Unterwerfungsspezialisten und Opfer-Täter-Umkehr

Unterwerfungsspezialisten und Opfer-Täter-UmkehrRalf Fücks hat im Spiegel einen Beitrag veröffentlicht mit dem Titel „Deutschlands Ukrainepolitik – Die Verkehrung von Opfer und Täter ist in vollem Gang“. Wie man es von Fücks nicht anders erwarten kann, beginnt er mit folgender Einleitung:

  • Deutsche Unterwerfungs-Spezialisten“ wollen die Ukraine zum Aufgeben bewegen, Kanzler Scholz bleibt unbefriedigend vage. Doch wenn der Westen Putin nicht in der Ukraine stoppt, steht der Frieden in Europa erst recht auf dem Spiel.“

Die 5. Kolonnne der USA in Deutschland ist sehr rührig. Die oliv-grüne Partei hat sich als amerikanisches Organ etabliert.

  • Fücks – ein grüner Handlanger der USA

Man muß sich die Gesinnung von Fücks mal so richtig auf der Zunge zergehen lassen. Ein Unterwerfungsspezialist unter der Fuchtel der USA wie er wirft mit Steinen auf Menschen, denen das Wohl sowohl der deutschen als auch ukrainischen Bürger ein Anliegen ist. Noch ein kurzes Portrait von Fücks, der mit der ebenfalls anrüchigen Marieluise Beck aus dem grünen Stall verheiratet ist:

„Ralf Fücks, Jahrgang 1951, ist Direktor der Berliner Denkfabrik Zentrum Liberale Moderne. Es handelt sich um einen strammen US-treuen transatlantischen Thinktank, der eindeutig vorrangig die Interessen der Amis vertritt. Er war Bundesvorsitzender der Grünen, Senator in Bremen und Vorstand der den Grünen nahestehenden Heinrich-Böll-Stiftung. Fücks plustert sich gerne mit Kriegsgeheul auf wie:

  • Dieser Krieg muss auf dem Schlachtfeld entschieden werden.“

Fücks nimmt es mit den Flüchtlingszahlen und anderen Behauptungen nicht so genau. Ihm geht es nur um Propaganda unter Verzicht auf unabhängige Daten und Recherchen, was seine Rußlandphobie etwas offener zutage treten lässt.

Details aus der Mottenkiste von Fücks:

Sie sind nicht in einer zweistelligen Millionenzahl anzusiedeln sondern lt. Statista wurden bis zum 13.7.22 eine Anzahl von 9,1 Millionen Grenzübertritte gezählt, wobei dort Mehrfachübertritte enthalten sind. Davon entfallen ca. 900.000 auf Deutschland und ca. 1,4 Millionen auf Polen.

Unabhängige Untersuchungen haben gezeigt, dass die ukrainische Seite mindestens so stark an Kriegsverbrechen beteiligt ist wie Rußland. Nach dem Motto

„sie (die Russen) vergewaltigen alles, was sich nur bewegt, darunter Säuglinge, Männer und Alte“,

haut auch Fücks auf die Pauke. Beweise für die gemeinen Unterstellungen haben Leute wie er nicht nötig. Das ging so weit, daß selbst die Urheberin vieler dieser Meldungen, die ukrainische Menschenrechtsbeauftragte (!!!) Ljudmila Denisowa, für ihre nicht belegbaren Lügengeschichten von der ukrainischen Regierung ihres Amtes wegen Rufschädigung enthoben wurde.

Das Massaker von Butscha ist das bekannteste Beispiel, wie zum Himmel schreiende Fakes zur Eskalation von Russenhaß instrumentalisiert wurden. Die unentschuldbaren Morde sind lange nach dem Abzug der Russen begangen worden. Das Massaker wurde mediengerecht serviert, indem die von der ukrainischen Armee und ihrer paramilitärischen Verbündeten ermordeten Menschen als Leichen für die internationale Presse zu Schau gestellt wurden. Die Opfer sind Bürger, die versucht haben, mit den Russen zu kooperieren und aus Rache dafür hingerichtet wurden.

Weiter mit unserem Freund Fücks. Er spricht ebenfalls ohne jegliche Nachweise von:

  • „Massenexekutionen und Vergewaltigungen in den von Russland eroberten Gebieten sowie von
  • der Deportation von mehr als einer Million Ukrainer nach Russland.

Da ergeben sich berechtigte Zweifel an den unhaltbaren Verleumdungen und die Frage nach den eigentlichen Fluchtursachen.

Fluchtursachen in der Ukraine

In diesem Zusammenhang stellt sich die Frage, warum Männern im wehrfähigen Alter die Ausreise verweigert wird? Es gibt nur eine einzige Erklärung: Selenskyj will sie lieber zugunsten der US-Interessen auf dem Schlachtfeld opfern? Oder mal nachgedacht darüber, weshalb Menschen aus der Süd-/Ost-Ukraine von Rußland zwangsweise deportiert werden sollten? Gerade weil die Leute dort eher Rußland als der Westukraine zugetan sind.

Die Wahrheit ist, daß die Menschen natürlich nicht vorrangig wegen der russischen Interventionen fliehen sondern wegen der Angriffe der Kiewer Seite. Wie auch immer – sie können frei entscheiden, wohin sie fliehen wollen – und auch ob und wann sie wieder zurückkehren wollen. Außerdem wird ihnen auch noch obendrein die russische Staatsbürgerschaft angeboten. Wie der Fücks auf die abstruse Idee von „Deportationen“ kommt, weiß nur er selbst. Die Absicht kann nur sein, absichtlich Haß zu schüren und eine Ausweitung des Krieges anzukurbeln.

Oder die berechtigte Frage, warum Millionen Menschen aus der Westukraine flüchten, obwohl dort kaum Kriegshandlungen zu verzeichnen sind? Und weil es einfach nicht stimmt, daß die gesamte Wohn-Infrastruktur zerstört ist. Könnt ihr euch erinnnern, wie bei den Flüchtlingen aus südlichen Ländern stetig – und das bis heute – mit der Unterstellung „Wirtschaftsflüchtling“ operiert wurde, um die Anerkennung zu verweigern oder Abschiebungen zu veranlassen? Vielleicht wäre diese Überprüfung bei den Ukraine-Flüchtlingen viel angebrachter.

Opfer-Täter-Diskussion

Diese angebliche Verwechslung von Opfern und Tätern durch die „Unterwerfungs-Pazifisten“ steht ja in Fücks’ Pamphlet im Vordergrund. Dabei gibt es doch unwiderlegbare Fakten:

  • Rußland führt einen Krieg in der Ukraine im eigenen Interesse und nicht im Auftrag von fremden Mächten
  • In Rußland gibt es genau wie anderswo Menschen, die ihre Regierung kritisieren. Aber eindeutig ist: Die Mehrzahl der Russen steht hinter Putin.
  • In der Westukraine gab es vor kurzen eine Umfrage, die zeigte, daß selbst dort die Mehrheit der Bürger der Ansicht ist, daß ihre eigene Regierung eine große Mitschuld am Krieg trägt. Ich wette, daß auch bei uns die Meinungslage bald kippt.
  • Die Ukraine hat seit 2014 mit ihrem Terrorkrieg gegen den Donbas den Krieg selbst eröffnet und ihn durch ihre Offensive nach der Anerkennung der Volksrepubliken Doneszk und Luhansk durch Rußland im Februar 2022 eskalieren lassen. Erst danach ist Rußland in die Ukraine einmarschiert.
  • Die Ukraine, bzw. ihre von Selensyj geführte Regierung, hängt vollständig am Tropf der USA ab und inszeniert auf Befehl von dort einen Stellvertreter-Krieg gegen Rußland. Dieser Krieg geht zu Lasten der ukrainischen Bevölkerung und Resteuropas.

Wenn man diese Aspekte berücksichtigt, dann stellt sich die Frage nach den Opfern oder den Tätern ganz anders als es Fücks, seine grünen Spießgesellen, die Bundesregierung, die NATO oder die USA sehen. Dann aber holt Fücks zum ganz großen Rundumschlag aus und schwadroniert in der Manier eines Verschwörungstheoretikers:

grüne Verschwörungstheorie von der russischen Weltbeherrschung.

Das zum religiösen Dogma erhobene rußland-feindliche Narrativ wird als politische Agenda geheiligt und wie von der Kanzel herab vorgetragen:

„Rußland führt einen Vernichtungskrieg gegen die Ukraine als Nation. Wer die russischen »Befreier« nicht freudig begrüßt, ist ein »Faschist« und der Gewalt des Eroberers ausgeliefert. Mit der Abtretung der südlichen und östlichen Ukraine an Russland würde nicht Frieden einkehren, sondern eine Welle von Liquidierungen, Verhaftungen und Deportationen. Butscha und Mariupol haben die Ukrainer gelehrt, dass es kein Arrangement mit Russland geben kann. Und weshalb sollte sich Putin mit einem weiteren großen Bissen aus dem Territorium der Ukraine zufriedengeben? Die Annexion der Krim und die De-facto-Angliederung der Marionettenrepubliken im Donbass haben seinen Appetit nur gesteigert.“

Der ausgewiesene Verschwörer Fücks plappert wieder alle Lügen der Vergangenheit nach, die auch durch tausendfache Wiederholung nicht wahrer werden. Damit alle ihm auch auf den Leim gehen, droht er mit der seit 75 Jahren verbreiteten Gruselgeschichte, daß „die Russen bald kommen“:

Wir sollten endlich zur Kenntnis nehmen, dass es ihm um die ganze Ukraine geht – und nicht nur um die Ukraine.“

Schlotter, schlotter: Also müssen wir damit rechnen, daß die Russen alsbald die absolute Weltmacht übernehmen – und das friedliebende und uneigennützige Amerika wird dabei ins Hintertreffen geraten? Dieses Märchen hat man uns bereits im Kindesalter vorgebetet. Es hat sich aber nie bewahrheitet, denn die Russen sind in der DDR ohne viel Aufhebens abgezogen. Was geblieben ist, das ist die massive militärische US-Präsens in Deutschland, die uns quasi immer noch in einem Besatzungsstatus leben läßt. Die absolute Hörigkeit der deutschen Regierung hinsichtlich amerikanischer Forderungen und Drohungen spricht Bände und untermauert meine Behauptung einer kolonialen Abhängigkeit.

Die Lügen vom Vernichtungskrieg Rußlands

Die Lügen eines rücksichtslosen Angriffskrieges Rußlands, das die Städte der Ukraine plattmachen würde, sind so offensichtlich, daß man darüber gar nicht mehr reden müßte. Wenn es so wäre, dann sollte man sich fragen, warum ist Kiew noch intakt, warum steht der Präsidentenpalast noch – oder warum ist die ukrainische Infrastruktur noch nicht vollständig zerstört?

In Wirklichkeit verhält es sich so, daß die Ukrainer selbst terroristische Taktiken anwenden und mit Raketen wahllos auf süd-ost-ukrainischen Städte schießen, die bereits von den Russen befreit wurden. Dabei nehmen sie keinerlei Rücksicht auf zivile Objekte und Städte. Sie verwenden die neuen US-Himars-Raketen (System der Familie AFOM [Army TACMS Family of Munitions]), die aus mehr als 90 Kilometern abgefeuert werden und wahllose Schäden mit der Folge von zivilen Todesopfern verursachen.

Barbocks Senf

Weil es so schön in den Kontext paßt, füge ich noch eine aktuelle Stellungnahme unserer US-hörigen Kumpanin von Fücks hinzu. Sie mokierte sich über einen offenen Brief von Prominenten, die es gewagt hatten, die Waffenlieferungen an die Ukraine zu kritisieren und sofortige Friedensverhandlungen mit nötiger Kompromißbereitschaft des Westens einzufordern. Ihre arrogante Einwendung:

  • „Als Ukrainer empfände ich den Brief als naiv, verstörend, überheblich“, sagte sie. „Welches Recht hätte ausgerechnet eine deutsche Außenministerin, für die Ukraine zu entscheiden, welchen Teil ihres Landes sie bitteschön abgibt, wie viele Millionen ihrer Bürgerinnen und Bürger sich Russlands Herrschaft zu unterwerfen haben?“

Baerbock kann oder will es einfach nicht verstehen. Auf der Krim wie auch im Donbaß haben die Menschen von Kiew die Nase voll. Sie stehen mehrheitlich auf der Seite Rußlands. Und sie tun genau das, was die Baerbock heuchlerisch fordert: Sie entscheiden sich selbst gegen Kiew und das Selenskyj-Regime. Diese Frau erdreistet sich, ihre privaten Vorlieben für die USA über die Wünsche der Donbaß-Bevölkerung zu stellen.

  • „Putin opfert sein eigenes Land. Ich frage mich, wie lange das so gehen kann.“

Auf diese Thematik bin ich oben schon im Zusammenhang mit den Aussagen von Fücks eingegangen. Sie verdreht die Realität völlig. Nein, nicht Putin opfert sein eigenes Land, weil Rußland seine berechtigten Interessen vertritt und die Mehrheit der Russen hinter ihm steht. Ganz im Gegenteil zu Selenskyj, der fremdbestimmt und von den USA gekauft ist. Er ist derjenige, der die eigene Bevölkerung schändlich auf dem Altar der US-Weltpolitik opfert und keinerlei Rücksicht auf die humanen Belange der Bürger nimmt.

Verwerfliche Strategie der USA

Um es nochmals klar darzulegen: Die offizielle und unverblümte großkotzerische Strategie der USA ist es,

  1. die deutsch-russische Verständigung zu zerstören, weil sie die daraus entstehende wirtschaftliche Macht als Konkurrenz ausschalten will,
  2. ganz speziell auch Deutschland als Konkurrenten zu schwächen und abhängig von US-Energie zu machen,
  3. Rußland zu ruinieren und in Moskau einen Regimewechsel durchzuführen,
  4. die amerikanische Hegemonie und die eigenen geostrategischen Illusionen mit aller Gewalt durchzusetzen.

Mit ihrem Ziel haben die USA leider bereits Teilerfolge erreichen können. Die Europäer sind auf die amerikanischen Intrigen und Drohungen hereingefallen und lassen sich an der Nase herumführen. Das Herrschaftsmotto „America First“ spricht für sich und benötigt keine weitere Erläuterung mehr.

Die USA sind nicht bereit, mit ihren Allmachtsphantasien ein anderes Land auf Augenhöhe zu akzeptieren. Deshalb versuchen sie nun, willfährige Partner zu rekrutieren, die sie in der Aggression gegen China unterstützen. Dabei handelt es sich vordergründig um einen Wirtschaftskrieg – aber mittel- und längerfristig hegt man die wahnsinnige Vorstellung, auch einen militärischen Krieg gegen China gewinnen zu können.

Merke: Wer sich auf eine Pakt mit dem Teufel einläßt, der sollte sich nicht wundern, wenn er über den Tisch gezogen wird.

Links:

https://www.spiegel.de/ausland/irritationen-ueber-deutschland-die-verkehrung-von-opfer-und-taeter-ist-im-vollen-gang-a-7fa85e01-b619-40c2-b6f5-fa502c2fb2dd
https://www.sueddeutsche.de/politik/ukraine-europa-eu-umfrage-1.5603069
https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/id_92357748/annalena-baerbock-offener-brief-von-promis-ist-naiv-verstoerend-ueberheblich-.html

Unterwerfungsspezialisten und Opfer-Täter-Umkehr
7 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Qpress direkt folgen auf: Telegram | VK.com | Pinterest | Tumblr | MeWe
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Für alle Zeit total kostenlos … Unser Newsletter für neue Artikel. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern ggf. SPAM-Ordner prüfen), Bestätigungslink klicken, alles erledigt. Kann jederzeit abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Nur zu, trau Dich … :-)
Avatar für Peter A. Weber
Über Peter A. Weber 134 Artikel
Rebellischer Alter, der der Konformität den Kampf angesagt hat. Keltische Identität bezüglich Kultur, Musik, Philosophie und Mentatlität. Meine Abneigungen: Nationalismus, Rassismus, Fremdenhaß, Ideologien und Fundamentalismus jeglicher Art. Ich lege Wert auf unabhängiges Denken und Schreiben.

15 Kommentare

  1. Der wird vom Teufel so schnell über den Tisch gezogen, dass er die Reibungshitze als Nestwärme empfindet. Anders kann ich mir das Geschwafel von f..k Fücks und seinen „hochintelligenten“ Zustimmern nicht erklären. Da stehe ich immer noch auf dem Standpunkt „lieber Bockbier als Bärbock“, obwohl ich kein Bier trinke. Gemessen an den Erzählungen meiner Mutter gehe ich davon aus, dass solche Vögel wie Fücks ganz schnell eine Pirouette drehen, sollten sich die Gegebenheiten in Deutschland ändern, was ich sehr hoffe, dann haben sie immer schon alles vorher gewusst und waren permanent dagegen.

  2. Diese Kreaturen, kann man nur als
    vollgeschissene Menschenhäute bezeichnen.
    Ein grün angehauchter Bettnässer ersten Ranges!
    Der ist nur Einer von vielen Schädlingen in Unseren
    Lande

  3. Russland macht ein Vernichtungskrieg ?
    Wenn die das wollten dann wäre die Ukraine innerhalb von 4 Tagen platt.

    Apropos >DenkfabrikDenkfabrik<, produziert nur Sondermüll !

    • Dafür kostet die Erzeugung des Gedankenmülls aber etliches.
      (Was der Bürger mit Steuern bezahlt!)
      Und wenn ich an die vielen „Empfehlungen“ u.s.w. der vielen steuergeldverschlingenden Agora-Zweige denke: es gibt enorme Abrisskosten von Luftschlössern!

  4. Ich bin nicht gegen Russland oder die USA, aber auch nicht dafür.
    Insgesamt vielleicht etwas mehr pro-USA, weil dort Kreativität etwas lohnender ist.
    Vielleicht kenne ich Rußland auch nur zu oberflächlich. Egal.

    Ideal wäre ein von beiden Blöcken unabhängiges D.
    Wobei es natürlich nicht zwischen beiden Militärblöcken zerrieben werden dürfte.

    Die Schweiz mit ihrer Neutralität ist hier kein Beispiel. Denn wie neutral kann die Schweiz handeln? Als die USA das schweizer Bankgeheimnis nicht mehr wollten, musste die Schweiz nachgeben und Daten an die USA liefern.

    In der aktuellen Welt muß man sich also einem Machtblock anschließen. Und da würde ich die USA wählen, die Verbindung allerdings so locker wie möglich halten und auf eine etwas deutschfreundlichere Politik von dieser Seite pochen. Beispiele dazu?

    Beim Besuch der USA muß man „Eintrittsgeld“ ähnlich wie in die exDDR zahlen. (Es gibt auch weitere Restriktionen die im umgekehrten Fall – US-Bürger besuchen D – nicht existieren.)
    Für unsere Bedienungsanleitungen gibt es praktisch immer auch einen engl. Text. In den USA hat praktisch kein Gerät eine Beschreibung in deutsch…. usw
    Und dann gibt es noch die US-Problemfelder von Guantanamo bis zur (sinnlosen) Todesstrafe.

    Umgekehrt hat die USA aber auch bürgerfreundliche Grundeinstellungen, so z.B. keine MWSt auf Lebensmittel und etliches andere was allgemein nützlich ist (Medizin, Ausbildung …)und ganz allgemein niedrigere Steuersätze. Klartext: die Steuerfesseln sind dort nicht ganz so sinnlos strangulierend wie bei uns.

  5. https://www.n-tv.de/wirtschaft/Warum-die-Saudis-russisches-Ol-kaufen-article23466926.html

    das wird uns insgesamt den Rest geben, Deutschlands Wirtschaftskraft wird untergehen. Dann kommt es wahrscheinlich zum Araber gegen USA Kurzkrieg den USA verliert, NEwYork , Manhatten wird ausradiert. CIA fing an Huti Rebellen Yemen zu sponsern, aber sind zu schwach was zu bewirken. Das mit zb 1.96 pro liter KRaftstoff ist nur die ruhe vor dem Sturm, 1ste Erhöhung Sep, wenns „Sponsering“ wegfällt, nächste Januar co2 Steuer, nächste beim Einfuhrstop bzw Verbot ab 31.3.2023 , dann können sich viele kein Auto mehr leisten in der Unterhaltung. Deswegen auch die 9 € Tickets usw, um Alternativen zu suchen, was tuen wenn das eintritt……., sieht so aus, das uns davor, weils die Regierung so will nichts mehr retten wird mit allen netten Begleitfolgen.

    Dazu kommt noch die Weltlage die sich auch extrem verschärfen wird.

    3 Ereignisse kommen jetzt, danach geht alles seinen Lauf , muss sagen Profhetisches Lauf, die Möglichkeiten es zu ändern sind weg. Warnsinn der Globalisten
    – Im Irak bau der Stiftshütte, zum Bündnis mit Israel, Tempelbau wird folgen mit 3*2 Blutopfern am Tag
    – Araber gegen USA
    – Afrika Krieg beginnt und mündet direkt in den letzten Krieg.

    Während der ganzen Zeit gehts hier weiter abwärtz mit allem. Gehts Irak mit Bau los, 2-3 Jahre später gehts Israel(Tempel etc) los. anders, gehts 2024-27 mit der Stifftshütte los(Bau im IRak nähe des Geländes Turm zu Babel vom König Nimmrot.), Araber vs USA, wirds kein 2030 mehr geben für viele. Geht das erst los 2030 wirds erst 2034 ins Finale gehen. Zahlen von Deagel waren noch schön ma(h)lerei wenn das losgeht.

    Sind nur paar Jahre unterschied, aber sehr entscheidende um zu überleben.

  6. fehlt jetzt noch einiges an Ereignissen, aber alles zu seiner Zeit. Corona und Co, Ki´s und WR vorbereitungen werden auch noch emensen Tribut fordern.

    Ohne die Globalisten, seie auch gesagt, hätte diese Welt schon geleuchtet. Aber die wollen den Pöbel weg haben 98%, 2% dienen der erhaltung für dehren Lebensstanddart Wartungspersonal sozusagen. Deswegen dieses Chaos, um Schritt für Schritt herbei zu führen, was aber letzendlich am Ausgang nichts ändern wird.

    WR wird gebraucht den drohenden letzten Weltkrieg zu verhindern. Funktioniert aber nicht.
    Wenn die WR kommt, schreien alle Frieden, wenn sie zerfällt ist Weltweit Krieg. Das sind am ende nur Monats-Wochen-Tages Zeiträume wo sehr viel passiert. Alleine das Jahr wo der letzte Krieg kommt, ist noch faktor 10 ereignissreicher als jetzt 2021.

    Wenn meine Infos stimmen, haben sich 73 Länder der einweltregierung angeschlossen, was mit Irani anfing 2012 mit Forderung nach einer 1 Weltregierung vor der UN. Dann wurden die 91 Punkte erstellt. Die dann 2018 veröffendlicht wurden, usw. Die das Signal aussenden, ok 2030 ist die Welt eins. Nun wird sehr wahrscheinlich eher passieren. Das KI Welt PRG ist fertig, nach meinen Infos und das 5G netz steht auch in vielen Ländern….., alle wollen vor dem start Button sozusagen der 1 WR(Weltregierung) einen möglichst guten Stand haben.

    sowohl den Preis des errichtens der WR, wie auch wenns zerbricht zahlt der Otto normal der zwischen den Mahlsteinen der Macht zerrieben wird, buchstäblich. Die Regierenden machen mit, alleine schon die wollen nicht auf der Pöbelseite stehen, sondern noch paar Privilegien behalten. Deswegen dieses Unlogische Vernichtungsspiel im Affentheater der WR.

    Deswegen auch Lissabon Verträge, die Masse den Bürgern schon mal Feto Recht komplett zu nehmen.

    – eine Weltreligion keine Reli Kriege mehr, Tieranbetung sein
    – eine Welt Kreigsmaschenerie keine Staatenkriege mehr
    – etc ihr kennt es

  7. An dieser Stelle mal ein Dankeschön, dass Sie immer gut und tiefgründig recherchieren und dass Ihr klarer Blick noch nicht getrübt wurde. Tut gut, wenn man merkt: Es gibt noch Menschen, die denken (und ein bissl fühlt man sich dann nicht so verlassen 😉 )

  8. Jeder Mensch mit Fähigkeit zur Erbringung fremdnütziger Empathie stimmt Fücks zu. Nur wer nicht dazu fähig ist, weil sein Gehirn in den Bereichen, in denen die Fähigkeit zur Erbringung fremd-nütziger Empathie ent-steht, defizitär ent-wickelt ist, greift Fücks an.
    Ich stehe voll auf der Seite von Fücks,

    • Wer hat uns verraten? Die Sozialdemokraten. Es hat sich nichts geändert. Schon Kurt Tucholsky wußte das 1932 »Es ist ein Unglück, dass die SPD Sozialdemokratische Partei Deutschlands heißt. Hieße sie seit dem 1. August 1914 Reformistische Partei oder Partei des kleinern Übels oder Hier können Familien Kaffee kochen oder so etwas –: vielen Arbeitern hätte der neue Name die Augen geöffnet, und sie wären dahingegangen, wohin sie gehören: Zu einer Arbeiterpartei. So aber macht der Laden seine schlechten Geschäfte unter einem ehemals guten Namen.« https://www.marx21.de/revolution-spd-reformismus/

Kommentare sind deaktiviert.