Neue Regeln beim Tennis – maximal zwei Sätze

Neue Regeln beim Tennis - maximal zwei SätzeSchwachmatt: So langsam enden die Zeiten der legendären Leistungsgesellschaft. Besonders deutlich erkennt man dies im Profisport. Jetzt tauchen wir in die Phase einer spritzbezogenen Behindertengesellschaft ein. Dafür gilt es rasch neue Regelwerke zu entwickeln, die den neueren körperlichen Fähigkeiten der Akteure gerecht werden. In der Folge werden selbstverständlich diese Erkenntnisse und Maßnahmen aus dem Profigeschäft ihre Spuren bei den Amateuren und nicht zuletzt in der Arbeitswelt hinterlassen.

Stein des Anstoßes oder besser Ball des gescheiterten Aufschlags war das Miami Open. Die Tennisfans gaben sich verärgert und die Sportwelt ist irritiert, nachdem eine noch nie dagewesene Anzahl von Spielern ihre Teilnahme an den Miami Open in dieser Woche entweder zurückgezogen oder kurzfristig abgesagt hat. Hier kann man das auf Englisch nachlesen: Tennis world shocked after scores of players drop out of Miami Open … [freewestmedia]. Insgesamt 15 Spielerinnen und Spieler sahen sich nicht in der Lage zum Wettbewerb anzutreten, darunter gar die Favoritinnen und Favoriten auf den Sieg (Paula Badosa und Jannik Sinner). Das ist schon eine Hausnummer und hat es bislang im Profitennis so noch nie gegeben.

Körperliche Schwäche als neues Zeichen der Zeit

Niemand weist auf das Offensichtliche hin. Alle Spieler müssen „vollständig geimpft“ sein, um antreten zu dürfen. Wie bereits seit einigen Monaten zu bemerken ist, sind die meisten großen Sportarten von „unerklärlichen“ Zusammenbrüchen der Sportler gekennzeichnet, die jetzt vermehrt bei jungen und ansonsten gesunden Sportlern auftreten. Es ist ein wenig wie Schach spielen wenn die Leute beim Sport einfach umkippen. Um dabei zu bleiben, ist „Schwachmatt“ sicher der passende Ausdruck dafür. Aber Leute, die „Spritze“ kann das eigentlich nicht sein, da die jede Form von Profit unterstützt. Nur die Gerüchte dazu halten sich hartnäckig. Aber es ist schon verlockend jetzt von „Spritzensport/lern“ zu reden. Das kannte man sonst nur vom Doping, da ging die Post aber eher in die andere Richtung ab.

Reklame für den besseren Zweck
Paradigma Konferenz Chlordioxid

https://youtu.be/2orXu8E4N6E

Letztlich haben selbst die CDC (Centers for Disease Control and Prevention) und andere Behörden eingeräumt, dass die Covid-„Spritzstoffe“ bei jungen Menschen zu einer Zunahme von Herzproblemen führen, einschließlich Myokarditis, Herzbeutelentzündung und Herzinfarkten. Meine Güte, sowas müssen junge Gladiatoren doch aushalten. Sollten wir dabei nicht besser von einer „natürlichen Auslese“ sprechen, oder „survival of the fittest“?

Noch nie wurde so viel Irrlichterei und Propaganda betrieben, um die Wahrheit zu vertuschen wie bei diesen Spritzen. Führende Politiker weltweit haben so viel Hoffnung (und Investitionen) in diese Substanzen gesteckt, dass man sich fragen muss, wer hier tatsächlich die Fäden in der Hand hält. Jeder Politiker der in dieser Sache zu tief gräbt, sich zu viel mit den Nebenwirkungen der Impfungen beschäftigt, ist schneller draußen als Will Smith aus dem Eliteclub Hollywoods. Das Gleiche gilt für Journalisten. Die Konzernmedien sind genauso stark an der Verbreitung der „Irritationen“ beteiligt und möglicherweise sehr viel schuldiger im Sinne der ausbleibenden Anklagen.

Mit dem Datensalat ins Nirvana

Aber es könnte noch schlimmer sein. Wie bei so vielen Dingen, die wir in den Jahren seit 2020 erlebt haben, scheint es eine koordinierte Anstrengung zu geben, um die relevanten Fakten hinterm Berg zu halten. Das Pandemie-Panik-Theater ist immer noch in vollem Gange, obwohl die US-Demokraten im Februar einen Vorstoß zur Aufhebung der meisten Seuchenlappen- und Impfstoffvorschriften unternommen haben. Es wird bereits über die 5. und 6. Impfung nachgedacht. Dieses Trauerspiel entfaltet sich natürlich auch in Europa. Deutschland, wie immer, besonders emsig mit ganz vorn mit dabei.

Ist das alles nun Teil der Agenda für den „Great Reset“? Geht es tatsächlich nur um ein wenig Kontrolle? Oder müssen wir sogar über Entvölkerung nachdenken, ob nun vorsätzlich oder fahrlässig? Die Antwort auf alle drei Fragen lautet höchstwahrscheinlich: „Ja“. Die Spritzen sind gefährlich. Athleten auf der ganzen Welt fallen um wie die Fliegen. Normale Menschen erleiden allerhand unerwünschte Nebenwirkungen, die durchaus auch im Sarg enden können. Zehn-, vielleicht Hunderttausende von Menschen sterben direkt an der Fixe. Das geht offiziell aus den Datenbanken (VAERS, EMA, WHO) hervor. Am Ende könnten es sogar Millionen sein; die Daten sind ziemlich undurchsichtig.

Währenddessen tun Politiker und Medien so, als ob es hier nichts zu sehen gäbe. Zumindest gibt man sich größte Mühe über diesen Themenkomplex nicht zu sprechen. Und auch hier gilt selbstverständlich, nur amtliche und faktengecheckte Lügen sind echte Wahrheiten. Alle anderen unpassenden Sachverhalte, unabhängig von irgendeinem Realitätsgehalt, sind, zum Schutz der mentalen Verfassung der Menschen, selbstredend „Fake-News“. Formal zählt selbstverständlich auch die hier vertretene Meinung darunter, weil sie vom offiziellen Narrativ abweicht.

Neue Tennis-Regeln schaffen Linderung

Das Problem ist also schnell zu lösen. Beim Damentennis verkürzen wir generell auf einen Satz (bei den Herren machen wir zwei). Dann ist die Belastung nicht so groß, Ausfälle kommen dann kaum noch vor, und alles sieht weiterhin sehr schön und sportlich aus. Gibt es nach der neu festgesetzten Zahl der Sätze noch keinen eindeutigen Sieger, darf noch ein paar Minuten nachgespielt werden, bis einer der Kontrahenten einen weiteren Punkt erringt, dann ist Schicht im Schacht. Gibt jemand bei dieser Regelung vorzeitig auf, stellt sich die Frage nach dem Sieger natürlich nicht. Und bei den Senioren sollten in dieser Situation drei Ballwechsel völlig ausreichend sein um einen klaren Sieger zu ermitteln. Da braucht es keinen ganzen Satz mehr.

Vergleichbare Regelungen lassen sich schnell auf so ziemlich alle Ausdauersportarten übertragen. Fußball, maximal zweimal 15 Minuten. 42 km Marathon wird auf 4,2 km eingedampft und so weiter und sofort. Damit sollte den neuen und sich rasch ändernden Erfordernissen der körperlichen Möglichkeiten im Sport Genüge getan sein. Insgesamt kann man das alles sogar noch positiv verwerten, indem man einfach mehr Wettbewerbe ansetzt, das erhöht Umsatz und Profit. Wir stehen mit solchen Neuregelungen mal wieder vor einer großen Win-Win-Situation, wer hätte das gedacht. Diese Lösung ist allemal besser als aufwendig und kostentreibend nach Ursachen zu forschen, die solche Neuregelungen erst erforderlich machen.

Neue Regeln beim Tennis – maximal zwei Sätze
6 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Qpress direkt folgen auf: Telegram | VK.com | Pinterest | Tumblr | MeWe
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Für alle Zeit total kostenlos … Unser Newsletter für neue Artikel. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern ggf. SPAM-Ordner prüfen), Bestätigungslink klicken, alles erledigt. Kann jederzeit abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Nur zu, trau Dich … :-)
Über WiKa 3097 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

10 Kommentare

  1. Tiere Hinterfragen meist nicht wirklich, das weiß der Tierarzt.

    Derweil zeigen die Russen sich laut „Tagesspiegel“ auch sehr sportlich, [Der Bürgermeister von Mariupol behauptet die Russen würden „mobile Krematorien“ einsetzen].
    War das nicht eigentlich eine deutsche Disziplin?

    In Schleswig-Holstein wird ein neues Verbrechersyndikat gewählt, nun muß ich den Kopf mal etwas frei machen!

    Es hat sich ja doch so einiges an Unrat angesammelt.
    Unvollständige Aufzählung ohne nochmalige Recherche:

    NSU-Akte, 9/11, Kennedy, Herrhausen, U-Boote für (Israel), Fachkräftemangel, Rentenschwund,
    Maschmayer, Uwe Barschel, Aids, Vogelgrippe, Breitscheitplatz, Alma Ata -Student aus HH, Stuttgart21, BER, Cum-Ex Olaf, HSH-Norbank, Hyporeal Estate, Lehman Brothers, Irak-Krieg, Syrien-Krieg, Jemen-Krieg, Dessert Storm 1, Afghanistan, Nordkorea, Nord-Stream 2, MH 17, Fukushima, Reichstag-Stürmung BRD / USA, Thüringen-Wahl, Panama-Papers, Ermächtigungsgesetz (Gesundheit) Dauerzustand, Querdenker, Ever-Given, Hunter Biden, Burisma, Plutonium-Deal, Ever Grande, Griechenland-Rettung, von der Leyen Handydaten,
    Masken-Affäre, Brexit, Macron-Polizeigewalt, Boston Attentat, Guantanamo, Google-Kontrolle der Informationen, US-Wahl Trump (Clinton), US-Wahl -Stimmzettel- Joe Biden, Sebastian Kurz,
    Sebastian Edathy (NSU-Komplex), Covid-Fiktion, Tschetschenien Krieg, Kambotscha, Vietnam,
    Epstein, Pädo-kram, Menschenhandel, Kinderhandel, Pizza-Gate, Clinton Bodycount, Jugoslawien-krieg, Phillip Amthor, Flüchtlinge 2015, Spenden Kohl, Schäuble 100000 Spende vergessen, Gorch Fock, Lockerby, La Belle Berlin, Pandora Papers, Gustel Mollath, Ursula Haverbeck, Horst Mahler,
    Kasachastan, Ukraine, Gadaffy Libyen, Monsanto, Berater-Affäre Mc Kinsey, Baerbock- Lebenslauf, Dr.Titel Affären von bis A bis Y da Z jetzt verboten, Drosten, Fauci, Wirecard, Ahrtal…….,

    so reicht erstmal, jetzt kann ich wieder klar Denken und diesmal ganz bestimmt die richtige Wahl treffen.
    ……….
    So Wahlentscheidung getroffen. Es wird russisch Roulette.

    • Sie habe den Bautzener Senf vergessen in der Aufzählung, dieser wäre in einer normalen Gesellschaft nicht zu vermarkten gewesen und wird es dennoch noch heute….zusätzlich noch Honnecker’s Flug-Weltreise als Rentner -Berlin-Moskau-Santiago de Chile- mit 1500,- € lebenslanger Rente für Margot H. aus der BRD Rentenkasse………

    • Ist in Ordnung, das spiele ich mit allen Politikern nach folgenden Regeln:
      – Der Politiker hat selbstverständlich den Vortritt
      – 6 Kugeln in einem Sechsschüsser
      – wer zuerst tot ist, hat verloren
      Dieses Spiel reduziert die Probleme in Deutschland erheblich…

  2. Gut, der Bundestag hat auch zur Pflichtfixe über 60 NEIN gesagt. Endlich mal eine vernünftige Entscheidung. Damit sollte der Drops gelutscht sein. Jetzt wünsche ich mir nur noch, dass Lauterbach in eine geschlossene Anstalt eingeliefert wird. Dieser üble Tyrann muss weggesperrt werden. Lebenslänglich.

    • @Damit sollte der Drops gelutscht sein.
      das glaube ich erst, wenn der ganze Gesetztes-Sumpf gelichtet ist – ich erinnere nur daran, daß jegliche Qualitätskontrolle aufgehoben ist . und die verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen wurden – beginnend mit Merkel!

      Bis dahin sehe ich das nur als Psycho-Spiel, daß im Herbst neu aufgelegt wird – ggf. unter Federführung der WHO, so daß den Bundestag den Habeck machen kann : ich will ja nicht die Bäume abholzen, aber das Grundgesetz zwingt mich dazu !
      Trau, schau wem !
      Wer sich in den Bundestag lügt, dem ist auch sonst alles zuzutrauen !

  3. Hurrahhh, der Bundestag hat heute den „Small Reset“ hingekriegt.

    Schon enorm: der Unterschied zwischen Fraktionszwang und Gewissensentscheidung.
    Aber vielleicht war die Abstimmung auch nur ein Protest gegen den Fraktionszwang.Ganz oft haben die Abgeordneten diese Gelegenheit ja nicht.Nach dem Ergebnis wahrscheinlich das letzte Mal bis zur Abschaffung des Parlaments.

    Unter normalen Umständen dürfen Politiker kein Gewissen haben, zumindest nicht bei Abstimmungen im Parlament. Nun zeigt sich aber, dass viele wohl doch eines haben, welches sie sonst immer unterdrücken müssen. Das kann schon den einen oder anderen psychischen Schaden hinterlassen; und heute konnte man sich mal „Luft machen“ und befreit abstimmen.

  4. Es ist an der Zeit, mal den Autor dieses (sowie der anderen) köstlichen (!) Artikels zu loben. Da ist alles drin, alles dran. Rechtschreibung wie Wahrheitsgehalt korrekt und einwandfrei. Und so…….. witzig-geistreich das Ganze. Auch wenn der Anlass für all die Artikel ein furchteinflößender ist, der Lesegenuss macht es (fast) wieder wett. Merci vielmals!

    • vollste Unterstützung.Ich hätte es nur nicht so schön formulieren können.
      Die erste Tasse Kaffee am Morgen, dazu einen Artikel von qpress und der Tag kann kommen mit was er will.
      Einfach Grossartig!!!

  5. Wer Leistungssport betreibt, der sollte auch die Nebenwirkungen kennen.
    Mein Mitgefühl hält sich da in Grenzen.
    20 Jahre Bum-Bum, danach Knack-Knack.

  6. Warum noch Corona, mit Energie-Sanktionen kann man EU doch viel schneller als geplant zerstören.
    Ich freu mich schon auf den Winter. Es wird ein Kuchen-Winter.
    Feiern ohne Ende.
    Ihr wisst doch,“ wenn sie kein Brot haben, sollen sie doch Kuchen essen“.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*