Neuer Sterberekord 2022 bereits deutlich absehbar

Neuer Sterberekord 2022 bereits deutlich absehbarBRDigung: Das Gesundheitssystem in den zivilisierten Nationen ist angeblich so gut, dass wir durchgängig mit einer steten Steigerung der Lebenserwartung rechnen konnten. Wie es scheint, ist der Zenit überschritten. Die Lebenserwartung wird wieder sinken, die Sterblichkeit steigen und der breitflächig zu verzeichnende Geburtenrückgang besorgt uns den Rest. Hier mehr zu dem Thema: Massiver Geburtenrückgang – eine Folge der Corona-Impfung? … [OTS]. Man könnte diese Signale ebenso gut als klassische Merkmale einer erfolgreichen Bevölkerungsreduktion werten, egal wie diese motiviert oder organisiert sein sollte. Selbstverständlich ist allein der Gedanke daran verwerflich und folgt man dem Achselzucken auf Regierungsebene, entsteht der Eindruck, das alles könne nur rein zufällig so sein.

Ausweislich des statistischen Bundesamtes liegt die wöchentliche Sterblichkeit in Summe durchgängig über dem Durchschnittswert der Jahre 2018-2021. Das Original ist hier einzusehen: Wöchentliche Sterbefallzahlen … [Destatis]. Lediglich in einer einzigen Woche dieses Jahres (KW 21) war das ausnahmsweise nicht der Fall. Aber es kommt noch dicker. Ab der KW 19 des Jahres 2022 liegt die Sterblichkeit zum größten Teil über dem jeweiligen Maximum des Referenz-Zeitraums der Jahre 2018-2021. Dazu mit einer vermutlich steigenden Tendenz und wenig Aussicht auf Normalisierung oder gar Rückkehr in die statistische Bandbreite der durchschnittlichen Sterblichkeit der Vorjahre. Mit anderen Worten, es wird inzwischen zu einer spürbaren und nachhaltigen Übersterblichkeit.

Neuer Sterberekord 2022 bereits deutlich absehbar

Und jetzt bitte in die falsche Richtung schauen

Ausweislich der verlinkten Seite des statistischen Bundesamtes, gibt man sich selbst dort allergrößte Mühe passende Erklärungen mitzuliefern. Unbedarfte Menschen möchten jetzt vielleicht von „Verschleierung“ sprechen. Selbstverständlich werden besagte Erklärungen zum Herbst hin nichts mehr taugen, soweit sie sich auf einen „heißen Sommer“ beziehen. Aber es nur eine Frage der Zeit bis wir ein noch besseres Erklärungsmodell bekommen. Die Bestrebungen, den Klimawandel als Ursache für das „große Sterben“ zu etablieren sind ja nicht neu. Der ist schließlich 24/7 verfügbar und damit muss die Diskussion darum beendet sein.

Reklame für den besseren Zweck

Jetzt ist alles vorbei … hier die Merkel-Gedenk-Postkarte!

Die Merkel-Ära ist vorüber, der Ruin wieder ein Stück näher gekommen? Passend zum einstigen Zirkus-Maximus ihres Regimes, hier ein letzter Gruß. Die einzig wahre Erinnerungs Devotionalie an Deutschlands schönste, intelligenteste und ruinöseste Kanzlerin aller Zeiten. Eine bleibende Erinnerung und unverzichtbares Sammlerstück für die Überlebenden und Folgegenerationen. Die Postkarte wird bereits in wenigen Jahren eine echte Rarität sein. Schlagen sie jetzt zu, das 50er-Bündel hier im Bauchladen … solange der Vorrat reicht (limitierte Auflage).

Wer beim Plappermäulchen Lauterbach genau hingehört hat, der wird diese Tendenz längst raugehört haben. Andere Ursachen sind selbstverständlich weder willkommen noch vorstellbar. Ob ein etwaiger „Klima-Lockdown“ daran etwas zu ändern vermöchte steht vollends in den Sternen. Allein die Vorstellung dies möglicherweise mit „Massenimpfungen“ in Verbindung zu bringen ist nicht statthaft. Es passt nicht in die Agenda und deshalb darf jovial darüber hinweggesehen werden. Bitte versuchen Sie gar nicht erst eigene Erklärungsmodelle einzubringen, sie würden damit nur anecken. Abgesehen davon störte es die Regierung nur bei der Bewältigung der zahllosen hausgemachten Krisen, die dafür eigens das Infektionsschutzgesetz für den Herbst novellierte, um die Herde wieder anlasslos unter die Knute zu bekommen.

Man muss kein Prophet sein …

Im Jahr 2021 starben in Deutschland erstmals mehr als 1 Mio. Menschen (1.023.687) seit der Nachkriegszeit. Ob die zusätzlichen Todesfälle des Jahres tatsächlich von Corona getrieben wurden, lässt sich nicht mit Sicherheit bestimmen. Darüber hinaus ist inzwischen belegt, dass sehr viele der Corona-Toten an einer oder mehreren schweren Neben- oder Haupterkrankungen litten. Bevorzugt wurden sie dennoch ursächlich als Corona-Tote notiert. Das ist zwar „nicht ganz sauber“, passt aber für den Moment besser ins Panik-Konzept.

In anderen Ländern wird das genauer ausgearbeitet und zum Erstaunen der Betrachter sind es dort zwischen 5 und 10 Prozent der Toten, die „ausschließlich“ auf Corona zurückzuführen sind. Daraus kann jeder selbst seine Rückschlüsse ableiten. Demnach ist für 2022 bereits ein trauriger „Todesrekord“ für Deutschland zu erwarten. Die Gesamtzahl der Toten wird zum Ende des Jahres aller Voraussicht nach den Vorjahresrekord deutlich in den Schatten stellen. Bis zum 28.8.2022 (241 Tage) haben wir 673.884 Todesfälle zu verzeichnen. Allein bei linearer Fortschreibung sind wir damit bereits über 1. Mio. für das laufende Jahr. Mit dem üblichen Herbst- und Winterberg an Toten steht einem neuen, noch deutlicheren Sterberekord nichts mehr im Wege.

Neuer Sterberekord 2022 bereits deutlich absehbar
12 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Qpress direkt folgen auf: Telegram | VK.com | Pinterest | Tumblr | MeWe
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Für alle Zeit total kostenlos … Unser Newsletter für neue Artikel. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern ggf. SPAM-Ordner prüfen), Bestätigungslink klicken, alles erledigt. Kann jederzeit abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Nur zu, trau Dich … :-)
Über WiKa 3162 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

10 Kommentare

  1. Das sich solche Psychopaten wie Seuchenkalle oder dieser unsägliche
    Viehdoktor in diesen Lande so richtig austoben können und auch noch
    von dieser Muppetschow im Bundestag Rückendeckung bekommen, ist schon
    der Hammer!! Die Spritze bis in alle Ewigkeit ist schon längst beschlossene
    Sache, egal wie oft geimpft wird! Sie denken sich jetzt schon eine Neue Variante für das kommende Jahr aus, die den Bürgeren als neue totale
    Bedrohung verkauft wird! Sie handeln Alle im Auftrag einer Mächtigen
    Industrie, die sich Ihre Einnahmen auch in Zukunft sichern will!
    Selbst nach der 10ten Spritze und unzähligen Boostern, muß doch schon
    längst den größten Idioten in diesen Lande klahr geworden sein, das Wir
    hier Alle nach Strich und Faden verarscht werden!
    Ich habe das alles was jetzt passiert schon vor 3 Jahren voraus gesagt
    Denn mit Angst kann man auch den letzten Zweifler in die Richtung
    dirigieren in den ,man Ihn haben will, das bezieht sich nicht nur auf
    diese Unsägliche Plandemie, sondern auch auf alle Kriege die geführt werden!
    Es ist ein unglaublich Einfaches und ausserordendlich erfolgversprechendes
    Geschäftsmodell !!!

  2. Blasphemie, oder eine von Putin gesteuerte, desorientierte, desinformierte, Troll- Marionette? Ungeheurlich, dieser Vorgang.

    https://reitschuster.de/wp-content/uploads/2022/09/1MqOPlahBxTrF9mD.mp4?_=1

    Hier noch etwas eigentlich witziges. Oder sogar doch ernst gemeint?
    „Studien aus den USA, die herausgefunden haben wollen, dass uns Licht schneller altern lässt.“

    https://www.wochenblick.at/oesterreich/systempresse-absurd-bei-zu-viel-licht-altern-menschen-schneller/

  3. Und, last not least, die Fruchtbarkeit der potentiellen jungen Mütter hat in den „Impf“Ländern wesentlich abgenommen. Die Entvölkerung der Mutter Erde vom Schädling Mensch läuft also auf zwei Wegen.
    Sicherheitshalber.

  4. @Bevorzugt wurden sie dennoch ursächlich als Corona-Tote notiert.
    Im Gegenzug werden die akutgestorbenen nach der Spritze noch 4 Wochen als nicht-gespritzt notiert !
    Ich befürchte, bei einer realen und sachbezogenen Analyse wäre in einem Rechtsstaat eine Mordanklage für die „Alles-in-den-Arm-„Fraktion unvermeidlich!

  5. Naomi Wolf wertet die Pfizer-Zulassungsunterlagen aus, die die USA jetzt herausgeben mussten. Schon nach der Sichtung der ersten Unterlagen sprach sie Klartext:

                   Völkermord

    Machen wir uns nichts vor: so erfolgreich im Lügen war bisher niemand !
    Jetzt wurde in den USA ein neuer Omnikron-Impfstoff zugelassen.
    Vorher natürlich getestet. an 8 Mäusen. Hier der Bericht:
    https://tkp.at/2022/09/13/acht-maeuse-zulassungsstudie-zu-omikron-booster-erreicht-mainstream/

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. … für mich aktuell (2022-09) – amthor-art.de
  2. Sterben nach „Impf“-Kampagnen: Übersterblichkeit erreicht Rekordwert – Blauer Bote Magazin – Wissenschaft statt Propaganda

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*