Endlich: Das „Coming out“ der Bundesregierung

Endlich: Das „Coming out“ der BundesregierungBRDigung: Man kann füglich über Ansichten und Lebensauffassungen streiten. Nur ist es mit Gewissheit nicht Aufgabe einer Bundesregierung sich in dieser Beziehung einseitig zu positionieren, es sei denn sie möchte damit wirklich Flagge zeigen. Genau dass passierte dieser Tage. Gerade so, als hätte Deutschland im Moment keine drängenderen Probleme zu lösen. Mit demselben Anspruch könnte sie ebensogut islamische Symbole für ihren Auftritt in den sozialen Medien wählen oder entsprechende Flaggen am Bundeskanzleramt hissen. Der aktuellen „Kasper-Regierung“ scheint das „Neutralitätsgebot“ in dieser Hinsicht völlig fremd zu sein.

Ganz „heterophob(im Sinne der Ablehnung eines natürlichen Prinzips) begibt sich die Selbstdarstellung der politischen „Buntesliga“ zu Berlin in einen Bereich, der mitnichten für Deutschland repräsentativ ist. Ja, den Bereich gibt es auch, benötigt aber keine Überhöhung in dieser Art. Da hilft am Ende alles mediale Geheule nicht. Es manifestiert nur den moralischen Abstieg, der uns selbstredend als moralischer Aufstieg zu verhökern ist. So ist aktuell der Internetauftritt der Bundesregierung auf der weltweit größten „Zensurplattform“ in diese einseitig bunte Richtung umgestaltet worden. Bestimmt nicht ohne Hintersinn. Und kommentiert wird die Aktion auf der Facebookseite wie folgt:

Happy Pride! Das Bundeskanzleramt und andere Ministerien bekennen Farbe und zeigen mit dem Hissen der Regenbogenflagge: Queeres Leben gehört zu Deutschland. Als Bundesregierung setzen wir uns gegen Queerfeindlichkeit und für Vielfalt, Solidarität und Toleranz ein.

Problemausblendungen der bunten Art

Ob sich mit einer solchen Aktion ganz praktische Probleme lösen lassen? Vielleicht beeindruckt der offizielle Flaggenwechsel die kollabierende Wirtschaft derart, dass postwendend die Inflation ins Stocken gerät? Oder kann man damit vielleicht ein Signal im „Pandemie-Stadel“ setzen, damit die endlich mal aufhört? Womöglich will man auch nur Russland maßlos erschrecken, sodass es sich schlagartig vor so viel „Offenheit“ in jede Richtung totlacht, womit das „Ukraine-Desaster“ entschärft wäre? Bestimmt aber löst es „soziale Verspannungen“ in Deutschland, denn irgend einen praktischen Nutzen muss es doch haben, oder?

Reklame für den besseren Zweck

Jetzt ist alles vorbei … hier die Merkel-Gedenk-Postkarte!

Die Merkel-Ära ist vorüber, der Ruin wieder ein Stück näher gekommen? Passend zum einstigen Zirkus-Maximus ihres Regimes, hier ein letzter Gruß. Die einzig wahre Erinnerungs Devotionalie an Deutschlands schönste, intelligenteste und ruinöseste Kanzlerin aller Zeiten. Eine bleibende Erinnerung und unverzichtbares Sammlerstück für die Überlebenden und Folgegenerationen. Die Postkarte wird bereits in wenigen Jahren eine echte Rarität sein. Schlagen sie jetzt zu, das 50er-Bündel hier im Bauchladen … solange der Vorrat reicht (limitierte Auflage).


In früheren Zeiten wäre dies für eine Regierung undenkbar gewesen. Heute kann es im günstigsten Fall als „Taktlosigkeit“ durchgehen. Allem Anschein nach ist es dieser Regierung völlig ernst. Hier geht es zum Facebook-Auftritt der Bundesregierung. Somit ist das eher als Hinweis auf das bunte Treiben in den eigenen Reihen zu werten. Sonst hätte man hier nicht so selbstvergessen Farbe bekannt. Mit diesem „Coming out“ stellt die Regierung ihre eigentliche Gesinnung zur Schau. Nur leider trifft sie damit nicht zwangsläufig die Haltung der mehrheitlich zu vertretenden Menschen im Lande. Es alleinig als Werbegag für besagtes buntes Treiben der Geschlechter in Deutschland werten zu wollen, wird der aktuellen Situation noch weniger gerecht. Es ist schlicht unanständig, aber gerade Anstand  ist eine Tugend die heute rein gar keine Konjunktur mehr hat.

Schlagseite der Regierung

Schlagseite der RegierungMan kann diese Regierung einfach nicht mehr ernst nehmen. An entsprechenden Gedenk- und Feiertagen mangelt es uns in Deutschland nicht? Hat sich die Regierung jemals bei der Beflaggung von Regierungsgebäuden darum geschert? Warum muss ausgerechnet rund um den CSD (Christopher Street Day) so etwas unternommen werden? Da ist doch etwas aus dem Lot. Hier ein bezeichnender Kommentar zu der Aktion auf Facebookseite der Regierung:

Wir haben die höchsten Energiepreise aller Zeiten, einen Krieg 2 Flugstunden entfernt von Berlin, illegale Migration auf Rekordniveau, wir wissen nicht woher unser Strom kommen soll. Aber die Bundesregierung hat nichts besseres zu tun, als Politik auf Kindergartenniveau. Platte Symbolpolitik, mehr nicht. Die Augsburger Puppenkiste würde eine seriösere Politik betreiben als die Ampel.

Vielleicht hätte man den gesamten Vorgang einfach ignorieren sollen? Nur leider ist dieses krankhafte Verhalten in Berlin derart symptomatisch für eine völlig abgehobene, kaputte und korrupte Regierung, dass man es nicht übersehen darf. Sie mimt quasi einen Staat im Staate. Oder anders gesagt, es sind die zuverlässigsten Anzeichen für das Endstadium einer Demokratie, die in Deutschland ohnhi®n nie sonderlich gut funktionierte. Guido Westerwelle, seines Zeichens selbst vom anderen Ufer, sprach zu anderen Begebenheiten von der „spätrömischen Dekadenz“, als klares Anzeichen für den endgültigen Niedergang. Immerhin ist seine Partei, die FDP, bei diesem Vorgang mit von der Partie.

Endlich: Das „Coming out“ der Bundesregierung
13 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Qpress direkt folgen auf: Telegram | VK.com | Pinterest | Tumblr | MeWe
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Für alle Zeit total kostenlos … Unser Newsletter für neue Artikel. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern ggf. SPAM-Ordner prüfen), Bestätigungslink klicken, alles erledigt. Kann jederzeit abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Nur zu, trau Dich … :-)
Über WiKa 3131 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

11 Kommentare

  1. @Man kann diese Regierung einfach nicht mehr ernst nehmen.
    na – da bin ich vorsichtig. Wie sie wissen, haben sie diese schlagfesten Uniformständer in schwarz und grün und die Giftspritze. Wenn so ein Taser mit Uniform vor ihnen steht, werden sie das ganz schnell ernst nehmen und um die befreiende Spritze bitten.
    Und soweit ich gelesen habe, hat Gates über die WHO inzwischen die Affenpocken als neue „Pandemie“ ausrufen lassen – wie sie wissen, hat Lauterbach vorsorglich schnon ein paar zig Millionen Spritzen bestellt.
    Da steht eine neues Spritzenmarathon bevor – Influenza, 4-6 Corona und Affenpocken – und dann unter Polizei- und Militärschutz, denn wie wir schon hören konnten, sind die Therapie-Freien Terroristen und Aufständische, die man laut Lissabon sofort erschießen darf. Dafür hat die bunte Wehr gerade ihr neues Innenkommando bekommen !
    Also ernst sollte man die Bande schon nehmen !

    • Mein guter zdago, da Deutschland sowieso im Arsch ist, sollte das auch anständig gefeiert werden, wie auf dem CSD in Berlin und die Grünlinge sind besonders stolz (pride), daß sie endlich im Leben etwas geschafft haben, dieses Land, das sie so sehr hassen, komplett ruiniert zu haben.
      Frau könnte meinen, nicht zwei Prozent der Bevölkerung sind homosexuell, sondern 90 Prozent. Aber wer immer anständig seine Poperze putzt, dem kann nichts passieren, außer von der Bundesbande von hinten genommen zu werden. Etwas, was tagtäglich passiert indem Waffen in ein Kriegsgebiet gesendet werden und das Gas respektive Strom dem Pack abgestellt werden. Das nenne ich mal von hinten gefickt-leider fällt mir dazu nichts Passenderes dazu ein.
      Im Zuge der Energiewende, dem Klimawandel ist jetzt auch die Geschlechterwende en vouge und jede darf den Popo für etwas hinhalten, das Deutschland überhaupt nichts angeht.
      Die Fahne die eigentlich für Frieden steht, wurde von den Homos umgedreht und symbolisiert das Zeichen für Dekadenz und Dummheit – den Untergang dieses Landes. Schämen, nicht Stolz ist das, was dafür angesagt ist.

  2. Es geht nur um Geld.
    Wo bleibt Indien, die wollten doch Gates aus den usa nach Indien ausliefern lassen.
    Gates ist gierig nach Geld und Macht, da ist diesem Verbrecher und Kleptokraten jedes Mittel recht.

  3. Ich bin mir nicht sicher wie man sich gegenüber dieser entarteten Regierung verhalten soll: Lachen ist wohl grundfalsch.

    Wenn wir nichts tun, ist es sehr gefährlich für Deutschland.
    Und wenn der Bürger was macht?

    … diese Regierung hat vorgesorgt, dass der Einzelne machtloser den je ist.
    Das Einzige was noch geht ist:
    Publizieren im Internet. Das ist gegen die Zuschauerzahlen von ARD & ZDF fast unwirksam.
    Daneben sollte man Kontakte zu Freunden und Nachbarn ausnutzen, um auf die Ungereimtheiten und Regierungslügen hinzuweisen.

  4. Völlig zu Recht weist der Artikel auf eine nie dagewesene Verblödung der Regierungsmitglieder hin. Geradezu eine INFANTILISIERUNG: Äußerungen auf Kleinkindniveau – und dies nicht einmal, sondern STÄNDIG!
    Es gibt nur noch eine ideologische Positionierung. Aber Vernunft oder z. B. Kosten-Nutzen-Rechnungen usw. gibt es nicht mehr.
    Auch ist aus dem „Verfassungsschutz“ längst ein „Regierungsschutz“ geworden – auf Kosten unserer Grund- und Freiheitsrechte!
    Problem werden nicht gelöst, sondern es wird dann einfach mit Geld rumgeschmissen.

    Ergänzend (hauptsächlich zum Verhältnis zu Rußland) – hier ist das neueste „Tacheles“ (mit Thomas Röper): https://www.youtube.com/watch?v=eHYsSOx9LIo

  5. Der Staat ist wieder ideologisch. Die Nazis waren der Inbegriff der Beflaggung öffentlicher Gebäude mit ideologischer Symbolik. Zum dritten Mal hat eine faschistische Ideologie das Parlamentsgebäude besetzt. Die Regenbogenflagge ist das Hakenkreuz des 21. Jahrhunderts!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*