Der grassierende Kriegswahn und kein Ende

Der grassierende Kriegswahn und kein EndeEigentlich hängt es mir zum Halse heraus, jeden Tag meinen Unwillen über den grassierenden Wahnsinn und über menschliche Verirrungen anzuprangern. Aber solange er nicht beendet wird, ist es mein Schicksal. So werde ich die Thematik heute unter dreierlei Gesichtspunkten angehen.

1. Das UK als führender Kriegsanheizer

Die Außenministerin des UK Liz Truss ist genau wie ihre in grüner Tarnfarbe auftretende deutsche Kollegin ein „Flintenweib“. Die Kriegstrompeterin aus London klingt folgendermaßen:

  • „Wir werden schneller handeln und weiter gehen, um Russland aus der gesamten Ukraine zu verdrängen“, sagte Truss in einer Rede zur Sicherheitspolitik. Damit wären Kommentatoren zufolge nicht nur die seit Ende Februar angegriffenen Regionen gemeint, sondern auch die bereits 2014 von Moskau annektierte Halbinsel Krim und Teile der schon lange umkämpften Donbass-Region.
  • Sie sprach sich deutlich für die weitere Lieferung schwerer Waffen – darunter auch Flugzeuge – aus. Ein Sieg der Ukraine in diesem Krieg sei nun ein „strategischer Imperativ“ für den Westen. „Wir haben Russland gezeigt, was wir bereit sind zu tun, wenn internationale Regeln missachtet werden“,
  • Der „Saxons“-Verteidigungsminister Ben Wallace läßt nichts anbrennen und stachelt die Ukraine an, den nächsten Schritt zur Eskalation des Krieges zu beginnen. Denn nach seiner friedfertigen Logik sind ukrainische Angriffe auf russischem Territorium folgerichtig. „Wenn die Ukraine sich entschiede, logistische Infrastruktur für die russische Armee ins Visier zu nehmen, wäre das nach internationalem Recht legitim“.

Die Vertreter des vor dem US-Imperialimus destruktivsten und räuberischsten Kolonialregime aller Zeiten, dem des britischen Empire, wagen es, sich aus dem Fenster zu lehnen und Rußland in Grund und Boden zu verurteilen. Welche abgrundtiefe Heuchelei!

2. US-Präsident Biden als Vorreiter der bellizistischen Propagandisten und Profiteure

Man muß es sich mal richtig auf der Zunge zergehen lassen. Statt Ambitionen für Friedensverhandlungen zu entwickeln, haut Biden auf die Kriegspauke und will die Ukraine mit Dollarmilliarden vollpumpen, um das Land als Schlachtfeld zu opfern, um die geostrategischen und wirtschaftlichen Interessen der USA gegenüber Rußland brutal durchzusetzen.

Biden wird den US-Konkress angehen, um zusätzliche Militärhilfen an die Ukraine zu genehmigen. Man höre und staune: Es handelt sich um die unvorstellbare Summe von 33 Milliarden $. Die fadenscheinige Begründung des westlichen Werteapostels:

  • „Die Kosten dieses Kampfes sind nicht billig.“
  • „Aber vor Aggression zu kapitulieren, wäre teurer“.
  • „Entweder wir unterstützen das ukrainische Volk bei der Verteidigung seines Landes, oder wir sehen tatenlos zu, wie die Russen ihre Gräueltaten und ihre Aggression in der Ukraine fortsetzen.“
  • Die NATO-Verbündeten und EU-Partner würden bei der Ukraine-Hilfe ihren „fairen Anteil an den Kosten“ zahlen.

Da lachen doch die Hühner. Die sog. NATO-Verbündeten sind doch nur Befehlsempfänger und werden genötigt, ihren Tribut an den Feudalherren zu entrichten.

3. Skandalöse Berichterstattung der Medien

Ich gehe doch davon aus, daß ihr die täglichen Horrormeldungen zu russischen Untaten in den Medien verfolgt oder sie euch verfolgen. Folgende Kriterien sind dabei relevant:

  • Grundsätzlich wollen alle Meldungen nur das Eine: Die Verderblichkeit und die Schuld Rußlands vortäuschen.
  • Einzelinformationen berichten ausschließlich von russischen Mißerfolgen, Panzerzerstörungen, Flugzeugabschüssen und logistischen Fehlern der russischen Militärstrategie.
  • Die Fehler, Verluste, Mißerfolge und Verbrechen der ukrainischen Seite bleiben systematisch verleugnet und ausgeblendet.
  • Es wird mit aus dem Zusammenhang gerissen und ohne konkrete Nachverfolgungs-Möglichkeit über einzelne menschliche Schicksale in aufreißerischer Form berichtet.
  • Kriegsverbrechen und Massaker werden ohne Überprüfung den Russen in die Schuhe geschoben.
  • Wenn überhaupt, wird auf Untersuchungen der ukrainischen Staatsanwaltschaft verwiesen, die nur Ergebnisse der Marionettenregierung zuläßt.
  • Unabhängige internationale Gutachter werden nicht zugelassen.

Zum Beispiel wird Doneszk zur Zeit massiv von ukrainischen Truppen beschossen mit unzähligen zivilen Opfern, was erwiesen ist. Es kann doch keinem kritischen Beobachter entgangen sein, daß Videos mit Aussagen der Zivilbevölkerung über ihre Bombadierung keine Benennung des Verursachers enthalten. Denn die Menschen in ihren Kellern und Bunkern wissen gar nicht, wer die Täter waren oder sie werden bewußt verheimlicht.

Es ist eine Tatsache, daß die russische Invasion in den östlichen und südöstlichen Regionen der Ukraine von großen Teilen der Volkes als Befreiungsaktion angesehen wird. Wie könnte das auch anders sein, weil es dort eine überwiegend russischstämmige Bevölkerung gibt. Denn das Prinzip gilt, daß jede Meldung über zivile Opfer ohne Beweisführung und Benennung des Verursachers durch die westliche Progapanda und Gehirnwäsche automatisch den Russen als Täter zugeordnet wird.

Zu guter Letzt

Heute hat mir ein Zitat eines Kollegen, Uli Gellermann, besonders gefallen. Denn er meinte:

  • Viel Feind viel Ehr!“ war der Wahlspruch des Landsknechtsführers Georg von Frundsberg. Tatsächlich trägt die militante Außenpolitik der Bundesregierung mittelalterliche Züge.“

Und besonders dieser Ausspruch: „Ein echtes Zeichen der Solidarität. Wer jetzt in Deutschland so tut, als sei er mit der Lieferung schwerer Waffen auf der Seite der Ukraine, der will die Menschen des geplagten Landes nur als Kanonenfutter im tödlichen NATO-Spiel verheizen. Wer den Ukrainern wirklich helfen will,

  • der schickt keine Waffen, der wirft Baerbock, von der Leyen & Co. einfach über der Ukraine ab:

Das wäre ein echtes Zeichen der Solidarität.“ Das ist doch der einzig hilfreiche und kreative Vorschlag zur Lösung des Problems.

Links:

https://www.n-tv.de/politik/Briten-und-Russen-streiten-ueber-ukrainische-Ziele-article23295048.html
https://www.tagesschau.de/ausland/amerika/biden-ukraine-115.html
https://www.rationalgalerie.de/home/baerbock-dauerfeuer

Der grassierende Kriegswahn und kein Ende
10 Stimmen, 4.80 durchschnittliche Bewertung (96% Ergebnis)
Qpress direkt folgen auf: Telegram | VK.com | Pinterest | Tumblr | MeWe
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Für alle Zeit total kostenlos … Unser Newsletter für neue Artikel. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern ggf. SPAM-Ordner prüfen), Bestätigungslink klicken, alles erledigt. Kann jederzeit abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Nur zu, trau Dich … :-)
Über Peter A. Weber 115 Artikel
Rebellischer Alter, der der Konformität den Kampf angesagt hat. Keltische Identität bezüglich Kultur, Musik, Philosophie und Mentatlität. Meine Abneigungen: Nationalismus, Rassismus, Fremdenhaß, Ideologien und Fundamentalismus jeglicher Art. Ich lege Wert auf unabhängiges Denken und Schreiben.

20 Kommentare

  1. eigentlich ein Deja-Vu der Geschichte:
    Als England und Frankreich nicht im Stande waren, Deutschland zu unterwerfen, hat federführend Churchill mit seiner Politik nach und nach Skandinavien und dann Griechenland, den Balkan und Nordafrika einbezogen – immer mit der Unterstützung aus Amerika.

    Heute erleben wir die gleiche Strategie gegen Russland, um Russland zu unterwerfen und Zugriff auf seine Rohstoffe unter US-Vorherrschaft zu bekommen – Stellvertreterkriege und anhängige Helfer, derzeit bevorzugt über die Ukraine mit Helfern aus den Vasallenstaaten !
    Und auch hier können wir feststellen, daß sich die Vertreter dieser Unterwerfungsstrategie selbst von der Front fernhalten, statt sich ein Gewehr zu nehmen und selbst in die Kampfzone zu reisen, um gegen die Russen zu kämpfen. Auf Frauen sind heute doch kein Thema mehr – also los – Leyen Baerbock – na ja – wie immer sie alle heißen, bis hin zum Cum-EX – dafür wäre ich bereit, seine Gerichtsverhandlung zu verschieben bis zur Rückkehr !

    • Die Strack Zimmermnann NICHT Vergessen die den Bundestag undLanz als Catewalk strapaziert – Diese große Freuindschaft und Liebe zu Ukraine uns zu heucheln. ERigentlich müsste sie wissen dass BARBArossa-Krieger 8 Millionen Ukrainer umgebracht hatten. Dies müsste auch Melnik wissen!?

      • Wenn sie „Slava Ukraini“ kreischt, muss sie nur noch den rechten Arm heben und das Bild ist perfekt.

  2. Die operieren doch schon lange in der Ukraine https://www.focus.de/politik/ausland/der-kriegsverlauf-in-der-ukraine-im-ticker-heftige-explosionen-in-kiew-raketen-schlagen-im-zentrum-ein_id_52139887.html Wenn man sich allerdings die Kommentare ansieht, sieht man ganz klar, wie verblödet die (meistens westdeutsche) Bevölkerung ist. Das Einzige, was uns noch retten kann ist: Amis raus, Austritt aus der EU (Euer Untergang) und Nato. Damit wären wir auch gleichzeitig die ehemaligen Ostblockstaaten los (Ungarn kann bleiben), die außer Problemen uns bisher nichts gebracht haben. Die Neutralität wäre 1952 der bessere Weg gewesen, anstatt von der CDU, durch Wahlbetrug, in dem die Stimmen aus Berlin nicht gezählt wurden, an die Amis verkauft zu werden. https://www.hdg.de/lemo/kapitel/geteiltes-deutschland-gruenderjahre/deutsche-frage/stalin-noten.html

  3. Empfehle hier mal diese exzellenten Bücher die keiner weiteren Beschreibung bedürfen.
    Eines ist gewiß – es ist alles noch viel schlimmer….
    Der Club of Rome John Coleman
    Das Komittee der 300 -„-
    Das Tavistock Institut -„-
    Lügenpresse Peter Denk
    Hinter den Kulissen -„-
    Das Marsgeheimnis -„-

  4. Die täglichen Kommentare sind ungeheuerlich. Deutschlands Vasallenstatus ist peinlich vor der Welt. Wieso haben wir die Amis immer noch – nach dem 2plus4-Vertrag – im Lande?
    Was hat Biden dem Scholz zu befehlen? Warum ist Scholz umgekippt? Er hatte doch vorher eine vernünftige Ansicht geäußert. Ist er von den USA erpresst worden? Grund genug gäbe es ja. Ich sag nur Cum-Ex. Aber da wird noch mehr gewesen sein, zum Beispiel ein kleiner Unfall. Oder so. Hatten wir ja schon. Übrigens, und das schreibt heute auch Jens Berger von den Nachdenkseiten, wurde die einzige vernünftige Rede am Freitag im Bundestag von Gauland gehalten. Berger sieht das so, entschuldigt sich aber dafür, weil es ja die AfD ist, und AfD ist pfui. Was ist in diesem Lande eigentlich am Laufen? Mir ist kotzübel.

    • Hier ist die Rede https://www.youtube.com/watch?v=KNBR8ZrglWI&t=1s Was ich von Berger und den Nachdenkseiten, die ich ansonsten sehr schätze, unmöglich finde ist, wie Du schon sagtst, dass am Ende doch wieder alles relativiert und auf die AFD eingeknüppelt wird. Wenn er nicht Berger sondern Meier hieße, könnte man wenigstens sagen: großes M und kleine Eier. Hier weiß ich nicht, was ich sagen soll.
      Zur Frage, warum die Amis immer noch im Land sind, ist die Antwort: weil wir nicht souverän sind und wenn die sagen spring, fragen unsere Deppen noch: wie hoch? Die einzige Sprache, die die verstehen ist, wenn man ihnen ganz direkt sagt, was Sache ist. Aber wer von den Weichgespülten und Unfähigen würde das wagen?

    • „Deutschland wurde nicht „befreit“, sondern als besiegter Feindstaat
      besetzt.“
      Die UN-Feindstaatenklausel ist ein Passus in den Artikeln 53 und 107 sowie
      ein Halbsatz in Artikel 77 der Charta der Vereinten Nationen (SVN), wonach
      gegen Feindstaaten des Zweiten Weltkrieges von den Unterzeichnerstaaten
      Zwangsmaßnahmen ohne besondere Ermächtigung durch den UN-Sicherheitsrat
      verhängt werden könnten, falls die Feindstaaten erneut eine aggressive
      Politik verfolgen sollten. Dies schließt auch militärische Interventionen
      mit ein. Als Feindstaaten werden in Artikel 53 jene Staaten definiert, die
      während des Zweiten Weltkrieges Feind eines Signatarstaates der UN-Charta
      waren (also primär Deutschland „genau genommen das Deutsche Reich“ und
      Japan).

  5. Der 2+4 Vertrag…alleine sagt gar nichts aus, du musst mal die
    Zusatzverträge hier rein stellen, dann fallen den Usern die Augen raus. In
    den Zusatzverträgen zum 2 + 4 Vertrag wurde alles noch verschlimmert. Lese
    auch mal bei Wikipedia: Feindstaatenklausel vor der UN die gilt immer noch
    fast 30 Jahre nach „deinen“ 2 + 4 Vertrag, das passt doch überhaupt nicht
    zusammen. Nach der „Feindstaatenklausel“ dürfen die Alliierten Deutschland
    jederzeit angreifen. Nur dazu, Deutschland ist mit der größte Beitragszahler
    der UN und gilt als Feindstaat !!!
    Wir erleben durch allerhand Geschehen die größte Ablenkung von der
    gefährlichsten Entwicklung in Europa.
    Das Volk wird mit ständig neuen Enthüllungen vollgeschüttet und
    desinformiert dabei wird verschwiegen das immensen Truppenbewegungen der
    NATO sowie US-Armee in Europa in Richtung Ostgrenzen zu Russland unterwegs
    sind.

  6. Die Geschichte beschreibt, wie groß ein Land war. Noch genauer, der Sieger schreibt das. Oft ist im Krieg dasjenige Land Sieger, was in Summe von militärischer, wirtschaftlicher und politischer Überlegenheit dem Gegner voraus ist. Beim jetzigen Krieg hat die JewSA über ihre Organisation NATO einen Stellvertreterkrieg provozieren lassen. Dieser Stellvertreter namens UKRAINE, nicht imstande die Weltlage strategisch zu analysieren war noch weniger imstande, seine ihm zugedachte Rolle als Kanonenfutter zu begreifen. Und so nahm das Unheil seit dem 2014 amerikanisch organisierten MAIDAN seinen Lauf. 14.000 insgesamt tote Russen im Donbass, im Schnitt täglich ihrer Fünf, bezahlten dieses amerikanische Stellvertreter Kriegskonstrukt mit ihrem Leben. 2021 erfolgte die Regierungsanordnung, den Donbass und die Krim heim ins Ukro-Reich zu holen. Sozusagen eine inoffizielle Kriegserklärung. Russland nahm diese Herausforderung jener Ukro-Kriegserklärung an. Ehrenhaft und tapfer, wussten die russischen Dienste, die russischen Analysten, die russischen Stäbe doch exakt belegt, dass damit der Notwehr-Krieg gegen die Nordamerikaner und NATO-Europäer als monolithischer Block beginnt. Was weder die Stellvertreter noch die JewSA zu berechnen wussten, war die die oben genannte Summe. Und sie glauben bis heute, dass Russland bluffen würde, mit seiner mehrfach erklärten/behaupteten militärisch/technischen Stärke, mit seinem neuen Waffensystem auf der Basis bisher unbekannter Physik, damit den JewSA samt NATO-Zwergen exponentiell überlegen zu sein. Aber „Russland“ und „Bluff“ passen genauso wenig zusammen, wie „JewSA“ und „die Wahrheit sagen“. Das Lügenregime fiel also auf seine eigenen Visionen und Wunschträume vom „schwachen Russland, Koloss auf tönernen Füßen“ rein. Denn Russland räumt, wie am Beispiel Mariupol nachverfolgbar, im Gegenteil gerade beginnend, „den Westen“ ab. Gründlichst, Unaufgeregt. Ohne Eile. Ich träume davon, dass Russland mit seiner neu erklärten Waffengattung namens „Friedensmacher“ (Peacekeeper) das Spiel dreht („Gamechanger“). Beispielsweise mit einer neuen exponentiell nuklearen Feuerkraft, gewissermaßen eine Alltags-Atombombe ohne jedwede Radioaktivität, ohne Alpha-Strahlung, ohne Beta-Strahlung, ohne Gamma-Strahlung, ohne nuklearen Winter, ohne Verseuchung die nächsten 32.000 Jahre, ohne radioaktiven Regen, Schnee, Ruß oder Feinstaub.
    Ich bin mir ganz sicher, dass Russland überhaupt nicht geil drauf war, ausgerechnet sein eigen Brudervolk aus reinem Selbsterhaltungstrieb notwehrmäßig bekriegen zu müssen, sondern den kriminellen Westernworld-Großkotz JewSA Tiefstaat militärisch/technisch in die Falle zu locken. Den Puppenspieler, den Fädenzieher sämtlicher wertloswestlichen Marionetten-Schurken-Staaten.

    Und, siehe da: Es funzt !!!
    Ein Gespenst geht um in Europa: Das Gespenst des Hegemonsterbens.

  7. die Strategie ist doch klar. Wie vernichte ich Europa, besonders Deutschland.
    Ganz einfach, man zwingt eine Macht (Russland) in den Krieg indem man sie so lange anlügt und sabotiert und deren Menschen tötet bis diese Macht gezwungen ist sich zu wehren. Wenn sie sich wehrt wird sie zum Schuldigen,, für jedermann/frau/es sichtbar. Muss man nur passend hinstellen , die Presse macht das schon.
    Ich bin nicht für Krieg aber für oder gegen falsche Berichtserstattung und Lügen die verbreitet werden um den ,,Unschuldigen,, zu helfen. Zu guter Letzt wird denen noch der Schrott (schweres Gerät) verkauft ,dass sie beim Benutzen drauf gehen. Sehr Menschenfreundlich, muss ich sagen, für die Europäer waren sie nicht mehr herzurichten für den Verkauf in die Ukraine schon.
    Soweit, so schlecht. Alle europäischen Panzer in die Ukraine…die wollen sich nun auch nicht mehr nur wehren die wollen jetzt auch Russland angreifen, fein eingefädelt oder??
    Sind dann alle Waffen zu Schrott geschossen und die neuen noch nicht gebaut wird der Ami wieder mal keine Lust und keine Zeit haben die Europäer zu unterstützen.
    Und dann wird es hart für Europa.. Dann kommt der Russ.. wie Oma so schön sagte oder der Islam, egal. Wir haben dann nicht und niemand ( außer Fr. Vor der Linie und den Bär den man zum Bock gemacht hat)die wir aufbringen können die Inversion aufzuhalten. Und die wird bald geschehen… Dann Gnade uns Gott, Biden wird es nicht tun

  8. Um unsere Besatzer USA/GB richtig einzuschätzen, bzw ihre Profitgier zu erfassen wäre empfehlenswert sich den Wunschtraum oder Gier der Angloamerikaner nach SU – Russland und Sibiren zu erkennen. deshalb: Lend lease: https://de.wikipedia.org/wiki/Leih-_und_Pachtgesetz#Hilfslieferungen_an_die_Sowjetunion Für die Sowjetunion damals 50 Millioarden US $ Kriegsmaterial; Biden hat es sehr bald geschafft diese Summe zu erreichen und zu überbieten, den Schrott statt zu verschrotten der D – EU teuer anzudrehen.

  9. Ausbilder, Spezial- und Elitetruppen (Kämpfer) aus
    – England = SAS + SBS
    – USA = Green Berets + Navy Seals
    befinden sich mittlerweile in der Ukraine und unterstützen bzw. schulen die Ukrainer an modernem Tötungsgeräten.
    https://www.ludwigsburg24.com/bericht-britisches-spezialkommando-bereits-in-der-ukraine-aktiv/
    Irgendwelche US-Rangers sind auch noch im Gespräch. US-Kampfflugzeuge A-10 „Warzenschwein“ bzw. „Brrrrrrrt“ genannt, wurden in die Ukraine verlegt.
    https://www.youtube.com/watch?v=rIV7o5A1L5Y
    (Die sind auch nicht aufgeblasen.)
    Erklärung „Brrrrrrrt“ hier zu sehen und hören:
    https://www.youtube.com/watch?v=IOEslqu89OE

    Tschechien entsendet modifizierte MIG-Kampfjets und wesentlich modifizierte T72 Panzer in die Ukraine. (Hier evtl. ein ex-Panzersoldat dabei? Fiel mir auf: Am Kopf muss man sich kratzen, wenn man die russischen Panzer gleichen Typs jedoch nicht modifiziert sieht. Der „V“-förmige Spalt zwischen Turm und Wanne, lädt Granaten förmlich ein und bedeutet das Todesurteil für die Insassen. Oder? Hingegen ist der alte Leo 1 kein Rüstungsschrott, sondern überlegen. DER würde ggf. den Blutdruck Putins weiter steigen lassen.)

    Irgendein baltischer Staat und Schweden (!!!) entsenden modifizierte Schützenpanzer ebenfalls russischer Bauart.

    Gute Nacht Deutschland & Kollegen, wenn deren
    Raketen, Artillerie, Drohnen auf die Russen einwirken oder gar in russischem Territorium bzw. Staatsgebiet einschlagen. Oder wenn demokratische Jets in russischen Luftraum eindringen und „versehentlich“ etwas russisches abschießen.
    Es muss offensichtlich zu schaffen sein, den Putin weiter in die Enge zu treiben, bis DER überreagiert.
    Ich bin entsetzt. Auch über die deutschen Kriegsminister.

    Fehlt nur noch, dass Deutschlands BW auch Spezialeinheiten der deutschen Lehrdivision „Brauner Bundestag“ in die Ukraine entsenden muss. („Rot“ und „Demokratieengel“ waren einmal, bzw. gehören nun der Vergangenheit an.)
    https://trycolors.com/
    je 1x rot, grün und gelb ergeben übrigens „SA-Fasanenbraun“.

    Mit dem Zweck sein Einflussgebiet nach Osten zu erweitern, setzt man alles daran, den schwächeren Staat mit seiner äußerst fragwürdigen Regierungsspitze und deren Ministern, sowie einem unverschämten bzw. rotzfrechen Botschafter zum großen Sieger zu machen. Selenski wird zum Nationalheld befördert. Anschließend kann man den neu hinzugewonnenen EU-Staat Ukraine ausplündern und dort Produktionstätten mit Billigarbeitern errichten.
    In Friedenszeiten erscheint die Ukraine kaum interessant bzw. erwähnenswert.
    Aber derzeit scheinen die Entscheider geneigt zu sein, in eine „strahlende“ Zukunft blicken zu wollen.
    Natürlich muss ich anfügen, das Putin die aufgenötigte „Büchse der Pandora“ geöffnet hat, was in einer geopolitischen Katastrophe und Zerstörung der weltweiten Wirtschafts- und Finanzordnung enden könnte.
    Ukrainische Zivilisten und deren Wohnstätten bewusst zu töten bzw. zu zerstören ist unter aller Sau.

    Die allgemeinen weltweiten Entwicklungen deuten m. E. sowieso darauf hin, dass die USA und noch mehr China künftig die Welt regieren, regulieren und entscheiden, wen sie als Vasallen brauchen und wen nicht. Wobei China eine Art unblutigen eleganten Krieg führt, weltweit alle möglichen Ressourcen und Rohstoffe aufkauft, andere Staaten, bzw. Entwicklungsländer, abhängig macht und Europa vom Warenzufluss abschneidet bis auch D am Stock geht. Wer am meisten für Fracht und Container bietet, bekommt die versandbereite Lieferung. Der ursprüngliche Besteller kann leer ausgehen.

  10. Wenn das stimmt, frage ich mich, wann das Ermorden der Ukraine-Gegner auch in Deutschland stattfindet https://journalistenwatch.com/2022/05/05/steckbriefe-myrotvorets-hit/ Übrigens, 2019 dachte das Bundesamt für Politische Bildung noch ganz anders über Selenskyi https://www.bpb.de/themen/europa/ukraine/292135/analyse-schluss-mit-lustig-gelingt-einem-komiker-der-neustart-der-ukrainischen-politik/ Da haben denen die Amis bestimmt ganz schön den Popo versohlt, weil sie so schlecht über ihre Marionette gedacht haben und flugs hat sich die Menung geändert Wie sagte Bismarck schon? „Es wird niemals so viel gelogen, wie vor der Wahl, während eines Krieges und nach der Jagd“. Interessant, wird wohl die Jauchenjournaille deshalb auch nicht veröffentlichen https://uncutnews.ch/nein-das-sind-keine-fake-news-es-ist-nazi-propaganda/

Kommentare sind deaktiviert.