht gewollt für das „1000-jährige Reich“ einer Witzfigur mit den Initialen A. H., sondern zur umfassenden Sachkapitalzerstörung, um den Kapitalmarktzins anzuheben und damit das Zinsgeld wieder in den Umlauf zu bringen. Anderenfalls wäre die Menschheit aus der Weltwirtschaftskrise nicht mehr herausgekommen – und heute wäre sie wieder in der Steinzeit.“

    — Opium des Volkes – http://opium-des-volkes.blogspot.com/2022/09/kurz-vor-der-zeitenwende.html

  2. Deutschland ist das offizielle Pandemie-Rückzugsgebiet für Sars-CoV-2! Die Welt mag frei davon sein – hier bei uns darf es überleben!

    • Erstgenannte Idioten werden ganz sicher keine Idioten bleiben und in der Haut der Zweitgenannten möchte schon heute niemand stecken. Was alle zu Idioten macht, wird nach dem finalen allumfasssenden Crash und dem Stillstand des Geldkreislaufs nicht mehr existieren: Die Anpassung des kollektiven Unbewussten an die Zinsgeld-Ökonomie. Die zweitgenannten erledigen ihren Teil nach bestem Unwissen und absolut gewissenfrei, weil sie tun, was das kollektive Unbewusste will. Und was will es? Die Zeit des ökonomischen Absturzes maximal verkürzern, damit erstgenannte Idioten überhaupt mitbekommen, dass sie vor einer Wahl stehen: Sich vom Idioten zum zivilisierten Mensch weiterentwickeln oder zurück in die Steinzeit, wobei letzteres nur selbstverständlich nur für einen Bruchteil der Weltbevölkerung gilt, da sich ohne Arbeitsteilung vielleicht 10% noch so ernähren können, dass sie zumindest weiterexistieren.
      https://melezyprzikap.wordpress.com/2022/08/10/nutzliche-idioten-ohne-gewissen/

      MfwG

      Melezy Przikap

  3. Ich glaube nicht, daß die Pandemie-Panikmache in Deutschland noch lange anhalten wird. Inzwischen hat man doch eine viel bessere Methode gefunden, die Bevölkerung in Abhängigkeit zu bringen und die schwächsten der Gesellschaft die Zeche bezahlen zu lassen: Die Energiekrise. Und auch der Mittelstand läßt sich auf diese Weise viel besser ausbluten.

  4. die brauchen die „Pandemie“ – politische Sonderrechte, Ausgangs- und Kontaktsperren, Zwangsmaßnahmen, Abschaffung der Grundrechte, um die wirtschaftliche Vernichtung des Landes und den Zwang zum Agrarland nach Morgenthau umzusetzen.
    Und mit dem Kanzler und seiner Bande haben sie die Truppe, die schon aus Eigeninteresse da mitmacht – Bleiben wir nur hier :
    * Olaf Scholz Bundeskanzler 07.12.2021, Kanzler ohne rote Linien:
    * Teilnahme an der Bilderberg-Konferenz 2010 in Sitges,
    * CUM-EX-Minister der Warburg Bank
    * der jetzige Kanzler Olaf Scholz (SPD) und der CDU-Politiker Wolfgang Schäuble, haben sich bei der Schuldenaufnahme für den Bund massiv verspekuliert,
    Danach müssen die Ausgaben für Zinsen im kommenden Jahr vor allem deshalb so stark von 16 auf fast 30 Milliarden Euro steigen,
    https://www.welt.de/wirtschaft/article239926099/Hoehere-Zinsen-Milliardenschaden-Bund-bei-Staatsanleihen-von-Inflation-kalt-erwischt.html

    Der muß auf die Vernichtung des Landes hinarbeiten, um sich selbst vielleicht zu retten !
    Und seine Komplizen am Futtertrog sind nicht besser – sie können nichts anderes !

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*