Das Gespenst vom „Blackout“ geht um

Das Gespenst vom „Blackout“ geht umInspiriert wurde ich bei diesem Kommentar von einem sehr aufschlußreichen und nachdenkenswerten Artikel von Elem Raznochintsky von RT mit dem Titel: „Ist Deutschland bereit für einen Blackout?“ (unten verlinkt). Dieser Beitrag wird von mir im Anschluß an meinen persönlichen Beitrag gewürdigt. Es handelt sich um die Möglichkeit eines Blackouts, der bei der derzeitigen Verfassung und der derzeitigen politischen Gesinnungslage, die man nur mit Schizophrenie oder geistiger Umnachtung charakterisieren kann, durchaus realistisch ist.

Bisher habe ich Warner vor derartigen Bedrohungsszenarien nicht so richtig ernst genommen. Doch mittlerweile kann ich mich den Argumenten nicht mehr verschließen. Um eine Verschwörungstheorie handelt es sich bei der zunehmenden Wahrscheinlichkeit eines Blackouts definitiv nicht. Meinen Kommentar dazu untergliedere ich in sechs Kapitel:

1. persönliche Sicht der Gefahrenlage

Mir ist es wichtig, daß ich die Bedrohlichkeit der Lage zunächst einmal aus persönlicher Sicht schildere. Wahrscheinlich haben sich die wenigsten Menschen die praktischen Auswirkunen eines Blackouts plastisch vor Augen geführt. Nur auf diese Weise kann sich ein Bewußtsein entwickeln. Eines, welches in der Lage ist, massiven Widerstand gegen die Ursachen dieser Bedrohungslage zu entwickeln. Daher will ich es niemandem ersparen, sich in diese Situation hinein zu denken.

Reklame für den besseren Zweck
Paradigma Konferenz Chlordioxid

Ein Blackout kann aus verschiedensten Gründen entstehen. Aufgrund von Energiemangel, verursacht durch Cyberangriffen. Auch wegen eines möglichen solaren oder nuklearen elektromagnetischen Impulses. Also sowohl bei starken Sonnenwinden als auch bei atomaren Entladungen. Die gesamten Konsequenzen einer Atombombenexplosion wirken sich durch folgende Effekte auf ihre Umgebung aus:

  • Druckwelle, die ähnlich wie bei konventionellen Explosionen ist, aber erheblich stärker (Anteil an der Gesamtenergie 40–60 %)
  • direkte thermische Strahlung (UV– und Infrarotstrahlung sowie sichtbares Licht, Anteil an der Gesamtenergie 30–50 %
  • direkte ionisierende Strahlung (vor allem Neutronen-, Gamma- und Röntgenstrahlung, Anteil an der Gesamtenergie etwa 5 %)
  • indirekte Radioaktivität durch Fallout-Partikel (abhängig vom Typ der Bombe)
  • Nuklearer elektromagnetischer Impuls (NEMP; Folge der direkten ionisierenden Strahlung)

Reicht diese Information nicht aus, um uns ernüchtert aus dem Rausch der Manipulation und Gehirnwäsche aufwachen zu lassen? Wenn der Mensch das ist, was man ihm nachsagt, nämlich ein mit Geist und Vernunft ausgerüstetes Wesen mit freiem Willen – dann wird es allerhöchste Eisenbahn, daß wir dies auch beweisen.

2. mögliche destruktive Auswirkungen

Die gewaltigen Effekte, die sich über den gesamten Erdball verteilen, sind von der Intensität abhängig. Bei einer atomaren Attacke auch eine Frage der Anzahl der Einschläge. Sie können im Maximalfall des Leben auf diesem Planeten total oder zumindest teilweise auslöschen. Ich beschränke mich heute nur auf die Auswirkungen von nuklearen elektromagnetischen Impulsen sowie Folgen von Cyberübergriffen, die jederzeit gegeben sind sowie auf die aktuell drohenden Konsequenzen wegen Energiemangel. Deshalb solltet ihr euch alle mal vor Augen führen, wohin uns die derzeit politisch selbstgestrickten Fehlleistungen führen können:

  • totaler Stromausfall
  • Ausfall aller Kommunikationssysteme wie Telefon, TV, Internet
  • dadurch kein Heizen mehr möglich – es sei denn, man verfügt über Holz- oder Kohleöfen
  • Zusammenbruch des Bahnverkehrs außer Dieselbetrieb
  • gesamte Elektromobilität am Ende, E-Autos und E-Bikes auf dem Abstellgleis
  • kein Kochen oder Betreiben von Elektogeräten mit Strom möglich
  • kein Einkaufen mehr möglich wegen Ausfall von Kassen und Kühlsystemen
  • innerhalb weniger Tage würden alle Reserven von gekühlten und gefriergekühlten Lebensmitteln bei Herstellern, Kühlhäusern, Handel und privaten Kühlschränken und Gefrierschränken verderben
  • landesweiter Verwesungsgeruch breitet sich aus
  • Plünderungen sind unausweichlich
  • dazu kommen menschliche Blackouts und gewalttätige Ausbrüche, die die Gesellschaft endgültig zerlegen
  • Versagen der Gesundheitsversorgung
  • Krankenhäuser, Pflege- und Altersheime würden lahm gelegt
  • Wasseraufbereitung nicht mehr gewährleistet
  • Müllentsorgung bricht zusammen

Nachdem wir uns in den letzten Jahrzehnten in Wohlstand und einem zweifelhaften Sicherheitsversprechen eingerichtet haben, übersteigen diese Konsquenzen möglicherweise unsere Vorstellungskraft.

3. Bewußtmachung oberstes Gebot

Bitte inhalieren, gut durchatmen und wirken lassen! Das sind doch apokalyptische Zustände, die mit allen uns zur Verfügung stehenden Mitteln verhindert werden müßten. Doch wo bleibt der Widerstand der Bürger gegen die politischen Willkürmaßnahmen? Stattdessen wählen sie ohne Sinn und Verstand weiterhin CDU/CSU, FDP, SPD und die Olivgrünen. Alles nach dem bewährten Motto: Lieber Altbewährtes ohne Risiko von Veränderung als das kalkulierte Wagnis von Wandel, der allein zukunftsfähig ist. Dabei wird übersehen, daß ein Weiter so der schlimmste GAU ist, den wir uns antun können.

Was würde uns dann noch von unserer so gepriesenen und gehegten Zivilisation sowie dem geheiligten Wohlstand noch bleiben? Die Barbarei wird unvermittelt über uns hereinbrechen. Viel schneller, als wir glaubten, sie abgelegt zu haben. Wer sich beruhigt in den Schlaf wiegen läßt, dem könnte ein bitteres Erwachen bevorstehen. Nur die praktische Vorstellungskraft, wohin uns Feigheit und totale Anpassung treibt, scheint nicht sehr ausgeprägt zu sein und blockiert die Gegenwehr.

4. Anklage der Verursacher

Bei diesem Punkt möchte ich nicht zimperlich vorgehen und die Realitäten beim Namen nennen. Dabei bediene ich mich durchaus des Stilmittels der Übertreibung, Satire und Ironie. Die beste Herangehensweise ist immer die Fragestellung, die die Leser dazu veranlaßt, sich selbst einzubringen:

  • Was passiert, wenn man Geisterfahrern das Steuer überläßt?
  • Wie bitter ist es, wenn die Erkenntnis reift, daß man sein Schicksal Zockern überlassen hat, die russisch-ukrainisches Roulette spielen?
  • Was ist das Ergebnis, wenn im Blindflug mit Vollgas und ungebremst gegen die Wand gefahren wird?
  • Was kommt dabei heraus, wenn man lichtscheuem Gesindel vertraut und sich von diesem auf die schiefe Bahn leiten läßt?
  • Wie wirkt es sich aus, wenn man zwielichtigen Kumpanen, die nur auf den eigenen Vorteil aus sind, die Stange hält?
  • Und wie ernüchternd ist es, wenn man erkennt, daß man sich auf politische Hasardeure verlassen hat?
  • Wie ist das Gefühl zu erkennen, daß man sich hat ausnehmen lassen wie eine Weihnachtsgans?
  • Und wie frustrierend ist es, wenn man begreift, daß man sich für Ziele hat einspannen lassen, die einem selbst schaden und das Prinzip des „cui bono“ verletzen?
  • Wie wohl fühlt man sich, wenn einem dämmert, daß sich die Strippenzieher in Washington halbtod über die Dummheit der Deutschen lachen, die über jedes hingehaltene Stöckchen springen?
  • Wenn man alle Fakten gegeneinander abwägt – wie deprimierend und blamierend ist dann die Erkenntnis, daß gegenüber den westlichen Blendern Putin fast wie ein Schutzheiliger wirkt?

                    Sobald ihr alle diese Fragen gewissenhaft beantwortet habt, dann entscheidet euch. Wenn es tröstet, dann hilft der Aphorismus des deutschen Journalisten und Philosophen Manfred Hinrich. Er meint:

                    „Planlosigkeit erreicht spielend Ziele – anderer“.
                    Kurz und knapp ins Ziel getroffen!

                    Vollständige Alternativlosigkeit ist selten. Mit ein wenig Kreativität und gutem Willen lassen sich meist noch Auswege finden:

                    5. Rettungsanker Nordstream 2

                    Zwar bin ich überfordert, spontan Universallösungen für alle aufgehäuften und selbstverschuldeten Probleme anzubieten. Fangen wir doch mal an mit dem leichtesten Fall an – Nordstream 2. Es sieht mittlerweile realistisch so aus, daß alle Stricke reißen, die unsere kompetente Bundesregierung gestrickt hat, die uns eine imaginäre sichere Energieversorgung verspricht.

                    Kann man es dieser arroganten und ideologisch verrannten Truppe zutrauen, daß sie über ihren Schatten springt und von ihrem hohen Roß heruntersteigt? Da habe ich meine Zweifel. Es sei denn, die deutschen Bürger gehen auf die Barrikaden, weil sie nicht bereit sind, weitere Opfer für den Stellvertreterkrieg der USA in der Ukraine zu leisten. Nordstream 2 bietet nach wie vor die Möglichkeit, den Hebel von heute auf morgen umzudrehen, um neue Zeichen zu setzen. Vorausgesetzt jedoch, die Russen spielen dabei noch mit, da wir sie immer wieder mit Stiefeln vor den Kopf getreten haben. Jedenfalls ist Nordstream 2 ein geeignetes Vehikel, weil es die Erpresserstaaten Polen und Ukraine umgeht.

                    6. in Kauf genommener Kollaps

                    Die eigennützigen Zerstörer sind am Werk und versuchen, die Auswirkungen ihrer katastrophalen Fehlentscheidungen zu rechtfertigen und sogar noch als Vorteil zu verkaufen.

                    Mal ehrlich und Hand aufs Herz: Ist uns die Ukraine dieses Risiko wert?

                    Sind wir eine Meute von Masochisten geworden? Die Ukraine hat bisher aus dem Westen Abermilliarden kassiert, die nur in Aufrüstung gesteckt wurden. Nun folgt noch eine Spritze von über 40 Milliarden von den USA – ohne die anderen Mittel, die aus westlichen Ländern wie dem UK zugesagt wurden. Wenn diese Gelder den Menschen in der Ukraine zugeführt würden, dann könnten sie sich alle goldene Badezimmer und Löffel zulegen. Aber das Geld wird zur Zerstörung des Landes verwandt und das Leid der Menschen vergrößert. Wann dämmert uns, daß wir es bei Selenskyj & Co. mit Scharlatanen zu tun haben? Galgenvögeln, die im Auftrag der USA unterwegs sind und nur egoistische Interessen verfolgen?

                    7. Apokalypse

                    Es kann doch wohl nicht sein, daß sich angeblich seit Jahrhunderten aufgeklärte Bürger widerstandslos, wie willenlose Schafe, in eine Apokalypse treiben lassen. Das alles ohne sinnvollen Grund? Daß Menschen, die der Aufklärung und rationalen Vernunft verpflichtet sind, sich freiwillig wie Lemmige in den Abgrund begeben? Daß Menschen, die sich in einem jahrhunderelangen Kampf gegen Dogmen und Ideologien entschieden haben, plötzlich einknicken. Sich wieder von Rattenfängern, wie im Mittelalter, verführen und als Opfer zur Schlachtbank führen lassen?

                    • Wenn dies tatsächlich eintritt, dann möchte ich lieber wieder Affe sein!

                    Ein Blackout wird immer wahrscheinlicher, denn es handelt sich um keine Verschwörungstheorie sondern eine konkrete Gefahr. Je weiter der Ukrainekrieg auf die Spitze getrieben und die Sanktionen gegen Rußland bis zum Exzeß forciert werden, um so höher ist das Risiko eines Blackouts. Und je weiter die NATO Rußland bedrohlich auf die Pelle rückt, um so mehr erhöhen sich die Chancen des Einsatzes von Atomwaffen. Der derzeit übers Knie gebrochene und von den USA inszenierte Beitritt Finnlands zur NATO ist ein warnendes Beispiel. Welcher Phantast könnte ernsthaft glauben, daß Rußland in Finnland einmarschieren will? Diese Unwahrscheinlichkeit wird uns sowie den Finnen jedoch mit aller Macht der Propaganda eingeredet. Rußland wird völlig unnötig weiter in die Enge gedrängt und provoziert.

                    Zitate Elem Raznochintsky:

                    „Die neueste Fehlannahme ist, Russland werde infolge seiner militärischen Sonderoperation in der Ukraine direkt und alleinig schuld sein, falls es in Zukunft in Deutschland oder der EU zu großen Ausfällen käme. Eingehende Betrachtung zeigt, dass entsprechende Ankündigungen und Warnungen sowie Hinweise auf Systemschwächen und Unzulänglichkeiten der jüngsten Eskalation des Ukrainekrieges weit vorausgingen. Das Fundament war also längst gelegt, wohingegen die militärische Operation Russlands in der Ukraine ein weiterer starker – vielleicht entscheidender – Katalysator ist, der das Fass hierzulande zum Überlaufen bringen könnte.“

                    „Mit jedem neuen Tag, der vergeht, ist die Frage um die Aufrechterhaltung einer langfristigen Energieversorgung in der Bundesrepublik alles andere als geklärt.“

                    „Katar soll laut Reuters wohl kürzlich die von der deutschen Regierung gestellte Bedingung, das in Katar eingekaufte Flüssigerdgas (zu höheren Preisen, versteht sich) innerhalb der Europäischen Union (EU) weiter verhökern zu dürfen, abgelehnt haben. Das wäre aus Erfahrung eine den Deutschen extrem angenehme Nebenbedingung, die seinerzeit auch Gazprom Deutschland nicht gestatten wollte, der dann unter Druck aber doch stattgegeben wurde. Bei den Entscheidern in Katar könnte sich diese Verhandlungsstrategie als schwieriger erweisen, da Deutschland in Katar mit anderen Kunden um den Bezug der Energieträger konkurriert. Es gibt nur begrenzte „Sitzplätze“, aber Katar hat dabei die Wahl, die Deutschen eher nicht. Falls es nicht zu einer Einigung kommen sollte, gehen der Bundesregierung die Optionen für Lieferalternativen in rasanter Geschwindigkeit aus, wohingegen Katar sich imstande sehen kann, mit einem umgänglicheren Kunden als Deutschland Verträge abzuschließen. … Seit dem 11. Mai 2022 hat die Ukraine ihre Übergabestation „Sochranowka“ an der Gaspipeline „Sojus“ geschlossen.“

                    Nordstream 2 und Polen

                    „Dennoch, die nicht genehmigte, neueste Gaspipeline „Nord Stream 2“ wird in Anbetracht jüngster Ereignisse somit für die deutsche Regierung wieder etwas verlockender. Zumal Polen in letzter Zeit zu einer diplomatischen Zumutung für Moskau herangewachsen ist. Entscheidet man sich in Warschau also, das Volumen der Gaspipeline „Jamal“ zu drosseln, so könnte Deutschland in akute Bedrängnis geraten, die anzuerkennen man sogar im Bundesinnenministerium beginnen müsste. „Grüne“ Energieversorgung führt zum Kollaps. Die „grüne Wende“ der Energiepolitik ist de facto für die erhöhte Wahrscheinlichkeit von Stromausfällen verantwortlich.

                    Stromversorgung aus sogenannten nachhaltigen Energiequellen ist extrem anfällig für Schwankungen der Verfügbarkeit, Unterbrechungen und Ausfälle, was zu Unregelmäßigkeit und Unstetigkeit führt. Insbesondere, wenn klassische Stromerzeugung aus Kohle oder Atomenergie, die bisher im Hintergrund als Backup weiter ratterten, erst einmal vollkommen abgeschaltet oder demontiert sein werden. Diese Befindlichkeiten werden aber vorerst dem mündigen Bürger vorenthalten und sollen so lange wie möglich nicht als kausale Ursachen miteinander in Verbindung gebracht werden können. Andernfalls müssten die heißersehnten „Klimaziele“ gegen die Wand gefahren werden.“

                    „Der österreichische Politiker Christian Drobits (SPÖ) alarmierte die deutschsprachige Öffentlichkeit im Oktober 2021 mit folgenden Worten:

                    „Ein Blackout ist keine Verschwörungstheorie, sondern könnte jederzeit passieren. Dann droht Chaos. Die Bevölkerung ist den schwerwiegenden Folgen eines Blackouts vollkommen ausgeliefert, das Internet funktioniert auch nicht.“

                    Diese Warnung sollte genauso für die Bevölkerung Deutschlands gelten. Ein wichtiger Landsmann von Drobits, der Präsident der Österreichischen Gesellschaft für Krisenvorsorge Herbert Saurugg, äußerte sich im Herbst 2021 zu den bereits laut gewordenen deutschen Plänen über die Schließung aller Kohle- und Atomkraftwerke im Nachbarland folgendermaßen:

                    „Mir bereitet vor allem die Situation in Deutschland Sorgen. Was dort geplant ist, könnte bewirken, dass wir an unserer technischen Grenzen stoßen.“

                    Saurugg behauptet weiter,

                    dass ein „baldiger Blackout realistisch ist“ und Europa dann stillstehen würde.“

                    „Sofern die maßgeblichen Politiker in Berlin nicht sehr bald das politische Ruder dramatisch herumreißen, wird ein durch Blackouts angetriebener Kollaps in Deutschland mit hoher Wahrscheinlichkeit eintreten. Wie aber die Zeit danach aussehen wird, ist etwas schwerer zu erfassen. Sicherlich wird es eine extrem chaotische Übergangszeit geben, in der die Menschen unter anderem auch von Hungersnöten geplagt, aber auch mit neuen politischen Chancen und Möglichkeiten beschenkt sein könnten. Lahmgelegte Versorgungsketten werden vor allem die urbanisierten Regionen, also die Stadtbevölkerung, treffen.“

                    „Wer also denkt, dass die letzten mehr als zwei Jahre der Coronakrise der Höhepunkt des Erträglichen gewesen seien, sollte sich das Ganze noch mit einem weiteren, düsteren Detail ergänzt vorstellen: nämlich diesmal all das auch noch ohne Strom. Es hätte sich um ein wahres Chaos gehandelt, über das man eine neue – welche auch immer – Ordnung hätte überstülpen können. Selbst wenn ein Ausfall der Stromerzeugungsinfrastruktur von nur 24 bis 72 Stunden stattfinden würde, wäre das verheerend für die Müllentsorgung, die medizinische Versorgung, den Kreislauf der Wasseraufbereitung sowie den öffentlichen Transport und so vieles mehr.

                    Altersheime würde es demnach wohl am ehesten treffen, dicht gefolgt von herkömmlichen Privathaushalten, ganz zu schweigen von jeglicher Art der öffentlichen Einrichtungen. Selbst Krankenhäuser und polizeiliche Infrastruktur mit Notstromversorgung hätten diese Verlängerung ihrer Handlungsfähigkeit nur für kurze Zeit. Weniger stark betroffen wäre hier der militärisch-industrielle Komplex, der sicherlich gut mit Notfall-Stromgeneratoren ausgestattet ist, um das robuste Skelett der Staatlichkeit und deren Exekutive im Notfall länger zu bewahren. Vorkehrungen in eigener Verantwortung – soweit es die eigenen Ressourcen erlauben – für solch einen Blackout zu treffen, um zumindest einen Plan A und B zu schmieden, könnte sich bald als ausgezeichnete Idee entpuppen.“

                    Bitte den RT-Artikel komplett lesen: https://test.rtde.tech/meinung/138259-ist-deutschland-bereit-fur-blackout/

                    Das Gespenst vom „Blackout“ geht um
                    12 Stimmen, 4.67 durchschnittliche Bewertung (93% Ergebnis)
                    Qpress direkt folgen auf: Telegram | VK.com | Pinterest | Tumblr | MeWe
                    Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
                    Für alle Zeit total kostenlos … Unser Newsletter für neue Artikel. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern ggf. SPAM-Ordner prüfen), Bestätigungslink klicken, alles erledigt. Kann jederzeit abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Nur zu, trau Dich … :-)
                    Über Peter A. Weber 96 Artikel
                    Rebellischer Alter, der der Konformität den Kampf angesagt hat. Keltische Identität bezüglich Kultur, Musik, Philosophie und Mentatlität. Meine Abneigungen: Nationalismus, Rassismus, Fremdenhaß, Ideologien und Fundamentalismus jeglicher Art. Ich lege Wert auf unabhängiges Denken und Schreiben.

                    31 Kommentare

                    1. Es ist irgendwie komisch, wie einen die Geschichte einholt. Vor 50 Jahren war ich Führungskraft im Katastrophenschutz Sanitätsdienst (Johanniter) in München. Ja, die Olympischen Spiele. Während eines Schichtwechsels von Einsatzgruppen passierte dann das Palästinenserdebakel. (Draht-)Telefon gab es damals schon (!), WiFi war noch unbekannt. Um 06:00 Uhr erfuhr ich von dem Vorfall, rief meinen Dienstvorgesetzten an und meldete mich dahingehend ab, daß ich im Katastrophenschutzzentrum den Schichtwechsel kontrolliere. Dort habe ich jeden gebeten, solange zu warten bis sein Nachfolger vor Ort war. Es hat funktioniert und nochmals ein herzliches Danke an alle, die da mitgemacht haben.
                      Leider wurde dieser Katastrophenschutz mit der Zeit aufs Abstellgleis geschoben und es entstand die Formulierung „Die größte Katastrophe ist der Katastrophenschutz!“.
                      Das erste Ereignis zum Kopfschütteln war ein größerer Waldbrand im Norden der Republik, wo sich zwei Feuerwehrhäuptlinge solange darum stritten, wer die Einsatzleitung habe, bis es so gut wie nichts mehr zum Löschen gab. Normalerweise gilt automatisch derjenige als Einsatzleiter, der als erster eintrifft.
                      Das letzte Ereignis war die Sintflut in Ahrweiler. Das war zu meiner Zeit der Standort der Bundeskatastrophenschutzschule. Aus Berichten hinter vorgehaltener Hand haben die Betroffenen der Sintflut bis heute mit ihren Schäden zu kämpfen – ohne große Hilfe von staatlicher Seite; Ahrweiler liegt halt leider nicht in der Ukraine.
                      Nach der Wende wurde dann nochmals kräftig abgespeckt – beim Katastrophenschutz. Heute macht das ja alles die Feuerwehr. Grundsätzlich ist absolut nichts gegen die Feuerwehr zu sagen, nur stimmt die Denkrichtung nicht ganz. Angenommen es brennt: kommt die Feuerwehr; gleichzeitig passiert ein Unfall: kommt die Feuerwehr; dann leckt irgendwo ein Giftstoffbehälter: kommt die Feuerwehr – irgendwann dürfte die Kapazität der Feuerwehr erschöpft sein. Wenn jetzt noch ein Flugzeug vom Himmel fällt? Dann kommt die Bundeswehr. Die soll aber eigentlich unser Land verteidigen … Wenn der Blackout Realität werden sollte, wer kommt dann? Ist die entspr. Ausrüstung da und vollständig? Wie wird alarmiert – wenn das Smartphone nicht geht?
                      Ich las vor kurzem den vielsagenden Satz: „Die Alten haben keine Ideen und die Jungen keine Ahnung!“. Auf die Politik bezogen kann dem nicht widersprochen werden.
                      Eine Bekannte von mir (über 80 Jahre) äußerte sich dieser Tage so: „Ich schäme mich mittlerweile für Deutschland!“.
                      Es ist schon deprimierend wenn einem die Wiederholung der Geschichte, die zweimal Deutschland ins Desaster brachte, so hautnah vorgespielt wird. Mit ca. 18.000 Pfeifen ist die Passauer Orgel das größte Kircheninstrument der Welt. Mit den Pfeifen, die sich bei uns in der Politik tummeln, sind wir nicht die größte Republik der Welt. Mit Menschenrechts- und Kapitalbetrügern wird es halt nichts. Es ist auch nicht möglich, ein Aufwecken des Volks zu formulieren, da dies dann sicher in die falschen Kehlen kommt und dann Staatsanwälte beschäftigt. Heute wäre ja ein Tag für Entscheidungen – aber ich habe meine Zweifel.

                      • Ja, mein guter tom, nicht die gewinnt Wahlen, die wählt, sondern die zählt. Und gerade benötigt die Bundesbande möglichst viele Kriegtreiber, die den Krieg in der Ukraine befeuern und dafür stehen nunmal die Grünen. Denn mit möglichst viel Waffen schafft frau den Frieden, der einer Friedhofsruhe gleicht. Ausserdem werden nebenbei viele slawische Untermenschen gekillt, die der unterbelichteten Frauenrasse Platz zu machen haben.
                        Das ist auch der beste Grund den Menschen hierzulande das Licht auzuknipsen und wer meint, das ist alles sinnlos, ist offenbar gerade auf der Erde gelandet (auch ein Programmpunkt der Eliten) und hat noch nie etwas vom great reset gehört, der hier gerade läuft.

                    2. Ein Selbständiger aus dem Schwoabaländle sagte mir, dass ihm ein Verwalter des Stromnetzes von B.-W. sagte, dass er sicher sei, dass es zu „Blackouts“ kommt, …das war im Herbst 2021. Wann das geschieht könne er nicht voraussehen, aber das es geschieht, da sei er sich sicher.
                      Bisher konnte es immer noch gerade so abgefangen werden.
                      – Frage ist, wie gross die Folgewirkungen dabei werden, bis gegengesteuert werden kann?

                      Scheinbar kehrt in der Sanktionspolitik der EU von russischem Gas über ein Versteck“Spiel“ etwas Vernunft ein:
                      Zitat aus dem Selberdenker-Forum von Konrad (telegram):
                      „Politische Demenz des WerteWestens. Oder, wenn der Krieg nachteilig ausfällt kann er auch ganz ausbleiben: “
                      – “ Bloomberg: Europäische Unternehmen können russisches Gas in Rubel bezahlen, ohne dabei unter Sanktionen zu geraten

                      Die EU-Kommission hat beschlossen, dass Unternehmen eine klare Erklärung abgeben müssen, dass sie ihre Verpflichtungen nach Zahlung in Euro oder Dollar für erfüllt halten, und dass von der russischen Seite keine weiteren Maßnahmen in Bezug auf diese Zahlung erforderlich sind.

                      Die Behörde teilte den Regierungen mit, dass die EU-Führung die Unternehmen nicht daran hindern werde, ein Konto bei der Gazprombank zu eröffnen.“

                      „So sieht das europäische Bipolar aus. Obwohl es so viel Herzblut gab, dass sie kein Gas nach dem russischen Schema über die Gazprombank nicht kaufen werden. Und mit dem gleichen Herzblut kündigen sie jetzt an, dass sie russisches Gas nun über die Gazprombank kaufen werden…“

                    3. Weis auch nicht obs noch lohnt, man schaut es sich an,schlackert mit Ohren

                      Energie Sicherungs Gesetz verabschiedet, Grundlage da, erweiterungen und ausdehnungen werden kommen……….

                      Alles was MAcht und Geld bedeutet wurde zur Enteignung freigegeben, bzw Gesetzes Grundlage ist jetzt da, die werden sich Landwirte und Energielobby vornehmen. Bis die alles fertig haben, dann gehts allen an den Kragen. Übernehmen alles Lebenswichtige von oben bis ganz unten, dann ist die Masse(100% Schachmatt, weil alle abhängig sind, Alles Relevante längst System pfeife spielt) dran. Nur kleine Selbstversorger können dem noch entgehen eine Zeit lang. Anders in den PdwZion steht vor letzten Seite(GrobFaden), jetzt können uns nur noch die Selbstversorger gefährlich werden. Da sind wir schon fast.

                      Nun ja, die wehen des Unheils werden immer stärker.

                    4. DIE GANZEN WESTPOLITIKER ERINNERN MICH IMMER MEHR AN GÖBBELS WORTE: „WOLLT IHR DEN TOTALEN KRIEG“

                      Wir haben es bei den Altparteien gewissermaßen nur noch mit PERVERSEN IRREN zu tun, die nichts anders sind als aufgestachelte IDIOTEN von den USA !!

                      NIE WIEDER KRIEG und VON DEUTSCHLAND SOLL NIE WIDER KRIEG AUSGEGHEN … All das ist vergessen.

                      Ausgerechnet diese Politiker lassen im eigenen Land NAZIS aufspühren und nannten die Querdenker auch NAZIS !?!?

                      SIE SELBST STEHEN DOCH DEN NAZIS NÄHER ALS ALLES ANDERE !!!

                      Dieser US-PARTEIEN-DRECK muß schnellstens entsorgt werden !!

                    5. Ich denke, daß Rußland nun in Kürze auch sämtlichen Energie-Export in die EU stoppen wird. Was einen massiven Blackout unvermeidlich macht.

                      Denn die Regierung Putin muß nun umgehend auf die Entwicklungen reagieren!
                      Durch die Nato-Unterstützung (Waffen und Ausbildung von ukrainischen Soldaten in EU-Ländern) kann Moskau die „Operation“ mit dem bisherigen Einsatz nicht zum Erfolg führen.
                      Hinzu kommt das am 29. Juni der Nato-Beitritt Finnlands (und Schwedens) beschlossen werden wird.
                      Die Verwirklichung einer solchen Bedrohung kann Rußland nicht zulassen!
                      Die russische Regierung muß nun unbedingt sofort alles Reservisten an die Waffe rufen (wie die USA z. Z. des Veitnam-Krieges) und die Ukraine-Operation so mit massiv erhöhter Schlagkraft schnell zu Ende bringen.
                      Anschließen ist sofort massiver Druck gegen Finnland aufzubauen, um eine die Existenz der Russischen Föderation in Frage stellende Bedrohungslage zu verhindern.

                      Hier die überaus sehenswerte Diskussion „SATURDAY MORNING LIVE WITH SCOTT RITTER AND RAY MCGOVERN“ – https://www.youtube.com/watch?v=m4SlSILtlpc .

                    6. Die sogenannte Sonderoperation war, ist und bleibt ein Krieg. Der Angreifer war, ist und bleibt Russland. Man kann keinen Krieg gut finden. Genauso wenig wie die Lieferung von Waffen an Kriegsparteien. Zu den Sanktionen kann man nur feststellen, wo waren denn die Sanktionen, als die Amis reihenweise Kriege anzettelten? Wo waren denn die Waffenlieferungen für die Überfallenen? Das ist beim besten Willen pure Heuchelei. Für diesen Scheixx sollen wir auch noch Spenden und bezahlen!

                      Der möglich Blackout wäre sogar noch wirkungsvoller. Es würde auch keine Tankstelle funktionieren. Die Ursache wäre nicht der Krieg gegen die Ukraine, sondern es ist der Schwachsinn „Erneuerbare Energie“, die es mal gibt, mal nicht. Das macht Backupkraftwerke notwendig. Die müssen ziemlich schnell hoch- und runtergefahren können. Also Betrieb mit Erdgas, das wir nicht haben. Deshalb kommen andere Kraftwerke als Grundlast zum Einsatz. Die auch noch abzubauen ist Schwachsinn in Hochpotenz. Damit legen wir auch noch wirkungsvoll die Industrie lahm.

                      Aber die deutschen Deppen haben ganz klar olivgrün gewählt. Diese Wähler, vergangenes Wochenende in NRW 18,5%, mögen sich besonders auf Herbst und Winter freuen. Mir scheint es gesichert, dass es ab Herbst, mit Inkrafttreten neuer Sanktionen gegen unseren wichtigsten Energielieferanten durch die EU nicht nur zu Stromausfällen kommen wird. Die sgn. „grüne Politik“ „für das Klima“ (wie kann man so doof sein?), es gab nie in der Erdgeschichte konstantes Klima, ist nicht nur aberwitzig teuer, sondern auch sinnlos.

                      Nichts geht über Planwirtschaft. Der Kumpel aus dem Schachte kriecht, Hurra, der Sozialismus siecht! Nicht einmal die DDR-Bonzen waren so bescheuert, wie es heutige Bundes- und Länderregierungen sind. Jetz fehlt nur noch ein kräftiges Slava Ukraina oder Siech Heil! Damit es den korrupten faschistoiden Oligarchen der Ukraine auch richtig gut gefällt. Putin ist aus meiner Sicht zwar ein Verbrecher, aber nicht mein primärer Feind. Davor kämen eine ganze Reihe US-Amerikaner, EU-Bonzen und „deutsche“ Politiker. Durch den Beitritt Schwedens und Finnlands wird es langsam problematisch neutrale Länder zu finden. Dass die NATO sie mit Kusshand aufnimmt ist schon klar, aber, was die bewog diesem Bündnis der Krieger beizutreten ist durchaus nicht so verständlich. Für die hätte ich überhaupt kein Risiko einer Aggression erkannt. Jetzt sind sie zusätzliche Zielländer für Atomsprengköpfe. Da wird Putin, der alte Bombenbastler, ein paar Raketen zusätzlich bauen lassen müssen. Das sind alles keine schönen Aussichten. Ich werde mich mal in den Alpen umsehen. Obwohl Berge nicht meine erste Wahl sind.

                    7. @ Michael
                      „Die sogenannte Sonderoperation war, ist und bleibt ein Krieg. Der Angreifer war, ist und bleibt Russland. Man kann keinen Krieg gut finden.“

                      Ein guter Freund schickte mir ein Video, indem eine junge Russin ihre Turnschuhe an hat, ihre Hosen waren im Knöchelbereich, sie sass auf dem Boden (im Freien), der BH war etwa in Höhe des Bauchnabels, sie war damit fast komplett nackt und konnte nicht einfach wegrennen. Sie ist jung, attraktiv und von freundlichem Wesen. Man konnte ihr ansehen, dass sie bereits gequält wurde. 2 Täter sind wahrzunehmen – wobei der 3. Täter filmt. Es werden ihr Fragen gestellt, die sie mit „Niet!“ beantwortet.
                      Dann kommen Tritte ins Gesicht – mehrmals mit voller Wucht! Sie bleibt dabei die Fragen mit „Niet!“ zu beantworten. Einer der beiden Bestien schlägt dann mit einer Kette – doppelt verwendet- auf sie ein, die wuchtigen Schläge zielten auf ihr Gesicht ab! Zum Schutz hält sie ihre Hände vor’s Gesicht. Die Hände werden blutig und sicher bricht der ein oder andere Finger, bei den Wiederholungen. In der Folge wird – sie sitzt dabei aufrecht – bei ihr versucht die Haare in Brand zu stecken, was nicht gelingen will, weil sie villt zu blutige Haare hatte (?). Danach wird sie aufgefordert sich grüne Farbe ins Gesicht zu schmieren (das GRÜN der Ukraine-Flagge).
                      Das Video endet damit nach 4:48 Min.

                      Spricht man bei einem Staatsoberhaupt nicht auch von einem Landesvater? Ein Vater beschützt seine Familie, auch wenn er in den Krieg ziehen MUSS !! Oder etwa nicht?
                      Nachdem 8 Jahre lang die russische Bevölkerung beschossen, gequält und vergewaltigt wurde und alle Gegenmassnahmen (die er sicherlich hinter den Kulissen unterstützte- also die Selbstverteidigung der Russen in den Gebieten) kein Ende in Sicht brachte, und immer weiter seitens des Ukraine-NaZi-Regimes mit der NATO & CIA und internationalen Söldnern aufgerüstet wurde, kam der Punkt „of no return!“ Die vernünftigen Indianer gruben in solchen Situationen das Kriegsbeil aus. ZU RECHT!!

                      Die Deutschen wurden in den 1. WK gezwungen. Und ich mache den Vätern und den Söhnen, die als Soldaten es schafften, dass nach dem Beginn ihrer Verteidigungs-Fuehrung KEIN fremder Soldat einen Fuss auf deutschen Boden setzen konnte, KEINEN Vorwurf! Alte, Frauen und Kinder wurden dadurch beschützt!!
                      = NOTWENDIGKEIT!!

                      Wenn das meine Schwester oder Tochter in dem Video gewesen wäre (oder war!) dann Gnade den Dreien Gott – ich nicht !!
                      Danke Putin + danke an die russische Armee, die ihr Land und ihr Volk zu beschützen den MUT haben und ES TUN ! Sie beschützen ihr Land vor psychopathischen Verbrechern, denen NICHT anders EINHALT zu bieten ist!

                      – Mir egal, ob Sie bei Ihrem Standpunkt bleiben. Meinen halte ich dagegen, bzw. ich notiere ihn hier.

                    8. Ich hätte niemals gedacht, dass ich im Jahr 2022 in einem Land aufwache, daß ganz ähnlich Züge wie das damalige NAZI-DEUTSCHLAND hat.

                      Das alle nach Willy Brand, Helmut Kohl und der Wiedervereinigung Deutschlands, die uns Russland OHNE REPARATIONEN und verzeihend der Vergangenheit mit 27 Millionen getöteten Russen, geschenkt hat.

                      Der Gründer und Vorsitzende des führenden privaten US-amerikanischen Think Tank STRATFOR (Abkürzung für Stategic Forecasting Inc.) George Friedman bestätigt am 4. Februar 2015, dass die USA seit mehr als 100 Jahren die deutsch-russische Zusammenarbeit mit allen Mitteln verhindern wollen.

                      Dazu ist ihnen jedes Mittel recht, inclusive vorsätzlicher Lügen bis zum Krieg. Dieses Video (15 Minuten) unbedingt ansehen.

                      STRATFOR: US-Hauptziel seit einem Jahrhundert war Bündnis Russland+Deutschland zu verhindern ==> https://www.youtube.com/watch?v=gcj8xN2UDKc

                      Wenn es schon seit 100 JAHREN die VERHINDERUNG der ZUSAMMENARBEIT zwischen Deutschland & RUSSLAND durch die USA abläuft, kann man eindeutig den Rückschluß ziehen, daß auch der Angriff auf Russland im 2. WK von den USA gesteuert wurde !!!

                      So soll es lau US-PLAN wieder ablaufen, und WIEDER haben wir Politiker die dies KRITIKLOS, VERANTWORTUNGSLOS mitmachen !!

                      George Friedmann von der US-Stratfor sagte: WENN SICH DAS BLUT DER DEUTSCHEN UND DER RUSSEN MISCHT IST DAS GUT FÜR DIE USA !!

                      Alles anhören, dann wissen wir wer auf dieser Welt DIE SCHLIMMSTE KRAFT ist !!

                      https://www.facebook.com/100008445613190/videos/391179722690617/?d=w

                      Für alle die immer noch glauben der Russe ist der Böse ‼️

                    9. Quo vadis Europa? – US-Unterwürfigkeit samt Kriegstreiberei statt Eigeninteressen und Frieden

                      https://unser-mitteleuropa.com/quo-vadis-europa-us-unterwuerfigkeit-samt-kriegstreiberei-statt-eigeninteressen-und-frieden/#comment-52828

                      Von REDAKTION | Die westliche Kriegspropaganda lässt nur einen einseitigen Tunnelblick auf das Geschehen zu. In dieser Sicht ist Russland der Aggressor, der völlig unprovoziert die arme Ukraine überfallen hat.

                      Jede andere Sichtweise ist zumindest verpönt und wird zum Teil schon strafrechtlich verfolgt.

                      Die Vorgeschichte der NATO-Osterweiterung, der Maidan-Putsch, usw. wird in dieser Sicht völlig ausgeblendet.

                      Wer von dieser Sichtweise abweicht, ist ein Feind der Freiheit und der Demokratie!

                      Insbesondere darf nicht über die geopolitischen Interessen der USA gesprochen werden, die hinter dem forcierten NATO-Beitritt der Ukraine stecken.

                      Eine derartige Haltung ist typisch für eine kriegsführende Partei. Im Krieg darf es ja bekanntlich keine Dissens geben.

                      Nur so ist die wahnwitzige, ja selbstmörderische Haltung der europäischen Länder zu erklären, die sich in der Ukrainekrise so verhält, als ob es kein Morgen gäbe.

                      Für den Hegemon geht es aber auch um Alles oder Nichts: die universalistische Weltsicht der USA gestattet niemanden Einflusssphären außer der USA selbst. …UNBEDINGT ALLES LESEN !!

                    10. WAS MICH AN DIESEN GANZEN GEHABE UM DIE UKRAINE ANKOTZT:

                      >>Deutschland verteidigt seine Sicherheit am Hindukusch! = zulässig!

                      >>Russland verteidigt seine Sicherheit in der Ukraine! = völlig unzulässig!

                      >>Amerika erfindet Massenvernichtungswaffen um den Irak anzugreifen! = zulässig!

                      >>Russland findet einen echten Genozid um die Ukraine anzugreifen = völlig unzulässig!

                      >>Die USA marschiert in Syrien ein! = zulässig!

                      >>Russland marschiert in der Ukraine ein = völlig unzulässig!

                      DIESE LOGIK MUSS MIR DER WESTEN EINMAL ERKLÄREN !!!

                      • Nun Walter, ich gehe davon aus die Leser hier auf qpress sind durchaus im Bilde.
                        Aber wie wollen sie denn die übrigen bekloppten über 400 Millionen Europäer erreichen?
                        Und verstehen können die doch auch nichts. Für´s old shit Europa ist alles zu spät.

                      • https://www.usdebtclock.org
                        Kannst Du Dich an Kassandra von Troja erinnern? „Zieht das Pferd nicht in die Stadt, ich habe Troja brennen sehen!“ Sie hatte das Pech, daß ihr keiner glaubte. Ich rate den systemgläubigen Trotteln, sich den Arsch gut mit Vaseline einzuschmieren. Der deutsche Doof-Michel hält, so heißt es, 7 BILLIONEN € auf der hohen Kante. Und Dollar-Amerika, Eurozone, GB und Japan sind heillos überschuldet, zu viele Schulden und zu viel gedrucktes Geld ohne jedwede Deckung. Corona & Putin werden als faule Ausreden herhalten müssen. Dolchstoß-Legende 2.0 ist angesagt. Hab den Leuten jahrelang gepredigt, auszusteigen und sich edles Metall zuzulegen. Meine verstorbene Mutter meinte stets: „Man kann den Ochsen bis zum Wasser führen, bloß saufen muß er selber.“

                    11. Die NATO-Lügen der NATOten zur Ukraine fliegen auf

                      https://www.dz-g.ru/Die-NATO-Luegen-der-NATOten-zur-Ukraine-fliegen-auf

                      Im November 2013 begann der Maidan, der Ende Februar 2014 zum blutigen Umsturz in Kiew führte.

                      Drei Wochen später, also Mitte März, vereinigte sich die Krim mit Russland und schon Anfang April schickte die neue ukrainische Regierung Panzer, übrigens nach einer Sitzung, an der der inkognito angereiste CIA-Chef teilgenommen hat, gegen die eigene Bevölkerung im Donbass.

                      Richtig! Die Ukraine muss erhalten bleiben, damit es keinerlei Rückzugsmöglichkeiten für die Banditen und Söldner gibt, die seit 2014 von Kiew aus Ukrainer ermorden oder verkrüppeln!

                      Mehr als 14.000 Tote bis 2021 schreien zum Himmel!

                      Aber Hilfe kam allein durch die Russische Föderation, um die Kriegsverbrechen der NATO zu stoppen!

                    12. Es war falsch, die Ukraine in die NATO zu drängen

                      John Mearsheimer: Westen trägt eine Hauptverantwortung für das Ukraine-Desaster

                      https://www.freiewelt.net/nachricht/john-mearsheimer-westen-traegt-eine-hauptverantwortung-fuer-das-ukraine-desaster-10089196#comment-form

                      Nach Prof. Maersheimer trägt der Westen große Mitschuld an der Eskalation zwischen Russland und der Ukraine.

                      Der bekannte US-amerikanische Politologie-Professor John Maersheimer von der University of Chicago kritisiert die US-amerikanische Außenpolitik in Bezug auf die Ukraine.

                      Seiner Meinung nach trage der Westen große Mitschuld an der Eskalation zwischen Russland und der Ukraine.

                      Dies sei weitgehend das Ergebnis jener Entscheidung von April 2008, die Ukraine und Georgien in die NATO aufzunehmen zu wollen. …UNBEDINGT ALLES LESEN !!

                    13. Serbischer Präsident: Wer Rußland-Sanktionen nicht mitmacht, kriegt keine Kredite

                      https://zuerst.de/2022/05/19/serbischer-praesident-wer-russland-sanktionen-nicht-mitmacht-kriegt-keine-kredite/?unapproved=101696&moderation-hash=cf4328e32de9a032538f3a27fb2c34bf#comment-101696

                      Belgrad. Serbien wird sich weiterhin nicht den westlichen Sanktionen gegen Rußland anschließen.

                      Das erklärte der serbische Präsident Vučić am Sonntag gegenüber dem Fernsehsender Prva TV – und berichtete dabei (unfreiwillig?) auch über Erpressungsversuche, denen Sanktions-Unwillige ausgesetzt sind.

                      Denn: aufgrund der Weigerung, sich den Rußland-Sanktionen anzuschließen, habe Serbien derzeit keinen Zugang zum Kapitalmarkt, sagte Vučić. Kredite seien teurer geworden, da sie Serbien jetzt zu einem Zinssatz von 7 Prozent angeboten würden. Umso schwieriger gestalte sich die Refinanzierung von Krediten.

                      Die Bürger müßten sich darüber im klaren sein, daß der Staat viel verliere, sagte Vučić, der die Sanktionen gegen Rußland als ungerecht bezeichnete.

                      Zu den laufenden Gasverhandlungen mit Rußland sagte Vučić, er erwarte, daß eine Vereinbarung über einen „normalen“ Gaspreis erzielt werde. „Ich erwarte einen normalen Gaspreis von Rußland.

                      Es ist wichtig, daß wir Gas haben“, sagte Vučić. …ALLES LESEN !!

                    14. Mit Logik hat diese Kriegstreiberei nur soviel zu tun, als dass man Russland glaubt zerschlagen zu können um an deren Bodenschätze zu gelangen (sagte bereits die ehemal. US-Außenministerin Albright, die sich jetzt die Radieschen von unten ansehen darf) !!

                      Dieser ganze Sumpf der Bilderberger, WEF, NWO und deren Satanisten zusammen mit den derzeitigen US Wahl-Betrügern spielen mit dem Feuer und glauben ernsthaft sie könnten einen Atomkrieg überleben.

                      Dieses ganze boshafte Pack ist so dämlich dass sie die Gänse beißen und das macht sie so gefährlich für die ganze Welt !!

                    15. Leider gibts hier viel Polit-Spam.
                      Wünschenswert wären mehr Infos zu den Folgen eines Blackouts und was man machen kann.
                      Ich sag nur mal ein paar Stichworte:
                      Toilettenspülung, Geldautomat, elektronische Kassen, Tankstellenpumpen, Kühlschrank und Gefriertruhe, Medikamentenversorgung und -zustellung in Apotheken, Des- bzw Informationsversorgung übers Batterieradio, Telefon, Handynetz und Internet, Ampelanlagen, Filteranlagen für Abwasser der Industrie an Gewässern, Kühlung un Supermärkten und deren Zentrallagern, bzw. Distributoren usw usw.

                        • @Hardy
                          Ich unterlag leider dem Irrtum, dass einjeder den Sinn meiner Stichworte verstehen kann. Mea culpa.
                          Schon lustig dass es Kommentatoren gibt, die offenbar tatsächlich glauben, es gäbe Leute die Suchmaschinen nicht bedienen können und mit einem in einer Minute auffindbaren Link aushelfen möchten. *g*
                          Also nochmal für Hardy und eventuell diejenigen, die einen geistigen Anstubs benötigen: Das Thema Stromausfall oder gar Blackoout hat weitreichendere Folgen bis ins private Leben als im gut geschriebenen Artikel angerissen.
                          Meine Stichworte sollen als Anregung zu eigener Recherche verstanden werden, da im Artikel wenig darauf eingegangen wurde, wie man sich vorbereiten kann und bei vielen Ratgebern einzelne Aspekte wie z.B. Toilettenspülung oder Geldautomaten nicht angesprochen werden.

                    16. @ Maximilian Stark
                      🙂
                      Dass Sie Google nicht bedienen können, war nicht das Thema, oder?

                      Auch neue Leser sind aufgefordert in die Eigenverantwortung zu gehen und sich selbst weitergehend zu informieren. Ein Artikel der Aufmerksamkeit schafft muss keinen Beipackzettel anbei legen.

                      Bleiben Sie in der Eigenrecherche und vermeiden Sie den Kontakt zu dem „Polit-Spam“-Bereich, bevor bei Ihnen die Lichter ausgehen.

                    17. @Hardy
                      Wie kommen Sie auf einen derartig abstrusen Schluss und unterstellen ich könne Google nicht bedienen vor allem wieso berharren Sie so auf ihrem Irrglauben?
                      Dafür müssen ja irgendwelche (pathologischen?) Gründe vorliegen.

                      Und ja, viele der Kommentare unter dem Artikel halte ich für Polit-Spam.

                    Kommentar hinterlassen

                    E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


                    *