Ein Loblied auf unsere politischen Amazonen

Ein Loblied auf unsere politischen AmazonenHeute habe ich es mir zur Aufgabe gemacht die starken politischen Frauen zu würdigen, die im wahrsten Sinne des Wortes ihren Mann stehen bzw. als die „Neuen Männer“ gefeiert wurden sollten. Es handelt sich um Frauen, die an vorderster Front stehen – quasi Frontfrauen – die sich nicht schämen, Verantwortung zu übernehmen und als Fraueninitiative eine Offensive zur Emanzipation der Frau als besserer Ersatz des Mannes in Sachen Macht- und Kriegsgeilheit zu liefern. Chapeau – das ist optimal gelungen. In meiner Lobes-Arie werde ich nachfolgend die preiswürdigsten Exemplare dieser hippen Frauengeneration vorstellen und ihnen die gebührende Hochachtung zukommen lassen.

Die Auswahl ist groß, so daß es mir nicht leicht fällt, meine beiden deutschen Favoritinnen einleitend zu ehren. Platz Nr. 1 gebührt, denen im pazifistischen Himmel ein Ehrenplatz reserviert ist:

unserer Außenministerin Annalena Baerbock.

Diese Frau ist nicht mehr bei Sinnen und hat die reale Welt bereits verlassen. Ihre Bewertung der Ereignisse in der irdischen Welt bewegen sich über den Wolken. Sie expediert ihre Aufgabe als Außenministerin, die sie unter Eid übernommen hat, ins realpolitische Jenseits. Ihre besagte, daß sie verpflichtet ist, zur Lösung von existenziellen Krisensituationen gerade mit den entscheidenden Gesprächspartner der Gegenseite zu sprechen und eine kooperative Zusammenarbeit zu erreichen.

Reklame für den besseren Zweck

In eigener Sache: Wieder lieferbar!
Jetzt mitmachen und Infos unter die Leute bringen!

Über einen Klick auf das Bild direkt in den Shop … oder hier den Artikel zum Flyer lesen.

6 Seiten A4 Falzflyer ✔️Zerstörung der Medienglaubwürdigkeit ✔️ Aufklärung über Manipulationspsychologie ✔️ Argumente gegen eine Pandemie ✔️WEF-Aufklärungsarbeit


Doch Baerbock praktiziert genau das Gegenteil davon. Recht baerbockig gebärdet sie sich als Querulantin und uneinsichtige Ideologin. Immer wieder kehrt sie ihre den Interessen Deutschlands konterkarierende dogmatische transatlantische Gesinnung hervor. Deren wesentlichstes Merkmal ist eine destruktive Nibelungentreue gegenüber dem Lehnsherrn bis in den Untergang. Aktuelle Highligts von ihr auf dem Außenminister-Treffen in Bali, wo es u. a. darum ging, wen man gnädigerweise zum G20-Gipfel im November einladen und treffen solle, poste ich gerne zu eurer Erbauung. Baerbock schloß in ihrer Arroganz aus, daß Putin das Recht besitze, an dieser Tafelrunde der Selbstgerechten Platz nehmen zu dürfen. Auch der russische Außenminister Lawrow liegt in der Gunst der Mimose auf den letzten Rängen. Sie meinte:

  • „Wir alle haben ein Interesse daran, daß internationales Recht geachtet und respektiert wird. Das ist der gemeinsame Nenner.“

Meine Meinung: Na klar, der gemeinsame Nenner aller westlichen Vorzeigedemokratien, die noch niemals die Menschenrechte mißachtet haben und ihrer anderen feudalistischen, autokratischen und diktatorischen Verbündeten – einschließlich der Ukraine. Eine ehrenwerte Gesellschaft gibt sich da ein Stelldichein.

  • „Und es ist auch der Grund, warum wir Rußland nicht einfach die Bühne des Treffens überlassen werden.“

Die unmaßgebliche andere Sicht …

Meine Meinung: Die westliche abgekartete Ganovenclique liegt im Propagandakrieg weit vorne und spielt sich überall als Apostel der letzten Wahrheit auf. Sie stehen überall oben auf dem Treppchen und deklarieren sich zu ultimativen Siegern. Da wird so getan, als ob der Outlaw und ständige Aussätzige Rußland auf der Bühne der Hochmütigen ein Mitspracherecht besäße.

  • „Russland tötet nicht nur mit Bomben, sondern auch durch gezieltes Ausnutzen von Abhängigkeiten und durch Hunger als Waffe.“

Meine Meinung: Wow! Nur Rußland tötet in einem Krieg. Das ist eine ganz neue Erkenntnis. Eigentlich hat die Ukraine den Krieg schon 2014 angezettelt und vor dem russischen Eingreifen 2022 mit einer Großoffensive auf den Donbass angefangen. Die einzige Entschuldigung, die zählt ist die, dass die Ukraine und ihr Regime ein Vollzugsorgan der USA darstellt und als Statist freiwillig jeden Tag mindesten 500 junger Männer abschlachten läßt. Wofür und wozu?.

Welche Abhängigkeiten meint die Dame?

Die seit Jahrzehnten zuverlässige und geradezu paradiesische Belieferung preiswerter Energie ohne jegliche Erpressungsversuche durch Rußlanmd im Vergleich zur heutigen Praxis seitens der USA, Polens oder der Ukraine und anderer dubiosen Lieferanten? Und was meint sie mit Hunger als Waffe? Wer hat denn die Häfen im Schwarzen Meer vermint, damit kein Weizen aus der Ukraine verschifft werden kann? Die Ukraine oder Rußland?

Die Frau Baerbock hat sich ja schon publikumswirksam in der Ukraine mit Stahlhelm und voller Gefechtsmontur in Pose gesetzt. Ich würde jedoch erwarten, daß sie sich als wirkliches Vorbild erweisen würde und sich im praktischen Gefechtseinsatz im Granatfeuer profilierte. Oder wie wäre es mit einem Bekenntnis, wie ehrenvoll es ist, wenn man als nationalistisch eingestellte Mutter seine Söhne als Kanonenfutter opfert? Na ja, leider hat sie nur zwei Töchter, aber die kann man ja auch irgendwie zweckmäßig als Krankenschwestern einspannen!

Marie-Agnes Strack-Zimmermann von der FDP.Doch zu viel der Ehre für Annalena Baerbock. Es wird Zeit, dass ich meine unbestrittene Nr. 2 im feministischen Politiker-“Contest“ in den Himmel hebe. Vielleicht ahnt jemand von euch es schon – es handelt sich um die allseits beliebte

Marie-Agnes Strack-Zimmermann von der FDP.

Die (auf-)rüstige Oma mit Haaren auf den Zähnen und Betonfrisur hat sich zur Promoterin der Rüstungsindustrie und Kriegstreiber gemausert. Sie liefert ihnen als des Teufels Großmutter verbalen Feuerschutz. Dazu versprüht sie ihr Gift in allen Medien, die ihr auch noch servil den roten Teppich ausrollen. Wenn man nach einer lupenreinen Lobbyistin sucht, dann ist sie es. Die personifizierte Panzerhaubitze hat es faustdick hinter den Ohren. Sie ist eine Propagandistin folgender ehrenwerter Friedensorganisationen:

  • Vorsitzende des Verteidigungsausschusses des Bundestages.
  • Präsidiumsmitglied der deutschen Gesellschaft für Wehrtechnik und nimmt in dieser Position Einfluß auf die entsprechenden Gesetzesvorhaben.
  • Präsidiumsmitglied im Förderkreis des deutschen Heeres (Lobbyverein der deutschen Rüstungsindustrie).
  • Vorstandsmitglied der deutschen Atlantischen Gesellschaft.
  • Beiratsmitglied der Bundesakademie für Sicherheitspolitik.

Wenn das nicht mal überaus honorige Positionen sind, für die sich die engagierte Powerfrau aufopfert. Selbstverständlich hat diese Zusammenarbeit keinerlei Einfluß auf ihre politische Arbeit sowie die daraus resultierenden Entscheidungen. Äußerlich eigentlich ein ungleiches Paar harmoniert die Baerbock mit der FDP-Betonfrisuren-Frau doch in der Gesinnung optimal. Die beiden können sich die Hände reichen und ein Hohelied auf ihre Solidarität mit dem gemeinen Volk anstimmen, dass sie regelmäßig beide mit Füßen treten.

Noch mehr Vorzeigefrauen – kaum zu glauben …

Aber noch bin ich nicht fertig mit den Frauen und den oliv-grünen oder andersparteilichen Kriegerinnen des angeblich schwächeren Geschlechts. So ungeschoren kommen mir auch andere Apologetinnen nicht davon, die die paternalistischen Männerdomäne durchbrechen wollen:

  • Noch mehr Vorzeigefrauen - kaum zu glauben …Ursula von der Leyen, die EU-Kommissionspräsidentin, die ja eigentlich meine geheime Favoritin war und bei der ich Abbitte leisten muß, wegen der Degradierung auf den dritten Platz auf dem Treppchen. Aber unbedingt qualifiziert durch ideologisch gefestigte transatlantische Leidenschaft mit den USA. Eine Liebesverhältnis auf Dauer, das nicht durch Argumente zu brechen ist.
  • Christine Lagarde, ihres Zeichens Präsidentin der Europäischen Zentralbank. Keine militärische Kriegerin, aber dafür hervorragende Leistungen im Sektor Finanz- und Wirtschaftskrieg gegen die Underdogs. Sie hat einen Orden verdient als Vorbereiterin eines Crashs und Blackouts.
  • Elizabeth Truss, Mitglied der UK-Konservativen und Außenministerin. Trotz Brexit Seelengemeinschaft mit Baerbock und von der Leyen. Absolute Hardlinerin und phobisch-pathologischen Russenhasserin bis in den Tod. Hoffnungsloser Fall.
  • Noch eine Christine, die Bundesverteidigunsministerin Lambrecht. Bisher ungeschlagen in Inkompetenz und Ahnungslosigkeit. Der Schrecken aller miltitärischen Feinde. Politische Witzfigur und leider keine Zierde in der Gemeinschaft der Amazonen.
  • Ricarda Lang, Vorsitzende der deutschen Olivgrünen Partei. Sachverwalterin des grünen Prinzipienverfalls und gewichtige Friedensstifterin mit Waffen. Abartige politische Vorstellungen, die gemeingefährlich sind.
  • Kathrin Göring-Eckardt, die religiöse Rechtfertigerin der grünen Verkommenheit, die ihre Ethik auf dem Altar der Kriegsreligion geopfert hat. Moralinsaure Ethik.
  • Marieluise Beck – Osteuropaexpertin der Grünen und sog. Menschenrechtlerin, die sich in einer Parallelwelt von Freund- und Feindvorstellungen verirrt hat. Hohe Priesterin der neuen Sekte der Rußlandphoben. Keinerlei Skrupel, die Mitmenschlickeit zu verraten.
  • Emilia Fester, die hoffnungsvolle Nachwuchskraft der Grünen, die sich für ihre moralisch-ethisch und solidarisch gefestigte Partei aufopfert. Zitat: „Letztendlich opfere ich auch meine eigene Jugend für diesen Job.“ Weiter so Emilia, da hast du das Potenzial zu einer zukünftigen Kanzlerin.

Da muß ich mir selbst Vorwürfe machen, daß ich nicht schon früher drauf gekommen bin, daß nur Frauen die Rettung der Menschheit verheißen! Wir Männer sind ja bekanntlich von der Evolution dazu verdammt, als Machos mit der Keule und Vergewaltiger dahin zu vegetieren. Die wirkliche Krone der Schöpfung sind ganz offensichtlich die Frauen!

Blinken als Retter der männlichen Ehre

Ich fühle mich bereits ziemlich erbärmlich, weil ich noch nicht einen einzigen Versuch gestartet habe, die Ehre der Männerzunft zu retten, der ich schließlich selbst angehöre. Der US-Außenminister Blinken gehört zu denjenigen verantwortungsvollen und respektablen Weltpolitikern, die den Ernst der verhängnisvollen globalen Lage erkannt haben. Deshalb sei im Dank geschuldet für sein unermüdliches Engagement, im Interesse (wessen sonst?) der USA alles zu tun, um

  • „mit internationalen Partnern zusammenzuarbeiten, um globale Herausforderungen zu bewältigen“,
  • „und die Bedrohung der internationalen Ordnung durch Russlands andauernden Krieg gegen die Ukraine“ zu lösen.

Das sei die vornehmste Aufgabe der USA auf dem kommenden G20-Gipfel, weil die globale Nahrungs- und Energiekrise nicht Amerika sondern ausschließlich den satanischen Aktivitäten Rußlands und Putins zuzuordnen sei.

Na dann – Prost Mahlzeit. Die (Er)lösung folgt auf den Fuß, weshalb ich das Vaterunser im Sinne der christlichen Missionierungsbotschaft der USA umgeschrieben habe:

Vater-/Mutterunser der transatlantischen Werte

Zum Schluß habe ich noch ein Thema gefunden, das sich nicht geschlechtsspezifisch einordnen läßt. Das Vaterunser oder genderkorrekt Vater/Mutterunser: Lasset uns beten, wie der Herr es uns gelehrt oder wir es uns selbst beibringen sollten:

  • Vater/Mutter unser im Himmel der paradiesischen Demokratie und Freiheit, die du jenseits des Atlantiks errichtet hast und seitdem dort residierst, wo du einen Hort des Paradieses geschaffen hast.
  • Geheiligt und nicht infrage gestellt werde dein Name. Unterlaufen nur unter Strafe der Verdammnis oder dem von Gott ausgestellten Persilschein einer Intervention durch die offiziellen Gottesvertreter aus Washington.
  • Dein Reich komme als unilaterales geostrategisches Vermächtnis und Erbe über uns gemäß den Restriktionen unserer allmächtigen und von Gott bestellten Beherrscher der von Gott installierten Vereinigten Staaten.
  • Dein Wille geschehe ohne Gegenwehr und kritische Hinterfragung, wie in God’s Own Country so auch auf dem europäischen Opferland, das als Untertan und Schlachtfeld auserkoren wurde.
  • Unser tägliches Brot, McDonalds Burger und Amifraß gib uns heute. Auf daß wir daran ersticken mögen oder verfetten.
  • Und vergib uns unsere Schuld der Anmaßung, den American Way of Life nicht als die einzige von Gott gegebene Religion und Verhaltensnorm zu akzeptieren.
    Wie auch wir vergeben unseren Schuldigern, aber nur, wenn sie sich dem alternativlosen Gottesstaat bedingungslos unterwerfen.
  • Und führe uns nicht in Versuchung, es sei denn, wir geben uns hemmungslos dem gottgefälligen marktliberalen Konsum hin, der einzig und alleine den Eingang ins Paradies gewährleistet.
  • Sondern erlöse uns von dem Bösen. Dem absolut Bösen, das aus dem höllischen Rachen Rußlands als satanische Botschaft entweicht und dem Herrschaftssystem Gottes auf Erden, dem Land of the Braves, die Gefolgschaft verweigert. Der tatterige Erzengel Biden wird es richten.
  • Denn dein ist das Reich der strahlenden Demokratie, der Freiheit, der Menschenrechte und die Kraft der Eigenberäucherung mit Myhrre, Weihrauch, Gold, – und in der Neuzeit mit Werbung, oberflächlichem Geschwätz und „American Sports“ als Lebensinhalt.
  • Oder als Voraussetzung die hegomonistische und imperialistische Anbetung der Selbstgefälligkeit und Hybris der US-Potentaten bis in alle Ewigkeit der Selbstverherrlichung. Wir verneigen uns vor dir, du Messias und Heilsbringer.

Amen

Link: https://www.abendblatt.de/politik/ausland/article235825475/Baerbock-vor-G20-Treffen-Russland-nicht-Buehne-ueberlassen.html

Ein Loblied auf unsere politischen Amazonen
7 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Qpress direkt folgen auf: Telegram | VK.com | Pinterest | Tumblr | MeWe
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Für alle Zeit total kostenlos … Unser Newsletter für neue Artikel. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern ggf. SPAM-Ordner prüfen), Bestätigungslink klicken, alles erledigt. Kann jederzeit abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Nur zu, trau Dich … :-)
Über WiKa 3159 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

17 Kommentare

  1. Lawrow tat (beim Gxx-Gipfel) das einig Richtige:
    Er verschwendete seine Zeit nicht mit Baerbock, noch ihren Tischgenossen.

    Ich hoffe, er hatte die Badehose nicht vergessen.

  2. Was für einen ungeheuren Schaden diese Furien angerichtet haben
    kann man kaum bemessen! Die Gefährlichkeit dieser Weiber ist um
    einiges schlimmer, als die der Männer!
    In der Bekämpfung des Terrorismus an dem auch Frauen beteiligt
    sind, gild ja auch die Order, auf die Frauen zuerst zu schiessen,
    weil Sie viel konsequenter in Ihren Handlungen sind. Daher um
    einiges gefährlicher als die Männer.
    P.S.
    Nun das soll nicht heisen, das ich für das Erschiessen von Frauen
    in der Politik bin, sondern nur Ihre gefährliche Zielstrebigkeit
    aufzeigen, wenn Diese solche Posten besetzen wie es derzeitig
    gechieht!
    Aber vieleicht ist Ihnen der Aufenthalt hinter Ihren Kochtöpfen
    zu langweilig geworden und haben beschlossen die Welt ein wenig
    durcheinander zu bringen.

  3. In Japan wurde Shinzo Abe erschossen.
    Ob von einem Geistesgestörten oder politischen Gegner ist sehr die Frage.
    Obwohl die Grenzen da fließend sind.
    Unsere Weiberherrschaft erzeugt ähnliche Verzweiflung.
    Es ist nur eine Frage der Zeit, bis hier was ähnliches passiert.
    In echten Demokratien gibt es politische Morde sicher seltener.
    Aber haben wir eine Demokratie?
    Wie soll man unheil-stiftende Figuren (m/w/d) überhaupft entsorgen?

  4. Keiner will mehr für Selenskij kämpfen – Mobilmachung für Dienstverweigerer, Frauen und Gefangene

    https://unser-mitteleuropa.com/keiner-will-mehr-fuer-selenskij-kaempfen-mobilmachung-fuer-dienstverweigerer-frauen-und-gefangene/#comment-59666

    Eine regelrechte Jagd auf Wehrpflichtige findet augenblicklich in der Ukraine statt. In ukrainischen „Vorkriegszeiten“ hätte ein Rekrutierungsoffizier einen Wehrpflichtigen vorladen müssen, nunmehr wird diese Aufgabe von Vertretern lokaler Behörden übernommen.

    Man erscheint also auf einem Amt, um irgendeine Art von Bescheinigung zu erhalten, und erhält zusätzlich eine Vorladung zur Einberufung.

    Der Polizei ist es erlaubt, Bürger auf der Straße festzunehmen und sie zum Kreiswehrersatzamt (KWEA) zu „eskortieren“. Als unrühmlicher „Höhepunkt dieser Maßnahmen-Kampagne“ ist wohl ein Vorfall von Mitte Juni aus Odessa, zu betrachten.

    In einem städtischen Vergnügungspark am Strand hatte ein junges Paar Sex in der Öffentlichkeit. Das „Video schaffte es“ ins Internet und erregte auch die Aufmerksamkeit der Strafverfolgungsbehörden.

    „Fachleute“ dieser Behörde stellten schnell fest, dass die „Helden“ dieses Videos für den Militärdienst geeignet wären.

    Gesundheitszustand der Rekruten irrelevant …UNBEDINGT ALLES LESEN !!

  5. Wir müssen unseren Kopf vor den Meldungen westlicher Medien und den Wünschen politischer Pausenclowns schützen.

    „Wir müssen uns jetzt eine unangenehme Wahrheit eingestehen:
    Und die heißt, dass Russland diesen Krieg gewonnen hat.“

    Journalist Wolfram Weimer (@TheEuropean) redet Klartext zur Situation in der #Ukraine.

    https://twitter.com/maischberger/status/1537179524458225664

    NUN MUSS MAN VON UNSERER REGIERUND ENDLICH ERWARTEN, DASS EIN FRIEDENSPLAN VORGELEGT WIRD !!

  6. Die Ukraine ist das jüngste Neocon-Desaster

    http://www.antikrieg.com/aktuell/2022_07_06_dieukraine.htm

    Wenn Europa einen Funken Einsicht hat, wird es sich von diesen außenpolitischen Debakeln der USA lösen.

    Jeffrey D. Sachs

    Der Krieg in der Ukraine ist der Höhepunkt eines 30-jährigen Projekts der amerikanischen neokonservativen Bewegung. In der Regierung Biden sitzen dieselben Neokonservativen, die sich für die Kriege der USA in Serbien (1999), Afghanistan (2001), Irak (2003), Syrien (2011) und Libyen (2011) stark gemacht haben und die den Einmarsch Russlands in die Ukraine so sehr provoziert haben.

    Die Erfolgsbilanz der Neocons ist ein einziges Desaster, und doch hat Biden sein Team mit Neocons besetzt. Infolgedessen steuert Biden die Ukraine, die USA und die Europäische Union in ein weiteres geopolitisches Debakel.

    Wenn Europa einen Funken Einsicht hat, wird es sich von diesen außenpolitischen Debakeln der USA distanzieren.

    Die Neocon-Bewegung entstand in den 1970er Jahren um eine Gruppe öffentlicher Intellektueller, von denen einige von dem Politikwissenschaftler Leo Strauss von der University of Chicago und dem Altphilologen Donald Kagan von der Yale University beeinflusst wurden.

    Zu den führenden Köpfen der Neocons gehörten Norman Podhoretz, Irving Kristol, Paul Wolfowitz, Robert Kagan (Sohn von Donald), Frederick Kagan (Sohn von Donald), Victoria Nuland (Ehefrau von Robert), Elliott Cohen, Elliott Abrams und Kimberley Allen Kagan (Ehefrau von Frederick).

    Die Hauptbotschaft der Neocons lautet, dass die USA in jeder Region der Welt die militärische Vorherrschaft übernehmen und den aufstrebenden regionalen Mächten entgegentreten müssen, die eines Tages die globale oder regionale Vorherrschaft der USA herausfordern könnten, vor allem Russland und China.

    Zu diesem Zweck sollten die US-Militärkräfte in Hunderten von Militärstützpunkten auf der ganzen Welt in Stellung gebracht werden, und die USA sollten darauf vorbereitet sein, bei Bedarf Kriege nach Wahl zu führen.

    Die Vereinten Nationen sollen von den USA nur dann genutzt werden, wenn sie für die Zwecke der USA nützlich sind. …UNBEDINGT ALLES LESEN !!

    • Darf ich auch ein Loblied auf eine deutsche Amazone beitragen?
      Das Merkel-Lied
      https://www.youtube.com/watch?v=likjD3lME7Q

      Wenn die Leute fragen, wenn die Leute fragen,
      Wenn die Leute fragen, lebt Frau Merkel noch?
      Könnt ihr ihnen sagen, könnt ihr ihnen sagen,
      Könnt ihr ihnen sagen, ja sie lebet noch.
      /Refrain:/
      Sie hängt an keinem Baum, und sie hängt an keinem Strick.
      Sie hängt an ihrem Traum von der Lockdown-Republik.
      Sie hört auf kein Gericht, und sie hört auf keinen Rat.
      Sie hört auf ihren Traum vom Europa-Kalifat.

      Das Geschwätz der Laffen, das Geschwätz der Laffen,
      Das Geschwätz der Laffen macht uns alle krank.
      Daß wir dran erschlaffen, daß wir dran erschlaffen,
      Daß ihn dran erschlaffen, will die Deutsche Bank.
      /Refrain:/
      Ja, siebenundsiebzig Jahre währt die Sauerei.
      Wir sind keine Knechte, wir sind alle frei.
      Ja, siebenundsiebzig Jahre währt die Sauerei.
      Wir sind keine Knechte, wir sind alle frei.

      Gebt den Deutschen wieder, gebt den Deutschen wieder,
      Gebt den Deutschen wieder unser Grundgesetz!
      Doch man ringt es nieder, immer, immer wieder,
      Immer, immer wieder mit viel Dummgeschwätz.
      /Refrain:/
      Ja, siebenundsiebzig Jahre währt die Sauerei.
      Wir sind keine Knechte, wir sind alle frei.
      Ja, siebenundsiebzig Jahre währt die Sauerei.
      Wir sind keine Knechte, wir sind alle frei.

      Sparerblut wird fließen, Sparerblut wird fließen
      Sparerblut wird fließen, fließen stiefelhoch.
      Und daraus ersprießen, und daraus ersprießen,
      Und daraus ersprießt die tolle NWO.
      Ja, siebenundsiebzig Jahre quatscht man uns schon krank.
      Nieder mit den Lumpen von der Goldman-Bank.
      Ja, siebenundsiebzig Jahre quatscht man uns schon krank.
      Nieder mit den Lumpen von der Goldman-Bank.

  7. Wenn es zum Äussersten kommen sollte, würde ich
    mit einen Schlag alle Ihre Fluzeugträger mit Hyperschall
    raketen versenken. Sie hätten kein Mittel dagegen und
    währen sozusagen Amputiert. Ihre auf Hunderten
    Stützpunkten Weltweit stationierten Soldaten könnten Sie nicht
    mehr in Sicherheit bringen. Sie würden nur noch als Geiseln
    der Gequälten Nationen herhalten müssen.
    Die Frage ist nur,würden Sie trotzdem auf den Knopf drücken!??
    p.S. ist nur so ein Gedanke, denn im umgekehrten Falle hätten
    Sie keine Bedenken das zu tun. Denn all Ihre Kriege haben sich
    immer auf Zivilisten konzentriert.
    Ihre Vasallenstaaten würden mit Sicherheit die Füße stillhalten
    und abwarten was da noch kommt von dem verhassten Hegemon.

    • Wenn man „Schiffe versenken“ spielt, braucht man keine Hyperschallraketen.
      Zumindest in der Nähe der Falklandinseln genügte mal ein sogenanntes Exojet-Geschoß.
      Im Kriegenfall sind Schiffe am verwundbarsten. Weil langsam. Flugzeugträger eingeschlossen. Flugzeugträger waren früher sinnvoll wegen der begrenzten Reichweite von Flugzeugen, – die sich heute aber durch Luftbetankung „etwas“ vergrößerte.

      Die wirksamste Waffe in Kriegen ist nach wie vor:
      Das Lügen und Hetzen vorher

      und die beste Abwehr:
      wahrheitsgemäße und umfassende Informationen
      für Bürger UND Politiker.

      • Um einen Haufen Scheiße schwirren immer eine Menge
        Fliegen! Sie können ohne Scheiße einfach nicht überleben.
        P.S.
        Ein Gottvertrauen habe ich nicht!
        Denn kein Gott wird Uns Helfen diese Welt zu erhalten,
        das müssen Wir schon selber tun!!

  8. Psychoanalytiker Fritz Schiller vor 200 Jahren :
    „…und der schrecklichste der Schrecken ist das Weib in seinem Wahn ….“

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*